Master Sports Technology: Informationen zum Studium

Fakten zum Studium

  • Sprache: 1./2. Semester: Deutsch,  3./4. Semester:Englisch
  • Start: September
  • Kosten pro Semester: € 363,36 Studiengebühr, € 20,20 ÖH-Beitrag, zusätzliche Kosten für die Unterbringung im Zuge der sportpraktischen Messwoche im 2. und 3. Semester (Richtwert: 300€ pro sportpraktischer Messwoche)
  • Präsenzphasen: 21 Wochenstunden
  • 120 ECTS-Punkte
  • Möglichkeit für ein Auslandssemester
  • In den ersten beiden Semestern werden die Lehrveranstaltungen auf Deutsch abgehalten, im dritten und vierten Semester ist die Studiengangssprache Englisch.  

Studienplan

Gültig ab dem Studienjahr 2019/20: 

 

1. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Biomechanics (M13)
German / iMod
5.00
-
Angewandte Biomechanik und biomechanische Mehrkörpersimulation (ABUBM)
German / ILV
5.00
4.00

Kurzbeschreibung

Nach einer Einführung zu den wichtigsten mechanischen und biomechnischen Grundlagen werden theoretische Inhalt der Biomechanik erarbeitet und parallel dazu biomechanische Simulationssoftware angewandt. Die Biomechanik verschiedener Sportarten wird anhand von praktischen Beispielen erarbeitet.

Methodik

ILV

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die, während der sportlichen Tätigkeit an SportlerInnen wirkenden inneren und äußeren Kräften zu benennen und zu diskutieren.
  • Die, aus den äußeren wirkenden Kräften resultierenden Belastungen für den Sportler bzw. die Sportlerin zu berechnen
  • Den Körperschwerpunkt von SportlerInnen während der sportlichen Tätigkeit anhand von unterschiedlichen anthropometrischen Modellen quasistatisch zu berechnen
  • Vor- und Nachteile biomechanischer Mehrkörpersimulationssoftware zu nennen und deren sinnvollen Einsatz aufgrund einer Fragestellung zu diskutieren.
  • Anhand von anthropometrischen Daten einfache Modelle mit einer biomechanischen Mehrkörpersimulationssoftware zu erstellen
  • Mit einer biomechanischen Mehrkörpersimulationssoftware biomechanische Analysen durchzuführen
  • Phasen, Bodenreaktionskräfte und Center of Pressure Verlauf unterschiedlicher Laufstile beschreiben
  • Die wesentlichen Elemente der Mechanik und Biomechanik des Radfahrens bechreiben und Berechnugen der Pedalkraft durchzuführen

Lehrinhalte

  • Berechnung des Körperschwerpunkts
  • Anthropometrische Modelle
  • Biomechanische Grundlagen verschiedener Sportarten und Bewegungen
  • Innere und äußere Kräfte
  • Drehmomente
  • Massenträgheitsmoment
  • Energie
  • Arbeit
  • Impuls
  • Aktuelle biomechanische Mehrkörpersimulationssoftware (z.B. Anybody, OpenSim)
  • Muskelkräfte berechnen
  • Gelenkskräfte berechnen

Vorkenntnisse

grundlegende Mechanikkenntnisse

Literatur

  • Klein, P., Sommerfeld, P., 2004, Biomechanik der menschlichen Gelenke, Urban & Fischer
  • Richard, A.A., Kullmer, G., 2013, Biomechanik: Grundlagen und Anwendungen auf den menschlichen Bewegungsapparat, Springer Vieweg
  • Winter, D.A., 2005, Biomechanics and motor control of human movement, Hoboken
  • Bartlett, R., Introduction to Sports Biomechanics Analysing Human Movement Patterns, Second Edition, Routledge
  • AnyBody Tutorials, https://anyscript.org/tutorials
  • Open Sim Tutorials, https://simtk-confluence.stanford.edu/display/OpenSim/Examples+and+Tutorials
  • aktuelle wissenschaftliche Literatur

Leistungsbeurteilung

  • Prüfung
  • diverse Abgaben
Information engineering (M16)
German / kMod
5.00
-
Angewandte Informatik in Sports Technology (AIIST)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Durchführung von Messdatenanalysen und Visualisierungen mit Matlba/Octave und Python. Erlernen des Konzeptes der objektorientierten Programmierung.

Methodik

Vorträge, Praktische Übungen, Interaktive Kurse

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Daten von unterschiedlichen Messsystemen, zur Erhebung biomechanischer Parameter, einzulesen, auszuwerten und im Anschluss zu visualisieren.
  • Kommerzielle als auch kostenlose Tools dazu zu verwenden um einen Datenanalyse Workflow aufzubauen.
  • Das Programmierparadigma der Objektorierntierten Programmierung anzuwenden.

Lehrinhalte

  • Grundlagen der Programmierung mit Matlab/Octave.
  • Strukturen von unterschiedlichen Messdatenfiles bei der Importierung der Daten zu berücksichtigen.
  • Berechnungen mit Messdaten durchführen.
  • Darstellung von Ergebnissen für die Erstellung von Veröffentlichungen.
  • Konzepte der Objektorientierten Programmierung für die Entwicklungen eigener Anwendungen.

Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse

Literatur

  • Franzetti C., 2019, Essenz der Informatik, Springer Verlag
  • Werner M., 2019, Digitale Signalverarbeitung mit MATLAB, Springer Verlag
  • Steyer R., 2018, Programmierung in Python, Springer Verlag

Leistungsbeurteilung

  • Abgaben und Prüfungen, Projekt
Datenmanagement (DM)
German / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Der Kurs gibt einen Überblick über den Umgang mit Daten (gängige Datenformate, Speicherung und Abfrage von Daten) sowie deren Verarbeitung und Analyse. Ziel jeglicher Datenverarbeitung ist es, aus den Daten neue Erkenntnisse bzw. Informationen zu gewinnen. Neben der Verwendung von Datenaustauschformaten (CSV, XML, JSON) und klassischen relationalen Datenbanksystemen wird ein Schwerpunkt auf NoSQL-Datenbanktechnologien gelegt. Das zielt darauf ab, dass Teilnehmer ein ausgewähltes Softwareprodukt (InfluxDB) installieren und als Datensilo für IoT-Daten nutzen können. In weiterer Folge wird vermittelt, wie solche NoSQL-Datenbanken mit Sensordaten anhand einer beispielhaften REST-Schnittstelle gefüllt und abgefragt werden können bzw. wie solche Zeitreihendaten mittels ausgewählter Werkzeuge und Analyseumgebungen (Python) analysiert werden können. Abschließend werden Aspekte großer Datenmengen diskutiert und deren praktischer Einsatz anhand von Beispielen gezeigt.

Methodik

Der Kurs ist unterteilt in eher theoretische Einheiten (Fachvorträge, wird primär online abgehalten) und stärker praktisch orientierten Einheiten (in Präsenzform). Praktischen Übungen werden teils unter Anleitung, teils selbständig durchgeführt. Ziel ist eine Auseinandersetzung mit den Themen des Kurses sowie mit exemplarisch ausgewählten Softwareprodukten (MySQL, InfluxDB, Python, …). Abgerundet wird der Kurs durch interaktive Diskussionen. Das für die Übungen vorausgesetzte Wissen wird zu Beginn jeder Einheit mit kurzen Tests abgeprüft.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • ... grundlegende Datenformate anzuwenden (CSV, XML, JSON)
  • ... Datenbankbegriffe und -technologien zu erklären sowie ein ausgewähltes NoSQL-Datenbanksystem (InfluxDB) zu installieren bzw. zu konfigurieren
  • ... logische Datenmodelle zu erstellen, diese in einem Datenbanksystem abzubilden und Sensordaten damit aufzuzeichnen
  • ... Abfragen auf einzelnen und zusammengesetzten Tabellen anzuwenden sowie einfache Rechenoperationen per SQL auszuführen
  • ... IoT Daten (Streams) zu persistieren und bereitzustellen, sowie diese mit ausgewählten Tools zu untersuchen
  • ... Zeitreihen und strukturierte Daten in ein Computing Environment (Python) zu laden, zu manipulieren sowie durch beschreibende Statistik und gängige Diagramme darzustellen
  • ... eine Big Data Infrastruktur für Zeitreihen zu konfigurieren und damit Sensordaten aufzu-zeichnen, auszulesen bzw. zu untersuchen
  • ... vorgefertigte Scripts (SQL, Python) auszuführen bzw. für vorgegebene Aufgabenstellun-gen im Bereich des Datenmanagements zu adaptieren

Lehrinhalte

  • Umgang mit Daten (Datenformate, Typen von Daten)
  • Datenbank Grundlagen (relationale und NoSQL-Datenbanksysteme)
  • Datenmodellierung und Datenbankerstellung
  • Persistieren und Abfragen von Zeitreihendaten
  • Analysewerkzeuge für NoSQL-Daten
  • Data Science für Zeitreihendaten
  • Big Data Infrastrukturen

Vorkenntnisse

Datenhandling (strukturierte Daten mittels Matlab, Octave oder Python einlesen und bearbeiten); Grundlagen der Python Programmiersprache

Literatur

  • Folienskriptum
  • Code-Beispiele (etwa SQL-Abfragen oder Python Notebooks)
  • diverse Links auf Produktdokumentationen und tiefer führende Unterlagen

Leistungsbeurteilung

  • kurze, schriftliche Tests in den Übungseinheiten
  • laufende Übungsbeispiele
  • Theorieprüfung
  • Praktische Klausur
Materials sciences in sports (M15)
German / iMod
5.00
-
Materialwissenschaften in Sports Technology (MWIST)
German / VO
5.00
4.00

Kurzbeschreibung

Die Vorlesung ist in zwei Teile gegliedert. Teil 1 Grundlagen (anrechenbar durch Studenten von BST) Werkstoffprüfung, Polymere, Metalle (Stahl, Al, Mg, Ti) Teil 2 Vertiefung Verfestigungsmechanismen für Metalle, Kriechen von Kunststoffen und Metallen, nanokristalline Materialien, Rheologie, Holz

Methodik

Vortrag mit PowerPoint Folien Corona Sonderegelung: Die Vorlesung wird auch als Online Lehrveranstaltung abgehalten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • geeignete Prüfmethoden für Materialien und Sportgeräte auswählen und entwickeln.
  • geeignete Materialien für Sportgeräte auswählen.
  • Verfestigungsmechanismen bei Metallen für Anwendungen zu nutzen.
  • neue Entwicklungen im Materialbereich zu beurteilen.

Lehrinhalte

  • Werkstoffprüfung und spezielle Prüfverfahren
  • Polymere
  • Stahl
  • Leichtmetalle (Al, Mg, Ti)
  • Verfestigungsmechanismen für Metalle
  • Kriechen von Kunststoffen und Metallen
  • Nanokristalline Materialien
  • Rheologie
  • Holz

Vorkenntnisse

keine

Literatur

  • Seidel, W., 2001, Werkstofftechnik, Hanser Verlag
  • Ehrenstein, G. , 2011, Polymer-Werkstoffe: Struktur - Eigenschaften - Anwendung, Hanser Verlag
  • Rösler, J., Harders, H., Bäker, M., 2012, Mechanisches Verhalten der Werkstoffe, Springer Vieweg
  • Weißenbach, W., Werkstoffkunde: Strukturen, Eigenschaften, Prüfung, Springer Vieweg Verlag (eBook)

Leistungsbeurteilung

  • Zwei Teilprüfungen: Teil 1 Multiple Choice + Freitext (Anrechnung für Studenten von BST), Teil 2 schriftlich, Freitext
Measurement technology 1 (M12)
German / kMod
5.00
-
Angewandte Messtechnik in Sports Technology (AMST)
German / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung erlernen die Studierenden den Umgang mit analogen und digitalen Sensoren, die im Bereich Sports Technology zur Anwendung kommen. Neben der theoretischen Besprechung, setzen sich die Studierenden auch in praktischen Übungen mit verschiedenen Sensoren auseinander.

Methodik

Vorlesungen und Laborübungen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die zur Beantwortung einer Fragestellung aus dem Bereich Sports Technology geeignete Sensorik zu bestimmen und deren Funktionsprinzip zu erklären.
  • die zur Beantwortung einer Fragestellung aus dem Bereich Sports Technology geeignete Sensorik in Betrieb zu nehmen und damit Daten aufzuzeichnen.
  • Dehnungsmessstreifen korrekt zu applizieren und die, zum Messen mit dem Dehnungsmessstreifen, benötigte Messschaltung aufzubauen.

Lehrinhalte

  • Theoretische Besprechung verschiedener Sensoren zur Erfassung diverser physikalischer Größen.
  • Praktisches Arbeiten mit verschiedenen Sensoren zur Erfassung diverser physikalischer Größen.
  • Aufbauen von Messketten (vom Sensor bis zur Analog-Digital-Wandlung).

Literatur

  • Hesse, S., Schnell, G., 2009, Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation, Vieweg+Teubner Verlag
  • Niebuhr, J., Lindner, G., 2002, Physikalische Messtechnik mit Sensoren, Oldenbourg Industrieverlag GmbH
  • Keil, S., 2017, Dehnungsmessstreifen, Springer Vieweg

Leistungsbeurteilung

  • Online-Quiz zu den Theorieeinheiten.
  • Online-Quiz während den Praxiseinheiten.
Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse (MBA)
German / LAB
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung lernen die Studierenden beim praktischen Arbeiten mit verschiedenen Messsystemen eine Fragestellung aus dem Bereich Sports Technology zu beantworten. Darüberhinaus setzen sich die Studierenden mit der Datenauswertung und -interpretation auseinander.

Methodik

Laborübungen. Auswerteeinheiten.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Kräfte und Momente mittels 3D Kraftmessplatten aufzuzeichnen.
  • Bewegungsanalysen mittels 2D Videoanalysen und infrarotgestützter 3D Videoanalyse durchzuführen und aus Markertrajektorien wesentliche Parameter der Bewegung zu ermitteln.
  • EMG Messungen durchzuführen und die Daten hinsichtlich Zeit-Frequenz-Analyse auszuwerten.
  • Druckmessplatten und Druckmesssohlen entsprechend der Aufgabenstellung richtig einzusetzen.
  • Messdaten aus Bewegungen einer Zeitnormalisierung zu unterziehen und diese mit grundlegenden statistischen Methoden auszuwerten.
  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage relevanten Parameter aufzubereiten, darzustellen und zu interpretieren.

Lehrinhalte

  • Elektromyographie (mittels MYON-System)
  • Druckmessung (mittels Medilogic-Druckmesssohlen und Zebris-Druckmessplatte)
  • 2D Videoanalyse (mittels Basler High-Speed-Kamera)
  • infrarotgestützte 3D Videoanalyse (mittels Nexus und Bonita-Kameras)
  • Posturographie
  • Inertial Measurement Units (IMUS) (mittels xsense System)
  • Kraftmessplatte (mittels 3D-Kraftmessplatten der Firma AMTI)

Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse

Literatur

  • Aktuelle Publikationen, Internetseiten und Projektbezogene Literatur.

Leistungsbeurteilung

  • Anwesenheit während der Laborübung.
  • Abgabe der niedergeschriebenen Methoden.
  • Abgabe der niedergeschriebenen Ergebnisse und Diskussion.
Project Management (M11)
German / iMod
5.00
-
Projekt Management and sports technology project 1 (PUSTP1)
German / ILV
5.00
4.00
Sports mechanics (M14)
German / kMod
5.00
-
Computer Aided Design (CAD)
German / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung bekommen die Studierenden die Möglichkeit mit einer marktführenden CAD Software (PTC - Creo 6.0) eigene Konstruktionen zu erstellen und Zeichnungsableitung anzufertigen.

Methodik

praktische Übungen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • 3D Bauteile in Creo mittels der Konstruktionselemente Profil und Drehen herzustellen und zu verändern.
  • Bauteile mittels Mustern und Kopien von Konstruktionselementen herzustellen.
  • Bezugselemente herzustellen und damit zu arbeiten
  • Zeichnungen aus den 3D Teilen abzuleiten und zu bemaßen.

Lehrinhalte

  • Grundlegende Modellierungstechniken von einfach geformten Teilen
  • Erstellen und Umdefinieren von einfach geformten Körpern
  • Erstellen von Fertigungszeichnungen
  • Erstellen von Baugruppen

Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse

Literatur

  • Technisch Zeichnen von Susanna Labisch und Christian Weber
  • Creo Parametric 2.0 - Einstiegskurs für Maschinenbauer von Robert Bongratz
Mechanische Berechnungen in Sports Technology (MBIST)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Durchführen von mechanischen Berechnungen im Sport. Verschiedene Lösungswege werden an Hand von zahlreichen Beispielen aus dem Fachgebiet am Computer durchgerechnet. Als Software wird MathCAD verwendet. im Bereich der ebenen Kinematik werden graphische Lösungsmethoden, die auf CAD durchgeführt werden können, besprochen.

Methodik

Abwechselnd Vortrag der Theorie in Anwesenheit oder Fernlehre, und Durchführen der Berechnungen mit MathCAD und CAD in Anwesenheit.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Problemstellungen aus Statik und Festigkeitslehre aus dem Fachgebiet mit MathCAD zu lösen.
  • Kinematische Situationen die im Fachgebiet auftreten graphisch zu analysieren.

Lehrinhalte

  • Auflagerkräfte im Raum, Schnittkräfte und Spannungen in Trägern.
  • Untersuchung der Verformung von Trägern mit verschiedenen Lösungsverfahren.
  • Ebene Kinematik. Analyse der bewegungen, Momentanpole, Geschwindigkeiten un Beschleunigungen.
  • Grundlagen der Stoßrechnung.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in Statik, Festigkeitslehre und Dynamik.

Literatur

  • Skriptum mit den erforderlichen Vorkenntnissen und den behandelten Beipielen im Moodle.

Leistungsbeurteilung

  • Schriftlich, open book, am Ende der Lehrveranstaltung.

2. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Applied sports technology 1 (M21)
German / kMod
5.00
-
Sportpraktische Messwoche - Sommer (SMS)
German / SO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung bearbeiten die Studierenden in Kleingruppen Aufgabenstellungen aus dem Sommersport-Bereich. Die Aufgabestellungen müssen Feldtest umfassen und können von den Studierenden frei gewählt werden.

Methodik

- Selbständiges Bearbeiten einer Aufgabenstellung. - Feldmessungen am Ende des Semesters.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Aufwand und den Ablauf von Kleinprojekten zu messtechnisch unterstützten Feldstudien im Sommer abzuschätzen und zu planen.
  • Messaufgaben zur Sammlung von repräsentativen Datensätzen von messtechnisch unterstützten Feldstudien im Sommer zu verstehen, zu lösen und zielgerecht zu bearbeiten.
  • die bei messtechnisch unterstützten Feldstudien im Sommer erhaltenen Messsignale zu bewerten, zu interpretieren, sinngemäß darzustellen und zu präsentieren.

Lehrinhalte

  • Planung und Durchführung einer Feldstudie im Sommer
  • Auswahl der geeigneten Sensorik
  • Planung und Aufbauen der Messketten
  • Testen der ausgewählten Methoden (Sensorik, Messketten) im Labor
  • Anwendung der entsprechenden Messtechnik im Feld
  • Diskussion der erzielten Messergebnisse unter Berücksichtigung der Einflüsse und Problematiken einer Feldstudie im Sommer

Vorkenntnisse

sämtliche Lehrveranstaltungen des ersten Semesters

Literatur

  • Fachbücher, Artikel in Journals, usw. abhängig von der Aufgabenstellung
  • Fachbücher, Benutzerhandbücher, Datenblätter, usw. abhängig von der verwendeten Sensorik und Messtechnik

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussbericht (50%)
  • Abschlusspräsentation (50%)
Sports technology project 2 (STP2)
German / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Im ersten Semester wurde in der Lehrveranstaltung Sports technology project 1 ein Projekthandbuch zu einem Projekt aus der Industrie erstellt. In diesem Semester entwickeln die Studierenden die Methoden zu dem Projekt und führen erste Messungen durch.

Methodik

- praktisches Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology geeigneten Methoden zu recherchieren und auszuwählen.
  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology Feld- oder Laborstudie zu planen und durchzuführen.
  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten wissenschaftlich auszuwerten.

Lehrinhalte

  • Anwendung der im 1. und 2. Semester vermittelten Lehrinhalte um eine Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology wissenschaftlich zu bearbeiten. Dies umfasst: Planung der Methoden; Planung und Durchführung der Messungen; Auswertung der erzielten Daten

Vorkenntnisse

Inhalte der Lehrveranstaltungen des 1. Semesters.

Literatur

  • Fachbücher, Artikel in Journals, usw. abhängig von der Aufgabenstellung
  • Fachbücher, Benutzerhandbücher, Datenblätter, usw. abhängig von der verwendeten Sensorik und Messtechnik

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussbericht (50%)
  • Posterpräsentation (50%)
Measurement technology 2 (M22)
German / kMod
5.00
-
Machine Learning (ML)
German / ILV
2.00
1.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung werden die erlernten Inhalte aus der Vorlesung "Angewandte Informatik in Sports Technology" und "Angewandte Messtechnik in Sports Technology" kombiniert um eigene Aufgabenstellungen lösen zu können. Durch die angewandte Messtechnik sind die Studenten in der Lage, Sensordaten selbstständig aufzuzeichnen und im Rahmen dieser LV weiterzuverarbeiten. Es werden weitere Inputs für die Anwendung von ML Techniken bei anderen Aufgabenstellung erarbeitet.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • ... Sensordaten für ML Algorithmen vorzubereiten.
  • ... Modelle in unterschiedlichen Programmierumgebungen zu erstellen.
  • ... Modelle mit verschieden Methoden zu evaluieren.

Lehrinhalte

  • Arbeiten mit Sensordaten um verschiedene Modelle für die menschliche Aktivitätserkennung zu erstellen und zu validieren.
  • Erstellen der Modelle mit Matlab und Python.

Vorkenntnisse

Angewandte Informatik in Sports Technology Angewandte Messtechnik in Sports Technology

Literatur

  • Sturm J., 2013, Approaches to Probabilistic Model Learning for Mobile Manipulation Robots, Springer-Verlag
  • Hester T., 2013, TEXPLORE: Temporal Difference Reinforcement Learning for Robots and Time-Constrained Domains, Springer-Verlag

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanent und Abschlussprüfung.
Mobile Datenerfassung (MD)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung haben die Studenten die Möglichkeit die Inhalte aus der vorangegangen LV "Angewandte Messtechnik in Sports Technology" anzuwenden und zu vertiefen. Durch die Erarbeitung von verschiedenen Messketten mit unterschiedlichen Bauteilen von verschiedenen Herstellern können zukünftig viele Aufgabenstellungen selbstständig bearbeitet werden.

Methodik

- Vorlesung - praktisches Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Vor- und Nachteile verschiedener Plattformen (z.B. Mikrocontroller (Arduino), Einplatinencomputer (Raspberry Pi), Messanwendungen (LabVIEW)) in Bezug auf deren Einsatzmöglichkeit zur mobilen Datenerfassung im Bereich Sports Technology zu diskutieren.
  • die für eine Messaufgabe im Bereich Sports Technology geeignetste Plattform (z.B. Arduino, Raspberry Pi, LabVIEW) zur mobilen Datenerfassung auszuwählen und einzusetzen
  • die Spezifikationen einer Plattform (z.B. Arduino, Raspberry Pi, LabVIEW) zur mobilen Datenerfassung im Bereich Sports Technology entsprechend der Aufgabenstellung zu definieren

Lehrinhalte

  • Vorstellen verschiedener aktueller Plattformen, wie z.B. Arduino, Raspberry Pi und LabVIEW, die im Bereich Sports Technology zur mobilen Datenerfassung geeignet sind.
  • Besprechen der Anforderungen an eine Plattform zur mobilen Datenerfassung im Bereich Sports Technology
  • Übungen zum Umgang mit den verschiedenen Plattformen, wie z.B. Arduino, Raspberry PI und Labview.
  • Aufbauend auf den Inhalten der LV Angewandte Messtechnik in Sports Technology (1. Semester) wird die Messkette um eine geeignete Plattform zur mobilen Datenerfassung erweitert und Messungen am Sportgerät und/oder ProbandIn durchgeführt.

Vorkenntnisse

Inhalte LV Angewandte Messtechnik in Sports Technology Inhalte LV Angewandte Informatik in Sports Technology

Literatur

  • Bähring H., 2010, Anwendungsorientierte Mikroprozessoren, Springer-Verlag
  • Aktuelle Skripten und Handbücher zu den verwendeten Plattformen

Leistungsbeurteilung

  • Projekt inkl. Präsentation (50%)
  • Abschlussprüfung (50%)
Mobile development (M26)
German / iMod
5.00
-
Monitoring und Feedback (MUF)
German / ILV
5.00
3.00
Production and Simulation (M24)
German / iMod
5.00
-
FEM in Sports Technology (FEMST)
German / ILV
5.00
4.00

Kurzbeschreibung

Im ersten Teil der Vorlesung werden die Grundlagen der FEM Strukturmechanik (Programm Ansys) und der Spritzgusssimulation (Programm Moldflow) vermittelt. Dafür werden gemeinsam Beispiele durchgerechnet. Am Ende muss der Student/die Studentin in jedem Bereich eine eigenständige Aufgabe lösen und einen Bericht verfassen. Im zweiten Teil der Vorlesung werden in Kleingruppen Projekte zur Produktentwicklung bearbeitet. Schwerpunkte sind - Pflichtenheft - 3D CAD Bauteilkostruktion - FEM Simulation Strukturmechanik - FEM Simulation Fertigung (Spritzguss) - Kostenkalkulation Die Projektergebnisse werden pro Gruppe präsentiert und ein gemeinsamer Bericht muss erstellt werden.

Methodik

Vortrag und gemeinsames/eigenständiges Arbeiten am Computer

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die FEM Programme Ansys und Moldflow für FEM Simulationen anzuwenden.
  • zu beurteilen, wo FEM Methoden sinnvoll eingesetzt werden können.
  • eigenständig eine Produktentwicklung vorzunehmen.

Lehrinhalte

  • Grundlagen der FEM
  • Einführung in Ansys Workbanch und Moldflow
  • Durchführung von Berechnungsbeispielen
  • Lösen eigenständiger Berechnungssaufgabe

Vorkenntnisse

- Mechanik allgemein - Grundlagen Spritzgussverarbeitung

Literatur

  • C. Gebhardt, Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench, Hanser 2018
  • S. Tickoo, ANSYS Workbench 2019 R2: A Tutorial Approach, CADCIM Technologies 2019

Leistungsbeurteilung

  • Projekte
  • Mitarbeit
Statistics and Quality management (M25)
German / iMod
5.00
-
Statistik und Qualitätssicherung (SUQ)
German / ILV
5.00
4.00
Testing (M23)
German / iMod
5.00
-
Messtechnisch unterstützte Materialprüfung und Prüfsysteme (MUMP)
German / ILV
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

In der Lehrveranstaltung "Messtechnisch unterstützte Materialprüfung und Prüfsysteme" lernen die Studierenden worauf bei der Konzeptionierung eines Prüfstandes zu achten ist und was für bzw. gegen eine Prüfung lauf Norm spricht. Zusätzlich werden Prüfungen an Sportgeräten (an der FH) und in Sportstätten (extern) durchgeführt und die Ergebnisse diskutiert.

Methodik

- Vorlesung - praktisches Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • mit Prüftischen Prüfungen an Sportgeräten (z.B. Ski, Federgabel, Scheibenbremsen) durchzuführen und deren Eigenschaften zu bestimmen.
  • die Ergebnisse einer Prüfung eines Sportgerätes am Prüftisch in Bezug zu dessen Einsatz unter realen Bedingungen zu diskutieren.
  • Vor- und Nachteile von Normprüfungen für Sportgeräte zu diskutieren.
  • die Anforderungen an die Konstruktion eines Prüftisches zur Prüfung eines Sportgerätes unter realen Bedingungen (außerhalber der Norm) zu konzipieren.
  • die Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile verschiedener Aktoren, welche zur Konstruktion eines Prüftisches zur Prüfung eines Sportgerätes unter realen Bedingungen (außerhalb der Norm) zu nennen.

Lehrinhalte

  • Übungen an verschiedenen Prüftischen zur Prüfung von Sportgeräten
  • Praktische Beispiele (inklusive entstandener Probleme) konzeptionierter Prüftische

Vorkenntnisse

Grundlagen Mechanik Grundlagen Materialwissenschaften Grundlagen Physik

Literatur

  • S. Hesse & V. Malisa, 2010, Robotik, Montage, Handhabung, Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag
  • F. Wolf, J. Linser & A. Vogt, 2002, Mechatronik 1, Vogel Industrie Medien GmbH & Co. KG
  • E. Kiel, 2007, Antriebslösungen, Springer-Verlag
  • Zu den Prüfungen passende Normen

Leistungsbeurteilung

  • Abgabe von Prüfberichten

3. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Aerodynamics and bionics (M34)
English / kMod
5.00
-
Aerodynamics (AERO)
English / VO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung zielt darauf ab, ein Verständnis für die aerodynamischen und hydrodynamischen Eigenschaften von Sportgeräten zu entwickeln und diese auch durch gezielte Designmassnahmen beeinflussen zu können. Dazu werden zunächst Grundkenntnisse in Hydrodynamik vermittelt, die dann in konkreten Aufgabenstellungen bei der Entwicklung von Sportgeräten zur Anwendung kommen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Auswirkungen der Form eines Sportgerätes auf dessen aerodynamisches und/oder hydrodynamisches Verhalten zu beschreiben.
  • das aerodynamische und/oder hydrodynamische Verhalten eines Sportgerätes durch konstruktive Maßnahmen gezielt zu beeinflussen.
  • grundlegende hydrodynamische Berechnungen durchzuführen.
  • Bewegungen entlang von Stromfäden und Stromlinien zu beschreiben.

Lehrinhalte

  • Hydrostatik
  • Hydrodynamische Grundlagen
  • Bewegungen entlang von Stromfäden und Stromlinien
  • Viskose Strömungen
  • Strömungen mit und ohne Vortizität
  • Kompressible Strömungen
  • Reibungsfreie Strömungen

Vorkenntnisse

- Technische, naturwissenschaftliche und angewandte Grundlagen - Mathematische Grundlagen

Literatur

  • Laurien, E., Oertel, H., 2013, Numerische Strömungsmechanik, Springer Vieweg
  • Oertel, H., Böhle, M, Reviol, T., 2015, Strömungsmechanik für Ingenieure und Naturwissenschaftler, Springer Vieweg
  • Hucho, W-H., 2012, Aerodynamik der stumpfen Körper, Springer Vieweg

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussprüfung
Bionics (BION)
English / VO
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Die Natur als mögliches Vorbild für innovative Anwendungen in allen Bereichen des modernen Lebens erkennen, untersuchen, verstehen und nachbilden lernen - das ist Bionik. Moderne Materialien können aufgrund ihrer besonderen Struktur, Oberflächenbeschaffenheit und auch Form Eigenschaften aufweisen, die traditionelle - "Standardmaterialien" niemals erreichen würden. Diese Materialien ermöglichen neuartige Anwendungen und weitere Innovationen in allen Bereichen des täglichen Lebens.

Methodik

Interaktiver Vortrag. Mitarbeit wird ständig gefördert! Literaturbeispiele aus aktuellen wissenschaftlichen Publikationen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • - die Grundlagen der Naturwissenschaften nutzen um die Funktionsweise von natürlichen Systemen zu untersuchen und zu verstehen
  • - den Einsatz und Nutzen von Bionik im Bereich Sports Technology zu diskutieren
  • - Erkenntnisse die an biologischen Vorbildern gewonnen wurden auf technische Fragestellungen aus dem Bereich Sports Technology anzuwenden

Lehrinhalte

  • - Begriffserklärung und Definition Bionik
  • - Funtionen biologischer Oberflächen
  • - Einsatzmöglichkeiten der Bionik im Bereich der Sports Technology

Vorkenntnisse

keine besonderen Vorkenntnisse notwendig

Literatur

  • Foliensatz wird zur Verfügung gestellt

Leistungsbeurteilung

  • schriftliche Prüfung
Applied sports technology 2 (M31)
English / kMod
5.00
-
Sports practice measurement week - winter (SPMWW)
English / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung bearbeiten die Studierenden in Kleingruppen eine Aufgabenstellung aus dem Bereich Sports Technology, wobei zur Beantwortung der Aufgabenstellung Feldmessungen im Winter durchgeführt werden müssen. Im Zuge dessen lernen die Studierenden, worauf man bei Feldmessungen im Winter achten muss und wie man diese plant und durchführt.

Methodik

Gruppenarbeit. Praktisches Testen des Messsetups im Labor. Praktisches Messen im Freien.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Aufwand und den Ablauf von Kleinprojekten zu messtechnisch unterstützten Feldstudien im Winter abzuschätzen und zu planen.
  • Messaufgaben zur Sammlung von repräsentativen Datensätzen von messtechnisch unterstützten Feldstudien im Winter zu verstehen, zu lösen und zielgerecht zu bearbeiten.
  • die bei messtechnisch unterstützten Feldstudien im Winter erhaltenen Messsignale zu bewerten, zu interpretieren, sinngemäß darzustellen und zu präsentieren.

Lehrinhalte

  • Planung und Durchführung einer Feldstudie im Winter.
  • Auswahl der geeigneten Sensorik.
  • Planung und Aufbauen der Messketten.
  • Testen der ausgewählten Methoden (Sensorik, Messketten) im Labor.
  • Anwendung der entsprechenden Messtechnik im Feld.
  • Diskussion der erzielten Messergebnisse unter Berücksichtigung der Einflüsse und Problematiken einer Feldstudie im Winter.

Vorkenntnisse

Sämtliche Inhalte der Lehrveranstaltungen aus dem 1. und 2. Semester.

Literatur

  • Fachbücher, Artikel in Journals, usw. abhängig von der Aufgabenstellung.
  • Fachbücher, Benutzerhandbücher, Datenblätter, usw. abhängig von der verwendeten Sensorik und Messtechnik.

Leistungsbeurteilung

  • Abschlusspräsentation
Sports technology project 3 (STP3)
English / ILV
2.00
1.00

Kurzbeschreibung

Aufbauend auf die Lehrveranstaltung Sports technology project 2 (2. Semester) werden in dieser Lehrveranstaltung die finalen Messungen durchgeführt und der Abschlussbericht fertiggestellt. Dieser Abschlussbericht wird, neben den BetreuerInnen, auch der beteiligten Firma bzw. dem beteiligtem Sportsverband übergeben.

Methodik

Praktisches Arbeiten in Kleingruppen. Schreiben eines Abschlussberichts.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten wissenschaftlich darzustellen.
  • die zur Beantwortung einer Forschungsfrage eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology durchgeführte Studie (inklusive erfassten Messdaten) zu präsentieren und zu diskutieren.
  • einen Abschlussbericht zu einer durchgeführten Studie eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology unter Berücksichtigung der Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens (IMRAD-Struktur) zu verfassen.

Lehrinhalte

  • Aufbauend auf die Lehrveranstaltung Sports technology project 2 werden die, in der Studie eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten und erzielten Erkenntnisse wissenschaftlich dargestellt.
  • Aufbauend auf die Lehrveranstaltung Sports technology project 2 werden die, in der Studie eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten und erzielten Erkenntnisse präsentiert und diskutiert.
  • Aufbauend auf die Lehrveranstaltung Sports technology project 2 werden die, in der Studie eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten und erzielten Erkenntnisse in einem Abschlussbericht festgehalten.
  • Aufbauend auf die Lehrveranstaltung Sports technology project 2 werden die, in der Studie eines industrierelevanten Themas aus dem Bereich Sports Technology erfassten Messdaten und erzielten Erkenntnisse diskutiert, ob ein Folgeprojekt Sinn macht und wie dieses aussehen könnte.

Vorkenntnisse

Sämtliche Inhalte der Lehrveranstaltungen aus dem 1. und 2. Semester.

Literatur

  • Fachbücher, Artikel in Journals, usw. abhängig von der Aufgabenstellung
  • Fachbücher, Benutzerhandbücher, Datenblätter, usw. abhängig von der verwendeten Sensorik und Messtechnik
  • Voss, R., 2014, Wissenschaftliches Arbeiten, UVK Verlag

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussbericht

Anmerkungen

Nachdem keine Anwesenheitspflicht besteht, müssen die Studierenden die individuellen Besprechungstermine mit der Betreuerin bzw. dem Betreuer vereinbaren. Um das Sports Technology Labor (Lab_C1.01-C1.04) zu nutzen, muss eine Reservierung erfolgen. Beachten Sie hierzu die Laborordnung.

Management Skills 1 (M36)
English / kMod
6.00
-
Controlling (CONT)
English / VO
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der LV werden die theoretischen Grundlagen, welche für das Begreifen des Zusammenspiels von internem und externem Rechnungswesen sowie strategischem operativem Controlling notwendig sind, in Form von Lehrgesprächen erarbeitet. Um das auf diese Weise erlangte Wissen zu verfestigen wird im Anschluss jedes Kapitels ausreichend Raum für Diskussionen zu tagesaktuellen Geschehnissen aus dem Stoffgebiet eingeräumt. Abschließend findet ein kompetitives Unternehmensplanspiel statt in welchem die Studierenden in Kleingruppen die praktische Anwendung des Gelernten üben können.

Methodik

Vortrag, Diskussion, Lösen von Beispielen und Unternehmensplanspiel

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Den Unterschied zwischen strategischem und operativem Controlling zu erklären
  • Den Unterschied zwischen internem und externem Rechnungswesen zu erklären
  • Die Berichte des externen Rechnungswesen (Bilanz, Gewinn- und Verlust-rechnung, Cashflow-Statement) zu analysieren und zu interpretieren
  • Ein integriertes Budget (Master Budget) selbständig zu erstellen
  • Kurzfristige Preisuntergrenzen und Break even points im Ein- und Mehrproduktunternehmen zu ermitteln
  • Gesamtunternehmerischer Zusammenhänge zu erkennen

Lehrinhalte

  • Grundbegriffe des Controlling
  • Bestandteile des Jahresabschlusses
  • Bestandteile eines integrierten Budgets
  • Preis- versus Mengenabweichungen
  • Jahresabschlussanalyse

Vorkenntnisse

keine

Literatur

  • Foliensatz, Beipsielsamlung und Teilnehmerhandbuch für das Planspiel

Leistungsbeurteilung

  • 15 % Qualität der Entscheidungen im Rahmen des distance learning
  • 30 % Performance im Planspiel
  • 55 % schriftliche Abschlussprüfung

Anmerkungen

keine

Eventmanagement (EVMM)
English / VO
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Diese LV beschäftigt sich mit der Vermittlung von Basiswissen aus der Eventbranche. Die StudentInnen lernen Events zu planen/organisieren, diese zu inszenieren und erfahren praktische Beispiele aus der Welt des Sports.

Methodik

Theoretische Einheiten Workshops Exkursion Abschlusspräsentationen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Events zu planen (Basis)
  • Events zu organisieren (Basis)
  • Events zu inszenieren (Basis)
  • Events auszuwerten und zu beurteilen (Basis)
  • Erlernen von Strategischen und Operativen Entscheidungen
  • Theorie und Praxis mit maximalem Bezug zum Sport

Lehrinhalte

  • Marketing/ Werbung (Basis)
  • Inszenierung
  • Sponsoring
  • Rechtliches/Genehmigungen (Basis für Wien)
  • Konzeption

Vorkenntnisse

Interesse am Organisieren und kreativen Arbeiten.

Literatur

  • Holzbauer et al., Eventmanagement - Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen (2010)

Leistungsbeurteilung

  • Abschlußpräsentation (01.2021)
Meet the industry (MTI)
English / VO
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieser LV werden Gastvortragende zu unterschiedlichsten aktuellen Themen aus dem Bereich Sports Technology eingeladen. Sollte der Gastvortrag nicht ohnehin interaktiv gestaltet sein, wird es im Anschluss jedes Vortrages die Möglichkeit zur Diskussion geben.

Methodik

Gastvorträge, Diskussionsrunden

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einen Überblick über aktuelle Technologie- und/oder Forschungsthemen aus dem Bereich Sports Technology zu geben
  • innovative Praxisbeispiele und aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich Sports Technology zu diskutieren
  • zu den disziplinspezifischen und interdisziplinären Themen Fachgespräche zu führen

Lehrinhalte

  • Praxisbericht aus dem Bereich Sports Technology durch ExpertInnen
  • Diskussion zu Themen aus dem Bereich Sports Technology mit ExpertInnen

Vorkenntnisse

Technisches Basiswissen: Physik, Mathematik, Biomechanik, Elektrotechnik.- Sportwissenschaft

Literatur

  • Themenbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Anwesenheit
Sports technology - project design (M32)
English / kMod
6.00
-
Academic English (AE)
English / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs bietet eine Einführung in das akademische Englisch mit besonderem Schwerpunkt auf dem Sprechen und Verstehen von Themen, die für Ihr Studium relevant sind. Zu diesem Zweck wird der Kurs Ihnen helfen, akademische Artikel zu verstehen und zu kritisieren, Themen, die für Ihr wissenschaftliches Fachgebiet relevant sind, kritisch zu diskutieren und zu analysieren sowie Ihre Kenntnisse des akademischen Ausdrucks und der Sprache zu erweitern.

Methodik

- Minivorträge - Präsentationen - Übungen in der Klasse - Gruppenarbeit

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • - die akademische Sprache verwenden, um über ihr akademisches Fachgebiet zu sprechen
  • - akademische Texte auf Englisch kritisch zu analysieren
  • - ein für ihre Studien relevantes Thema in kohärenter, strukturierter und akademischer Weise darstellen

Lehrinhalte

  • (i) Kritisches Denken (ii) Analyse akademischer Artikel (iii) Kritische Diskussionen (iv) Verwendung von Online-Tools, die für das akademische Englisch relevant sind (v) Strukturierung einer akademischen Präsentation (vii) Aufbau einer akademischen Sprache und eines akademischen Vokabulars

Vorkenntnisse

Zulassung zum Masterstudim

Literatur

  • Dozent stellte Material zur Verfügung (siehe moodle)

Leistungsbeurteilung

  • 50% Präsentation
  • 30% Schriftliche Aufgaben
  • 20% Mitarbeit

Anmerkungen

Siehe Moodle für weitere Informationen

Creativity techniques and study design (CTASD)
English / ILV
4.00
3.00

Kurzbeschreibung

Erarbeitung und Entwicklung eines wissenschaftlichen Studiendesigns und des dazu notwendigen Projektmanagements als Vorbereitung und Beginn der Master Thesis. Erklärung verschiedener Methoden und Herangehensweisen an das wissenschaftliche Arbeiten. Begleitend werden Kreativitätstechniken bzw. -lösungen in Hinblick auf Problemstellungen und zur Ideenfindung vorgestellt und durchgeführt. Anschließendes Erarbeiten von Kreativitätslösungen in Lerngruppen von 4-5 Studierenden in Hinblick auf die Master Thesis und als Hilfestellung und Unterstützung für das Studiendesign.

Methodik

Präsentation der Lehrenden, Erläuterungen bzgl. des Nutzen von Kreativitätstechniken, Unterscheidung zwischen den verschiedenen Kreativitätstechniken und deren Anwendung unter Anleitung. Integrierte Lehrveranstaltung mit Workshopcharakter und anschließende Präsentation der geplanten Master Theses in Seminarform

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eine wissenschaftliche Arbeit zu planen und zu erstellen
  • wissenschaftliche Methoden in dieser Arbeit anzuwenden
  • wissenschaftliche Auswertung der Daten zu ermöglichen
  • wissenschaftliche Antworten auf die Fragestellung zu liefern
  • zu bewerten welche Technik in Bezug auf eine bestimmte Problemstellung oder zur Ideenfindung angewendet werden kann
  • Problemstellungen anhand von verschiedenen Kreativitätstechniken im Team und individuell zu lösen

Lehrinhalte

  • Erstellung der Forschungsfrage und der Hypothese
  • Erstellung des Gesamtkonzeptes der Arbeit
  • Erarbeiten von Lösungskompetenzen
  • Konzeption der richtigen Methodik
  • richtiges Messen oder Entwickeln
  • Einsatz der richtigen Statistik bei der Datenaufbereitung
  • korrekte Analyse und Interpretation
  • Konklusion und Diskussion

Vorkenntnisse

- MBA BST-3-6- MBA-MST-1- Biomechanik 1-4- Messtechnik- Informatik- Mechanik- Materialwissenschaften- Statistik, etc.

Literatur

  • Relevante Literatur aus den jeweiligen Lehrveranstaltungen der Vorkenntnisse
  • Prof. Dr. K. Wiemann (Universität Wuppertal 1998) Praktische Hinweise zur Anwendung statistischer Methoden bei einfach strukturierten bewegungs- und trainingswissenschaftlichen Experimenten
  • Artur, Hornung (2011): Kreativitätstechniken – Mehr Brainpower durch neue Ideen, Köln Buch und Zeit Verlagsgesellschaft
  • Artur, Hornung (2009): Kreativität im Team – Kommunikation & Kreativität, Köln Buch und Zeit Verlagsgesellschaft

Leistungsbeurteilung

  • permanent durch Mitarbeit und Präsentation der Master Thesis und der Gruppenarbeiten

Anmerkungen

Wissenserwerb zur Durchführung einer wissenschaftlichen Arbeit

Sports wear (M35)
English / iMod
4.00
-
Sports wear (SPW)
English / VO
4.00
3.00
Visualization (M33)
English / kMod
4.00
-
Design (DES)
English / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Lehrveranstaltung erhalten die Studierenden eine Einführung in das Thema Industrial Design/Produktdesign und einen Überblick über die Arbeitsweise und Aufgaben eines Designers anhand von Beispielen. Das Thema wird im Semester anhand eines Projektes, in dem der gesamte Designprozess durchgemacht wird, vertieft.

Methodik

Prokjektarbeit. Einführung Designgeschichte. Einführung Visualisierungssoftware

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Die Aufgaben, Arbeitsmethoden und Tools eines Produktdesigners zu verstehen
  • Den Ablauf eines Designprojektes zu kennen
  • 3D CAD Daten zu visualisieren/rendern

Lehrinhalte

  • Durchführung des gesamten Designprozesses anhand je eines eigenen Projektes

Vorkenntnisse

CAD Softwarekenntnisse

Leistungsbeurteilung

  • Zwischenabgaben und Abschlusspräsentation
Product management (PM)
English / ILV
2.00
2.00

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung zielt darauf ab, den Studierenden die Grundlagen des Produktmanagements zu vermitteln. Es werden die Stufen bis zum Launch eines Produktes, sowie die Werkzeuge erfolgreicher Markenführung erläutert.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Kenntnisse zur Positionierung und Organisation des Produktmanagements
  • Prozesse zur Ideenfindung, Innovation bzw. Produktentwicklung
  • Anwendung relevanter Methoden des Produktmanagements

Lehrinhalte

  • Grundaufgaben des Produktmanagements
  • Innerbetriebliche und außerbetriebliche Aufgaben des Produktmanagements
  • Erfolg neuer Produktentwicklungen
  • Prioritäten im Marketingmix
  • Denkansätze und Vorgehensweisen von Marktführern
  • Geschäftsfälle

Literatur

  • Cooper, 2011, Winning at new products
  • Kotler, Armstrong, Wong, Saunders, 2011, Grundlagen des Marketings
  • Meyer (Hrsg.), 2010, Marken-Management
  • Pulizzi, 2014, Epic content marketing

Leistungsbeurteilung

  • Case Study
  • Abschlusstest

4. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Management Skills 2 (M42)
English / kMod
5.00
-
Digital Leadership and New Worl of Work (DLANWW)
English / VO
2.00
2.00
Start-up Management (SUM)
English / VO
3.00
2.00
Master's Thesis (M41)
English / iMod
25.00
-
Master's Thesis (MT)
English / SO
25.00
2.00