Besuch in der Fabrik der Zukunft: "Industrie im Labor"

Am 5. September lud das Team der TTI-Technologietransfer Initiative in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Wien, der Jungen Industrie Wien und der Jungen Industrie Niederösterreich zu einer gemeinsamen Veranstaltung unter dem Motto „Industrie im Labor“ an die FH Technikum Wien. Nach kurzen Begrüßungsworten, der Vorstellung des TTI-Projekts und einem Einblick in die Fördermöglichkeiten der Wirtschaftsagentur Wien durch Herrn Schwantzer ging es in die Labore.

In zwei Gruppen hatten die InteressentInnen Gelegenheit, die Vielfalt der Fabrik der Zukunft und die darin angewendeten Technologien (Roboter- und Automatisierungstechnologie, Virtual und Augmented Reality, autonome Transportsysteme) kennenzulernen und sich im generativen Fertigungstechniklabor über die verschiedenen Möglichkeiten des 3D-Drucks zu informieren. Gemeinsam mit den Experten der FH konnten Fragen zu technischen Einsatzmöglichkeiten gestellt und für potenzielle Nutzen der Technologien im eigenen Umfeld diskutiert werden.

Zum Ausklang konnten die gesammelten Eindrücke und spannenden Erfahrungen des Abends bei Brötchen und Getränken in gemütlicher Atmosphäre ausgetauscht werden. Das Team der TTI bedankt sich für die rege Teilnahme, das große Interesse und vor allem für die Unterstützung durch die IV und Junge Industrie. Wir freuen uns auf weiterführende Gespräche mit den Interessenten und nachfolgende  Zusammenarbeit in Technologietransfer-Projekten.

Die TTI-Technologietransfer Initiative ist ein gefördertes Projekt der Stadt Wien (MA 23), das Methoden und Prozesse für einen niederschwelligen und einfachen Zugang zu Technologien für KMUs erarbeitet und begleitet.

 

Ansprechpartner:

DI Gerhard Käfer und Sara Straßer, B.Sc.

Näheres zum Projekt: https://www.technikum-wien.at/forschung/weitere-forschungsprojekte/gefoe...