Neues Projekt: StudyATHome Internationally

Projektbeschreibung

Internationalisierung vor Ort

Das Studienzentrum Communication Technologies & Electronic Engineering der Fachhochschule Technikum Wien vereint acht Studiengänge. Im Wintersemester 2016/17 absolvierte kein einziger Studierender aus diesem Bereich ein Auslandssemester. Laut einer Umfrage würde eine deutliche Mehrheit gerne eine solche Erfahrung machen, doch es scheitert an der Umsetzbarkeit – nicht zuletzt, weil sechs der acht Studiengänge berufsbegleitend sind. Studium und Beruf zu vereinen, ist für sich schon eine Herausforderung. In diesem Kontext ein Auslandssemester über die Bühne zu bringen ist für die meisten Studierenden ausgeschlossen. Darüber hinaus gibt es für Incoming-Studierende von Partnerhochschulen bzw. Studierende ohne Deutsch als Muttersprache keine englischsprachigen Lehrunterlagen in den technischen Lehrveranstaltungen des Studienzentrums im Bereich Assistive Technologies (AT) und Smart Homes (SH).

Im Rahmen des Projekts „StudyATHome Internationally - International Teaching Setup for Students in Assistive Technologies and Smart Homes“ wird deshalb eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt, um Studierenden, die aufgrund von Berufstätigkeit, Familie oder Behinderung keinen Auslandsaufenthalt planen können, ein internationales „Lern-Setup“ an der FH Technikum Wien zu ermöglichen. Dies betrifft einerseits Studierende eines berufsbegleitenden Studiums, aber auch Vollzeit-Studierende mit Nebenjob, Familie oder Behinderung. Darüber hinaus sollen Lehrveranstaltungen des Studienzentrums für ausländische Studierende attraktiviert und so der Aufbau bzw. die Weiterführung von Kooperationen gefördert werden. Schließlich soll die Barrierefreiheit des Bildungsangebotes des Studienzentrums verbessert werden.

In einer projektbasierten Lehrveranstaltung wird zukünftig über virtuelle Projektteams mit Studierenden von zwei Partnerhochschulen zusammen gearbeitet. Wer bestimmte eLearning-Kurse internationaler Partnerhochschulen absolviert, kann sich diese als Wahlfach oder Wahlpflichtfach anrechnen lassen.  Das AsTeRICS Framework (Assistive Technology Rapid Integration and Construction Set) soll um Webtechnologien erweitert und als eLearning-Kurs angeboten werden. Am Standort der FHTW wird eine internationale Summer School im Bereich Assistive Technologien und Smart Homes abgehalten. Bestehende Lernunterlagen werden auf Englisch übersetzt und in ein barrierefreies Format konvertiert.

Englischsprachige Projektbeschreibung auf den Seiten des Instituts für Embedded Systems: 

embsys.technikum-wien.at

Zeitraum

Februar 2018 bis Januar 2022

Fördergeber

Projektteam