eHealth Forschungsteam und das Center for International Relations erweitern nachhaltige Kooperation mit der Universität UTAD in Vila Real, Portugal

Vom 26. – 29. Mai 2015 besuchte eine Delegation der portugiesischen Universität UTAD die FH Technikum Wien. Ziel des Besuches war die Integration internationaler Erfahrungen in die Lehre an der FH sowie die nachhaltige Festigung der vorhandenen Kooperationen mit der Partneruniversität UTAD aus dem MA 23 Forschungsprojekt eLearning4eHealth Network (Projektleitung: Philipp Urbauer) durch das Center for International Relations.

Während des Besuchs profitierten Studierende der FH Technikum Wien, im Sinne des Forschungsprojektes, von den Internationalen Erfahrungen in den Bereichen „medizinischer Informatik“, „Big Data“ und „Design und Visualisierung von Informationen in der IT“ durch Gastvorträge. Studierende des Master Studienganges Biomedical Engineering Sciences hatten die Möglichkeit den aktuellen Stand ihrer Masterthesen vorzutragen und so von den Erfahrungen und dem Feedback von einer internationalen Jury aus KollegInnen der portugiesischen Universität und MitarbeiterInnen des eLearning4eHealth Projektes zu erhalten. 

Neben zwei, aus dem eLearning4eHealth Projekt entstandenen EU Forschungsanträgen (FollowMiCon und Hospital@Home), wurden mit Sandra Allmayer Leiterin des CIR, ein kürzlich angelaufenes Erasmus Programm und Details zur Erweiterungen betreffend Studierenden Erasmusprogrammen und LektorInnen Mobilitätsprogrammen diskutiert und geplant. 

Durch jene Ansätze und gemeinsame Ideen für weitere gemeinsame Forschungsinitiativen soll die nachhaltige und breite gemeinsame Kooperation in Zukunft noch mehr Benefit für sowohl Studierende als auch Forschungsaktivitäten an der FH Technikum Wien bringen. Dazu werden MitarbeiterInnen des Forschungsprojektes eLearning4eHealth Network im Juli an der Bewertung Studierender an der UTAD teilnehmen und Gastvorträge halten. Zusätzlich wird im September dieses Jahres ein internationaler eHealth Workshop unter der Leitung der KollegInnen der Universität UTAD stattfinden, an welchem die ForscherInnen des eHealth Forschungsschwerpunktes den State-of-the-art der österreichischen eHealth Landschaft präsentieret werden. Zusätzlich soll es ausgewählten Studierenden der FH Technikum Wien ermöglicht werden, in jenem Workshop, deren Ergebnisse aus Projektarbeiten an der UTAD Universität zu präsentieren. 

eLearning4eHealth Network Forschungsprojekt

 

 

Gefördert vom MA23 der Stadt Wien

Das Projekt eLearning4eHealth Network wird von der Stadt Wien (MA 23 Wirtschaft, Arbeit, Statistik), im Rahmen des Programms "Internationalisierung von Lehre und Forschung" gefördert.