FHTW-Studierende gewinnen Hackathon in Wiener Neustadt

Erster und zweiter Platz für Mechatronik/Robotik-Studierende beim AR/VR Hackathon an der FH Wiener Neustadt.

Am 12. und 13. Oktober lud die FH Wiener Neustadt zu einem Hackathon rund um die Themen Augmented Reality und Virtual Reality.

Beim „AR/VR Hackathon“ hatten die TeilnehmerInnen 24 Stunden Zeit, um neue Ideen zu entwickeln. Gleich drei Teams der Fakultät Industrial Engineering, allesamt aus den Studiengängen Mechatronik/Robotik, folgten der Einladung – und feierten einen vollen Erfolg. Die FHTW-Teams eroberten den 1. und 2. Platz.

Die Gewinner mit dem Projekt „snowwear“ Lara Baumgartner (MMR3), Michael Reitter (MMR3) und Lucas Muster (BMR5) dürfen sich über € 3000,- freuen, der 2. Platz mit € 1.500,- geht an Johannes Rauer (MMR3), Christoph Weidinger (MMR3) und Tatjana Ceranic (BMR5) mit dem Projekt „Virtual Fair“.

Das dritte Team mit Raphael Maenle (Master, 3. Semester), Philipp Gotzmann (Master, 3. Semester) und Der Ren David Chung konnte mit „AReverie“ ebenfalls einen anschaulichen Use-Case in intensiven 24h erstellen. Alle Teams konnten den gut organisierten Event zum Austausch mit Studierenden und Vertretern der Industrie nutzen.   

Weitere Eindrücke vom Hackathon