Bachelor-Studiengang Informatik: Informationen zum Studium und seinen Lehrveranstaltungen

Fakten zum Studium

  • Start: September
  • Kosten pro Semester: € 363,36 Studiengebbühr, € 75,- Kostenbeitrag für Zusatzleistungen, € 19,20 ÖH-Beitrag
  • 20 Semesterwochenstunden
  • Berufspraktikum im 6. Semester
  • 2 Bachelor-Arbeiten
  • 180 ECTS-Punkte
  • Möglichkeit für ein Auslandssemester

Vertiefungsrichtungen ab dem 5. Semester

  • Cloud Computing und IT Security
  • Game Engineering
  • Medizinische Informatik
  • Mobile Applications
  • Technische Informatik/Embedded Systems
  • User Experience und Interaction Design
  • Web and Cloud Applications

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die Details der aktuellen Lehrveranstaltungen des Bachelor-Studiengangs Informatik. Der Studienplan wird aufgrund laufender Aktualisierungen unter Umständen nicht vollständig angezeigt.

 
Detailinformationen zum Studiengang:

1. Semester

Bezeichnung Sprache
3D Grafik und Animation Deutsch

Einführung in die verschiedenen Bereiche der 3D Computergrafik
Umgang mit professioneller 3D Software
Einblick in Industrie und Workflow

Lehrinhalte

Maya Basics
Modelling
Animation
Texturing
Rendering
Scripting (Python)

Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

Verständnis der wesentlichen Schritte bis zum fertig gerenderten Bild
Grundlegende Kenntnisse der 3D Software Maya

Leistungsbeurteilung

Übungsabgaben

Literatur

Betriebssysteme und Rechnerarchitekturen Deutsch

Einführung in Computerarchitektur und Betriebssysteme.

Lehrinhalte

Rechnerarchitekturen:
- Geschichte der Computer
- Halbleiter
- Schaltnetze
- Schaltwerke
- Moore Automat
- Prozessorarchitektur
- Befehlssatz
- PC-Architektur und Komponenten
Betriebssysteme:
- Prozessmanagement
- Scheduling
- Deadlocks
- Interprozesskommunikation
- Speicherverwaltung

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die grundlegende Funktionsweise von Computern erklären zu können.
- Hardwarekomponenten für Personal Computer für einen bestimmten Anwendungsfall auswählen und kombinieren zu können.
- die Funktionsweise und Merkmale von Betriebssystemen beschreiben zu können.
- Betriebssysteme für einen vorgegebenen Anwendungsfall auswählen zu können.

Leistungsbeurteilung

Schriftlicher Test

Literatur

- Andrew S. Tanenbaum/ Todd Austin: Rechnerarchitektur: Von der digitalen Logik zum Parallelrechner, Pearson Studium, 6. Auflage, 2014.
- Andrew S. Tanenbaum: Moderne Betriebssysteme, Pearson Studium, 3. Auflage, 2009.

- Foliensätze
- Studienbriefe

Betriebswirtschaftslehre 1 Deutsch

Diese Lehrveranstaltung bietet einen Einstieg in die Betriebswirtschaftslehre. Dabei wird die Kostenrechnung in Ihren Grundzügen dargestellt und anhand von Beispielen praktisch angewendet.

Lehrinhalte

- Begriffe der Kostenrechnung
- Betriebsüberleitungsbogen(BÜB)
- Kostentypologien
- Kostenrechnungssysteme
- Kostenarten-Kostenstellen-Kostenträgerrechnung
- Deckungsbeitragsrechnung

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- den Begriff „Kosten“ zu erklären
- den Begriff Break-Even-Point eines Fertigungsbetriebes zu berechnen
- den Preis eines Produktes zu berechnen
- das Produktionsprogramm eines auf die Fertigung von U-Bahnen spezialisierten Unternehmens zu optimieren

Leistungsbeurteilung

LV-Immanente schriftliche Leistungsbeurteilung 30%
und Abschlussprüfung 70%

Literatur

- Daniel F. Leutgeb(2006): Investition & Finanzierung: Studienbrief
- Capone, Roberto(2011): Kostenrechnung für Elektrotechniker, Vieweg-Teubner Verlag
- Klaus, Olfert(2013), Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft: Kostenrechnung, 7. verbesserte und aktualisierte Auflage, Friedrich Kiel Verlag
- Thommen, Jean-Paul/Achleitner, Ann, Kristin(2012): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 7. Überarbeitete Auflage, Gabler Verlag, Berlin.

Einführung in die Informatik Deutsch

Überblick über Grundlagen der Informatik mit Fokus auf theoretische Informatik.

Lehrinhalte

- Zahlensysteme
- Kodierung
- Automaten und formale Sprachen
- Turing Maschinen
- Komplexität
- Einführung in Quanteninformatik

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Informationen im Binärsystem zu kodieren und Umwandlungen in für die Informatik relevanten Stellenwertsystemen durchzuführen.
- einfache abstrakte Aufgabenstellungen der formalen Sprachen als endliche Automaten zu modellieren und/oder als regulären Ausdruck bzw. kontextfreie Grammatik darzustellen.
- eine Problemstellung mittels Turing Maschine zu lösen und damit den Begriff Algorithmus zu erklären.

Leistungsbeurteilung

Open Book test oder Verfassen einer Seminararbeit zu ausgewählten Themen der Zukunft der Informatik

Literatur

- Vossen, Witt: Grundkurs Theoretische Informatik (3.Auflage, Vieweg Verlag)

Grafik-Design und Bildverarbeitung Deutsch

In dieser Lehrveranstaltung werden die Grundlagen des Grafik-Designs für verschiedene Medien (Web, Mobile Devices, etc.) behandelt. Anhand der theoretischen Kenntnisse werden gestalterische Ideen mit entsprechenden Werkzeugen/ Software (Illustrator, Photoshop) praktisch umgesetzt.

Lehrinhalte

Grundlagen des Grafik-Designs, von Sketchings, des Logodesigns, der Typographie, sowie den Einsatz von Farbe und verschiedenen Elementen.
Grundlagen der Bildverarbeitung und der Gestaltung grafischer Web- und Appoberflächen
Software: Adobe Photoshop und Adobe Illustrator

Vorkenntnisse

keine Vorkenntnisse nötig, Interesse soll vorhanden sein

Lernergebnisse

Studenten können:
- die verschiedenen Grundlagen des Grafik-Designs erklären, anwenden und beurteilen
- mit der passenden Software ihre Ideen umsetzen und anhand der Gestaltungsprinzipien beurteilen und vermitteln
- durch die praxisnahen Übungen das Theoretische anwenden und lernen den Umgang mit Design
- durch die intensive Beschäftigung mit zum Beispiel Typografie ein Gefühl für das Zusammmenspiel zwischen verschiedenen Schriftarten bekommen
- mit der Software Adobe Photoshop umgehen und diese zum Beispiel für die Bearbeitung von Bilder, Fotos etc. verwenden

Leistungsbeurteilung

Zwischenpräsentation, Übungen, Abschlussprüfung, Abschlusspräsentation 

Literatur

Grundlagen der Programmierung 1 Deutsch

Grundlegende Konzepte der Programmierung in der Programmiersprache C

Lehrinhalte

- Hello World
- Ein/Ausgabe in C
- Variablenkonzept und Speicher
- Elemente imperativer, strukturierter Programmiersprachen in C
- Prozeduren
- Praeprozessor-Direktiven
- Impementieren grosser Programme in C
- Pointer, Arrays und Structs
-Elementare Datenstrukturen und einfache Algorithmen

Vorkenntnisse

Benutzen der Kommandozeile, Benutzen eines Text-Editors, Installieren von Programmen in einem Betriebssystem

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Ein-/Ausgabe-Funktionen in C (stdio.h) zu nutzen
- bedingte Abfragen und Schleifen anzuwenden
- Prozeduren anzulegen und Parameter mittels Call-by-value und Call-by-Pointer zu benutzen
- Pointer-Arithmetik anzuwenden
- Datenstrukturen wie Arrays, Pointer und Struktures zu benutzen
- einfache Datenstrukturen wie einfach verkettete Listen zu implementieren
- die Funktionsweise einfacher Sortieralgorithmen zu erklaeren und nachvollziehen.

Leistungsbeurteilung

1 schriftliche Prüfung und Übungsabgaben

Literatur

- C Programming: A Modern Approach, 2nd Edition, K.N. King, Norton & Company Inc., ISBN: 978-0-393-97950-3

Informatik und Gesellschaft Deutsch

Interessante und aufweckende Inhalte aus dem Schnittpunkt von Informatik und Mensch.

Lehrinhalte

Risiken und Nutzen durch den Einsatz der Informatik:
- Kommunikation
- Überwachung
- Fehlfunktionen
- Missbrauchsmöglichkeiten
Biologische Informationsverarbeitung:
- Wie funktioniert das Gehirn?
- Unterschiede und Gemeinsamkeiten
Künstliche Intelligenz:
- Robotik
- Können Maschinen denken?
- Mensch Maschine Kommunikation
- Kommunikation und Wahrnehmung
- Neuronale Netze

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- allgemein die Rolle der Informationstechnologie im alltäglichen Leben zu beschreiben
- negative und positive Möglichkeiten der Informationstechnologie im Bereich Überwachung, Robotik, Künstliche Intelligenz zu benennen
- Unterschiede zwischen künstlicher Intelligenz und der Informationsverarbeitung in biologischen Systemen zu beschreiben.

Leistungsbeurteilung

Seminararbeit oder schriftliche Prüfung, von Studierenden gewählt.

Literatur

- Heinz Harbach, Computer und Menschliches Verhalten: Informatik und die Zukunft der Soziologie, Springer 2011
- Stuart Russell, Peter Norvig, Künstliche Intelligenz , Pearson Studium - IT, 3. Auflage, 2012

- Vorlesungsunterlagen
- Videos
- Folien

Informationstheorie 1 Deutsch

Grundlagen der Informationstheorie für Informatiker.

Lehrinhalte

- Restklassen
- Polynome
- Endliche Körper
- Alphabete
- Wörter
- Code
- Pröfixcode
- Blockcode
- Linearer Code
- Kontrollmatrix
- Dualer Code

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- algebraische Grundlagen wiederzugeben
- die Funktionalität eines (linearen) Codes zu beschreiben

Leistungsbeurteilung

Schriftliche und/oder mündliche Prüfung

Literatur

- Willems W. / Codierungstheorie / 1999 / de gruyter lehrbuch

Internettechnologien 1 Deutsch

Die Grundlagen der Webseitenentwicklung und XML Basics werden vermittelt, die Inhalte beschränken sich auf rein statische Webseiten.

Lehrinhalte


  • HTML
  • DynamicHTML
  • CSS
  • JavaScript
  • Grundlagen XML
  • Ajax
  • Web2.0
  • Rich internet applications

Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

Das vorrangige Ziel der Lehrveranstaltung liegt im Erwerb der Grundkenntnisse, die zur Erstellung von Webinthalten notwendig sind. Im 1. Semester werden nur clientseitige Konzepte betrachtet. Die Lehrveranstaltung ist sehr praxisorientiert - im Laufe des Semesters wird an einer konkreten Webseite gearbeitet - es werden aber auch allgemeine Konzepte (z.B. aus dem Bereich Usability) sowie neue Entwicklungen und Trends vermittelt.

Leistungsbeurteilung


  • Schriftliche Klausur
  • Bewertung der Übungsaufgaben

Literatur


  • Präsentationsfolien
  • Online-Tutorials
  • Unterschiedlichste Tools zur Entwicklung

IT Projektarbeit 1 Deutsch

Erste Erfahrungen im praktischen IT-Projektmanagement werden gesammelt. Studierende arbeiten in Kleingruppen an konkreten Projekten. Projekte werden von der Lehrveranstaltungsleitung organisiert.

Lehrinhalte

- Praktische Umsetzung von Grundlagen des IT-Projektmanagements anhand von einsemestrigen Projekten
- Geordnete Vorgehensweise bei Softwareprojekten
- Auswahl einer geeigneten Entwicklungsumgebung
- Erstellung grundlegender Projektmanagementdokumente
- Praktische Erfahrungen sammeln im Arbeiten in der Gruppe

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- betreute IT-Projekte selbständig in Kleingruppen durchzuführen
- Programmierarbeiten zu koordinieren und eigenständig zu planen
- Grundzüge des Projektmanagements in einfachen IT-Projekten anzuwenden.
- in Teams zu arbeiten und Aufgaben zu koordinieren.
- Projekt begleitende Dokumente nach eigener Einschätzung zu erstellen

Leistungsbeurteilung

Beurteilt wird die Abwicklung des Projektes.

Literatur

- DeMarco, T., Märtin, D., 2007. Der Termin: ein Roman über Projektmanagement, Nachdr. ed. Hanser, München.
- Geirhos, M., 2015. IT-Projektmanagement: was wirklich funktioniert - und was nicht; 1. Aufl., 2., korrigierter Nachdr. ed, Galileo computing. Galileo Press, Bonn.
- Mangold, P., 2011. IT-Projektmanagement kompakt, 3., erw. Aufl., Nachdr. ed, kompakt-Reihe. Spektrum Akad. Verl, Heidelberg.
- Tiemeyer, E., Bauer, N. (Eds.), 2014. Handbuch IT-Projektmanagement: Vorgehensmodelle, Managementinstrumente, Good Practices, 2., überarb. und erw. Aufl. ed. Hanser, München.

Mathematik 1 Deutsch

Mathematik 1 für InformatikerInnen

Lehrinhalte

- Logik und Mengen
- Zahlenmengen und Zahlensysteme
- Elementare Zahlentheorie
- Relationen und Funktionen
- Folgen und Reihen
- Vektorräume und Matrizen

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,...

- grundlegende mathematische Definitionen und Sätze exakt und in eigenen Worten wiederzugeben, die erlernten Methoden (ggf. unter Zuhilfenahme einer Formelsammlung) zur Lösung von IT-relevanten mathematischen Aufgabenstellungen anzuwenden sowie die Richtigkeit/Fehlerhaftigkeit/Plausibilität eines mathematischen Ergebnisses festzustellen und nachvollziehbar zu begründen

- Sachverhalte mithilfe der Aussagenlogik und Mengenlehre logisch korrekt zu formulieren und formal richtig anzuschreiben und Zahlen in unterschiedlichen Zahlensystemen darzustellen

- Folgen und Reihen in Bezug auf Konvergenz zu analysieren

- elementare Aufgabenstellungen in allgemeinen Vektorräumen (z.B. Überprüfung linearer Unabhängigkeit) sowie einfache geometrische Problemstellungen im zwei- und dreidimensionalen euklidischen Raum zu lösen

- Geometrische Operationen (z.B. Drehungen, Spiegelungen) mithilfe linearer Abbildungen durchzuführen

Leistungsbeurteilung

Schriftlicher Test, Übungsbeispiele

Literatur

- Graham, R.L., Knuth D.E., Patashnik, O. (1994): Concrete Mathematics – A Foundation for Computer Science, Addison-Wesley
- Hartmann, P. (2014): Mathematik für Informatiker, Springer Vieweg
- Rosen, K. (2012): Discrete Mathematics and its Applications, McGraw-Hill
- Struckmann, W., Wätjen, D., (2006): Mathematik für Informatiker, Spektrum
- Teschl, G. / Teschl, S. (2013): Mathematik für Informatiker 1, Springer Vieweg

Netzwerke Grundlagen Deutsch

Technologische Aspekte der Kommunikationsnetze und des Internets.

Lehrinhalte

- Elemente der technischen Kommunikationsnetze
- Komponenten und Geräte
- Klassifikation der Kommunikationsnetze
- Netzwerk-Topologien
- Definition und Beispiele der Internetprotokoll-Dienste/Services
- TCP/IP- und OSI Referenzmodelle
- Umrechnung von Binär- und Hexadezimalzahlen
- Netzwerkmedien und ihre physikalischen Effekte
- Ethernet und IEEE 802.3 Frames
- LAN, Lan-Standards
- IPv4, CIDR, IPv6
- Internet Protocol, ARP, ICMP,DHCP,DNS
- Datagrammformate
- Fragmentierung und Reassemblierung
- Forwarding und Routing
- UDP und TCP

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die grundlegenden Eigenschaften, sowie Hard- und Software, von Kommunikationsnetzen zu erklären
- die OSI Layer Model und TCP Layer Model zu analysieren und wichtige Protokolle, inkl. Vor- und Nachteile, zu benennen
- ICMP-Applikationen anzuwenden und zu erklären

Leistungsbeurteilung

Schriftliche Prüfung

Literatur

- Andrew S. Tanenbaum / Hübner, C. (2012), Computernetzwerke: Pearson Studium; Auflage: 5., aktualisierte Auflage

- Studienbriefe(mit Referenz auf RFCs)

Professional and Social Communication English

Festigung und Ausbau der für die persönliche und soziale Interaktion erforderlichen sprachlichen Strukturen sowie Wortschatz aufbauend auf Niveau B1+

Lehrinhalte

- Persönlicher Werdegang
- Situationen des Alltags
- Small Talk
- Diskutieren über Themen allgemeiner Relevanz
- Überzeugungsarbeit leisten

Vorkenntnisse

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen Niveau B1+

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- in privaten Rollen im internationalen Kontext adäquat zu agieren
- berufliche Kontakte aufzunehmen und zu pflegen
- in beruflichen Situationen über Sprachgrenzen hinweg alle vier sprachlichen Fertigkeiten erfolgreich einzusetzen

Leistungsbeurteilung

aktive Mitarbeit sowie zeitgerechte Erfüllung der gestellten Aufgaben

Literatur

- Maderdonner, O. / et al (2014): Personal and Social Communication, Skriptum
- Connolly, P. / Kingsbury, P. et al. (2014): eSNACK, Lernplattform
- Aktuelle Handouts und audiovisuelle Unterstützung
- Additional current handouts and audio-visual support

Teamentwicklung Deutsch

Die Lehrveranstaltung dient den Studierenden zum Kennenlernen ihrer GruppenkollegInnen, ihres gewählten Studiums und der FH Technikum selbst, sowie der reflexiven Auseinandersetzung mit Grundelementen der Teamentwicklung.

Lehrinhalte

- Inhalte des Studiums und Organisation des Studienganges
- Grundlagen der Teamentwicklung
- Formulierung von Erwartungen
- Meine bevorzugte Rolle bzw. meine persönlichen Entwicklungspotentiale
- Teamregeln
- Zielvereinbarungen
- Informationsflüsse effizient gestalten bzw. aktiv entwickeln

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Feedback in der neuen Teamsituation anzuwenden.
- eine aktive, reflektierende Rolle in ihrer neuen Strukturen einzunehmen (Teams, Organisationen, Studiengang).
- Teamregeln zu entwickeln und anzuwenden

Leistungsbeurteilung

Literatur

- Franken, Swetlana (2010): Verhaltensorientierte Führung – Handeln, Lernen und Diversity in Unternehmen, 3. Auflage, Verlag Gabler, Wiesbaden

Webtechnologien 1 Deutsch

In dieser Lehrveranstaltung werden Kenntnisse zur Entwicklung von Webseiten vermittelt. Dabei sind die Inhalte auf die Erstellung statischer Webseiten beschränkt. Dies umfasst alle gängigen Basis-Technologien, wie sie Browser zur Darstellung von Webseiten benötigen (HTML, CSS, JavaScript). Weiters wird ein Einblick in aktuelle und zu erwartende Entwicklungen im Bereich des WWW gegeben.

Lehrinhalte

- Grundlagen der Webseitenentwicklung
- HTML zur Beschreibung von Webseiten
- CSS für Layout und grafische Gestaltung
- JavaScript, DynamicHTML, DOM (browserseitige Programmierung)
- HTML5&CSS3
- Grundlagen XML
- Grundlagen Ajax
- Usability
- Accessibility
- Suchmaschinenoptimierung

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- statische Webseiten auf Basis von standardisierten Technologien (HTML, CSS, JavaScript) zu entwerfen und zu implementieren
- Webseiten optisch ansprechend mittels CSS zu gestalten und das Layout klar von Strukturierung und Inhalt zu trennen
- dynamische Inhalte (Benutzerinteraktionen, Ajax) mittels JavaScript in eine Webseite einzubinden
- Webseitenteile anderer Entwickler zu integrieren und JavaScript Frameworks (exemplarisch anhand von JQuery) einzubinden und zu verwenden
- Webseiten so zu gestalten, dass sie für allgemeine Benutzer und Personen mit Barrieren einfach zu verwenden sind sowie optimiert für Suchmaschinen sind
- den Einsatz von XML im Bereich der Webtechnologien zu beurteilen und einfache XML Schemata und DTD Dateien zu erstellen

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche Klausur
- Bewertung der Übungsaufgaben

Literatur

- Erlhofer, S., 2015. Suchmaschinen-Optimierung: das umfassende Handbuch ; 7., aktualisierte und erw. Aufl., 1., korr. Nachdr. ed, Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.
- HTML Tutorial, n.d. URL http://www.w3schools.com/
- Laborenz, K., 2013. CSS: das umfassende Handbuch ; 2. aktualisierte Aufl. ed, Galileo computing. Galileo Press, Bonn.
- Lubkowitz, M., Wenz, C., Theis, T., Johnson, A.L., 2004. Webseiten programmieren und gestalten, Nachdr. ed, Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.
- Münz, S., Gull, C., 2014. HTML5-Handbuch, 10. Aufl. ed. Franzis, Haar bei München.
- Rohles, B., 2013. Grundkurs gutes Webdesign: alles, was Sie über Gestaltung im Web wissen sollten, 1. Aufl. ed, Galileo Design. Galileo Press, Bonn.
- SELFHTML-Wiki, n.d. URL http://wiki.selfhtml.org/wiki/Startseite.

Zeit- und Selbstmanagement Deutsch

Die Lehrveranstaltung vermittelt Techniken und Methoden des Zeit- und Selbstmanagements zur effektiven Arbeitsorganisation und systematischen Planung.

Lehrinhalte

- Persönliche Ziele
- Prinzipien des Zeit- und Selbstmanagements und Werkzeuge: z.B. Aktivitätsliste, Tagesplan
- Unterbrechungen, Störungen, Zeitdiebe
- Persönliche Umsetzungsstrategien

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- unter Anwendung verschiedener Methoden (z. B. ABC-Analyse, ALPEN-Methode) Aktivitäten begründet zu priorisieren und deren zeitlich Ablauf zu planen.
- persönliche Stressauslöser und Verhaltensmuster zu bezeichnen und Möglichkeiten zur Musterunterbrechung zu entwickeln und zu beschreiben.
- den Nutzen von Zielfestlegungen zu erklären und einen Zielkatalog (nach SMART) zu definieren.

Leistungsbeurteilung

Reflexionspapier (Note)

Literatur

- Knoblauch, Jörg/Hüger, Johannes/Mockler, Marcus (2005): Ein Meer an Zeit: Die neue Dimension des Zeitmanagements, Frankfurt/Main: Campus
- Nussbaum, Cordula (2007): 300 Tipps für mehr Zeit: Soforthilfe gegen Alltagsstress. Von Perfektionismus bis Energieräuber, München: gu
- Seiwert, Lothar (2002): Life Leadership (Verlag Gabal)

2. Semester

Bezeichnung Sprache
Algorithmen und Datenstrukturen Deutsch

Einführung in Algorithmen und Datenstrukturen.

Lehrinhalte

- Aufwandsabschätzungen
- Reguläre Sprachen und Ausdrücke, Grammatiken
- Datenstrukturen Vertiefung (Listen, Stack, Queue, Bäume)
- Rekursion
- Suchalgorithmen
- Graphenalgorithmen
- Optimierungsprobleme

Vorkenntnisse

C Programmierkenntniss;

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Eine Hashtabelle mit Kollisionsbehandlung zu implementieren und den Aufwand in Abhängigkeit des Füllgrades zu bestimmen.
- die Grundoperationen Insert, Delete, Search, Rotate und Traversierung in binären Suchbäumen durchzuführen bzw. mit Hilfe von rekursiven Methoden zu implementieren.
- mit Hilfe von lexikalischen Analyse Tools und Parser Generatoren formale Sprachen zu definieren, erweitern und implementieren.
- Graphendatenstrukturen zu implementieren und kürzeste Wege bzw. minimale Spannbäume für gegebene Graphen zu berechnen.
- geeignete Algorithmen und Datenstrukturen für ein gegebenes Problem auszuwählen und in Hinblick auf deren Laufzeit mit Hilfe der O-Notation zu evaluieren.

Leistungsbeurteilung

- 50 % Schriftliche Klausur
- 50 % Bewertung der Übungsprotokolle
- Beide Teile positiv

Literatur

- Gunter Saake / Kai-Uwe Sattler: Algorithmen und Datenstrukturen: Eine Einführung mit Java, dpunkt Verlag
- Sedgewick: Algorithmen in C, Addison-Wesley.

Betriebswirtschaftslehre 2 Deutsch

Grundlagen und Zusammenhang von betrieblicher Mittelherkunft und Mittelverwendung wird gezeigt. Statische und dynamische Investitionsrechenverfahren werden angewendet sowie verschiedene Arten der Finanzierung verstehen, vergleichen und beurteilen wird anhand praktischer Beispiele geübt.

Lehrinhalte

- Grundlagen des externen Rechnungswesen
- Finanzmathematische Grundlagen
- Investition (Arten, Rechenverfahren, Investitionsprogramm)
- Finanzierung (Ziele, Arten)

Vorkenntnisse

Entsprechend der Lage des Kurses im Curriculum:
Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse aus Kostenrechnung,

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Inhalte einer Bilanz zu erläutern und daraus den Bilanzerfolg zu berechnen
- finanzmathematische Begriffe der statischen und dynamischen Investitionsrechnung für unterschiedliche Investitionssarten anzuwenden
- den Kapitalbedarf für Investitionen zu ermitteln
- betriebliche Kennziffern zu interpretieren
- bei Bedarf eine Finanzierung auszuwählen.

Leistungsbeurteilung

LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung 70%
Sowie Themenarbeit(Hausaufgabe) 30%

Literatur

- Daniel F. Leutgeb, Investition & Finanzierung: Vorlesung, Wien, 2006
- Olfert/Reichel, Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft:
Investition/Kiehl 2009
Finanzierung/Kiehl 2008
- Thommen, Jean-Paul/Achleitner, Ann, Kristin(2012): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 7. Überarbeitete Auflage, Gabler Verlag, Berlin.

- Folien zu ausgewählten Themenbereichen

Cloud Datenbanksysteme (Freifach) Deutsch

Die Vorlesung vermittelt StudentInnen einen Überblick über verteilte Datenbanksysteme. Wichtige Klassifizierungen von NoSQL-Datenbanken, sowie deren Vor- und Nachteile gegenüber SQL-Datenbanken werden erläutert.

Lehrinhalte


  • Die Geschichte der Cloud
  • Begriffsklärung:

    • Cloud Computing (Begriff, Service-Modelle
    • Replikationsszenarien (Master-Master, Master Slave, etc.)
    • MapReduce
    • Cloud Datenbanken (SQL/NoSQL basierend)
    • Klassifizierung von NoSQL-Datenbanken (Wide Column Store, Document Store, Key Value Store, u.a.)
    • Praktische Beispiele für Lese- und Schreibzugriffe


  • Hilfestellungen:

    • Wahl des richtigen Dialekts
    • Migration von RDBMS zu NoSQL
    • Performance Tuning
    • Tools und Utilities

    Vorkenntnisse

    Kenntnisse in PHP5

    Lernergebnisse


    • Verteilte Datenbanken
    • Klassifizierungen von NoSQL Datenbanken

    Leistungsbeurteilung

    Schriftliche Prüfung

    Literatur


    • Literaturangaben in der Vorlesung verfügbar online auf CIS
    • Vorlesungsunterlagen
    • Folien

Creative English Deutsch

Lehrinhalte

• Anleitungen für Argumentation und Debatte
• Lektüre ausgewählter Texte mit Anleitungen zur Analyse
• Stimuli für literarische Themen
• Anleitungen zum Verfassen spezifischer Textarten
• Präsentationen von einschlägigen Werken der englischsprachigen Literatur
• Übungen zur Festigung und Erweiterung der Strukturen und Wortschatz

Vorkenntnisse

• 1. Semester Englisch

Lernergebnisse

• Fertigkeit des Argumentierens und Debattierens nach angelsächsischer Art
• Bereitschaft zur Lektüre literarischer Texte, Poesie, Drama, Prosa
• Einblick in Topoi der angelsächsischen Literatur
• Fähigkeit zum Verfassen spezifischer kreativer Textsorten
• Festigung und Erweiterung von Strukturen und Wortschatz

Leistungsbeurteilung

laufende Beurteilung durch Mitarbeitskontrolle und Beurteilung der verpflichtenden Aufgaben wie Position paper, Debate, Book report

Literatur

Skripten in PDF-Format im Downloadbereich in PDF-Format im Downloadbereich

Datenmodellierung und Datenbanken Deutsch

Studierende lernen Datenbanken zu handhaben, von der Entwurfsphase bis hin zur Datenbankpflege und Wartung.

Lehrinhalte

- Definition und Spezifikation relationaler Datenbanken
- Theoretische Ansätze zur Datenmodellierung
- Normalisieren von Daten
- Referentielle Integrität
- Indexes
- Transakionsmanagement
- Datanbankabfragen

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- mit Hilfe eines ERM-Diagrammes eine Datenbankstruktur zu beschreiben
- aufgrund eines ERM-Diagrammes ein Datenbankschema zu erstellen
- mit Hilfe von INSERT...SELECT... Anweisungen große Mengen (einige tausend records) an Testdaten in die Datenbank einzufügen
- mit Hilfe von SELECT Anweisungen Berichte zu erstellen

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche Klausur
- Bewertung der Übungsaufgaben

Literatur

- Folien und Online Tutorials
- Zahlreiche Literatur zum Thema laufen im Moodle aktualisiert

Grundlagen der Programmierung 2 Deutsch

Grundlegende Konzepte der Programmierung in der Programmiersprache C

Lehrinhalte

- Hello World
- Ein/Ausgabe in C
- Variablenkonzept und Speicher
- Elemente imperativer, strukturierter Programmiersprachen in C
- Prozeduren
- Praeprozessor-Direktiven
- Impementieren grosser Programme in C
- Pointer, Arrays und Structs
- Elementare Datenstrukturen und einfache Algorithmen

Vorkenntnisse

Benutzen der Kommandozeile, Benutzen eines Text-Editors, Installieren von Programmen in einem Betriebssystem

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Ein-/Ausgabe-Funktionen in C (stdio.h) zu nutzen
- bedingte Abfragen und Schleifen anzuwenden
- Prozeduren anzulegen und Parameter mittels Call-by-value und Call-by-Pointer zu benutzen
- Pointer-Arithmetik anzuwenden
- Datenstrukturen wie Arrays, Pointer und Struktures zu benutzen
- einfache Datenstrukturen wie einfach verkettete Listen zu implementieren
- die Funktionsweise einfacher Sortieralgorithmen zu erklaeren und nachvollziehen.

Leistungsbeurteilung

schriftliche Prüfung und Übungsabgaben

Literatur

- C Programming: A Modern Approach, 2nd Edition, K.N. King, Norton & Company Inc., ISBN: 978-0-393-97950-3

Informationstheorie 2 Deutsch

Codierungstheorie

Lehrinhalte

- Code
- Decodierung
- Präfixcode
- Hammingdistanz
- Minimaldistanz
- Fehlererkennung
- Fehlerkorrektur
- Lineare code
- Kontrollmatrix
- Erzeugermatrix
- Ungleichungen für Minimaldistanz
- Informationsmaß

Vorkenntnisse

Informationstheorie 1

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- fundamentale Sätze, Ideen und Begriffe der Codierungstheorie wiederzugeben und Aufgaben dazu zu lösen

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche und/oder mündliche Prüfung
- Laufende Leistungsbeurteilung möglich

Literatur

- Willems W. / Codierungstheorie / 1999 / de gruyter lehrbuch

IT Projektarbeit 2 English

Studierende üben sich in Gruppenarbeit und Projektmanagement-Methoden anhand eines einsemestrigen Software Projektes.

Lehrinhalte

- Praktische Umsetzung von Grundlagen des IT-Projektmanagements anhand von einsemestrigen Projekten
- Erstellung grundlegender Projektmanagementdokumente, insbesondere: Projektstrukturplan, Projektablaufplan, Erstellung von Arbeitspaketen, Grobspezifikation, Aufwandabschätzung, Statusberichte, Besprechungsprotokolle
- Auswahl einer geeigneten Entwicklungsumgebung
- Praktische Erfahrungen sammeln im Arbeiten in der Gruppe

Vorkenntnisse

Einfache Methoden des Software Projektmanagements
Praktische Erfahrungen mit Programmiersprachen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- IT-Projekte nach Methoden des klassischen Projektmanagements in Kleingruppen durchzuführen
- Projekt begleitende Dokumente anhand von Vorlagen zu erstellen
- anfallende Aufwände in ITP-Projekten grob abzuschätzen
- erlernte Themen aus anderen IT-Lehrveranstaltungen selbständig in eigenen Projekten zu praktizieren
- in Teams zusammen zu arbeiten und Tätigkeiten zu koordinieren
- Projektergebnisse in englischer Sprache zu präsentieren

Leistungsbeurteilung

Beurteilt wird die Abwicklung des Projektes, die Präsentationen und das Ergebnis.

Literatur

- DeMarco, T., Märtin, D., 2007. Der Termin: ein Roman über Projektmanagement, Nachdr. ed. Hanser, München.
- Geirhos, M., 2015. IT-Projektmanagement: was wirklich funktioniert - und was nicht; 1. Aufl., 2., korrigierter Nachdr. ed, Galileo computing. Galileo Press, Bonn.
- Mangold, P., 2011. IT-Projektmanagement kompakt, 3., erw. Aufl., Nachdr. ed, kompakt-Reihe. Spektrum Akad. Verl, Heidelberg.
- Tiemeyer, E., Bauer, N. (Eds.), 2014. Handbuch IT-Projektmanagement: Vorgehensmodelle, Managementinstrumente, Good Practices, 2., überarb. und erw. Aufl. ed. Hanser, München.
- Carl, D. (Ed.), 2008. Mashups programmieren: [Grundlagen, Konzepte, Beispiele], Dt., Orig.-Ausg., 1. Aufl. ed. O’Reilly, Beijing.
- Meckel, M., Stanoevska-Slabeva, K. (Eds.), 2008. Web 2.0: die nächste Generation Internet, 1. Aufl. ed, Kommunikation und Management. Nomos, Baden-Baden.

IT Projektarbeit - PBL Betreuung
Kommunikationsnetze English

Lehrinhalte

Internet Anwendungen und Dienste
Session Initiation Protocol
Voice over IP
Wireless LAN

Vorkenntnisse

Anfänger

Lernergebnisse

Verständnis der in den heutigen Kommunikationsnetzen verwendeten Architekturen, Protokollen und Diensten

Leistungsbeurteilung

Schriftliche Prüfung

Literatur

Studienbriefe, Slides, RFCs, White Papers

Mathematik 2 Deutsch

Mathematik 2 für InformatikerInnen

Lehrinhalte

- Lineare Gleichungen und Determinanten
- Skalarprodukte und Orthogonalität
- Eigenwerte und Eigenvektoren
- Grundlagen der Graphentheorie

Vorkenntnisse

Mathematik 1

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,
- Systeme linearer Gleichungen mit Methoden der Matrizenrechnung (u.a. Gauß-Algorithmus) zu lösen
- den Rang sowie Defekt einer Matrix bestimmen sowie Determinanten berechnen
- elementare Aufgabenstellungen in allgemeinen Vektorräumen betreffend das Skalarprodukt und die Orthogonalität sowie Eigenwerte und Eigenvektoren zu lösen
- Einfache Problemstellungen mit gerichteten und ungerichteten Graphen zu modellieren und lösen

Leistungsbeurteilung

LV-immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung

Literatur

- Gross, J.L. , Yellen, J., Zhang, P. (2014)Ö Handbook of Graph Theory, CRC Press
- Hartmann, P. (2014): Mathematik für Informatiker, Springer Vieweg
- Sachs, M. (2013): Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik, Hanser
- Stingl, P., (2009): Mathematik für Fachhochschulen: Technik und Informatik
- Teschl, G. / Teschl, S. (2013, 2014): Mathematik für Informatiker 1 und 2, Springer Vieweg

Offene Betriebssysteme Deutsch

Linux Grundlagen

Lehrinhalte

- Betriebssysteme (Definitionen, Basics)
- Open Source (Begriffe, Lizenzen, Motivation)
- Linux
- Einführung
- Dateisystem
- Prozessverwaltung
- Bootvorgang
- Installation und Konfiguration
- Systemnahe Programmierung, Interprozesskommunikation

Vorkenntnisse

Grundlagen von Betriebssystemen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- eine aktuelle Linux Distribution auf dem eigenen Rechner in einer virtuellen Umgebung zu installieren und zu konfigurieren.
- grundlegende Aufgaben im Dateisystem (ls und ähnliche einfache Commands), im Rechte- sowie Prozessmanagement in der Linux Kommandozeile durchzuführen.
- Die Vorteile von Open Source Software zu erläutern und aktuelle Softwarepakete von den Quellen zu kompilieren und zu installieren.
- systemnahe Programme in C mit Hilfe von Kindprozessen und Interprozesskommunikation über Pipes und Message Queues zu implementieren und zu debuggen.
- den Aufbau des Linux Dateisystems zu erläutern und die Adressierung mit Inodes zu berechnen.

Leistungsbeurteilung

- 70 % schriftliche Tests
- 30 % Übungreview und Seminar
- Beide Teile positiv

Literatur

- Linux-UNIX-Programmierung – Das umfassende Handbuch – 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2006 – ISBN 3-89842-749-8.
- W. Stallings: Operating Systems, Prentice Hall, 7th edition, 2011, http://WilliamStallings.com/OS7e.html
- A.S.Tanenbaum: Modern Operating Systems, Prentice Hall, 3rd edition, 2007

Präsentation Deutsch

Die Lehrveranstaltung bereitet die Studierenden darauf vor, Sachverhalte in einer zielgruppenadäquaten Form zu präsentieren.

Lehrinhalte

- Aufbereitung, Strukturierung und Reduktion von Informationen
- Ziele und Aufbau einer Präsentation
- Medien und Medieneinsatz
- Strukturhilfen
- Körpersprache, Sprache und Stimme

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- einen gegebenen Sachverhalt in freier Rede strukturiert vorzutragen (gegebenenfalls mit Stichwortzettel).
- einfache technische Sachverhalte zielgruppenspezifisch (insbesondere für „Nicht-TechnikerInnen“) aufzubereiten.
- unterschiedliche Varianten der Ein- und Ausstiege in der Präsentation zu nutzen.

Leistungsbeurteilung

LV immanent (Note)

Literatur

- Hartmann, Martin/Funk, Rüdiger/Nietmann, Horst (2012): Präsentieren, 9. Auflage, Verlag Beltz, Weinheim
- Hierhold, Emil (2005): Sicher präsentieren, wirksamer vortragen, 7. Auflage, Redline Wirtschaft, Ueberreuter, Heidelberg
- Lehner, Martin (2013): Viel Stoff - wenig Zeit; 4. Auflage, Haupt Verlag, Bern, Stuttgart
- Schilling, G. (2006): Angewandte Rhetorik und Präsentationstechnik, Berlin: Schilling
- Will, Hermann (2006): Mini-Handbuch Vortrag und Präsentation, Verlag Beltz, Weinheim

Projektmanagement 1 Deutsch

Die LV Projektmanagement 1 vermittelt in Vorlesung und Übung einen ersten Einstieg in IT Projektmanagement. Sie ist vernetzt mit dem Freifach PMI (CAPM) und der LV IT-Projektarbeit 2.

Lehrinhalte

Projektmanagement Fachterminologie inkl. PMI Bezug, Projekt-Phasen, Projektdokumentation und deren Praxiseinsatz, Projektpläne (PAP, PSP, kritischer Pfad). Ausgewählte Projektmanagement-Modelle (Wasserfall, V-Modell, Agilität)..

Vorkenntnisse

Keine besonderen, entsprechend der Lage der Lehrveranstaltung im Curriculum.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Basisterminologie im Projektmanagement wiederzugeben und grundlegende Zusammenhänge im Projektmanagement zu erklären.
- ausgewählte IT Projektmanagement-Modelle und Techniken aufzuzählen, zu erklären und untereinander zu vergleichen.
- ausgewählte IT Projektmanagement-Modelle und Techniken auf Fallbeispiele anzuwenden und die Konsequenzen von deren Anwendung theoretisch abzuschätzen.

Leistungsbeurteilung

Immanente Leistungsbeurteilung mit Zwischenprüfung und Abschlusstest.

Literatur

Skriptum, Course Book, PowerPoint-Slides

Technical and Creative Communication English

Festigung und Ausbau des für die jeweiligen Berufsfelder der Studierenden erforderlichen Wortschatzes sowie der notwendigen sprachlichen Strukturen aufbauend auf Niveau B1+

Lehrinhalte

- Unterscheiden von drei Hauptformen des Diskurses
- Abstimmung sprachlicher und inhaltlicher Komplexität auf die Zielgruppe
- Technikfolgenbeschreibung
- Beschreibung von technischen Prozessen mittleren Schwierigkeitsgrades
- Überzeugungsarbeit leisten
- Information vermitteln durch nachvollziehbare Beispiele aus der Literatur

Vorkenntnisse

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen Niveau B1+
Erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltung des Vorsemesters

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- ein technisches Verfahren in englischer Sprache für die jeweilige Zielgruppe nachvollziehbar zu gliedern und zu beschreiben;
- abstrakte technische Konzepte durch anschauliche Beispiele zu umschreiben und zu erläutern;
- Texte der englischsprachigen Literatur zu analysieren und zu interpretieren.

Leistungsbeurteilung

aktive Mitarbeit sowie zeitgerechte Erfüllung der gestellten Aufgaben

Literatur

- Maderdonner, O. / et al (2014): Technical and Creative Communication, Skriptum
- Connolly, P. / Kingsbury, P. et al. (2014): eSNACK, Lernplattform
- Aktuelle Handouts und audiovisuelle Unterstützung
- Additional current handouts and audio-visual support

Unternehmensführung 1 Deutsch

Lehrinhalte

- Führungsfunktionen (Kommunikation, Entscheidung, Zielsetzung/Planung, Organisation, Motivation, Überwachung),
- Personalmanagement,
- Organisationskultur

Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

- Erlangung von Grundkenntnissen zum Thema
- Instrumente, Probleme und Perspektiven des Managements

Leistungsbeurteilung

-

Literatur

Lehrbuch Strunz/Dorsch: Management, München/Wien 2001

Webtechnologien 2 Deutsch

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es ein generelles Verständnis für den Umgang mit serverseitigen Technologien im Bereich des WorldWideWeb (WWW) zu schaffen. Anhand der Programmiersprache PHP werden wichtige Konzepte zur serverseitigen Programmierung und damit verbundener Technologien (Datenbankanbindung, Datenaustausch mittels XML oder JSON) erläutert sowie auf aktuelle Trends und Entwicklungen eingegangen.

Lehrinhalte

- Grundlagen serverseitiger Programmierung (Sessions, Cookie, Datenübergabe)
- PHP Programmierung
- FileUpload
- Webseiten-Authentifizierung
- Datenbankanbindung (mySQL)
- objektorientiertes PHP
- PHP und Security
- XML (XML, DTD, Schema, RDF, XSL, XPath, XSLT)
- Webservices

Vorkenntnisse

Grundlagen der Webseitenentwicklung (HTML, CSS, JavaScript)
Grundlagen der Programmierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- dynamische Webseiten mittels serverseitiger Programmierung (unter Verwendung von PHP) zu planen und zu implementieren
- PHP-Libraries und Frameworks bei Bedarf einzubinden und einzusetzen
- allgemeine Konzepte der serverseitigen Programmierung (Sessions, Datenübergabe, Authentifizierung) für eigene Projekte einzusetzen
- Implementierung und Anbindung von Datenbanken (am Beispiel MySQL) an Webapplikationen selbständig durchzuführen
- Webseiten im Hinblick auf Sicherheitsrisiken einzuschätzen und Oberflächen von Webapplikationen gegen XSS und SQL-Injections abzusichern
- Datenschnittstellen auf Basis von (standardisierten) XML-basierten Sprachen zu entwerfen und zu implementieren
- CMS auf PHP-Basis für verschiedene Anforderungen auszuwählen und zu installieren/konfigurieren
- sich bei Bedarf leicht weitere Kenntnisse im Bereich der serverseitigen Programmierung anzueignen

Leistungsbeurteilung

LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung

Literatur

- Münz, S., 2006. Professionelle Websites: Programmierung, Design und Administration von Webseiten, 2., überarb. Aufl. ed, Programmer’s choice. Addison-Wesley, München.
- PHP 5 Tutorial, n.d. URL http://www.w3schools.com/php/default.asp
- PHP: PHP-Handbuch - Manual, n.d. URL http://php.net/manual/de/.
- Quakenet/#php Tutorial; URL http://tut.php-quake.net/
- SELFPHP: SELFPHP Download, 2013. URL http://www.selfphp.de/de/extras/download.php
- Theis, T., 2014. Einstieg in PHP 5.6 und MySQL 5.6, 10., aktualisierte Aufl. ed, Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.
- Vonhoegen, H., 2013. Einstieg in XML: Grundlagen, Praxis, Referenz, 7., aktualisierte und erw. Aufl. ed, Galileo Press Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.
- Wenz, C., Hauser, T., 2004. Web Services mit PHP, 1. Aufl. ed, Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.

3. Semester

Bezeichnung Sprache
Angewandte Mathematik 1 Deutsch

Angewandte Mathematik 1 für Informatiker

Lehrinhalte

- Wahrscheinlichkeitsrechnung
- Zufallsvariable
- n-dim. Verteilungen
- Korrelation
- Parameterschätzung
- Testverfahren

Vorkenntnisse

Mathematik 1 und 2

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die grundlegenden statistische und stochastischen Verfahren (Zufallsvariable, n-dim. Verteilungen, Korrelation, Parameterschätzung, Testverfahren) wiederzugeben und zu bewerten
- kombinatorische Aufgaben zu lösen

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche und/oder mündliche Prüfung

Literatur

- Dembowsky P. / Kombinatorik / 2001 / B.I.
- Meschowsky H. / Wahrscheinlichkeitsrechnung / 1998 / B.I.

Arbeiten im Team Deutsch

Die Lehrveranstaltung bereitet die Studierenden auf kommende Projektarbeiten im Studium bzw. im beruflichen Kontext vor.

Lehrinhalte

- Kennzeichen und Erfolgskriterien von Teamarbeit
- Teamentwicklung
- Teamrollen
- Persönlichkeitsstrukturen im Teamprozess
- bevorzugte Rollen bzw. persönliche Entwicklungspotentiale
- Konstruktives Feedback in Konflikten

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Phasenmodelle der Teamentwicklung (z. B. Tuckman) zu erläutern und Interventionen für ihre eigene Praxis abzuleiten.
- Teamrollen (z. B. Belbin) zu erklären und mit einfachen Praxisbeispielen zu identifizieren.
- Feedback in Teamkonflikten konstruktiv einzusetzen.

Leistungsbeurteilung

Literatur

- Haug, Christoph V. (2009): Erfolgreich im Team. Praxisnahme Anregungen für effizientes Teamcoaching und Projektarbeit, 4.überarbeitete Auflage, München: dtv-Verlag
- Niermeyer, Rainer (2008): Teams führen, 2.Auflage, Freiburg: Haufe Verlag
- Van Dick, Rolf van/ West Michael A. (2005): Teamwork, Teamdiagnose, Teamentwicklung, Verlag Hogrefe, Göttingen
- Werth, Lioba (2004): Psychologie für die Wirtschaft. Grundlagen und Anwendungen [S. 253-309: Arbeit in Gruppen], Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg

Auslandssemester
Datenbanksysteme Deutsch

In der Lehrveranstaltung wird auf die serverseitige Programmierung von Relationalen Datenbanken näher eingegangen. Neben der Vermittlung allgemein gültiger Datenbank-Konzepte wird exemplarisch anhand von T-SQL und MS-SQL-Server der Umgang mit serverseitigen Techniken und deren Anbindung über externe Applikationen erarbeitet.

Lehrinhalte

- Serverseitige Datenbankprogrammierung am Beispiel MS-SQL Server
- Entwurf und Implementierung von Datenbankfunktionen, -prozeduren, -trigger
- Transaktionskonzept
- Einsatz von Datenbank Cursorn
- Performanceaspekte in Datenbanksystemen
- Vergabe und Pflege von Rechten
- Datenbankanbindung an Applikationen

Vorkenntnisse

- Theorie Relationaler Datenbanksysteme
- Datenbankmodellierung und Einsatz von ER-Diagrammen
- SQL
- Programmiergrundlagen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Datenbank-Prozeduren und Trigger zu erstellen und sinngemäß einzusetzen
- Besonderheiten im Mehrbenutzerbetrieb von Datenbanken zu identifizieren (Transaktionen) und gezielt anzuwenden
- Benutzerrechte und Rollen in Datenbanksystemen einzurichten und zu pflegen
- Potenzielle Laufzeitfehler zu identifizieren
- Serverseitige Programmierkonzepte aus externen Programmen heraus anzusprechen und in datenbankgetriebene Applikationen zu integrieren

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche Klausuren
- Übungsaufgaben
- Abschlussprojekt

Literatur

- Ben-Gan, I., 2012. Microsoft SQL Server 2012 T-SQL fundamentals. Microsoft ; O’Reilly, Sebastopol, Calif. : Farnham.
- Konopasek, K., 2014. SQL Server 2014: der schnelle Einstieg. Hanser, München.
- Mertins, D., Neumann, J., Kühnel, A., 2015. SQL Server 2014: das Programmierhandbuch, 6., aktualisierte Aufl. ed, Galileo Computing. Galileo Press, Bonn.
- Mistry, R., Misner, S., 2014. Introducing Microsoft SQL Server 2014. Microsoft Press, Redmond, Washington.

Datenmodellierung und Datenbankgrundlagen Deutsch

Lehrinhalte

Definition und Spezifikation relationaler Datenbanken
Theoretische Ansätze zur Datenmodellierung
Normalisieren von Daten
Referentielle Integrität, Indexes, Transakionsmanagement

Vorkenntnisse

Erster Kontakt mit Datenbanken
Einfache Abfragesprachkenntnisse

Lernergebnisse

Verständnis von relationalen Datenbanken
Entwurf semantischer und physikalischer Datenmodelle
Umgang mit einem in der Industrie verwendeter Datenbank

Leistungsbeurteilung

Schriftliche Klausur
Bewertung der Übungsaufgaben

Literatur

Online Tutorials
Zahlreiche Literatur zum Thema
Oracle Datenbank

Datensicherheit 1 Deutsch

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen der Informationssicherheit, zeigt Gefahren und Bedrohungen auf und beschäftigt sich mit Methoden, Verfahren und Basistechnologien zur Sicherung der Kommunikation.

Lehrinhalte

- Grundlagen Informationssicherheit
- Bedrohung der IT-Sicherheit und Gefahrenquellen (interne und externe Bedrohungen)
- Kryptographie
- Public Key Infrastrukturen (PKI)
- Access Control
- Perimeter Security, Firewalls, IDS, IPS
- Sichere Kommunikation (IPSec, SSL, SSH, VPN, …)

Vorkenntnisse

- Basis IT Wissen
- Netzwerktechnologie

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Schutzziele der IT Security zu nennen und sowohl Bedrohungen als auch Methoden zur Gewährleistung der Ziele aufzuzeigen
- Emails und beliebige Dokumente zu verschlüsseln und zu signieren
- Methoden zur Zugriffskontrolle und –überwachung auf Netzwerk-, System- und Applikationseben aufzuzählen und deren Funktion und Einsatzszenarien zu erklären
- Technologien zur sicheren Kommunikation einzusetzen

Leistungsbeurteilung

- Immanente Leistungskontrolle
- Abschließende schriftliche Prüfung

Literatur

- Conklin A. White G.: Principles of Computer Security. Mc Graw Hill, 2nd edition, 2010
- Stallings W., Brown L.: Computer Security Principles and practice- Pearson, 2012

Economics, Technology and Society English

Auseinandersetzung mit globalen wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft – Vermittlung der erforderlichen Begriffe und Konzepte sowie der notwendigen sprachlichen Strukturen aufbauend auf Niveau B2

Lehrinhalte

- Ökonomische Begriffe und Theorien
- Gesellschaft und Wirtschaft
- “The Corporation” - Quiz
- Hauptakteure und Verlierer der Globalisierung
- Innovation und Entwicklung relevanter Technologien
- Innovation im Kontext der Gesellschaft und Wirtschaft
- Präsentation einer Innovation
- Schriftlicher Bericht nach der Präsentation

Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltung des Vorsemesters

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die wichtigsten ökonomischen Theorien, die unsere Gesellschaften geprägt haben, zu erklären und kritisch zu diskutieren
- Zusammenhänge zwischen ökonomischen Theorien und der Realpolitik zu beschreiben;
- die Auswirkungen der Globalisierung auf Gesellschaft und Umwelt zu analysieren;
- unterschiedliche Ansätze der Innovationspolitik von Unternehmen gegenüberzustellen
- die Verbindung zwischen technologischer Innovation, Wirtschaft und Gesellschaft zu beschreiben
- die wirtschaftliche Fachsprache zu verwenden

Leistungsbeurteilung

aktive Mitarbeit sowie zeitgerechte Erfüllung der gestellten Aufgaben

Literatur

- Maderdonner, O. / et al (2014): Economy, Technology and Society, Skriptum
- Additional materials available on Moodle and CIS

Heterogene Systeme Deutsch

Grundlagen von verteilten Systemen und Techniken zur Systemintegration der Windows/Unix Welt.

Lehrinhalte

Verteilte Systeme:


  • Grundlagen
  • Kommunikationsmodelle und Integrationstechnologien
  • Beispiel RPC


Heterogene Dienste:

  • Datenaustausch Windows/Unix
  • Verteilte Dateisysteme
  • SAMBA
  • Verzeichnisdienste(X.500, LDAP)
  • Zeitsynchronisation


Servervirtualisierung

Netzwerkadministration:

  • Installation und Konfiguration von Serverdiensten unter Linux


C-Programmierung unter Linux:

  • Netzwerkprogrammierung

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Linux und C

Lernergebnisse


  • Vertiefender Umgang mit dem Betriebssystem Linux mit Fokus auf Systemadministration und Netzwerktechnik
  • Systemintegration Windows/Unix Welt
  • Vertiefung der C-Programmierung unter Linux mit Fokus auf Netzwerkprogrammierung

Leistungsbeurteilung


  • Schriftliche Vorlesungsprüfung
  • Übungsprojekt
  • Programmierbeispiele

Literatur


  • Powerpoint Folien
  • Online Tutorials
  • Andrew S. Tanenbaum, Maarten van Steen: Verteilte Systeme, April 2003, Pearson
  • Samba-3 by Example, John H. Terpstra, Prentice Hall, 2004

Informationsmanagement Deutsch

Lehrinhalte

• Grundlagen über generelle Aufgaben des Informationsmanagements
• Informationsarchitektur und -infrastruktur
• Strategische Aufgaben des Informationsmanagements
• Spezielle Kategorien des Informationsmanagements:
• Data-Management (inkl. Data Mining, Data Warehouse, OLAP, MIS)
• Knowledge-Management
• Content-Management
• Document-Management
• Geschäftsprozessunterstützung
• Business Intelligence
• Risikoanalyse & Katastrophenplanung

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

• Wissen um die wesentlichen Aufgaben von Informationsmanagement
• Kenntnis der wichtigsten Teilbereiche des Informationsmanagements
• Fähigkeit, Zusammenhänge und Abhängigkeiten unterschiedlicher, scheinbar disjunkter Informationssysteme innerhalb einer Organisation zu erfassen und zu betreuen

Leistungsbeurteilung

Die Leistungsfeststellung erfolgt durch mindestens zwei schriftliche Tests im Laufe des Semesters sowie durch fallweise aufgetragene Übungsaufgaben und die Beurteilung der laufenden Mitarbeit.

Literatur

Skripten, Literaturhinweise, Verweise auf Websites

IT Projektarbeit 3 Deutsch

Projekt basiertes Lernen in der Informatik. Die Lehrveranstaltung bietet Raum isoliert erworbenes Wissen verschiedener Lehrveranstaltungen zu kombinieren und praktisch anzuwenden. Projekte können von Studierenden vorgeschlagen werden, bzw. aus vorgeschlagenen Projekten gewählt werden. Mitarbeit in Projekten an der Hochschule bzw. in Unternehmen ist ebenfalls möglich. Grundsätzlichmüssen sich die Projekte an den Erfordernisse des aktuellen Semesters( Niveau und Aufwand) orientieren. Projekte müssen einen echten Kunden besitzen.

Lehrinhalte

- praktische Vertiefung der Inhalte anderer Lehrveranstaltungen in einem Projekt

Vorkenntnisse

Erster Kontakt mit Softwareprojekten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Lernergebnisse von Lehrveranstaltungen aus vorangegangenen Semestern in einem konkreten Projekt anzuwenden
- unter Anleitung notwendige Fertigkeiten und notwendiges Wissen aufzubauen
- das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Leistungsbeurteilung

- Projektbeurteilung

Literatur

Literaturangaben der Lehrveranstaltung deren Wissen praktisch umgesetzt wird.

Java Tutorial
Konfigurationsmanagement Deutsch

Ziel der Lehrveranstaltung ist, dass die Studierenden GIT als Versionsverwaltungstool beherrschen und Semantic Versioning als Konzept erlernen.

Lehrinhalte

Semantic Versioning und Git

Vorkenntnisse

Basiswissen Softwareentwicklung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Prinzipien der semantischen Versionierung auf eigene Softwareprojekte anzuwenden
- auf der GIT Bash ein Software Projekt in einem Repository zu erstellen und zu verwalten
- Merge Konflikte in GIT aufzulösen
- Remote Repositories anzusprechen
- Historien von GIT Repositories aufzuräumen

Leistungsbeurteilung

Abschließender Moodle Test

Literatur

Pro Git: http://git-scm.com/book
Semantic Versioning: http://semver.org/

Mentaltraining Advanced
Modellierungstechnik Deutsch

Lehrinhalte

Beschreibung des Systemverhaltens mit Use Cases·
Klassendiagramm Klasse, Objekt, Attribute, Operationen·
Klassendiagramm Assoziationen, Multiplizitäten·
Klassendiagramm Vererbung· Klassendiagramm·
Klassen finden·
Interaktionsdiagramme· Interaktionsdiagramme Zusammenhang Klassendiagramm·
Strukturierung mit UML

Vorkenntnisse

es wird kein besonderes Vorwissen vorausgesetzt

Lernergebnisse

Strukturiertes Denken
Modellieren von Systemen mittels UML

Leistungsbeurteilung

Multiple Choice Test, Fallbeispiel

Literatur

IBM/Rational Unterlagen

Modellierungstechnik und Systemanalyse Deutsch

Diese Lehrveranstaltung stellt eine Einführung in relevante Modellierungstechniken der Unified Modeling Language (UML) dar.

Lehrinhalte

- Grundlagen visueller Modellierung
- Use Case Modellierung
- Anforderungserhebung mittels Use Cases
- Aktivitätsmodellierung
- Klassenfindung
- Sequenzdiagramm
- Kommunikationsdiagramm
- Klassendiagramm
- Weitere UML Diagrammtypen

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Grundlagen der visuellen Modellierung zu reproduzieren, welche die Ziele der Modellierung und die Konzepte der Objektorientierung umfassen.
- Use Case Diagramme zu modellieren, welche die Funktionalitäten und Akteure eines Softwaresystems darstellen.
- Softwareanforderungen mittels Use Case Spezifikationen nach dem Rational Unified Process Style (RUP) zu spezifizieren.
- Aktivitätsdiagramme zu modellieren, um Software Prozesse zu repräsentieren.
- Klassendiagramme zu modellieren, um die Klassen eines Softwaresystems und deren Beziehungen zu visualisieren, sowie deren Verhalten und Eigenschaften.
- Sequenz- und Kommunikationsdiagramme zu modellieren, um die Kommunikation zwischen Klassen zu repräsentieren.

Leistungsbeurteilung

Literatur

Literatur/ Literature:
- Rupp, C. / Zengler, B. / Queins, S. (2004): UML 2 Glasklar, Carl Hanser Verlag, 3. Auflage.

Lehr-/ Lernunterlagen:
- IBM/ Rational Präsentationen
- IBM/ Rational Installationsfiles

Oracle Certified Associate - (OCA) Zertifizierungsvorbereitung (Freifach)
Projektmanagement 2 Deutsch

Methoden und Anwendung von Projektmanagement im Informationstechnologischen Umfeld. In PM2 vorallem Fokus auf agile Herangehensweisen und das Vorprojekt.

Lehrinhalte

Projektmanagement-Modelle mit Fokus auf IT-Projekte und deren Anwendung in der Praxis, sowie agiles Projektmanagement.

Vorkenntnisse

Projektmanagement 1 und Kenntnisse aus den Softwaredevelopment Lehrveranstaltungen, entsprechend der Lage der Lehrveranstaltung im Curriculum.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Herausforderungen im Vorprojekt von Softwareprojekten zu benennen, zu erklären und in Fallbeispielen zu benennen.
- den Aufwand von IT-Projekten mittels Schätzverfahren zu schätzen (Delphi-Verfahren und Analogieverfahren) und daraus einen Angebotspreis abzuleiten.
- typische Schätzfehler und Fallen bei der Schätzung von Aufwand, Zeit und Ressourcen zu benennen, zu identifizieren und Maßnahmen dagegen zu treffen.
- die Merkmale agilen Projektmanagements zu benennen, sowie Scrum und Kanban zu erklären und auf Fallbeispiele anwenden zu können.

Leistungsbeurteilung

- Immanente Leistungsbeurteilung
- Abschlusstest

Literatur

- Skriptum
- PowerPoint-Slides
- Audio Book "Let's get Real" by Mahan Khalsa

Software Engineering 1 Deutsch

Software Engineering

Lehrinhalte

- Anwendung von OO Konzepten wie Kapselung, Polymorphie und Vererbung
- Definition und Anwendung von Klassen/Objekten und Interfaces
- Multi-Threading
- Sockets

Vorkenntnisse

Solide Kenntnisse der prozedualen Programmierung.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- mit Java und/oder C# eine Kommandozeilenanwendung nach objektorientierten Paradigmen zu implementieren
- Unit Tests zu implementieren und die modulare Funktionsweise von Software zu testen
- eine Implementierung mit Hilfe von Threads zu parallelisieren
- eine XML-Datei mit Hilfe eines Parsers zu verarbeiten
- Daten in einer Datenbank mit ADO.NET und/oder JDBC zu speichern und wieder auszulesen

Leistungsbeurteilung

Die Prüfung ist in einen schriftlichen Test und einen praktischen Block gegliedert, der neben den Übungsaufgaben aus einer abschließenden praktischen Prüfung besteht.

Literatur

- Powerpoint Slides
- Webreferenzen

Software Systeme für Robotik 1 (Freifach) Deutsch

Software Systeme für Robotik 1, ROS, das Robotic Operating System

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung Software Systeme für Robotik gibt eine Einführung in das Open Source Robotik Operating System (ROS) der Google Tochter Willow Garage.

Vorkenntnisse

OOP

Lernergebnisse

Wissen über Grundlagen von Software Systemen in der Robotik, Anwendungsentwicklung für Robotik auf Basis von ROS

Leistungsbeurteilung

Abschlussarbeit

Literatur

http://www.ros.org

Technical Writing and Speaking Deutsch

Diese LV ist als Einführung in Schlüsselkonzepte der Volkswirtschaft konzipiert und zeigt, wie Innovation in verschiedenen Sektoren der Wirtschaft erfolgt.

Lehrinhalte

Analyse und Diskussion wirtschaftlicher Modelle der modernen Zeit. Wortschatz und Schlüsselkonzepte der globalen Wirtschaftspraxis, zB Organisationsstruktur, Rollen, Erfinder und Unternehmertum.
Texte und Diskussionen zu aktuellen Themen und Ereignissen

Vorkenntnisse

Englisch 1-2

Lernergebnisse

kontrastives Wissen über Wirtschaftstheorien von A. Smith bis M. Friedman
Einblick in das Problemfeld Innovation und soziokulturelle Zusammenhänge
Einblick in aktuelle wirtschaftliche Zusammenhänge in der Computerindustrie
Festigung und Erweiterung der Strukturen und des Wortschatzes

Leistungsbeurteilung

laufende Beurteilung durch Mitarbeitskontrolle und Beurteilung der verpflichtenden Aufgaben

Literatur

Unterlagen in PDF-Format im Downloadbereich

Unternehmensführung 2 Deutsch

Lehrinhalte

Management: Wahrnehmung, Gruppendynamik, Konflikt, Change-Management, Organisationskultur

Management im internationalen Umfeld: Umfeldanalyse, Branchenanalyse, Konkurrenzanalyse, Unternehmensanalyse

Vorkenntnisse

Unternehmensführung I (BIF-2)

Lernergebnisse

Managementfähigkeiten, Führungskompetenz, soziale Kompetenz, analytische Fähigkeiten (Analyse, Bewertung, Erkennen von Zusammenhängen)

Leistungsbeurteilung

Alternative Prüfungsleistung (Lösung von Fallstudien, Mitarbeit)

Literatur

Strunz/Dorsch: Management, Oldenbourg-Verlag

Verteilte Systeme Deutsch

Grundlagen von verteilten Systemen und Techniken zur Systemintegration der Windows/Unix Welt.

Lehrinhalte

Verteilte Systeme:
- Grundlagen
- Kommunikationsmodelle und Integrationstechnologien
- Beispiel RPC
Heterogene Dienste:
- Datenaustausch Windows/Unix
- Verteilte Dateisysteme
- SAMBA
- Verzeichnisdienste(X.500, LDAP)
- Zeitsynchronisation
Servervirtualisierung
- Einführung Cloud Computing
Netzwerkadministration:
- Installation und Konfiguration von Serverdiensten unter Linux
C/C++-Programmierung unter Linux:
- Netzwerkprogrammierung

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Linux und C

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- eine Client/Server Anwendung mit Hilfe der Socket API in C/C++ unter Linux zu implementieren und zu debuggen.
- die Transparenz Eigenschaften verteilter Systeme anhand von verteilten Dateisystemprotokollen zu evaluieren.
- das Datenmodell und die Abfragemöglichkeiten von LDAP zu erläutern und eine LDAP Authentifizierung und Abfrage zu implementieren.
- Algorithmen zur Zeitsynchronisation zu erläutern und eine Abschätzung des Fehlers in der Synchronisation zu berechnen.
- ein Linux Netzwerk mit den Komponenten DNS, Mail, LDAP, Fileserver und Web/Datenbankserver samt Netzwerküberwachung in einer public Cloud Infrastructure zu installieren und in einem WIKI zu dokumentieren.

Leistungsbeurteilung

- Schriftliche Vorlesungsprüfung
- Übungsprojekt
- Programmierbeispiele

Literatur

- Linux-UNIX-Programmierung – Das umfassende Handbuch – 2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2006 – ISBN 3-89842-749-8.
- Andrew S. Tanenbaum, Maarten van Steen: Verteilte Systeme, April 2003, Pearson

4. Semester

Bezeichnung Sprache
Angewandte Mathematik 2 Deutsch

Lineare Codes, Kryptographie

Lehrinhalte

- Hamming-Simplexcode
- Reed-Solomon-Code
- Reed-Muller-Code
- Fehlerblockkorrektur
- Substitution cipher
- Vigenere cipher
- DES
- RSA
- ElGamal
- Signaturen

Vorkenntnisse

- Mathematik 2
- Informationstheorie 1 + 2

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- spezielle lineare Codes herzustellen
- die Konzeption und Struktur gewisser kryptographischer Verfahren wiederzugeben und zu bewerten

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- W. Ertel / 2007 / Angewandte Kryptographie / Hanser

Business Communication for Engineers Deutsch

Vermittlung der für den beruflichen Erfolg erforderlichen Begriffe und Konzepte sowie der notwendigen sprachlichen Strukturen aufbauend auf Niveau B2

Lehrinhalte

- Lebenslauf und Motivationsschreiben zu schreiben
- Unternehmensgründung - Aspekte zu berücksichtigen
- Präsentation und Verhandlung im Zusammenhang mit Businessplänen
- Vorbereitung und schreiben eines Businessplanes
- Geschäftskommunikation
- Schreiben von emails

Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltung des Vorsemesters

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Lebenslauf und Motivationsschreiben für eine erfolgreiche Stellenbewerbung zu ihrem Vorteil anzuwenden
- eine kohärente Geschäftsidee schriftlich und mündlich zu entwickeln
- zu verhandeln, um Risikokapital zu erhöhen
- Themen über den internationalen Handel zu diskutieren
- unterschiedliche Arten der Geschäftskommunikation in Englisch durchzuführen

Leistungsbeurteilung

ktive Mitarbeit sowie zeitgerechte Erfüllung der gestellten Aufgaben

Literatur

- Maderdonner, O. (2014): English for Business, Skriptum
- Additional materials available on Moodle and CIS

Cloud Infrastructure Deutsch

Grundkonzepte von Cloud Computing mit speziellem Fokus auf Cloud Infrastruktur.

Lehrinhalte

- Cloud Computing Basistechnologien (Virtualization, Grid Technology, SOA)
- Cloud Deployment Varianten (private, community, public, and hybrid clouds)
- Infrastructure as a Service (IaaS e.g. Amazon EC2, Eucalyptus, etc.)
- Monitoring von Cloud Infrastrukturen

Vorkenntnisse

- Grundlagen verteilter Systeme
- Linux Serveradministration

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- aktuelle Hypervisor Software zu installieren und zu in Bezug auf Performance und Features wie Live Migration zu evaluieren und deren Funktionsweise zu erläutern.
- die grundlegenden Konzepte von Servervirtualisierung und Rechenzentren zu erläutern.
- die Vor- und Nachteile der verschiedenen Cloud Deployment Varianten zu evaluieren und die geeignete Variante für ein gegebenes Cloud Projekt auszuwählen und einen Kostenvergleich mit einer on premise Lösung durchzuführen.
- eine Open Source private Cloud Infrastruktur in einer virtuellen Testumgebung zu installieren, konfigurieren und zu überwachen.

Leistungsbeurteilung

- anhand von Übungsaufgaben
- Abschließender Test

Literatur

- Rajkumar Buyya / James Broberg /Andrzej M. Goscinski: Cloud Computing: Principles and Paradigms (Wiley Series on Parallel and Distributed Computing)
- Baun, C. / Kunze, M. / Nimis, J. / Tai, S.(2011): Cloud Computing - Web-basierte dynamische IT-Services; aus der Reihe Informatik im Fokus; 2. Auflage; Springer Verlag
- GOTTFRIED VOSSEN / TILL HASELMANN / THOMAS HOEREN (2012): Cloud-Computing für Unternehmen - Technische, wirtschaftliche, rechtliche und organisatorische Aspekte; ISBN: 978-3-89864-808-0, dpunkt.verlag

Datensicherheit 2 Deutsch

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen wird essentielles Wissen über Bedrohung der Applikationssicherheit und sie sichere Entwicklung von Desktop- über Web- bis zu mobilen Anwendungen vermittelt. Basiswissen im Bereich der operationellen Sicherheit runden die Ausbildung ab.

Lehrinhalte

- Application Security
- Mobile Security
- Operational Security
- Technische Maßnahmen Ausfallsicherheit (RAID, Backups, …)
- Business Continuity & Desaster Recovery
- Grundlagen Informationssicherheitsmanagement

Vorkenntnisse

Datensicherheit 1

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Bedrohungen für die Sicherheit von Desktop- und Web-Applikationen zu erklären und eigene Applikationen mit geeigneten Maßnahmen abzusichern
- Rahmenbedingungen für die sichere Anwendung mobiler Applikationen zu nennen und durch technische und organisatorische Maßnahmen deren Einbindung in ein Backoffice Netzwerk zu ermöglichen
- Grundlegende Rahmenbedingungen für die Durchführung von Penetrationstests zu nennen
- Vor- und Nachteile von unterschiedlichen RAID Technologien sowie Backup verfahren zu erklären
- Grundlegende Verfahren für die Bewertung der Wichtigkeit von Systemen bzw. für eine Risikoanalyse zu erklären

Leistungsbeurteilung

Literatur

- Conklin A. White G.: Principles of Computer Security. Mc Graw Hill, 2nd edition, 2010
- OWASP tutorials: www.owasp.org

Einführung in die Computergrafik Deutsch

Einführung in die Computergrafik

Lehrinhalte

Überblick über Transforms, Rendering Pipeline, Hardware, Viewing & Projections, Geometry, Color & Light, Textures, Matrizen, Vektoren, Rendering Techniken, Hardwarenahe Datenstrukturen, OpenGL Grundlagen

Vorkenntnisse

Entweder C oder C++ oder C# oder Java Kenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die theoretischen Grundlagen der Computergrafik wiederzugeben.
- die Struktur von OpenGL und der Rendering Pipeline zu interpretieren.
- Transformationen mittels Matrizen anzuwenden und diese zu implementieren.

Leistungsbeurteilung

50% Test und 50% Projekt. Das Projekt besteht aus der praktischen Umsetzung mit OpenGL (z.B. Techdemo oder kleines Spiel).
Beide Teile müssen positiv absolviert werden.

Literatur

OpenGL Programming Guide: The Official Guide to Learning OpenGL, Versions 4.3, 984 Seiten, Addison-Wesley, Amsterdam; Auflage: 8. (20. März 2013), Sprache: Englisch,ISBN-10: 0321773039, ISBN-13: 978-0321773036

Embedded Systems Deutsch

Diese Lehrveranstaltungen bietet eine Einführung in die Entwicklung hardwarenaher Software für eingebettete System auf Basis des TI Connected Launchpad Microcontroller Entwicklungssystems

Lehrinhalte

- Einführung in die Entwiclungsprozesse eingebetteter Software
- Einführung in die Programmierung von Standalone Programmen
- Low-level C

Vorkenntnisse

- Grundlagen in C Programmierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Mikrocontroller-basierte Applikation in C zu implementieren;
- diese Applikation über geeignete Schnittstellen (I2C, SPI, UART) mit Sensoren/Aktuatoren zu verbinden und deren Daten auszuwerten;
- diese Applikationen entsprechend Ihren Anforderungen zu testen;
- Gerätetreiber für Mikrocontrollerperipheriegeräte in C zu implementieren;

Leistungsbeurteilung

- Immanente Leistungsbeurteilungen
- Abschlussprojekt

Literatur

- ARM Infocenter - elaborierte Dokumentation zu ARM CPUs, (http://infocenter.arm.com/)
- API zur TIVAWARE Treiberbibliothek, Texas Instruments (2014)
- Joseph Yiu (2014), The Definitive Guide to ARM Cortex -M3 and Cortex-M4 Processors (ISBN-13:978-0-12-408082-9) - erhätlich in der FH Bibliothek
- Michael Barr& Anthony Massa, (1999), Programming Embedded Systems in C and C++
- Diverse Studienbriefe

Freifach Vorbereitung ISTQB Softwaretest Zertifizierung
Implementierung von Programmier- und Skriptsprachen (Wahlfach) Deutsch

Grundlagen der Übersetzung von Programmier- und Skriptsprachen in ausführbaren Programmen.

Lehrinhalte


  • Syntaxanalyse und semantische Analyse (wie werden Fehler von Compilern erkannt?)
  • Zwischendarstellungen für Programme
  • Codeerzeugung und Laufzeitsyteme
  • Virtuelle Maschinen (Java Virtual Machine)
  • Implementierung von Scriptsprachen

Vorkenntnisse

Grundlagen der Programmierung.

Lernergebnisse

Grundlegendes Verständnis für Methoden der Übersetzung von Programmrepräsentationen.

Leistungsbeurteilung


  • Übungen
  • Präsentation

Literatur


  • Compilers, Alfred V. Aho, Monika Lam, Ravi Sethi, Jeffrey D. Ullman, 2007
  • Compiler Construction, Niklaus Wirth, 1996 (überarbeitete Auflage 2005)

Integrationsservices Deutsch


  • Die Lehrveranstaltung vermittelt einen tiefen Einblick in den Bereich ECM mit Hilfe von Office365
  • Zweiter Teil ist Server Management mit Windows Server, Active Directory, DNS, DHCP, etc..

Lehrinhalte


  • Enterprise Content Management
  • Microsoft Office 365
  • Windows Server, Active Directory, DNS, DHCP, etc..

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse über Informationsmanagement

Lernergebnisse

Verständnis für Informationssysteme und deren reale Anwendung im Unternehmensbereich.

Leistungsbeurteilung


  • Übungen
  • Präsentationen
  • Abschlusstest

Literatur


  • Folien
  • Software und Handbücher

ISTQB – Vorbereitung Softwaretest Zertifizierung (Freifach)
IT Projektarbeit 4 English

Projekt basiertes Lernen in der Informatik. Die Lehrveranstaltung bietet Raum isoliert erworbenes Wissen verschiedener Lehrveranstaltungen zu kombinieren und praktisch anzuwenden. Projekte können von Studierenden vorgeschlagen werden, bzw. aus vorgeschlagenen Projekten gewählt werden. Mitarbeit in Projekten an der Hochschule bzw. in Unternehmen ist ebenfalls möglich. Grundsätzlichmüssen sich die Projekte an den Erfordernisse des aktuellen Semesters( Niveau und Aufwand) orientieren. Projekte müssen einen echten Kunden besitzen.

Lehrinhalte

- praktische Vertiefung der Inhalte anderer Lehrveranstaltungen in einem Projekt

Vorkenntnisse

- Alle Lehrveranstaltungen der vorangegangenen Semester

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Lernergebnisse von Lehrveranstaltungen aus vorangegangenen Semestern in einem konkreten Projekt anzuwenden
- unter Anleitung notwendige Fertigkeiten und notwendiges Wissen aufzubauen
- das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Leistungsbeurteilung

- Projektbeurteilung

Literatur

Literaturangaben der Lehrveranstaltung deren Wissen praktisch umgesetzt wird.

Kommunikation Deutsch

In der Lehrveranstaltung reflektieren und trainieren die Studierenden wissenschaftlich fundiert kommunikative Fähigkeiten im beruflichen Kontext. Einen Schwerpunkt stellt dabei Gesprächsführung dar, es wird aber auch schriftliche Kommunikation thematisiert.

Lehrinhalte

- Grundlagen der Kommunikation: Vier Ohren-Modell und andere
- Verbale und nonverbale Kommunikation
- Gesprächsförderer, Gesprächsstörer
- Fragetechnik und aktives Zuhören
- Umgang mit Kritik und schwierigen Gesprächsituationen
- Zielorientierte Kommunikation

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- das eigene Kommunikationsverhalten in Bezug auf relevante Modelle (z. B. Schulz v. Thun) zu analysieren.
- Kontakt zu GesprächspartnerInnen herzustellen (z. B. Rapport) und einen adäquaten Gesprächseinstieg zu finden.
- gesprächsförderndes bzw. gesprächsstörendes Verhalten anhand der Transaktionsanalyse zu analysieren

Leistungsbeurteilung

Literatur

- Franken, S. (2007): Verhaltensorientierte Führung – Handeln, Lernen und Ethik in Unternehmen, 2. Auflage, Wiesbaden: Gabler
- Schulz von Thun, Friedmann (2009): Miteinander reden – Band 1, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt
- Simon, Walter (2007): GABALs großer Methodenkoffer: Grundlagen der Kommunikation, Offenbach: Gabal Verlag
- Weisbach, Christian-Rainer (2003): Professionelle Gesprächsführung, München: dtv-Beck Verlag
- Werth, Lioba (2004): Psychologie für die Wirtschaft, Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag

Medientechnik Deutsch

In dieser Lehrveranstaltung werden die technischen Grundlagen von audiovisuellen Medien bearbeitet. Die Bereiche Audio, Bilder und Video werden theoretisch und in praktischen Übungen erarbeitet.

Lehrinhalte

- Audiotechnik
- Videotechnik
- Signalverarbeitung
- Bildverarbeitung
- Datenkompression

Vorkenntnisse

Programmierkenntnisse in C++ und C

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- technische Geräte und Größen im Medienbereich zu benennen
- die entsprechenden Formate und Komprimierungsvarianten für Medien auszuwählen
- eigene Programme zur Bildbearbeitung und Objekterkennung zu erstellen
- Algorithmen zur Bildbearbeitung anzuwenden

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Bradski, Gary / Kaehler, Adrian (2008): Learning OpenCV, O´Reilly Media
- Burger, Wilhelm / Burge, Mark J. (2005): Digitale Bildverarbeitung, Springer
- Jähne, Bernd (2012): Digitale Bildverarbeitung, Springer

Mobile Computing – Android (Freifach) Deutsch

Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Entwicklung auf der Android Plattform.

Lehrinhalte


  • Activities
  • ContentProvider
  • Services
  • Resource Files
  • Threading
  • Lifecycles
  • AndroidManifest
  • Applikations Design

Vorkenntnisse


  • Benötigt: Java
  • Schadet nicht: Design Patterns

Lernergebnisse

Nach dem Abschluss dieses Gegenstands werden Teilnehmer in der Lage sein Android Applikationen zu entwickeln.

Leistungsbeurteilung

Leistungsbeurteilung anhand von Übungen oder einem Abschlussprojekt.

Literatur

Mobile Computing – iOS (Freifach) Deutsch

Das Freifach gibt eine Einführung in die Entwicklung von iOS Applikationen.

Lehrinhalte


  • Einleitung zu iOS Plattform (iPhone / iPad)
  • Grundzüge der Objective-C Programmiersprache (Aufbau, Syntax, Datentypen)
  • Aufbau einer iOS Applikation
  • MVC Pattern in einer iOS Applikation (Views/Storyboards, Controller, Models)
  • Navigations-Konzepte unter iOS
  • Delegate Pattern & Events unter iOS
  • UIKit Framework ("Widgets")
  • Daten speichern am Device (Serialisierung, CoreData als ORM)
  • Location Based Services
  • Media Frameworks
  • Animationen & Grafik (QuartzCore)
  • Networking
  • Daten importieren (JSON, XML)
  • Pitfalls (Speicherverwaltung & Memory Leaks, Debugging, CrashLogs, Performance)

Vorkenntnisse


  • Objektorientierte Programmierung
  • Vorkenntnisse in C und Design Patterns von Vorteil

Lernergebnisse

Nach Abschluss des Wahlfaches sollen die Teilnehmenden in der Lage sein, selbstständig Applikationen unter iOS zu entwickeln.

Leistungsbeurteilung

Diskussion & Übungen

Literatur


  • "iOS Programming: The Big Nerd Ranch Guide" by Aaron Hillegass und Joe Conway

Mobile Development Deutsch

Die Lehrveranstaltung "Mobile Development" vermittelt grundlegende Kenntnisse der aktuell relevantesten mobilen Smartphone Plattformen und vertiefende praktische Kenntnisse auf jeweils einer durch die Studierenden gewählten Plattform.

Lehrinhalte

- Grundkenntnisse zum Aufbau der mobilen Plattformen Apple iOS, Google Android und Windows Phone.
- Unterschiede der mobilen Plattformen und sich daraus ergebende Einsatzgebiete.
- Erfolgsfaktoren und Anwendungsfelder von Smartphone Applikationen
- praktische Erfahrung in der Applikationsentwicklung auf einer gewählten Plattform

Vorkenntnisse

Basiskenntnisse der Objektorientierten Programmierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- charakteristische Features der aktuell relevantesten mobilen Smartphone Plattformen zu benennen und diese zu erläutern.
- aus den genannten Features unterschiedliche Einsatzgebiete abzuleiten.
- auf einer von ihnen gewählten Smartphone Plattform einfache Smartphone
- Applikationen mit Basisfunktionalität (GUI, Serverkommunikation, Persistenz) zu implementieren.

Leistungsbeurteilung

- abschließende Präsentation der praktischen Übungen (50%)
- schriftlicher Abschlusstest (50%)

Literatur

- http://developer.android.com/index.html
- https://developer.apple.com/devcenter/ios/index.action
- https://dev.windowsphone.com/

- James Bucanek (2014): Learn iOS 8 App Development, Apress
- Pete Brown (2013): Windows Store App Development: C# and XAML, Manning Publications
- Reto Meier (2012): Professional Android 4 Application Development, Wrox

Robotic für Robocup
Software Engineering 2 Deutsch

Software Engineering

Lehrinhalte

Einführung in die Analyse und Design von Applikationen.

Vorkenntnisse

Gute Kenntnisse der Objekt orientierten Programmierung.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- eine grafische Oberfläche mit Hilfe der WPF und/oder JavaFX zu implementieren
- mit Hilfe einer Logging Bibliothek Aufzeichnungen über das Laufzeitverhalten einer Anwendung zu erstellen
- mit Hilfe einer PDF Bibliothek einfache Berichte mit Tabellen und Grafiken zu erstellen
- lose gekoppelte Klassen zu designen und zu implementieren
- das Deployment einer Anwendung zu Planen und mögliche kritische Pfade zu identifizieren
- funktionalen Programmierung mit Hilfe von Linq und/oder Java Streams einzusetzen

Leistungsbeurteilung

- 50% LV-Test
- 50% Übung

Literatur

Powerpoint

Softwareparadigmen Deutsch

Objektorientierte Paradigmen und Software Design Prinzipien und Patterns

Lehrinhalte

- Wiederholung der Objektorientierte Paradigmen
- Vorteile und Eigenschaften von wiederverwendbarer Software
- Design Patterns
- S.O.L.I.D. Principles
- Best Practices im Software Design

Vorkenntnisse

Gute Kenntnisse in einer Objektorientierten Programmiersprache.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die S.O.L.I.D. principles in der Entwicklung von objektorientierter Software einzuhalten
- Design Patterns nach Erich Gamma zu erkennen, zu benennen und entsprechend zu erweitern
- Standardprobleme im Design objektorientierter Software zu erkennen und Design Patterns nach Erich Gamma auszuwählen um die erkannten Probleme zu lösen
- Design Patterns nach Erich Gamma in eigener objektorientierter Software umzusetzen
- die Qualitätsfaktoren Reusability, Maintainability, Adaptability und Extensibility zu bewerten und eigene Programme entsprechend zu gestalten

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Literatur:
- Design Patterns: Elements of Reusable Object-Oriented Software, Addison-Wesley, Erich Gamma, 1996
- Holub on Patterns, Learning Design Patterns by Looking at Code, APress, Allen Holub, 2004
- Refactoring, Improving The Design of Existing Code, Addison-Wesley, Martin Fowler, 1999
- Internet
- Folien

Software Qualitätsmanagement 1 Deutsch

Der Student bekommt eine Übersicht über die Qualitätssicherung. Qualitätssicherung wird als Organisationstheorie eingeführt, die eine legislative und exekutive Dimension besitzt.
Weiters wird den Studierenden vermittelt, dass jene Organisationen, die sich auf Qualitätssicherung fokussieren auch wirtschaftlich erfolgreicher sind.

Lehrinhalte

Im 1. Teil werden die wesentlichen Grundbegriffe von Qualität eingeführt.
Insbesonders werden folgende Themen vorgestellt:


  • Strategische Bedeutung der Qualität
  • Von Q-Kontrolle zur Q-Sicherung
  • Q-Normen und Q-Preise
  • Q-Kosten
  • Haftungsfragen
  • Führungsverhalten
  • Einfluss der Mitarbeitermotivation
  • Arbeitsorganisationen
  • Embedded systems
  • FMEA(Fail mode effect analysis)

Vorkenntnisse

Grundbegriffe des Projektmanagement und der Statistik.

Lernergebnisse

Die strategische Bedeutung der Qualität soll vermittelt werden.

Leistungsbeurteilung

Schriftliche Prüfung

Literatur


  • Powepoint Folien
  • Skriptum

Softwaretest Deutsch

Softwaretest

Lehrinhalte

- Softwaretest Grundlagen
- Anforderungsqualität sichern
- Testing im Zuge der Entwicklung
- Nachgelagertes Testen (Funktional, Nicht-funktional)
- Testmanagement
- Lasttesten
- Testautomation
- Agiles Testen

Vorkenntnisse

Grundlagen der Softwareentwicklung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Notwendigkeit von Softwaretests zu erklären
- die verschiedenen heute üblichenTestarten zu beschreiben
- erste Softwaretests selbst durchzuführen

Leistungsbeurteilung

Prüfung am Ende der Vorlesung

Literatur

- Lessons learned in Software Testing (Karner, Bach, Pettichord)
- Weitere siehe Literaturliste in den Vorlesungsunterlagen

Telekommunikation und Internettechnologien Deutsch

Die Lehrveranstaltung "Telekommunikation und Internettechnologien" vermittelt grundlegende Kenntnisse der aktuell relevantesten mobilen Smartphone Plattformen und vertiefende praktische Kenntnisse auf jeweils einer durch die Studierenden gewählten Plattform.

Lehrinhalte


  • Grundkenntnisse zum Aufbau der mobilen Plattformen Apple iOS, Google Android und Windows Phone 7
  • Unterschiede der mobilen Plattformen und sich daraus ergebende Einsatzgebiete
  • Verfügbare Programmierschnittstellen und deren Verwendung
  • Erfolgsfaktoren und Anwendungsfelder von Smartphone Applikationen

Vorkenntnisse

Für die Lehrveranstaltung werden grundlegende Kenntnisse objektorientierter Programmiersprachen vorausgesetzt.

Lernergebnisse

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse über die aktuell relevantesten mobilen Smartphone Plattformen, insbesondere auch über die unterschiedlichen Features und Einsatzgebiete der Plattformen. In praktischen Übungen werden die Kenntnisse zur Applikationsentwicklung auf jeweils einer der vorgestellten Plattformen vertieft. Dabei lernen die Studierenden alle wesentlichen Programmierschnittstellen kennen, um später größere Projekte umsetzen zu können.

Leistungsbeurteilung

Die Leistungsbeurteilung erfolgt zu jeweils:


  • 50% anhand eines schriftlichen Tests
  • 50% anhand praktischer Übungen bzw. Kleinprojekten

Literatur


  • Studienbriefe und eBooks im Moodle Kurs
  • http://developer.android.com/index.html
  • http://developer.apple.com/devcenter/ios/index.action
  • http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ff402535(VS.92).aspx


User Centered Design Deutsch

Grundlagen und Einführung in die Methoden des User Centred Designs.

Lehrinhalte

- Einführung in User Centred Design – warum UCD?
- Praktische Beispiele von guten aber auch problematischen User Interfaces
- Durchführung von UCD-Methoden in Kleingruppen
- Erstellung von Low- und High-Fidelity Prototypen

Vorkenntnisse

Grundlagen der Informatik

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Usability-Definitionen entsprechend ISO bzw. ausgewählter ExpertInnen zu erläutern
- Discount Usability-Methoden zu nennen, deren Funktionsweise zu erläutern und diese im Projektumfeld korrekt anzuwenden
- Vor- und Nachteile von Probanden- bzw. Experten-Methoden aufzuzeigen

Leistungsbeurteilung

- Benotung der Kleingruppenübungen
- Abschlussprüfung

Literatur

- Powerpoint Folien
- Steve Krug: Don't Make Me Think! (ISBN-13: 978-0321344755)
- Steve Krug: Rocket Surgery Made Easy (ISBN-13: 978-0321657299)

Web Engineering Deutsch

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung von Webapplikationen basierend auf Java Platform, Enterprise Edition innerhalb von verteilten Systemarchitekturen. Weiters wird ein erstes wissenschaftliches Paper zu einem Thema aus dem Bereich Web Engineering erstellt.

Lehrinhalte

- Entwurf und Implementierung von Web Applikationen auf Basis der Java Platform, Enterprise Edition.
- Verarbeitung von XML Dokumenten
- JDBC
- SOAP Web Services
- Spring MVC Framework

Vorkenntnisse

- Programmieren mit Java
- Datenbanken
- Webtechnologien (HTML, CSS, JavaScript)
- Grundlagen XML

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- dynamische Webanwendungen auf Basis von Java Platform, Enterprise Edition zu entwerfen und zu implementieren
- die Grundkonzepte von JSP, JSTL, JSF und Servlets anzuwenden.
- Webapplikationen auf unterschiedlichen Application-Servern zu deployen.
- XML Dokumente mittels Java zu einzulesen und zu verarbeiten.
- relationale Datenbanken mittels JDBC anzubinden.
- SOAP Web Services zu implementieren und anzusprechen.
- Webapplikationen als Model-View-Controller Architektur mittels Spring Framework zu implementieren.

Leistungsbeurteilung

- Übungen
- Prüfung

Literatur

- Jendrock, E et al.: The Java 7 Tutorial, Oracle, September 2014

Webtechnologien für mobile Anwendungen (Freifach) Deutsch

Entwicklung von mobilen Anwendungen mit der Verwendung von Webtechnologien wie HTML, CSS und Javascript.

Lehrinhalte

* Semantics (RDFa, ...)
* Offline & Storage
* Device Access (Geolaction, Webcam, ...)
* Connectivicy (mehr Realtime-Kommunikation)
* Multimedia (Audio, Video)
* 3D, Graphics & Effects (SVG, ...)
* Performance & Integration (Hintergrundprozesse)
* CSS3

Vorkenntnisse

"Internettechnologien 1" und "Internettechnologien 2"

Lernergebnisse

Die Absolventen erwerben die Fähigkeit, um mithilfe von modernen Webtechnologien Anwendungen im Browser sowie als "Mobile Apps" umzusetzen.

Leistungsbeurteilung

Durchgeführte Übungen und eigenes kleines Projekt.

Literatur

www.html5rocks.com/
http://phonegap.com/

5. Semester

Bezeichnung Sprache
Advanced Communication and Ethics Deutsch

Diskussion ethischer Konzepte im privaten, sozialen und beruflichen Umfeld und Analyse von realen ethischen Problemfällen aufbauend auf Niveau B2+

Lehrinhalte

- Grundpositionen ethischer Urteilsbildung
- Vergleich unterschiedlicher Ethikansätze
- Fallstudien zur Analyse von Problemsituationen
- Verantwortungsbegriff
- Nachhaltigkeit

Vorkenntnisse

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen Niveau B2
Erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltung des Vorsemesters

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,
- grundlegende ethische Begriffe in englischer Sprache zu erläutern
- sich zu Ethikfragen in einfachen Fällen eine rational begründbare Meinung zu bilden
- ethische Fragestellungen in Fallstudien zu analysierenNach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,
- grundlegende ethische Begriffe in englischer Sprache zu erläutern
- sich zu Ethikfragen in einfachen Fällen eine rational begründbare Meinung zu bilden
- ethische Fragestellungen in Fallstudien zu analysieren

Leistungsbeurteilung

aktive Mitarbeit sowie zeitgerechte Erfüllung der gestellten Aufgaben

Literatur

- Maderdonner, O. / et al (2014): Ethics, Skriptum
- Aktuelle Handouts und audiovisuelle Unterstützung
- Additional current handouts and audio-visual support

Advanced English English

Lehrinhalte

-Diskussion der Notwendigkeit einer Technikethikš
-Lektüre und Diskussion ausgewählter Fallstudien zu ethischen Fragestellungenš
-Ethische Problemstellungen in Literatur

Vorkenntnisse

Englisch 1-4

Lernergebnisse

Entwicklung des Problembewußtseins für
ethische Fragen im technischen Umfeld
- Einsicht in Auswirkungen ethischer Probleme auf die Gesellschaft
- Festigung und Erweiterung von Wortschatz und Strukturen

Leistungsbeurteilung

Laufende beurteilung durch Mitarbeitskontrolle und Beurteilung der verpflichtenden Aufgaben wie Präsentatio und Diskussion von Fallstudien

Literatur

Skripten im PDF-Format im Downloadbereich

Android-Programmierung (Freifach) Deutsch

Einstieg in die Softwareentwicklung für die Android-Mobilplattform

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung teilt sich in einen theoretischen Teil, der die Grundlagen der Entwicklung für die
Android-Mobilplattform erläutert, und einen praktischen Teil, in dem im Rahmen einer kleinen
Projektarbeit eigenständig eine Software auf Basis des Android-Betriebssystems entwickelt wird.
Unter anderem werden die folgenden Themen behandelt:
- Darstellung der Android-Mobilplattform, ihrer Marktstellung und gängiger Geschäftsmodelle.
- Behandlung aller wesentlichen Themengebiete der Softwareentwicklung für die Android-
Mobilplattform, d.h. insb. Architektur von Android, GUI, Activities, Intents, Services, Content
Provider, Broadcast Receivers, Database.
- Werkzeuge der Softwareentwicklung für die Android-Mobilplattform (IDE, Emulator,
Versionsverwaltung, etc.).
- Vorgehen bei Konzeption, Modellierung und Entwicklung einer Android-App.
- Selbständige Abwicklung eines kleinen Beispielprojekts.

Vorkenntnisse

Programmierkenntnisse

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage, kleine bis mittlere Softwareprojekte auf Basis des Android-
Betriebssystems fachgerecht selbständig zu entwickeln. Sie kennen die wichtigsten
Programmierumgebungen, Entwicklungsmuster, Bibliotheken und Konzepte der Android-
Mobilplattform. Die Studierenden haben einen Überblick über die Marktstellung und
Geschäftsmodelle der Android-Mobilplattform.

Leistungsbeurteilung

keine da Freifach

Literatur

Marko Gargenta: "Learning Android", First Edition, March 2011; O'Reilly, Sebastopol;
ISBN: 978-1-449-39050-1

Application Security Deutsch

Erstellung sicherer Anwendungen im Web.

Lehrinhalte

• Web Application Threats (OWASP Top 10)
• Cloud Application Threats
• Security Prinzipien und Architekturen
• Erstellung sicherer Anwendungen und Services
• Sichere Kommunikation
• Sicheres Session Management
• Identity Management
• Privacy im Web 2.0

Vorkenntnisse

Webtechnologien

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,...
• sichere WebApplikationen zu entwickeln.
• Web-Applikationen auf Sicherheit zu prüfen

Leistungsbeurteilung

• Übungsaufgaben
• Abschließende Prüfung

Literatur

Christopher Kunz / Stefan Esser (2008):PHP-Sicherheit, dpunkt-Verlag

Applikationen und Anwendungen Deutsch

Workshop über Anwendungen im Bereich der drahtlosen/mobilen Applikationen

Lehrinhalte

mobile Entertainment Plattformen
mobile Marketing Kampagnen für Unternehmen
mobiles CRM – was steckt dahinter, wie funktioniert es?
mobile Couponing und Ticketing
Push to Talk
Videotelefonie
rechtliche Aspekte

Vorkenntnisse

drahtlose Netze; Mobilfunksysteme

Lernergebnisse

direkte Kommunikation mit dem Lektor,
Ausarbeitung

Leistungsbeurteilung

Gruppenarbeit

Literatur

Bachelorarbeit 1
Cloud Application Development Deutsch

Applikationsentwicklung für Cloud Plattformen.

Lehrinhalte


  • Konzeptionelle Grundlagen zu Cloud Computing
  • Architekturen verteilter Systeme
  • Cloud Deployment Options (private, community, public, hybrid)
  • Cloud-Schichtenmodell (IaaS, PaaS, SaaS)
  • Cloud-Software-Frameworks (wie z.B. MapReduce, Hadoop, Hive)
  • Anwendungsentwicklung für bestehende Plattformen (wie z.B. Amazon Web Services, Google App Engine, Microsoft Azure)
  • Mobile Cloud Apps
  • Client-Optimierung

Vorkenntnisse


  • Programmierkenntnisse einer objektorientierten Sprache
  • Web Grundlagen

Lernergebnisse

Die AbsolventInnen sind in der Lage
- die Vor- und Nachteile von kommerziellen und Open Source Platform as a Service Lösungen zu evaluieren
- die geeignete Variante für ein gegebenes Cloud Projekt anhand von wirtschaftlichen und technologischen Kriterien auszuwählen.
- skalierende Applikationen auf Basis einer Open Source sowie einer kommerziellen Cloud Platform Lösung zu implementieren und die gelernten Cloud Platform Design Patterns zu beschreiben sowie anzuwenden.

Leistungsbeurteilung


  • Übungsaufgaben
  • Abschließende Prüfung

Literatur


  • Cloud Computing: Principles and Paradigms (Wiley Series on Parallel and Distributed Computing) von Rajkumar Buyya, James Broberg und Andrzej M. Goscinski
  • Windows Azure Platform von Tejaswi Redkar und Tony Guidici von Apress (Taschenbuch - 22. November 2011)

Cloud Integration and Security Deutsch

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über die wesentlichen Aspekte des Cloud Computing und betrachtet das Outsourcing von Unternehmensressourcen in Cloud Infrastrukturen aus technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht, wobei ein wesentlicher Schwerpunkt auf den Herausforderungen an Security und Privacy liegt.

Lehrinhalte

- IT Architekturkonzepte und Integration in Enterprise Umgebungen
- Outsourcing von Services in die Cloud
- Cloud Business Modelle
- SLAs
- Green IT
- Security, privacy and trust issues
- Infrastructure & Storage Security
- Cloud Application Security
- Identity and Access Management (IAM) & Standards Standards (SAML, OAuth, …)
- Cloud Security International Guidelines
- Cloud Security Management

Vorkenntnisse

- Grundlagen verteilter Systeme
- Grundlagen IT Security

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Charakteristika, Architekturen und Deployment Modelle von Cloud Computing zu kategorisieren und erklären
- Vor- und Nachteile sowie Herausforderungen beim Outsourcing von Ressourcen in die Cloud bzw. der Integration von Services aus der Cloud zu erläutern sowie Einsatzszenarien auszuwählen
- wesentliche Informationssicherheits- und Datenschutz Maßnahmen bei der Anwendung von Cloud Computing zu benennen und exemplarisch umzusetzen

Leistungsbeurteilung

- Übungsaufgaben
- Präsentationen und abschließende Prüfung

Literatur

- Charles Babcock: Management Strategies for the Cloud Revolution: How Cloud Computing Is Transforming Business and Why You Can't Afford to Be Left Behind, Mcgraw-Hill Professional; Auflage: 1 (1. Juni 2010)
- Tim Mather et al: Cloud Security and Privacy, OReilly, 2009

Computergrafik Deutsch

Lehrinhalte

Transforms, Rendering Pipeline, Hardware, Viewing & Projections, Geometry, Color & Light, Textures, Shaders

Vorkenntnisse

C++, C#, oder Java Kenntnisse; Erfahrung mit entweder OpenGL, DirectX, oder Java3d

Lernergebnisse

Erlernen der Grundlagen der Computergrafik

Leistungsbeurteilung

50% tests, 50% project

Literatur

Powerpoint slides, online tutorials
empfohlen: T. Akenine-Möller, E. Haines: Real Time Rendering, 3rd edition, A K Peters

Computergrafik und Special Effects Deutsch

- Vertiefung der Grundlagen von Computergrafik
- Special Effects mit Fokus auf Game Engineering

Lehrinhalte

- Transforms
- Rendering Pipeline
- Hardware
- Viewing & Projections
- Geometry
- Color & Light
- Textures
- Shaders
- Special Effects (e.g. LODS, Billboards)
- Ray Tracing

Vorkenntnisse

- C++, C# oder Java Kenntnisse
- Erfahrung mit entweder OpenGL
- DirectX
- Java3d

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- vertiefende theoretische Grundlagen der Computergrafik wiederzugeben.
- Beschleunigungstechniken zu implementieren.
- Grundlagen des Ray-Tracings wiederzugeben.
- Eigenständig ein Projekt im Bereich der Computergrafik zu entwickeln.

Leistungsbeurteilung

- 50% Tests
- 50% Projekt
- Beide Teile müssen positive absolviert werden.

Literatur

T. Akenine-Möller, E. Haines: Real Time Rendering, 3rd edition, A K Peters

Datawarehouse und Data Mining Deutsch

Diese LV gibt eine Einführung in Data Warehousing, On-Line Analytical Processing (OLAP) und Data Mining.

Lehrinhalte

1. Business Intelligence
2. Data Warehousing (Multidimensionales Modell, Dimensionen, Fakten, ETL-Prozess, Modellierungssprachen, SSIS)
3. OLAP (Technologien, Slicing und Dicing, SSAS)
4. Data Mining (Datenvorbereitung, Klassifikation, Clustering, Assoziationsregeln)

Vorkenntnisse

Funktionsweise von Datenbankensystemen
Normalformen, ER-Diagramme
SQL

Lernergebnisse

Überblick über Business Intelligence
Multidimensionale Modellierung
Verstehen und Erstellen von Data Mining-Modellen
Anwendung der Theorie mittels Software (MS SQL 2008 SSIS und SSAS) für praktische Problemfälle

Leistungsbeurteilung

Abschlussklausur

Literatur

1) Azevedo, Brosius, Dehnert, Neumann, Scheerer: Business Intelligence und Reporting mit SQL Server 2008, Microsoft Press, 2009.
2) Witten, Frank: Data Mining, 2nd Ed., Morgan Kaufmann, 2005.
3) Gabriel, Gluchowski, Pastwa: Data Warehouse & Data Mining, W3L-Verlag, 2009.

Digital System Design Deutsch

Digital System Design

Lehrinhalte


  • Einführung in VHDL
  • Beschreibung kombinatorischer und sequentieller Logik mit VHDL
  • Finite State Maschinen
  • Simulation
  • FPGA Back-End Design mit Altera Quartus


Vorkenntnisse

Lernergebnisse


  • Grundlagen des FPGA-Entwurfs

Leistungsbeurteilung


  • Schriftliche Tests
  • Beispiel- und Projektabgaben

Literatur

Studienbriefe und zur Verfügung gestellte Literatur

Drahtlose Netze Deutsch

Grundlagen zu Funktionsweise und Aufbau drahtloser Netze

Lehrinhalte

- Übersicht Ad-Hoc Netze (Bluetooth, WLAN, IR)
- Grundlagen-Übersicht Satelliten Netze
- Features mobiler Endgeräte (Smart Phones, PDAs, etc.)
- RFID, NFC
- digitales Fernsehen

Vorkenntnisse

-

Lernergebnisse

digitale drahtlose Netze - Basics

Leistungsbeurteilung

Test und Seminararbeit

Literatur

eBusiness
Embedded Systems Projektarbeit Deutsch

Embedded Systems Projektarbeit, praktische Arbeiten zur Bacherlorarbeit

Lehrinhalte

Softwareentwicklung für Eingebettete Systeme

Vorkenntnisse

C-Programmierung, Systemnahe Programmierung für Mikrocontroller

Lernergebnisse

Je nach gewählter Thematik für die Bachelorarbeit werden hier konkrete Kompetenzen für eine Mikrocontroller- oder FPGA-Plattform erworben

Leistungsbeurteilung

immanenter Prüfungscharakter, Bewertung der praktischen Projektforschritte

Literatur

Embedded Systems Software Design Deutsch

Hardwarenahes Programmieren mit Mikrocontrollern

Lehrinhalte

Mikrocontroller Grundlagen, Entwicklungsumgebung und Tool-Chain, Timer, Interrupts, Echtzeitbetriebssystem

Vorkenntnisse

Programmiersprache C

Lernergebnisse

Verständnis der besonderen Anforderungen bei der Mikrocontroller-Programmierung, Hardwarenahes Programmieren, Einsatz von Echtzeitbetriebssystemen

Leistungsbeurteilung

schriftlicher Test

Literatur

Powerpoint Präsentationen, zahlreiche Online Tutorials, Simulationstools

Enterprise Network Security Deutsch

Die LV behandelt die Planung und Implementation von IT Security Maßnahmen in Unternehmensinfrastruktur. Behandelt werden Netzwerkkomponenten auf dem OSI Layer 3 und 4, Serversysteme, Webapplikationen und Sicherheitskomponenten wie Firewalls, Proxydienste und Software zur Einbruchserkennung.

Lehrinhalte

- Aufbau einer IT Infrastruktur (notwendige Komponenten, mögliche Topologien)
- Übersicht und Verwendung Sicherheitsrichtlinien
- Übersicht und Aufbau verschiedener Application Layer Gateways (ALGs)
- Funktionsweise Intrusion Detection/Prevention Systeme (IDS, IPS)
- Härten von Serversystemen und Netzwerken
- Härten von Applikationen
- Sicherheitseigenschaften von Virtualisierungssoftware und virtuellen Servern
- Angewandte Kryptographie (Verwendung und Konfiguration von geeigneten Algorithmen in Applikationen)

Vorkenntnisse

- Installation und Konfiguration eines Microsoft® Windows oder GNU/Linux Servers
- Kenntnisse UNIX® Shells (bash) oder Microsoft® Power Shell
- Installation und Konfiguration Apache Webserver, PHP und MySQL/MariaDB
- Grundlagen verteilter Systeme (Client-Server Prinzip, Aufbau von Clustern)
- Security Grundlagen (Prinzip minimaler Rechte, Abschottung, Zugriffsbeschränkungen durch Software, CIA Prinzip)
- Netzwerktechnologien (Internet, IPv4/IPv6, IEEE 802.3, IEEE 802.11)
- Kryptographiegrundlagen (Standardalgorithmen wie AES, symmetrische/asymmetrische Verfahren, Hashes, Schlüsseltausch, X.509)

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- bestehende Infrastruktur nach Richtlinien der IT Security (BSI Grundschutz) zu betreuen,
- eine unbekannte IT Infrastruktur auf ihre Sicherheitsmaßnahmen durch Einsicht in Konfigurationen und mit Hilfe von Netzwerktools zu analysieren,
- eine Sicherheitsarchitektur auf Basis von in der LV erarbeiteten Kriterien zu entwerfen,
- selbstständig grundlegende Sicherheitstests durchzuführen,
- Sicherheitsmaßnahmen geeignet für eine Überprüfung durch Wirtschaftsprüfer zu dokumentieren.

Leistungsbeurteilung

Die Leistungsbeurteilung erfolgt durch vorbereitende Übungen in der Vorlesung (Q&A Session) und durch ein Laborprotokoll über den Aufbau einer IT Infrastruktur mit integrierten Sicherheitsmaßnahmen. Das Protokoll muß die in der Übung Konfigurationsarbeiten beschreiben und alle sicherheitsrelevanten Entscheidungen begründen.

Literatur

- I. Ristic, Apache Security, O’Reilly, ISBN 0596007248, März 2005.
- Kevin D. Mitnick, William L. Simon, Steve Wozniak, The Art of Deception: Controlling the Human Element of Security, John Wiley & Sons, 2002.
- Elizabeth D. Zwicky, Simon Cooper & D. Brent Chapman, Building Internet Firewalls, 2nd Edition, O’Reilly & Associates, Inc., 2000.
- A. Vladimirov, Hacking Exposed™ Cisco® Networks, 1. Auflage, ISBN 0-07-225917-5, McGraw-Hill, 2006.
- Joel Scambray, Mike Shema & Caleb Sima, Hacking Exposed™ Web Applications, 1. Auflage, ISBN 0-07-226299-0, McGraw-Hill, 2006.
- Ross J. Anderson, Security Engineering: A Guide to Building Dependable Distributed Systems, ISBN 9780470068526, Wiley Publishing, 2008.

Enterprise Services Deutsch

Grundlagen von Enterprise Cloud Management Plattformen und Enterprise Content Management

Lehrinhalte

- Enterprise Service Management mit Windows Server, Einsatz und Integration von Active Directory, DNS, DHCP, …
- Azure IaaS, Azure AD
- Nutzung und Anbindung an Cloud Systeme
- ECM (Enterprise Content Management) mit Hilfe von MS-Sharepoint und Office365.

Vorkenntnisse

- Grundlagen verteilter Systeme
- Serveradministration und Grundlagen Netzwerke

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
den Einsatz von AD,DNS und DHCP on premise und in einer Cloud Umgebung zu planen und zu implementieren.
eine Migration von on premise Enterprise Infrastruktur in die Cloud zu evaluieren.
Enterprise Content Management Lösungen in der Cloud aufzusetzen

Leistungsbeurteilung

- Übungsaufgaben
- Abschließende Prüfung

Literatur

- Mathew Katzer / Don Crawford: Office 365: Migrating and Managing Your Business in the Cloud, Apress, 2013
- John Savill: Mastering Microsoft Azure Infrastructure Services,  Sybex, 1 edition (April 20, 2015)

Eyetracking Deutsch

Kennenlernen der Analyse des Blickverhaltens von ProbandInnen (Eyetracking) zu Usability- und Marketingzwecken anhand praktischer Beispiele und selbst durchgeführter Studien.

Lehrinhalte

- Physiologische, Psychologische und technische Grundlagen
- Aufbau von Eyetracking Hard- und Software
- Planung, Durchführung und Analyse eines Eyetracking-Tests
- Aufbereitung der Testergebnisse für AuftraggeberInnen

Vorkenntnisse

- Grundlagen der Informatik
- Grundlagen des User Centered Designs

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- einen Überblick über Eyetracking-Methoden für Usability-Zwecke zu geben
- Herausforderungen von Eyetracking-Untersuchungen in Kombination mit Usability-Tests zu erläutern
- Eyetracking-Untersuchungen mit Systemen von LC Systems sowie SMI selbstständig durchzuführen
- Eyetracking-Ergebnisse in Form von Scanpaths, Heatmaps und Areas of Interest mit Systemen von LC Systems sowie SMI auszuwerten

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Powerpoint Folien
- Handbücher und Dokumentation der Eyetracking-Systeme von SMI und LC Systems
- Jakob Nielsen, Kara Pernice: Eyetracking Web Usability (ISBN-13: 978-0321498366)

Game Design
Game Development Deutsch

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung des Spieleentwicklungsprozesses. Ausgehend von einem bestehenden Entwurf wird ein Spiel für den PC umgesetzt, wobei 3rd-Party Bibliotheken zum Einsatz kommen.

Lehrinhalte

- Grundlegender Aufbau eines Spiels
- Rollenverteilung im Team
- Implementierungsstrategien

Vorkenntnisse

- LV Game Design
- C++
- SFML
- Grundlagen Software Engineering

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- ein Design für eine eigene Spiel-Idee innerhalb vorgegebener Rahmenbedingungen zu konzipieren.
- unter Zuhilfenahme von Software Bibliotheken diese Spiel-Idee in C++ zu implementieren.
- die Entwicklung eines Computer-Spiels in Milestones zu planen.

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Mike McShaffry, Game Coding Complete

Grundlagen der menschlichen Wahrnehmung Deutsch

Die Welt in unserem Kopf entsteht durch Sinneswahrnehmung und durch anschließende Verarbeitung dieser Rohdaten im Gehirn. Auf Grund dieser Welt im Kopf werden Entscheidungen gefällt und Handlungen gesetzt. Lernen Sie wie Menschen funktionieren und lernen Sie dieses Wissen bei der Erstellung technischer Systeme sinnvoll anzuwenden. Sie werden überrascht sein wie einfach es ist Anwender zufriedener zu machen.

Lehrinhalte

- Funktionsweise von Auge, Ohr und Tastsinn
- Codierung der Rohdaten in Nervenimpulse
- Verarbeitung der Rohdaten im Gehirn

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- den Prozess der Sinneswahrnehmung aus technischer Sicht zu erklären
- die Funktionsweise eines Sinnesorgans im Sinne der Informationsverarbeitung zu beschreiben

Leistungsbeurteilung

Kontinuierliche Leistungsbeurteilung

Literatur

- Schmidt, Schaible: Neuro und Sinnesphysiologie, Springer Verlag
- von Campenhausen: Die Sinne des Menschen, Thieme 1993
- Thompson: Das Gehirn,Spektrum 2001
- Hanson: Das Gehirn eines Buddha, arbor 2010
- Cooper:The inmates are running the asylum, SAMS 2004

Information Engineering Deutsch

Die Lehrveranstaltung vermittelt einen tiefen Einblick in verschiedene Informationssysteme im Bereich CRM, ECM und Business Intelligence und deren Zusammenspiel.

Lehrinhalte

Microsoft Dynamics CRM 2011 Online
Microsoft Office 365
In Memory Analysesysteme
Betriebliche Einordnung von Information Engineering
Betriebliches Information Engineering im Zeitalter von Web 2.0 & Social Media

Vorkenntnisse

grundlegende Datenbank-Kenntnisse von Vorteil; Grundkenntnisse über Informationsmanagement

Lernergebnisse

Verständnis für Informationssysteme und deren reale Anwendung im Unternehmensbereich

Leistungsbeurteilung

Übungen
Präsentationen

Literatur

- Folien
- Software und Handbücher

Informations- und Datenmanagement Deutsch

In der Lehrveranstaltung werden zentrale Begriffe des betrieblichen Informations-, Wissens- und Datenmanagements vermittelt und mittels praktischer Aufgaben vertieft

Lehrinhalte

Zentrale Begriffe des betrieblichen Informationsmanagement; Wissenmanagament; Grundlagen Datawarehouse und Dataminig; Konzepte des Datenmanagements; XML und Datenbanken

Vorkenntnisse

Grundlagen Informationsmanagament;
Datenmodellierung und Grundlagen Datenbanken;
Datenbanksysteme

Lernergebnisse

Zentrale Begriffe des betrieblichen Informationsmanagement; Wissenmanagament; Grundlagen Datawarehouse und Dataminig; Konzepte des Datenmanagements; XML und Datenbanken

Leistungsbeurteilung

Bewertung der Übungsaufgaben
Abschließende Leistungsüberprüfung

Literatur

Online Tutorials
Literatur Excerpte
Spezielle Literaturempfehlungen
Manuals

Informationsvisualisierung Deutsch

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Visualisierungs- und Interaktionstechniken zur visuellen Analyse von abstrakten Daten - etwa multivariaten Tabellen, Hierarchien oder Graphen. Neben konkreten Visualisierungstechniken wird - soweit möglich - auch auf Grundlagen der Wahrnehmung und generelle Regeln der grafischen Informationsdarstellung eingegangen.

Lehrinhalte

Definition, Ziele und Aufgaben von Informationsvisualisierung;
Arten von Daten; Visualisierungspipeline; Visuelle Attribute und Layouts;
Standardvisualisierungen für multivariate, hierarchische, und relationale Daten;
Interaktionsmethoden und Focus+Context Techniken;
Fallbeispiel;
Verwandte Disziplinen und Methoden sowie deren Vor- u. Nachteile

Vorkenntnisse

Grundlagen Computergrafik; Grundlagen Datenbanken

Lernergebnisse

Die Studierenden werden mit Techniken der Visualisierung abstrakter Daten zu Analysezwecken vertraut gemacht. In der dafür nötigen Theorie lernen sie verschiedene Arten von Daten zu unterscheiden und erfahren deren Konsequenz in Bezug auf Visualisierungsmethoden. Ausserdem erhalten sie Einblick in mögliche Einsatzfelder und lernen, Vor- u. Nachteile von visuellen und nicht visuelle Methoden für bestimmte Zwecke abzuschätzen.

Leistungsbeurteilung

45% Beurteilung der Qualität der Ausarbeitung und des Vortrags, 55% Ergebnis des Tests

Literatur

Card, S., Mackinlay, J., Shneiderman B. "Readings in Information Visualization: Using Vision to Think"
Benjamin B. Bederson, Ben Shneiderman "The Craft of Information Visualization: Readings and Reflections"
Colin Ware "Information Visualization, Second Edition: Perception for Design"
Charles D. Hansen, Chris R. Johnson "The Visualization Handbook"

Interaction Design Deutsch

Diese Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen des Interaktionsdesigns sowie Herausforderungen bei der Gestaltung von Software und Hardware unterschiedlicher technischer Geräte.

Lehrinhalte

Neben konkreten direkt umsetzbaren Designkriterien und -richtlinien (Hands on, To Do and Not To Do) umfasst der Lehrinhalt auch das Wissen um grundlegende Anforderungen an gutes Interaktionsdesign. Dies ermöglicht es den Studenten Designs kritisch zu betrachten und Probleme zu erkennen. Dazu werden auch Begründungen für die Anforderungen vermittelt (menschliche Eigenheiten) um damit auch hochwertige eigene bzw. verbesserte Lösungen möglich zu machen. Insbesondere werden auch Interaktions-Konventionen thematisiert, ihre Anwendung und kritische Betrachtung.

Vorkenntnisse

Grundlagen des User Centered Designs.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Die notwendigen Schritte eines methodischen Interaction Design Prozess zu erläutern und beispielhaft in Projekten umzusetzen
- Interaction Design Elemente bzw. Patterns in UI Designs korrekt einzusetzen
- Die Aufgabenorientierung eines User Interfaces / Systems mit Szenarien zu überprüfen

Leistungsbeurteilung

- Abschließender schriftlicher Test
- LV immanenter Prüfungscharakter

Literatur

- Cooper/Reimann/Cronin: About Face, mitp, ISBN:978-0-470-08411-3
- Hoober/Berkman: Designing Mobile Interfaces, O´Reilly Verlag, ISBN 978-1-449-39463-9
- Crumlish/Malone: Designing Social interfaces, O’Reilly verlag, ISBN: 978-0-596-15492-9
- Weinschenk: Neuro Webdesign, New Riders, ISBN: 978-0-321-60360-9
- Foliensatz

IT Markt Deutsch

In dieser LV bekommen die Studierenden einen Überblick über den derzeitigen IT Markt. Neueste Trends in Hard- und Software werden dabei ebenso behandelt wie der IT-relevante Arbeitsmarkt.

Lehrinhalte

Hardwaretrends
Softwaretrends
Arbeitsmarkttrends
Analyse von Geschäftsmodellen
Marktbeherrschende Firmen (Geschichte, Produkte, Strategien)

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Leistungsbeurteilung

Immanente Leistungsbeurteilung mit Abschlussklausur, Gruppenpräsentationen

Literatur

Tagesaktuelle Artikel, Fallstudien

IT Projektarbeit 5 Deutsch

Projekt basiertes Lernen in der Informatik. Die Lehrveranstaltung bietet Raum isoliert erworbenes Wissen verschiedener Lehrveranstaltungen zu kombinieren und praktisch anzuwenden. Projekte können von Studierenden vorgeschlagen werden, bzw. aus vorgeschlagenen Projekten gewählt werden. Mitarbeit in Projekten an der Hochschule bzw. in Unternehmen ist ebenfalls möglich. Grundsätzlichmüssen sich die Projekte an den Erfordernisse des aktuellen Semesters( Niveau und Aufwand) orientieren. Projekte müssen einen echten Kunden besitzen.

Lehrinhalte

- praktische Vertiefung der Inhalte anderer Lehrveranstaltungen in einem Projekt

Vorkenntnisse

- Alle Lehrveranstaltungen der vorangegangenen Semester

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Lernergebnisse von Lehrveranstaltungen aus vorangegangenen Semestern in einem konkreten Projekt anzuwenden
- unter Anleitung notwendige Fertigkeiten und notwendiges Wissen aufzubauen
- das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Leistungsbeurteilung

- Projektbeurteilung

Literatur

Literaturangaben der Lehrveranstaltung deren Wissen praktisch umgesetzt wird.

Medical Informatics Deutsch

Ziel dieser LVA ist es, die speziellen Anforderungen der medizinischen Informatik kennenzulernen. MedizinerInnen denken anders als TechnikerInnen! Der Kurs liefert Ansätze und Vorgangsweisen, wie diese Anforderungen in IT Projekten in der Praxis berücksichtigt werden können.

Lehrinhalte


  • Semantische Interoperabilität
  • Medizinische IT Netzwerke - Risikomanagement
  • IHE
  • Personal healthcare
  • Gesundheitsakten
  • KIS
  • CIS
  • EHR Systeme
  • Qualitäts - Labelling und Zertifizierungen

Vorkenntnisse


  • IT Kenntnisse
  • Programmierkenntnisse in C# oder einer verwandten Sprache

Lernergebnisse


  • Die Studierenden kennen grundlegende Anfoderungen an die IT und an Entwicklungsprozesse
  • Sie kennen die wichtigsten Arten von Applikationen und Workflows in der Medizin und haben eine erste Übersicht der internationalen Entwicklungen
  • Sie kennen die wichtigsten Standards für Interoperabilität in der Medizin
  • Sie haben erste praktische Erfahrung im Umgang mit den eCard Webservices

Leistungsbeurteilung


  • Abschließende Prüfung
  • Projektdokumentation und - Ergebnisse

Literatur

Siehe Semesterplan

Medientechnik (Freifach) Deutsch

Technische Grundlage der Medien.

Lehrinhalte


  • Audiotechnik
  • Videotechnik
  • Signalverarbeitung
  • Bildverarbeitung

Vorkenntnisse

Programmierkenntnisse in C++ oder C#

Lernergebnisse


  • Bewusstsein über technische Möglichkeiten im Medienbereich
  • Selbständiges Lösen von Aufgaben im Signalverarbeitungsbereich
  • Kenntnis der Grundgrößen in der Medientechnik

Leistungsbeurteilung


  • Beurteilte Übungen
  • Einzelklausur
  • Gemeinschaftsprojekt

Literatur

Learning OpenCV

Mentaltraining I (Anfänger) Deutsch

Haben Sie sich auch schon gefragt ob es nicht möglich ist unser Gehirn besser zu nutzen und so mit weniger Aufwand mehr Erfolg im Leben zu haben? Moderne Methoden der Gehirnfor-schung haben in den letzten Jahren eine Reihe hoch interessanten Antworten gefunden, wie dies einfach möglich ist. Darauf aufbauend erlernen Sie in dieser Lehrveranstaltung eine effi-ziente Methode Ziele zu finden und auch die Erreichung dieser Ziele sozusagen im Gehirn vorzuprogrammieren. Die unbewussten Mechanismen in Ihrem Gehirn werden so in Einklang mit Ihrem bewussten Wollen gebracht und die Erreichung von Zielen wesentlich vereinfacht.

Lehrinhalte

* Ziele finden und formulieren
* Unbewusste Prozesse nutzen
* Einführung in einfache NLP Techniken
* Innere Blockaden erkennen und Wege zur Beseitigung finden

Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

Sie lernen auf effiziente Weise Lebensziele zu definieren.
Weiters lernen Sie unbewußte Prozesse Ihres Gehirns zu nutzen um Ziele besser zu erreichen.

Leistungsbeurteilung

immanente Leistungsbeurteilung

Literatur

Mentaltraining II (Fortgeschrittene)
Mobile App Development Deutsch

Im stark wachselnden Markt für Smartphones, Tablets und weitere mobile Endgeräte entwickeln sich eine Vielzahl von Services und Apps, die unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden. Zusätzlich zur klassischen Softwareentwicklung für den Desktop- und Webbereich sind hier SpezialistInnen für den mobilen Bereich immer stärker gefragt.
In diesem Teil der Spezialisierung "Mobile Applications" setzen sich die Studierenden praktisch mit den mobilen Plattformen auseinander. In Gruppenarbeiten werden mobile Apps entwicklet, dokumentiert und die Ergebnisse abschließend präsentiert.

Lehrinhalte

- Android, iOS and WP7 application development
- Provisioning of Apps
- Design patterns on mobile platforms
- Android application design (Activities, ContentProvider, Services, Resource Files, Threading, Lifecycles, AndroidManifest)
- Basics of the Objective-C Programming, Data-Persistence on iOS, Media and UIKit Frameworks
- Pitfalls and best practices (Memory Management & Leaks, Debugging, CrashLogs, Performance)
- Cross platform development tools
- Smart TV SDKs
- Social app integration

Vorkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse der Objektorientierten Programmierung.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- mobile Applikationen mit dafür optimierten Softwaredesignprinzipien entwerfen und implementieren
- Interaction Designs für mobile Endgeräte durchzuführen
- mobile Applikationen für die Zielsysteme iOS und Adroid zu entwickeln

Leistungsbeurteilung

Abgabe von 6 praktischen Übungsbeispielen

Literatur

- http://developer.android.com/index.html
- https://developer.apple.com/devcenter/ios/index.action
- http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ff402535(v=vs.92).aspx

Mobile Platforms and Security Deutsch

Im stark wachsenden Markt für Smartphones, Tablets und weitere mobile Endgeräte entwickeln sich eine Vielzahl von Services und Apps, die unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden. Zusätzlich zur klassischen Softwareentwicklung für den Desktop- und Webbereich sind hier SpezialistInnen für den mobilen Bereich immer stärker gefragt.
In diesem Teil der Spezialisierung "Mobile Applications" lernen die Studierenden die im Umfeld der App Entwicklung verwendeten Technologien und deren Sicherheitsmechanismen kennen und setzen sich mit Sicherheitsaspekten bei der Entwicklung mobiler Apps und bei der Integration mobiler Endgeräte im Firmenumfeld auseinander.

Lehrinhalte

- Location Based Services
- GPS und Navigation
- 3G/4G standards, LTE
- Bluetooth, WLAN
- QR-Code, NFC Applikationen
- Angriffsmöglichkeiten auf mobile Endgeräte und Gegenmaßnahmen
- Methoden und Tools zur Analyse mobiler Apps
- Sicherheitsaspekte bei der App Entwicklung
- Mobile identity security
- Integration mobiler Endgeräte im Firmenumfeld (BYOD)

Vorkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse der Objektorientierten Programmierung.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- mögliche Angriffsvektoren auf mobile Netzwerke und Schnittstellentechnologien/Übertragungsprotokolle zu nennen und diese im Detail zu erläutern.
- die Sicherheitsmechanismen der aktuell relevantesten Smartphoneplattformen zu erläutern und diese in eigenen Applikationen richtig zu implementieren.
- Beispiele für Malware auf Smartphone Plattformen unter Verwendung von Reverse Engineering Tools zu analysieren.

Leistungsbeurteilung

- Schriftlicher Test (50%)
- Seminararbeiten (50%)

Literatur

- http://developer.android.com/index.html
- https://developer.apple.com/devcenter/ios/index.action
- http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ff402535(v=vs.92).aspx

- Charlie Miller, Dion Blazakis, Dino DaiZovi, Stefan Esser, Vincenzo Iozzo, Ralf-Philipp Weinmann (2012): iOS Hacker’s Handbook, Wiley
- Joshua J. Drake, Zach Lanier, Collin Mulliner, Pau Oliva Fora, Stephen A. Ridley, Georg Wicherski (2014): Android Hacker's Handbook, Wiley
- Tyler Wrightson (2012): Wireless Network Security A Beginner's Guide, Mac Graw-Hill Osborne Media

Mobile User Experience and UI Design Deutsch

Die Lehrveranstaltung „Mobile User Experience und UI Design“ beschäftigt sich mit Gestaltungsmöglichkeiten mobiler Benutzerschnittstellen. Sie zeigt Herangehensweisen auf, wie mit Usability-Engineering Methoden Systeme benutzerfreundlich entwickelt bzw. optimiert werden können.

Lehrinhalte

- Grundlagen des Interaction Designs
- Grundzüge expertenbasierter Methoden
- Anwendung von Usability-Heuristiken auf die Gestaltung mobiler grafischer Oberflächen
- Durchführung eines Cognitive Walkthrough an einem mobilen Endgerät. Darunter fallen die Vorbereitung, Durchführung, sowie die Auswertung der Daten und Präsentation der Ergebnisse

Vorkenntnisse

Grundlagen des User Centered Designs.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Benutzer von mobilen Endgeräten hinsichtlich ihrer Bedürfnisse zu analysieren (Zielgruppenanalyse)
- einen Papierprototyp (auch mit Hilfe von Tools) zu erstellen
- einen kleinen empirischen Usability-Test mit dem erstellten Prototyp durchzuführen

Leistungsbeurteilung

- Gruppenarbeit (max. 2 Personen pro Gruppe)
- Zur Beurteilung der LV werden die während des Semesters durchgeführten Übungsbeispiele, sowie die Präsentationen herangezogen
- Für eine positive Beurteilung sind beide Teile (Übungsbeispiel + Präsentation) notwendig

Literatur

- Vorlesungsfolien
- Buxton, Bill (2007): Sketching User Experiences. Morgan Kaufmann
- Norman, Donald (2002): The Design of Everyday Things. Basic Books
- Preece, Jennifer (2002): Interaction Design. Wiley & Sons
- Saffer, Dan (2007): Designing for Interaction. New Riders
- Shneiderman, Ben (2004): Designing the User Interface. Addison Wesley

Mobilfunksysteme
Moderations- und Problemlösungstechniken Deutsch

Die Lehrveranstaltung bereitet die Studierenden auf die Rolle als ModeratorIn unter Einsatz entsprechender Methoden zur Problemlösung und Krativitätsförderung vor.

Lehrinhalte

- Rollen: ModeratorIn, ProtokollführerIn und ErgebnisverantwortlicheR
- Persönliche, methodische und organisatorische Vorbereitung
- Zielsetzung und Aufgabenstellung der Moderation
- Struktur, Ablauf und Gruppen-Prozesssteuerung einer Moderation
- Ideenfindungs- und Kreativitätstechniken
- Problemlösungstechniken

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- einen Moderationszyklus entsprechend den Anforderungen der Zielgruppe und der Aufgabenstellung zu planen.
- aus einer neutralen Moderationshaltung unterschiedliche Perspektiven zuzulassen und zu fördern.
- eine Kartenabfrage mit anschließender Clusterbildung und eine Mehrpunktabfrage zielgruppenbezogen zu moderieren

Leistungsbeurteilung

Literatur

- Dörner, Dietrich (2008): Die Logik des Mißlingens: Strategisches Denken in komplexen Situationen, rororo
- Gigerenzer, Gerd (2008): Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition, München Goldmann Verlag
- Hartmann, M./Rieger, M. (2007): Zielgerichtet moderieren, Weinheim: Beltz
- Klein, Z. M. (2006): Kreative Geister wecken. Kreative Ideenfindung und Problemlösungstechniken, Bonn: Manager Seminare Verlag
- Schilling, Gert (2005): Moderation von Gruppen, überarb. Auflage, Schilling Verlag, Berlin
- Seifert J. W (2004): Besprechungen erfolgreich moderieren, Offenbach: Gabal Verlag 9. Auflage

Objektorientierte Programmierung in C++ Deutsch

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Programmierkenntnissen in C++, wobei speziell auf Methoden der Programmierung in der Industrie (Games-Development) eingegangen wird.

Lehrinhalte

C++ Basics (Variablen, Arrays, Pointers, References), OOP (Virtual functions, Inheritance, Operators), Templates (Policy-Based Design, Specializations, Traits)

Vorkenntnisse

Grundlagen Software Engineering

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die objekt-orientierten Konzepte der Programmierung in C++ anzuwenden.
- den tatsächlichen Aufwand der Sprachkonstrukte von C++ in Bezug auf Performance zu bewerten.
- die Funktionsweise der Sprachkonstrukte von C++ in eigenen Worten zu erläutern.

Leistungsbeurteilung

Übungen, Abschlussprüfung

Literatur

Scott Meyers, Effective C++
Scott Meyers, More Effective C++
Andrei Alexandrescu, Modern C++ Design
Bjarne Stroustrup, The C++ Programming Language

Rechtskunde 1 Deutsch

Vermittlung von Grundkenntnissen des österreichischen Rechts

Lehrinhalte

- Grundzüge des österreichischen und europäischen Rechtssystems
- Grundzüge des österreichischen bürgerliches Recht (insbesondere Vertragsrecht)

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- rechtliche Grundstrukturen (z.B. österreichische Rechtsordnung, Interdependenzen Österreich – Europäische Union) darzustellen und zu erläutern
- ausgewählte webbasierte Rechtsdatenbanken in einfachen Fällen zu benutzen
- einfache rechtliche Sachverhalte aufzubereiten und grob zu beurteilen
- bei vorgegebenen Vertragskonstellationen festzustellen, ob bestimmte Anforderungen (z.B. Vertragspartner, Leistungsgestaltung) erfüllt sind

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Borchardt, Klaus-Dieter (2010): Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union, Facultas.WUV
- Krejci, Heinz (2010): Privatrecht, Manz
- Schwimann, Michael (2013): Bürgerliches Recht für Anfänger, LexisNexis
- Stolzlechner, Harald (2011): Einführung in das öffentliche Recht, Manz
- Thiele, Alexander (2011): Europarecht, Niederle-Media
- Zankl, Wolfgang (2012): Bürgerliches Recht, Facultas.WUV

Sicherheitsarchitekturen Deutsch

Die LV versucht einen umfassenden Überblick über Sicherheitsmaßnahmen zu geben, die alle Bereiche einer modernen Informationsinfrastruktur umfassen. Es wird dabei eine Mischung aus Grundlagenvermittelung und praktischen Beispielen eingesetzt.

Lehrinhalte

Firewalls (VPN, Remote Access)
Proxysysteme (ALG, Contentfilter)
IDS/IPS
Server/Network Hardening
Absichern von Applikationen
Security Policies

Vorkenntnisse

TCP/IP Grundlagen
Netzwerkgrundlagen (Ethernet, WiFi)
grundlegende Kenntnisse über Betriebssysteme
grundlegende Kenntnisse in Kryptografie

Lernergebnisse

Bildung von Sicherheitsbewusstsein
Überblick über Bedrohungen und Maßnahmen
Erkennen von Problembereichen
Entwerfen von Maßnahmen zur Absicherung
Entwerfen von Sicherheitsrichtlinien

Leistungsbeurteilung

Übung, Test

Literatur

- NIST Special Publication 800-41
- Der IT Sicherheitsleitfaden (Norbert Pohlmann)
- Vorlesungskript im Downloadbereich
- Quellen des Vorlesungskripts

Software Design und Technik Deutsch

Software Design und Technik

Lehrinhalte

- Wiederholung der Objektorientierte Paradigmen
- Design Patterns
- Printing, Logging
- Object Relational Mapping Strategien mit Hibernate und NHibernate
- Best Practices in der Software Entwicklung

Vorkenntnisse

- Gute Kenntnisse in einer Objektorientierten Programmiersprache

Lernergebnisse

Der Student ist nach dieser Lehrveranstaltung in der Lage wiederverwendbare Software zu planen und zu entwickeln. Zusätzlich ist er fähig verschiedene Techniken der Software Entwicklung anzuwenden. Dazu zählen ORM (Object Relational Mapping), Printing, Logging, etc.

Leistungsbeurteilung

- Mitarbeit
- Präsentation

Literatur

- Folien
- Literatur
- Internet

Softwarekomponentensysteme Deutsch

Software Komponentensysteme

Lehrinhalte

- Multi-Tier Architekturen
- Umsetzung einer 3-Tier Lösung
- Dependency Injection / IoC
- Webservices

Vorkenntnisse

- Java oder .NET

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- komponentenorientiert zu entwickeln
- fremde Softwarekomponenten in sekbstentwickelter Software einzusetzen.
- Komponentenstrategien zu erklären

Leistungsbeurteilung

- Übungen
- Abschließende Prüfung

Literatur

- Folien
- Literatur
- Software und Handbücher

Software Paradigmen Deutsch

Lehrinhalte

- Wiederholung der Objektorientierte Paradigmen
- Design Patterns
- Printing, Logging
- Object Relational Mapping Strategien mit Hibernate und NHibernate
- Best Practices in der Software Entwicklung

Vorkenntnisse

- Gute Kenntnisse in einer Objektorientierten Programmiersprache

Lernergebnisse

Der Student ist nach dieser Lehrveranstaltung in der Lage wiederverwendbare Software zu planen und zu entwickeln. Zusätzlich ist er fähig verschiedene Techniken der Software Entwicklung anzuwenden. Dazu zählen ORM (Object Relational Mapping), Printing, Logging, etc.

Leistungsbeurteilung

- Mitarbeit
- Präsentation

Literatur

- Folien
- Literatur
- Internet

Software Qualitätsmanagement Deutsch

Grundkurs Software-Qualitätsmanagement

Lehrinhalte

- Grundbegriffe des Qualitätsmanagements allgemein
- die Standardfamilien ISO 9000 und ISO 27000
- konstruktive Qualitätssicherung
- analytische Qualitätssicherung
- Audits und auditieren
- Durchführung von Reviews

Vorkenntnisse

IT Grundwissen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- ein QM-System in einem IT-Unternehmen zu entwickeln.
- sowohl mehrere konstruktive als auch mehrere analytische Maßnahmen in SQM Systemen anzuwenden

Leistungsbeurteilung

Eine abschließende Prüfung in Form eines schriftlichen Tests.

Literatur

Software-Qualitätsmanagement in der Praxis, Ernst Wallmüller
ISO/IEC 9001
ISO/IEC 27001

Softwareusability Deutsch

Software Usability

Lehrinhalte

Webusability, Usability-Testmethoden, Angewandte Psychologie

Vorkenntnisse

Grundlagen der Informatik

Lernergebnisse

Grundlegendes Verständnis der Thematik von Software Usability

Leistungsbeurteilung

Begleitende Leistungsfeststellung

Literatur

Ausgewählte Literatur
Powerpoint Folien

Software Usability Deutsch

Methoden und Hintergründe der Software Usability

Lehrinhalte

Web-Usability
Usability-Testmethoden
Eye-Tracking
Angewandte Psychologie

Vorkenntnisse

Grundlagen der Informatik, Grundlagen des User Centred Designs

Lernergebnisse

Vertiefte Kenntnisse und Verständnis der Thematik von Software Usability und ihrer Methoden

Leistungsbeurteilung

Abschließende Projektbeurteilung, Abschlussprüfung

Literatur

Powerpoint Folien
Jeffrey Rubin, Dana Chisnell: Handbook of Usability Testing (ISBN-13: 978-0470185483)
Joseph S. Dumas: Practical Guide to Usability Testing (ISBN-13: 978-1841500201)

Special Effects Deutsch

Lehrinhalte

Microsoft XNA Framework, Shaders, Advanced Computergraphics

Vorkenntnisse

C#, DirectX oder OpenGL, Grundlagen der Computergrafik

Lernergebnisse

Erlernen der Grundlagen von Special Effects in der Computergrafik

Leistungsbeurteilung

Projekt

Literatur

Powerpoint slides, online tutorials
empfohlen: GPU Gems 3, ISBN 978-0321515261

Systemintegration Deutsch

Lehrinhalte

(1) Systemintegration im Wandel der Zeit
(2) Systemintegration heute in der Praxis
(3) Aktuelle Server- und Mainframe-Plattformen am Markt
(4) Multi-Betriebssystem-Umgebungen und Virtualisierung
(4.1) Virtuelle Processoren
(4.2) Virtuelle Betriebssysteme
(4.3) Virtuelle Hardware-Komponenten (Platten, Bänder, CDs, DVDs)
(4.4) Virtuelle Netzwerke
(5) Systemmanagement in heterogenen Umgebungen

Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

(1) Vermittlung der wichtigsten Faktoren zum Thema Systemintegration aus Praxissicht Stand 2005
(2) Kennenlernen von wichtigen HW-/SW-Komponenten am Markt, ausserhalb der bekannten "Wintel"-Welt

Leistungsbeurteilung

Teams zu je 3 bis 5 StudentenInnen müssen ein vorgegebenes Thema in Form einer Fach-Studie (Bulletins von Gartner Group, IDC, etc.) selbstständig aufarbeiten und anschliessend in Form einer Präsentation (Dauer ca. 10-15 Minuten) vortragen

Literatur

Skripten zum Vortrag, ausgewählte Dokumente und Bulletins zum Thema Systemintegration

System Integration & Security Deutsch

Sichere Integration von Softwaresystemen über Netzwerk-Schnittstellen.

Lehrinhalte

RIA, RDF, Webservices (XML-RPC, SOAP), JSON;
Authentizierungsmethoden bei WebServices

Vorkenntnisse

XML, XSL, JavaScript, PHP, SQL

Lernergebnisse

RIA, RDF, Webservices (XML-RPC, SOAP), JSON;
Authentizierungsmethoden bei WebServices

Leistungsbeurteilung

Übung, Prüfung

Literatur

SOAP, PHP-Security

System-on-Chip Workshop Deutsch

Hardware-Software Co-Design

Lehrinhalte

VHDL für Synthese und Low Level Treiber Entwicklung

Vorkenntnisse

VHDL Grundkenntnisse
C Mikrokontroller Programmierung

Lernergebnisse

Integration von Intellectual Property (VHDL Design inkl. Treiber) in ein SoC

Leistungsbeurteilung

Ergebnisse des Projekts und Abschlusspräsentation

Literatur

Fernlehrbriefe,
Xilinx EDK Manual

Usability Test Deutsch

Kennenlernen praktischer Konzepte von Usabilitytest-Methoden und deren Anwendung auf die Erstellung von Userinterfaces anhand praktischer Beispiele und selbst durchgeführter Studien.

Lehrinhalte

Psychologische und technische Grundlagen, Planung, Durchführung und Analyse eines Usability-Tests in Kleingruppen unter Verwendung von Usability-Software, Aufbereitung der Testergebnisse für AuftraggeberInnen

Vorkenntnisse

Grundlagen der Informatik, Grundlagen des User Centered Designs

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- einen Überblick über Usability-Testmethoden zu geben
- die technischen und organisatorischen Bestandteile eines Usability-Labors zu erläutern
- Usability-Tests mit Systemen von Techsmith Morae und XSplit selbstständig durchzuführen
- Testergebnisse auszuwerten und mittels standardisierter Berichtvorlagen zu dokumentieren

Leistungsbeurteilung

Abschließende Projektbeurteilung, Abschlussprüfung

Literatur

Powerpoint Folien
Jeffrey Rubin, Dana Chisnell: Handbook of Usability Testing (ISBN-13: 978-0470185483)
Joseph S. Dumas: Practical Guide to Usability Testing (ISBN-13: 978-1841500201)

Web Application Development Deutsch

Fortgeschrittenen Methoden der Applikationsentwicklung für das Web

Lehrinhalte

HTML5 (Browser, Apps, Local Storage, Offline Web Applications), CSS-Grid-Layouts, CrossMedia-Publishing, Ajax und JS-Libraries (auch mobil), serverseitige Frameworks, Rich Internet Applications (Flex, Silverlight), ASP.Net, JEE, Design Patterns (MVC)

Vorkenntnisse

Internet- und Webtechnologien, Grundlagen der Softwareentwicklung

Lernergebnisse

Kenntnisse über die Entwicklung von State-of-the-Art Web-Anwendungen unter Einsatz aktueller Konzepte für den Einsatz in Web, Cloud und im mobilen Bereich.

Leistungsbeurteilung

Übungsaufgaben und abschließende Prüfung

Literatur

- Förster, K.; Öggl, B.: HTML5: Leitfaden für Webentwickler, Addison-Wesley Verlag, 1. Auflage, 2010
- Freeman, A.: Pro ASP.NET MVC 4, Apress, 2012
- MacDonald, M.; Freeman, A.: Pro ASP.NET 4 in C# 2010, Apress, 4th Edition, 2010
- Dustdar, S.; Gall, H.: Software-Architekturen für Verteilte Systeme: Prinzipien, Bausteine und Standardarchitekturen für moderne Software, Xpert.press, 2003

Web Programmierung Deutsch

Fortgeschrittene Programmierung von Webapplikationen

Lehrinhalte

- HTML & Javascript refresh
- HTML 5 & CSS 3
- ASP.NET
- jQuery & AJAX
- Cloud Computing Grundlagen
- Hosting Web Apps in Windows Azure

Vorkenntnisse

Simple HTML, Javascript und CSS Kenntnisse.

Lernergebnisse

Die Studierenden erlernen Methoden zur Entwicklung komplexerer Webapplikationen nach state-of-the Art Grundsätzen. Dabei werden moderne Entwicklungsframeworks und Design-Patterns angewandt. Die Grundlagen von Cloud Computing, im speziellen für Webapplikationen werden ebenfalls vermittelt.

Leistungsbeurteilung

- Wiederholung
- Übungen
- Abschließende Prüfung

Literatur

- Folien
- Software & Handbücher
- Fachbücher/Artikel zu den Lehrinhalten

Web User Experience und UI Design Deutsch

Unterstützung bei der Erstellung benutzerfreundlicher Webseiten und -applikationen, Aufzeigen von guten und schlechten Beispielen aus der Praxis sowie Good Practices der Webentwicklung.

Lehrinhalte

Grundlagen des Interaction Designs, Anwendung von Usability-Heuristiken auf die Gestaltung grafischer Weboberflächen, Software-Prototyping (u.a. Balsamiq Mockups, Axure, iRise, Microsoft Expression Blend), UX-Design-Guidelines und -Patterns

Vorkenntnisse

Grundlagen der Informatik, Grundlagen des User Centered Designs

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss der LV sind Studierende in der Lage


  • einen Überblick über UX Guidlines und Patterns für Web-Applikationen zu geben und ausgewählte Guidelines exemplarisch im Detail zu erläutern

  • die Methode der heuristischen Evaluation zu erläutern und diese anzuwenden

  • einen High-Fidelity Prototyp einer Webseite mittels Prototyping-Software (z.B. Axure, iRise, Microsoft Expression Blend) zu erstellen

  • die Grundlagen der Web-Accessibility nach W3C zu erläutern und eine Webseite mithilfe des BITV Tests auf Accessibility zu prüfen




Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung, Präsentation von Übungsbeispielen

Literatur

Powerpoint Folien
Dan Saffer: Designing for Interaction (ISBN-13: 978-0321432063)
Russ Unger and Carolyn Chandler: A Project Guide to UX Design (ISBN-13: 978-0321607379)
Jeff Johnson: GUI Bloopers 2.0 (ISBN-13: 978-0123706430)
Jakob Nielsen and Hoa Loranger: Prioritizing Web Usability (ISBN-13: 978-0321350312)

XML Deutsch

In dieser Lehrveranstaltung werden theoretische und praktische Kenntnisse zur Darstellung von Informationen mittels XML vermittelt. Ziel ist die Erstellung einer einfachen GUI mit XUL, die Informationen aus verschiedenen Quellen und Formaten verarbeitet. Ein weiterer Schwerpunkt ist dem Thema RDF gewidmet. Neben einem breiten Überblick werden auch durch praktische Anwendungen die Möglichkeiten dieser Technologie aufgezeigt.
XML-Transformation mittels XSLT und XSL:FO sind weiter Themen.

Lehrinhalte

XML, DTD, XSD, XSL, XSLT, XSL:FO, RDF, XUL

Vorkenntnisse

Internettechnologien 1+2, HTML, Grundlagen von CSS und XML

Lernergebnisse

XML, DTD, XSD, XSL, XSLT, XSL:FO, RDF, XUL

Leistungsbeurteilung

Übungen

Literatur

Folien, Online-Tutorials

6. Semester

Bezeichnung Sprache
Berufspraktikum Deutsch

Berufspraktikum

Lehrinhalte

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Leistungsbeurteilung

Literatur

Controlling Deutsch

Zunächst erhalten die Studierenden einen Überblick über unterschiedliche Sichtweisen des Controllings. Im Mittelpunkt dieser LV steht die Erklärung und praktische Anwendung essentieller Controlling-Werkzeuge. Am Schluss wird auf das Bildungs-Controlling näher eingegangen.

Lehrinhalte

Historischer Abriss, Etymologische Wurzeln, Begriffsfassungen, Aufgaben und Funktionen, Klassifikationsoptionen, Werkzeugkasten, Bildungs-Controlling

Vorkenntnisse

- Kostenrechnung
- Investition und Finanzierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- den Begriff „Controlling“ zu erklären
- die Aufgaben und Funktionen des Controlling zusammenzufassen
- die strategische und operative Lücke sowie Kennzahlen eines Fahrzeugherstellers zu berechnen
- ausgewählte Controlling-Werkzeuge anzuwenden
- eine Stellenbeschreibung zu formulieren

Leistungsbeurteilung

Laufende Leistungsbeurteilung (100%)

Literatur

- Horváth, Peter (2011): Controlling, 12. überarbeitete Auflage, Vahlen Verlag, München.
- Weber, Jürgen / Schäffer, Utz (2014): Einführung in das Controlling, 14. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart.
- Ziegenbein, Klaus (2012): Controlling, 12. überarbeitete und aktualisierte Auflage, Friedrich Kiehl Verlag, Ludwigshafen.

Crosscultural Aspects and Businessopportunities in the Ukraine (Optional Course)
Marketing 2 Deutsch

Lehrinhalte

Marktforschung, Produktpolitik, Kommunikationspolitik, Distributionspolitik, Kontrahierungspolitik

Vorkenntnisse

Marketing 1

Lernergebnisse

Erlangung von vertieften Kenntnissen zum Marketing-Mix (Instrumente, Probleme, Zusammenhänge, Perspektiven)

Leistungsbeurteilung

-

Literatur

Lehrbuch Strunz/Dorsch: Internationale Märkte, München/Wien 2001

Rechtskunde 2 Deutsch

Vermittlung von Grundkenntnissen des österreichischen Rechts

Lehrinhalte

- Grundzüge des österreichischen Unternehmens- und Gesellschaftsrechts
- Grundzüge des österreichischen Arbeits- und Sozialrechts

Vorkenntnisse

Rechtskunde 1

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- rechtliche Grundstrukturen der österreichischen Rechtsordnung darzustellen und zu erläutern sowie ausgewählte webbasierte Rechtsdatenbanken in einfachen Fällen zu benutzen
- bei vorgegebenen Rahmenbedingungen im Unternehmens- bzw. Gesellschaftsrecht zu beurteilen, welche Rechtsfolgen sich daraus ergeben können
- bei vorgegebenen Konstellationen festzustellen, ob bestimmte Anforderungen im österreichischen Arbeitsrecht erfüllt sind

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Binder, Florian (2013): Das UGB-Firmenrecht, Manz
- Brodil, Wolfgang/Risak, Martin/Wolf, Christoph (2010): Arbeitsrecht in Grundzügen, LexisNexis
- Brodil, Wolfgang/Windisch-Graetz, Michaela (2013): Sozialrecht in Grundzügen, Facultas.WUV
- Eichinger, Julia/Kreil, Linda/Sacherer, Remo (2009): Basiswissen Arbeits- und Sozialrecht, Facultas.WUV
- Nowotny, Georg (2009): Gesellschaftsrecht, Verlag Österreich

Software Test Deutsch

Softwaretest

Lehrinhalte

Softwaretest Grundlagen
Anforderungsqualität sichern
Testing im Zuge der Entwicklung
Nachgelagertes Testen (Funktional, Nicht-funktional)
Testmanagement
Lasttesten
Testautomation
Usability-Testing

Vorkenntnisse

Grundlagen der Softwareentwicklung

Lernergebnisse

Grundlegender Überblick über Softwaretest in der Projektpraxis, sowie Erlernen der Basisgrundlagen

Leistungsbeurteilung

Prüfung am Ende der Vorlesung

Literatur

Lessons learned in Software Testing (Karner, Bach, Pettichord)
weitere siehe Literaturliste in den Vorlesungsunterlagen

Systemanalyse (Geschäftsprozessmanagement) Deutsch

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung wird ein grundsätzliches Verständnis für Themen und Facetten des Geschäftsprozessmanagements geschaffen bzw. selbst erarbeitet

Lehrinhalte

Grundlagen Geschäftsprozessmanagement, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Business Reengineering

Vorkenntnisse

laut Studienplan

Lernergebnisse

Grundverständnis Geschäfftsprozessmanagement

Leistungsbeurteilung

Abschlusspräsentation und
mündliche Prüfung

Literatur

Unternehmensführung Deutsch

In dieser LV erlernen die Studierenden die wesentlichen Eckpfeiler der Unternehmensführung kennen. Hierzu zählen die strategische Ausrichtung des Unternehmens, Organisationskonzepte, MitarbeiterInnen und Unternehmenskultur. Den Abschluss bildet ein Exkurs zum Thema Unternehmenskrisen.

Lehrinhalte

Unternehmung und Unternehmen, Strategie und Operation, Organisation, Mitarbeiter, Unternehmenskultur

Vorkenntnisse

- Kostenrechnung
- Projektmanagement

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- die Begriffe „Unternehmung“ und „Unternehmen“ zu unterscheiden
- strategische Instrumente anwenden zu können
- die geeignetste Organisationsform für ein IT-Dienstleistungsunternehmen auszuwählen
- die Merkmale unterschiedlicher Führungsstile wiederzugeben
- ein Unternehmensleitbild zu formulieren

Leistungsbeurteilung

Laufende Leistungsüberprüfung (100%)

Literatur

- Dillerup, Ralf / Stoi, Roman (2013): Unternehmensführung, 4. überarbeitete und erweiterte Auflage, Vahlen Verlag, München.
- Macharzina, Klaus / Wolf, Joachim (2012): Unternehmensführung, 8. überarbeitete und erweiterte Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden.
- Thommen, Jean-Paul / Achleitner, Ann-Kristin (2012): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 7. überarbeitete Auflage, Gabler Verlag, Berlin.

Veränderungsmanagement Deutsch

Die Lehrveranstaltung bereitet die Studierenden auf den Umgang mit Veränderungsprozessen aus systemischer Perspektive vor.

Lehrinhalte

- Grundsätze und Vorgehensmodelle für Veränderungsprozesse
- Kontextklärung
- Umgang mit Widerständen
- Systemisches Denken
- Methoden der Einbindung von MitarbeiterInnen

Vorkenntnisse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- Phasen (z. B. nach Conner) und die Dynamik (Symptome, Ursachen) des Widerstandes anhand von einfachen Beispielen zu identifizieren und zu erläutern.
- Basismodelle des Veränderungsmanagements (z. B. 3-Phasen-Modell von Lewin, Strategiemodelle von Glasl) zu benennen und danach konkrete Situationen zu analysieren.
- Methoden der Einbindung von MitarbeiterInnen (z. B. Kick-off, Workshop, Interview) und Konsequenzen der Beteiligung / Nichtbeteiligung zu erklären.

Leistungsbeurteilung

LV immanent (Note)

Literatur

- Conner, Daryl R. (2006): Managing at the speed of change, Verlag Randome House, NY
- Doppler Klaus/ Lauterburg, Christoph (2005): Change Management - Den Unternehmenswandel gestalten, 11. Auflage, Frankfurt/Main: Campus Verlag
- Häfele, Walter (2009): OE-Prozesse initiieren und gestalten: ein Handbuch für Führungskräfte, BeraterInnen und ProjektleiterInnen, 2. Auflage, Verlag Haupt, Bern/Wien
- Leao, Anja/Hofmann, Mathias (2009): Fit for Change: 44 praxisbewährte Tools und Methoden im Change für Trainer, Moderatoren, Coaches und Change Manager, 2. Auflage, Verlag managerSeminare, Bonn
- Schiersmann, Christiane/Thiel, Heinz-Ulrich (2010): Organisationsentwicklung: Prinzipien und Strategien von Veränderungsprozessen, 2. Auflage, Verlag VS, Wiesbaden

Verkauf von IT Leistungen Deutsch

Die Lehrveranstaltung befasst sich mit dem Positionieren von IT Angeboten im Markt und dem Erstellen von Business Cases.

Lehrinhalte

- Positionierung von IT-Dienstleistungen im Markt
- Aufbau von Anboten
- Struktur eines Business Cases
- Erkennen und Bewerten von Projektnutzen und - aufwänden
- Ermittlung von Wirtschaftlichkeitskennziffern
- Arbeiten mit Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Musterfälle)

Vorkenntnisse

- Projektmanagement 1 und 2
- Betriebswirtschaftlehre 1 und 2
- Rechtskunde 1
- Moderation und Problemlösetechnik

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...
- typische Kaufmotive von Kunden der IT Industrie zu erklären.
- für einfache IT Aufgabenstellungen Business Cases als Entscheidungshilfe für potentielle Kunden zu erstellen

Leistungsbeurteilung

Abschlussprüfung

Literatur

- Brugger R. (2009): Der IT Business Case, Springer Verlag, 2. Auflage,
- Hradilak K. (2011): Führen von IT-Service-Unternehmen, Vieweg-Teubner, 2. Auflage
- Matys E. (2013): Praxishandbuch Produktmanagement, Campus Verlag, 6. Auflage