Forschung: Vier neue Projekte im Fokus

MA23 Stadt Wien

INNOVATE

  • Forschungsschwerpunkt: Secure Services, eHealth & Mobility
  • Laufzeit: September 2016 bis August 2019
  • Fördergeber: Stadt Wien 

In dem Projekt soll ein Innovation Lab für Medizintechnik und eHealth umgesetzt werden. Das Lab bietet eine einfach nutzbare technologische Basis, auf der datenschutzkonforme, einfach bedienbare Lösungen auch ohne hochrangiges Spezialwissen entwickelt werden können. Das Test- und Demonstrationslabor senkt die technologische Einstiegsschwelle für Entwicklungsteams und macht innovative Produkte für alle angreifbar und erlebbar. Das Lab demonstriert auch strukturierte Innovationsprozesse, ausgehend von den BenutzerInnenanforderungen bis zur Implementierung von Systemen.

Mehr zu diesem Projekt: Forschungsschwerpunkt Secure Services, eHealth & Mobility 

BMWFW

Smart(D)ER

Mangels verfügbarer Aus- und Weiterbildungsangebote entwickelt die FH Technikum Wien gemeinsam mit dem AIT Austrian Institute of Technology sowie weiteren wissenschaftlichen PartnerInnen und DrittleisterInnen sowie in Zusammenarbeit mit den 15 beteiligten Unternehmen (davon 13 KUs) eine zukunftsorientierte und maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahme im Bereich dezentraler erneuerbarer Energieerzeugung mit Schwerpunkt Bauwerksintegrierte PV und Kleinwindkraft.
 
Mehr zu diesem Projekt: Forschungsschwerpunkt Renewable Urban Energy Systems

MA23 Stadt Wien

ToRaDes

  • Forschungsschwerpunkt: Embedded Systems
  • Laufzeit: September 2016 bis August 2019
  • Fördergeber: Stadt Wien

Im Projekt “Toolbox for Rapid Design of Smart Homes and Assistive Technologies” werden Ressourcen und Infrastruktur für eine einfache und bedarfsgerechte Anpassung moderner Systeme der Gebäudeautomatisierung sowie Unterstützungstechnologie für Menschen mit Behinderung entwickelt und in der Lehre angewandt.

Mehr zu diesem Projekt: Website des Instituts für Embedded Systems 

FFG

eNDUSTRIE 4.0

Die TU Wien entwickelt gemeinsam mit der FH Technikum Wien, der Donau-Universität Krems sowie weiteren wissenschaftlichen PartnerInnen in Zusammenarbeit mit engagierten Unternehmen, eine zukunftsorientierte und maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahme. Im Zuge des gegenständlichen Qualifizierungsnetzes „eNDUSTRIE 4.0“ werden gemeinsam mit den UnternehmenspartnerInnen stark nachgefragte, zukunftsrelevante Themen identifiziert und in vorläufig 23 ganztägigen interdisziplinären Kerncurricula-Workshops bearbeitet.

Mehr zu diesem Projekt: Forschungsschwerpunkt Renewable Urban Energy Systems