Technikum-Roboter überzeugt beim Gin Tonic Mixen auf der Roboexotica

Ende November fand die Roboexotica statt, bei welchem Roboter im Wettbewerb zum Cocktailmixen antraten. Studierende der FH Technikum Wien nahmen mit dem Gin Tonic Alpha Wave Enhancer teil und überzeugten in der Kategorie „Phuture Award".

Die Anforderungen: Roboter sollen Cocktails mixen und die Funktionen eines Barkeepers übernehmen können – das war die Idee des Festivals für Cocktail-Robotik, das zum 20. Mal statt fand.
 

Der Gin Tonic Alpha Wave Enhancer des Technikums soll den Cocktail-Konsumenten dabei helfen entspannter zu werden. Dazu wird ein EEG benützt, welches die Entspanntheit der Person misst und entsprechend je nach Entspannungsgrad Gin Tonic mit mehr oder weniger Alkoholgehalt mixt.
 

Lukas Traxler, von der FH Technikum Wien, war nicht das erste Mal mit einem Roboter auf einem Festival. „Ich war vor ungefähr zehn Jahren schon einmal dabei mit einem Gerät, das aussah wie heute ein Segway: ein Gerät, das auf zwei Rädern balanciert." Drinks brachte dieser Barroboter aber keine, er torkelte und schwankte und nahm eher jene Rolle ein, die aus zu viel Cocktailkonsum resultiert. Traxler dazu: „Er hat etwas betrunken gewirkt.“