Technik für den Menschen: Praktikumsbericht aus dem Ambulatorium Strebersdorf der VKKJ

Der Bachelor Smart Homes & Assistive Technologien kooperiert mit dem Ambulatorium Strebersdorf der VKKJ – ein Student berichtet von seinem Praktikum an der Schnittstelle zwischen Therapie und Technik. Weitere Praktika sind möglich.

Das Ambulatorium Strebersdorf der VKKJ unterstützt Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen oder Entwicklungsstörungen. Seit Frühjahr 2017 kooperiert der Studiengang Smart Homes & Assistive Technologien mit dieser Einrichtung. Im Frühjahr 2018 hat erstmals ein Student sein verpflichtendes Berufspraktikum im Ambulatorium absolviert. Hier der Bericht von Gregor Maier:  

Im Zuge der Zusammenarbeit mit dem Ambulatorium Strebersdorf der VKKJ durfte ich bereits im Herbst 2017 mit einer Familie zusammenarbeiten, um eine Unterstützungstechniklösung für eines der betreuten Kinder zu entwickeln. In Folge hat sich die Möglichkeit ergeben, mein Berufspraktikum an der FH Technikum Wien in Kooperation mit der VKKJ durchzuführen. Zu Beginn des Praktikums hatte ich die Möglichkeit, für zwei Wochen den täglichen Betrieb im Ambulatorium Strebersdorf aus nächster Nähe kennenzulernen.

Während der PatientInnenbeobachtung in verschiedenen Therapieformen konnte ich mir einen Überblick über die Vielfalt der Kinder und Jugendlichen verschaffen und erste Kontakte mit ihnen, den Eltern und dem Therapiepersonal aufnehmen. Anhand der Beobachtungen und des Feedbacks der TherapeutInnen konnte ich mir einen Überblick über die technischen und persönlichen Anforderungen für mögliche Unterstützungstechniklösungen verschaffen. Derzeit arbeite ich an der Entwicklung von individuellen Lösungen für einzelne, ausgewählte PatientInnen.


Das Bild zeigt das Demosystem auf einem rollbaren Tisch. Der Bildschirm zeigt die Benutzeroberfläche der Umgebungssteuerung AsTeRICS Ergo, welche für die Bedienung der Klimaanlage, eines Radios und weiterer Geräte konfiguriert wurde. Diese kann mittels Kopfbewegung (Kameramaus), Augensteuerung (Bildschirmrand unten), Lippen- oder Fingerjoystick (FLipMouse, rechts) oder externer Taster (FABI, unten) bedient werden (www.asterics-academy.net/tools)

Aus technischer Sicht besonders relevant für meine Arbeit sind alternative Eingabegeräte wie etwa Button-Interfaces, kostengünstige Augensteuerungsgeräte sowie Softwareprogramme, die es den PatientInnen ermöglichen, mit ihrer Umwelt besser zu interagieren/kommunizieren. Im Vordergrund stehen hierbei der effektive Nutzen und der Gewinn für Autonomie für den Benutzer selbst.

Zudem gehört es zu meinen Aufgaben, den örtlichen ADL Raum mit AsTeRICS Ergo, einem auf der FH Technikum Wien entwickelten, kostengünstigen System für Umgebungssteuerung, und anderen Geräten der Unterstützungstechnik auszustatten. Die zusätzliche Ausstattung für den ADL Raum ermöglicht es den TherapeutInnen, gemeinsam mit den PatientInnen die Verwendung der Technologie zu trainieren, mit dem Ziel, dass die PatientInnen in ihrem Zuhause Licht, Radio oder Fernseher selbständig bedienen können. Darüber hinaus haben die Patientinnen die Möglichkeit, verschiedene Eingabegeräte wie Taster, Lippenmaus oder Augensteuerung auszuprobieren.

Allgemein ist das Praktikum eine einzigartige Chance, das in meinem Studium Smart Homes & Assistive Technologien erlernte Fachwissen auch praktisch einsetzen zu können. Mir persönlich ist es wichtig, einen näheren Einblick in den Therapiealltag zu bekommen und aktiv mit PatientInnen und dem Umfeld zu interagieren. Das Fachwissen und die Erfahrung der TherapeutInnen ist für mich, als Student mit technischem Hintergrund, besonders hilfreich, um in Zukunft erfolgreich mit PatientInnen und KlientInnen aller Altersklassen zusammenarbeiten zu können. 

Neben dem Ambulatorium Strebersdorf kooperiert die FHTW noch mit weiteren Einrichtungen, namentlich dem Haus der Barmherzigkeit sowie dem AUVA-Rehabilitationszentrum Weißer Hof. Im Rahmen von Projekt-Lehrveranstaltungen oder einem Praktikum werden weitere Studierende gesucht, die Speziallösungen für Menschen mit Behinderung bauen wollen:

Aktuell wird gesucht:

  • Praktikum VKKJ (Frühjahr 2019)
  • Geringfügige Beschäftigung Haus der Barmherzigkeit (ab sofort)

InteressentInnen melden sich am besten bei martin.deinhofer@technikum-wien.at

Die Kooperation zwischen der FH Technikum Wien und dem VKKJ wurde gefördert von der Gemeinde Wien, MA23 mit den Projekten:

ToRaDes (Nr: 18-04)

StudyATHome Internationally (Nr: 22-07)