Diskussion: "Berufs- und Studienwahl & Geschlecht"

Podiumsdiskussion mit Nicole Sagmeister

 
​Am 24.2. fand eine Veranstaltung zum Thema "Berufs- und Studienwahl & Geschlecht" (im Rahmen einer Pädagogischen Konferenz) an den Hertha Firnberg Schulen statt. Für die FHTW mit am Podium: Nicole Sagmeister.

Das Podium beschäftigte sich mit der Studienwahl der heutigen SchulabgängerInnen, die noch immer stark geschlechtsspezifisch geprägt ist. Es wurde der Frage nachgegangen, welche Erfahrungen die verschiedenen Institutionen diesbezüglich haben und wie ihre Sicht auf dieses Thema ist.

Einige der diskutierten Fragen:

  • Welche Ursachen gibt es aus Ihrer Sicht für diese Situation?
  • Welche Maßnahmen könnten ergriffen werden, um diese Situation zu ändern?
  • Viele Studienrichtungen (auch sogen. Männerstudien) stehen beiden Geschlechtern offen: warum werden sie nicht gewählt, obwohl die besseren Studienbedingungen vorliegen und Jobaussichten und Bezahlung attraktiver ist als in den sogen. Massenstudien?
  • Wie können die jungen Frauen (und auch Männer) erreicht werden, wie können sie über die Vielfalt der neuen Studienrichtungen informiert werden?
  • Welche Studienrichtungen gibt es, die nach Absolvierung einer Oberstufe (insbesondere der BHS) geeignet sind? Wie können diese Studien geschafft werden? Welche Unterstützung gibt es, um einen vorzeitigen Studienabbruch zu vermeiden?

Zu den weiteren Gästen gehörten:

  • Sigrid Schefer-Wenzl (FH Campus Wien, u.a. Kompetenzzentrum für IT-Security)
  • Bente Knoll (Geschäftsführerin im Büro für nachhaltige Kompetenz, TU Wien),
  • Kerstin Hummer (Uni Wien, Physik Institut)
  • Daniela Krebber (Absolventin der Herth Firnberg Schulen, Studium Biologie)