Die eigenen vier Wände als Risikofaktor

Kuratorium für Verkehrssicherheit und FH Technikum Wien starteten erstes gemeinsames Projekt des Smart Living Labors

„Wenn man die Leute fragt: Was ist der gefährlichste Unfallort? Dann tippen die wenigsten auf den eigenen Haushalt. (…) Das gilt als Risiko-Faktor“, so Ilona Schöppl (Kuratorium für Verkehrssicherheit).

Daraus entstand das erste Projekt des Smart Living Labors an der FH Technikum Wien Sicherheit in den eigenen vier Wänden, welches gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit umgesetzt wird. Friedrich Praus (Smart Homes und Assistive Technologien) und Ilona Schöppl (KFV) über das gemeinsame Projekt und die eigenen vier Wände als Risiko-Faktor.