Publikumspreis für Studierenden-Projekt bei der Open4Data Challenge

Schon seit längerem werden den BesucherInnen des F-Gebäudes der FH Technikum Wien auf einem „multimodalen Infoscreen“ verschiedene Verkehrsinformationen zur Verfügung gestellt: Sie können sich über das aktuelle Verkehrsaufkommen, die Verfügbarkeit von Citybikes und die Abfahrtszeiten der Straßen- und S-Bahnen rund ums Technikum informieren. Wie es sich für eine technische Hochschule gehört, handelt es sich hierbei um ein Studierenden-Projekt. Das Team hinter dem Screen kommt aus dem Bachelor-Studiengang Verkehr und Umwelt und wurde für ihre Projektarbeit Ende Juni nun auch von höchster Stelle ausgezeichnet: Der Infoscreen erhielt den Publikumspreis im Rahmen der „Open4Data Challenge“ des Bundeskanzleramts.   
 

Preisverleihung Open4Data Challenge Multimodaler Infoscreen an der FHTW

Lukas Rohatsch und Mathias Ballner mit Staatssekretärin Muna Duzdar; der multimodale Infoscreen

Unter dem Motto "Daten suchen Ideen, Ideen suchen Daten" konnten dafür Beiträge auf Basis von Open Data (OD) eingereicht werden. Das Besondere am Publikumspreis: Er wurde von der WU Wien mittels Crowdbewertung ermittelt. Open Data im Einsatz an der FH kam also auch abseits des Höchstädtplatz gut an.