Auslandsaufenthalt bringt viele Vorteile

Auslandsaufenthalt Seoul - S. Grill
Auslandsaufenthalt Seoul - S. Grill

Gute Nachrichten für alle, die sich erst jetzt überlegen, ob sie doch noch im Herbst ins Ausland gehen sollten: Es ist noch nicht zu spät, sich für ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule zu bewerben. Alle diejenigen, die ein Auslandspraktikum machen möchten, haben es noch leichter: Sie können sich das ganze Jahr über bewerben.

Auslandsaufenthalt in Seoul - Meissnitzer
Auslandsaufenthalt in Seoul - Meissnitzer

Die meisten sind sich darüber einig, dass ein Auslandsstudium oder -praktikum mit interessanten und spannenden Erfahrungen verbunden ist und im Lebenslauf einen guten Eindruck macht. Gerade für große internationale Unternehmen zählen Auslandserfahrungen zu den wichtigsten Auswahlkriterien von Bewerberinnen und Bewerbern. Auch für eine akademische Berufslaufbahn bringt ein längerer Aufenthalt an einer ausländischen Uni deutliche Vorteile. Die erworbene interkulturelle Kompetenz erleichtert darüber hinaus die Zusammenarbeit mit internationalen Kolleginnen und Kollegen.

Auslandsaufenthalt in Linköping - C. Pan
Auslandsaufenthalt in Linköping - C. Pan

Ein Auslandsaufenthalt bedeutet jedoch mehr als nur Karrierechancen. Der persönliche Horizont wird erweitert und interkulturelle Freundschaften entstehen. Man hat die Möglichkeit, vorhandene Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern oder neue Sprachen zu lernen. Man entwickelt einen kritischeren Blick auf die eigene Kultur und lernt, andere Verhaltens- und Denkweisen zu respektieren. Sowohl den beruflichen Chancen als auch der gesamten Persönlichkeitsentwicklung wird Rechnung getragen. Wolfgang Wachter, Masterstudent des Studiengangs Internationales Wirtschaftingenieurwesen bringt die Motivation für sein Auslandssemester in Turku, Finnland, auf den Punkt:

 

„Allgemein war mein Beweggrund für einen Auslandsaufenthalt, den ‚persönlichen Horizont‘ zu erweitern und die Möglichkeit einer Erfahrung zu ergreifen, an die ich mich wohl gerne und immer erinnern werde. Die eigene Komfortzone verlassen, eine neue Kultur kennenlernen, Fremdsprachenkenntnisse verbessern und nicht zuletzt auch einen strategischen Ausbildungsschritt in Richtung eines international orientierten Berufsweges zu setzen.“

Last Minute-Bewerbung

Wer sich für das Wintersemester 2015/16 bewerben möchte, findet auf der Website eine Liste der Partnerhochschulen. Die Bewerbungsphasen der Partnerinstitutionen für das kommende Wintersemester starten Mitte April und enden mit den letzten Junitagen. Weitere Informationen zu den Fristen und zum Bewerbungsablauf an den einzelnen Hochschulen findet man auf der jeweiligen Website. Die Bewerbungsfrist für die Erasmus-Förderung für Studienaufenthalte ist Ende Juni. Für ein Erasmus-Praktikum kann man sich das ganze Jahr über bewerben.

 

P.S.: Das Center for International Relations steht jederzeit für deine Fragen bereit! Besuche uns auf unserer Facebook-Seite (24/7 geöffnet), oder melde dich bei unserer Kollegin Päivi Kumpukari-Stascha, die ihre Türen Montag und Dienstag von 11 bis 13 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 15 Uhr für euch öffnet!