Delegation Czech National eHealth Center zu Besuch an der FH Technikum Wien

Anfang Dezember waren Experten des tschechischen eHealth Zentrums zu Besuch in Wien. Der Leiter des Zentrums, Prof. Milos Taborsky, besuchte den Forschungsschwerpunkt eHealth an der FH Technikum Wien. Mit seinen Kollegen Dr Zdenek Gütter und Lukas Roubik, MSc besuchte er die Laboratorien für Beatmungstechnik, Regelungstechnik, Biomedizintechnik und das Medical Information Systems Labor. Die weitreichenden Kompetenzen des interdisziplinären eHealth Teams (Institut für Information Engineering & Security und Institut für Biomedizinische Technik) wurden den Gästen ebenso präsentiert wie die verschiedenen Forschungsprojekte. Die österreichischen Anstrengungen und Entwicklungen aus den Bereichen der elektronische Gesundheitsakte ELGA und der Telemedizin wurden mit den Aktivitäten in der Tschechischen Republik diskutiert. In der gemeinsamen Diskussion wurden gemeinsame Projektthemen und eine gemeinsame Kooperation gerade auch auf dem Gebiet des eLearning für eHealth beschlossen. Zukünftig wird das Projekt eHL, unter der Leitung von Philipp Urbauer, mit den tschechischen Kollegen gemeinsame Aktivitäten im Netzwerk durchführen und auch in der Lehre kooperieren. Durch dieses Treffen konnte ein weiterer wichtiger Partner für den Forschungsschwerpunkt eHealth dazu gewonnen werden.

 

Vlnr: Juliane Herzog, Matthias Frohner, Zdenek Gütter, Stefan Sauermann, Milos Taborsky, Lukas Roubik, Veronika David, Philipp Urbauer

 

 

Gefördert vom MA23 der Stadt Wien

Das Projekt eLearning4eHealth Network wird von der Stadt Wien (MA 23 Wirtschaft, Arbeit, Statistik), im Rahmen des Programms "Internationalisierung von Lehre und Forschung" gefördert.