Ein spannender Medizinkongress und eine feierliche Fakultäts-Eröffnung

Am 6. November 2018 fand am Technikum die LISAvienna Konferenz zu einem hochaktuellen medizintechnischen Thema und danach die Eröffnung der Fakultät Life Science Engineering statt.

In Kooperation mit dem Consulting Unternehmen en.co.tec und der Fachhochschule Technikum Wien veranstaltete LISAvienna am Tag der Eröffnung der neuen Fakultät Life Science Engineering der Fachhochschule eine Konferenz zu den regulatorischen Voraussetzungen für die Marktzulassung von Medizinprodukten und In-vitro Diagnostika in Europa.

Die Konferenz wurde von Peter Halwachs, Geschäftsführer der LISAvienna, Martin Schmid Geschäftsführer, en.co.tec Schmid KG und Carina Huber-Gries, Departmentleitung Life Science Engineering der FH Technikum Wien eröffnet.

250 TeilnehmerInnen nutzten diese Möglichkeit, um spannende Vorträge zu hören und an interessanten Workshops teilzunehmen. Außerdem gab es die Chance auf Einzelgespräche mit vier europäisch Benannten Stellen (BSI, mdc, TÜV Rheinland, TÜV SÜD) sowie von Koordinationszentren für klinische Studien und ExpertInnen für Zulassung und Qualitätsmanagement zu lernen. Mit 85 Industrievertretern aus der Medizinbranche zogen die Veranstalter ein erfolgreiches Resümee.

Im Anschluss an die Konferenz fand die Eröffnung der Fakultät Life Science Engineering, mit Fakultätsleiter Anton Sabo und Fritz Schmöllebeck, Rektor der FH Technikum Wien, statt. 145 TeilnehmerInnen blieben, um die Eröffnung mit zu erleben. Neben einem spannenden Vortrag des Festredners Bernhard Küenburg über die Entwicklungsgeschichte eines seidenbasierten Biomedprodukts wurden Projekte der Faktultät und auch externer Partner vorgestellt, sowie Laborführungen angeboten.

So wie das LISA Event an sich, war auch die anschließende Eröffnung der Fakultät ein großer Erfolg. Fakultätsleiter Anton Sabo dazu:

„Dass dieser Kongress am Technikum Wien stattgefunden hat zeigt wieder einmal mehr, dass gut ausgebildete Akademiker gesucht werden und vor allem technisch ausgebildete Hochschulabsolventen, -absolventinnen von der Industrie benötigt werden. Ich freue mich sehr über die erfolgreiche Eröffnung.“

 

 

 

Externe Partner

BrailleRing by Tetragon Andreas Dünser
Advancing Transcatheter Johanna Ticar (Tamara McIntosh)
UpNano Denise Mandt
Sim Characters Harald Jagos

 

Interne Projekte

Fahrradketten-Widerstands-Prüftisch Franziska Mally
xPULM - active breathing lung simulator Mathias Forjan
Prothesen & Orthesen aus dem 3D-Drucker Matthias Scherer
LOALiS Natascha Bayer (Luxas Traxler)
MagneTissue-Bioreaktor & Seide als Implantatmaterial Andreas Teuschl, Anna Weihs, Janine Tomasch