Tissue Engineering: Berufsaussichten nach dem Studium

Tissue Engineer ist ein interdisziplinäres Berufsbild. Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Tissue Engineering and Regenerative Medicine verfügen über ein fundiertes Know-how in den Bereichen Zell- und Gewebe-Engineering und der regenerativen Medizin. Kombiniert mit den praktischen Erfahrungen während des Studiums steht ihnen eine breite Palette von Karrieremöglichkeiten sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor offen.

Wo kommen Absolventinnen und Absolventen zum Einsatz?

  • Medizinische und biotechnologische Laboratorien
  • Analytisches Development und Qualitätskontrolle
  • Entwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten
  • Prozessentwicklung
  • Forschungseinrichtungen in Bereichen der medizinischen, biotechnologischen und nanotechnologischen Forschung
  • Verkauf- und KundInnenbetreuung
  • Weiterführendes naturwissenschaftlich-technisches Doktoratsstudium

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • ForschungsmitarbeiterIn
  • WissenschaftlicheR MitarbeiterIn
  • ProjektmitarbeiterIn
  • QualitätsmanagerIn, MitarbeiterIn Qualitätsmanagement
  • WissenschafterIn
  • ProduktmanagerIn
  • ProjektleiterIn
  • Leitung von Abteilungen in den o.a. Bereichen (Forschung, Entwicklung, Qualität)

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet Cell- and Tissue Engineering

Untersuchung von Zell-Zell-Interaktionen, relevanten Signalwegen und -netzwerken in Zellen; Analyse von intra- und extrazellulärer Signalübertragung; Entwicklung von Bioreaktoren zur gezielten Stimulation von Zellen, um entsprechende künstliche Gewebe zu generieren

Herstellung und Entwicklung auf dem Gebiet der regenerativen Medizin

Isolation und Charakterisierung von Stammzellen, Entwicklung von pharmazeutisch relevanten Produkten auf (Stamm-)zellenbasis, Untersuchung von Interaktionen von relevanten Biomolekülen mit Stammzellen, Untersuchung und Entwicklung von Differenzierungspotentialen von Stammzellen, Entwicklung von Methoden zur Nutzung von Stammzellen in der regenerativen Medizin, Gentherapie

Entwicklung neuer Produkte auf dem Gebiet Cell- and Tissue Engineering

Entwicklung von zell- ober biomaterialbasierten Arzneimitteln und Medizinprodukten; Charakterisierung und Weiterentwicklung von Tissue Engineering Produkten, Testen von neuen Medikamenten auf Zell- und Gewebekulturen, Zulassungsverfahren

Entwicklung neuer Produkte auf dem Gebiet Nanotechnologie, speziell in Kombination mit Cell- and Tissue Engineering

Drug Delivery, Bioverträglichkeit von Materialien, Biochip Technologie, in vivo Imaging, Biosensors, Lab-on-a-Chip Technologie

Herstellung biotechnologischer und pharmazeutischer Produkte

Downstream Processing, Miniaturisierung von biotechnologischen Prozessen, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Kultivierungstechnik, Prozesskontrolle