Häufig gestellte Fragen zum Master Gesundheits- und Rehabilitationstechnik

Grundvoraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss über 180 ECTS aus dem technischen oder medizinischen Bereich - Details dazu unter Zugangsvoraussetzungen

Aber auch wenn Ihr Bachelor nicht alle Bereiche des Studiums abdeckt, ist eine Aufnahme möglich. Am besten, Sie melden sich direkt bei der Studiengangsassistenz.

Nicht verpflichtend. Zur Vorbereitung auf das Studium können im Sommer Warm-up-Kurse belegt werden. Wir empfehlen für Studierende ohne entsprechende Kenntnisse vor allem die Kurse „Informatik“ und „Elektrotechnik“. Informationen dazu gibt es auf der FHTW Homepage.

Der Studiengang bietet eine Auswahl an Themen und Firmenkontakten an. Natürlich kann auch ein eigenes Thema bei einem Unternehmen IhrerWahl bearbeitet werden, in Deutsch oder Englisch.

Ein Auslandssemester ist im 3. oder 4. Semester möglich, ein freiwilliges Auslandspraktikum wird am besten im 4. Semester absolviert. Das „Center for International Relations“ unterstützt unsere Studierenden bei der Planung.

Können ja, müssen nein. Da der Unterricht immer nur Dienstag bis Donnerstag stattfindet, haben Sie von Freitag bis Montag Zeit zu Lernen, Praxis zu sammeln, Geld zu verdienen oder die Studienbeihilfe auszugeben :)

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 31.05.2020. Der Multiple-Choice-Test besteht aus studienrelevanten Fragen (Elektronik, Medizintechnik..) Vorbereitungsunterlagen stehen nicht zur Verfügung. Aber lassen Sie sich davon nicht verunsichern, der Test ist ja nur ein Teil des Aufnahmeverfahrens. Test und Gespräch finden an einem Tag statt und dauern zusammen nur eine Stunde. Die Termine werden individuell vergeben.

Katharina Pollaschek, Studiengangsassistentin Master-Studiengang Gesundheits- und Rehabilitationstechnik

E: katharina.pollaschek@technikum-wien.at

T: +43 1 333 40 77-3264