Forschen in den USA – das Marshall Plan Stipendium macht’s möglich!

Marshall Plan Stipendium

Die Marshall Plan Foundation ermöglicht es, in den USA zu forschen. Dieses MPS-Progamm ist ein Stipendienprogramm, welches den wissenschaftlichen Austausch von Studierenden aus Österreich und den USA unterstützt. Gewährt werden Stipendien zwischen 3.000 und 10.000 Euro für Aufenthalte an einer Hochschulinstitution ab drei Monaten, wobei die Bearbeitung eines Forschungsthemas vorgesehen ist.

Lena Unterlerchner, Studentin des Masterstudiengangs Biomedical Engineering Sciences, ist eine von drei Stipendiatinnen des Marshall Plan Stipendiums für das Sommersemester 2016 und berichtet, wie es zu ihrem Forschungsaufenthalt an der Boston Harvard Medical School kam: 

"Schon seit Beginn meines Masterstudiums Biomedical Engineering war für mich klar, dass ich meine Masterarbeit während eines Praktikums im Ausland schreiben möchte, jedoch zeichnete sich zu dieser Zeit noch nicht ab, wohin es genau gehen würde.

Während meines Masters an der FH Technikum Wien hatte ich das Glück, Teilzeit an einer Studie für Rückenschmerzpatienten mitzuarbeiten, welche im Rehabzentrum Stadlau von Prim. Dr. Kienbacher geleitet wurde. Neben Dr. Kienbacher waren sowohl Univ. Prof. Dr. Ebenbichler als auch Dipl.-Ing. Dr. Kollmitzer Teil der Forschungsleitung.

Im Jahr 2001 arbeiteten Dr. Ebenbichler und Dr. Kollmitzer als ’postdoctoral fellows’ zusammen mit Dr. Bonato an einer Rückenschmerzstudie, die an der ’University of Boston’ durchgeführt wurde. Daraus gingen auch einige Papers hervor, jedoch wurden damals nur Probanden und Probandinnen und nicht Patienten und Patientinnen ausgewertet. Durch meine gesammelten Erfahrungen in der Signalanalyse von EMGs (Electromyography) und dem mir entgegengebrachten Vertrauen von Dr. Kienbacher hatte ich die große Chance, diese Daten, welche noch immer hohen Neuheitswert haben, mit der Unterstützung von Dr. Bonato am Department für Physikalische Medizin und Rehabilitation der Harvard Medical School auszuwerten.

Mein Praktikum sollte Anfang Jänner 2016 starten, jedoch hatte ich bis Mitte Dezember 2015 noch immer kein Visum – in meinem Fall ein J1 Visa (exchange visitor program) – obwohl ich die Papiere bereits im Mai 2015 eingereicht hatte. Jedem, der einen Aufenthalt in den USA plant, würde ich ans Herz legen, so früh wie möglich ein Visum zu beantragen, da mir viele Kollegen das gleiche Leid schilderten.

Boston ist eine Stadt mit viel Flair und um einiges weniger hektisch als New York. Cambridge, jener Teil der Stadt in welchem sich das MIT und Harvard befinden, wird als das neue Silicone Valley angepriesen, da so viele talentierte und intelligente Menschen hier zusammenkommen, um neue Firmen zu gründen. Diesen Aufschwung der Stadt bekommt man auch in den Mieten deutlich zu spüren. 1500 Euro pro Monat für ein Zimmer in einer WG sind der untere Durchschnitt, weshalb das Marshall Plan Stipendium eine große Erleichterung für mich darstellt. Generell ist alles um einiges teurer als in Österreich – vielleicht nicht auf den ersten, dafür aber spätestens auf den zweiten Blick, vor allem wenn es in einem Lokal ans Zahlen geht und Steuern und Trinkgeld erst auf der Rechnung aufscheinen. Studierenden kommt man aber auch oft entgegen. Zum Beispiel bietet die Harvard ID Studierenden und Praktikantinnen und Praktikanten unter anderem die Möglichkeit, reduzierte Kino und/oder Eventtickets zu kaufen. Natürlich gibt es wie in Österreich auch Studierendenfeste, die man nicht missen sollte und spezielle von Studenten und Studentinnen betriebene Bars und Restaurants die unserem Budget  angepasst sind.

Ich bin sehr dankbar, dass ich hier in Boston mit so vielen inspirierenden und talentierten Forscherinnen und Forschern zusammenarbeiten darf. Eine tolle Erfahrung, aus der sicher auch einige Kontakte fürs spätere Berufsleben hervorgehen."

Sind Sie auch an einem MPS-Stipendium interessiert? Der nächste Call für das Sommersemester 2017 wird Mitte November 2016 vom Center for International Relations ausgeschrieben.

 

Marshall Plan Stipendium Marshall Plan Stipendium Marshall Plan Stipendium