Neues Forschungsprojekt: smart Living in a Metropolis

Das neue Forschungsprojekt aus dem Schwerpunkt Renewable Urban Energy Systems beschäftigt sich mit Zukunftsszenarien für die urbane Energieversorgung. 

Durch den Wandel unseres Energiesystems ergeben sich besondere Herausforderungen in urbanen Räumen: Erneuerbare dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung einerseits sowie neue technologische Ansätze bei der Energiespeicherung und die Themen Smart Homes oder E-Mobilität andererseits bringen neue Anforderungen mit sich. Damit verbunden sind auch Veränderungen im Alltag der NutzerInnen zu erwarten. Von diesen Veränderungen werden unterschiedliche Personen(gruppen) auf unterschiedliche Weise betroffen sein.

Das übergeordnete Ziel des Projekts sLiM ist es, Kompetenzen aus unterschiedlichen Disziplinen zu bündeln, um vor dem Hintergrund wichtiger Trends in Technik und Gesellschaft ein tieferes Verständnis für das urbane Energiesystem zu entwickeln und konkrete Maßnahmen für dessen Flexibilisierung und nachhaltige Gestaltung für EntscheidungsträgerInnen in der Stadt-, Raum- und Energieplanung abzuleiten.

Um dieses Ziel zu erreichen, beschäftigt sich im Projekt sLiM ein interdisziplinäres Team der FH Technikum Wien, zusammengesetzt aus MitarbeiterInnen der Institute Erneuerbare Energie im Bereich Smart Grid und dezentrale Energiesysteme, „nformation Engineering & Security im Bereich Mobility und Informatik im Bereich Usability, mit der Entwicklung und Beurteilung von Szenarien, welche ausgehend von aktuellen technologischen und gesellschaftlichen Lösungsansätzen die möglichen Entwicklungen urbaner Energiesysteme bestmöglich abbilden sollen. In die Entwicklung der Szenarien und der Bewertungskriterien werden interdisziplinäre ExpertInnen aus den Bereichen Technik, Stadtplanung, Raumplanung, Energiewirtschaft, Ökologie, Gender und Diversity, Technikfolgenabschätzung, Usability und Soziologie eingebunden.

Die unterschiedlichen Szenarien werden mit dem Ziel entwickelt, den Flexibilisierungsgrad des urbanen Energiesystems mittels verschiedener Ansätze zu erhöhen, und einer anschließenden Bewertung hinsichtlich ihrer Wirkung auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt unterzogen.

Die Erkenntnisse daraus bilden die Basis für konkrete Handlungsempfehlungen für EntscheidungsträgerInnen in der Stadt-, Raum- und Energieplanung abzuleiten, und bieten Orientierungswissen für die aktuelle und zukünftige Stadtplanung.

Fördergeber:

Projektlaufzeit: Juli 2017 bis Juni 2020

Forschungsschwerpunkt: Renewable Urban Energy Systems

Projektleitung

Susanne Schidler

Mag. Dr. Susanne Schidler

+43 1 333 40 77-575
anrufen E-Mail senden

Team

Kurt Leonhartsberger

Kurt Leonhartsberger, MSc

+43 1 333 40 77-583
anrufen E-Mail senden
Alexander Hirschl, BSc

Alexander Hirschl, BSc

Scientific Staff
Momir Tabakovic

Ing. Momir Tabakovic, MSc

+43 1 333 40 77-573
anrufen E-Mail senden
Harald Wahl

FH-Prof. DI Dr.techn. Harald Wahl

Leitung Bachelor Verkehr und Umwelt
+43 1 333 40 77-236
anrufen E-Mail senden