„Think Creative“: Das war die Experience Conference in Bratislava

Studierende aus dem Master-Lehrgang User Experience berichten über die Experience Conference in Bratislava.

Ende März ging die Experience Conference zu UX Design und digitaler Innovation in Bratislava über die Bühne. Studierende aus dem Lehrgang User Experience Management packten die Gelegenheit beim Schopf: ein Workshop-Tag mit unterschiedlichen Möglichkeiten, Expertise zu vertiefen, und eine Konferenz mit prominenten Vortragenden – Nicole Erkinger, Michael Hametner, Verena Maya Vinson und Bernhard Papes berichten:

Nicole: „Es wurden reale Beispiele gezeigt, wie UX in Projekten eingesetzt wurde, welche Möglichkeiten es darüber hinaus gäbe und auch, wohin es in Zukunft gehen soll. Viele Stoff zum Nachdenken und die klare Botschaft: Think creative! Ich habe einiges mitnehmen können.“

Maya: „Besonders spannend war die Case Study von Hannah Pileggi (Research Managerin bei Airbnb), in der sie sehr detailliert beschrieb, wie sie mit User Research ein neues Service kreiert hat, die Aibnb Experiences, welche den Reisenden besondere Einblicke und Erlebnisse, begleitet von Ortsansässigen, bieten. Sie empfiehlt, immer verschiedene Research-Methoden zu kombinieren (“Diversify your insights diet”!). Nathan Waterhouse (Innovation Consultant bei IDEO and Umbel) hat daran erinnert bessere, klarere Fragen zu stellen, zum Beispiel: Welche konkreten Probleme müssen behoben werden? Stephanie Troeth hat anhand von Praxisbeispielen erklärt, wie der Wert von nutzerzentriertem Design durch User Research verbessert und bestätigt werden kann.“

Bernhard: „Es war spannend zu sehen, wie UX in den Unternehmen eingesetzt wird, was funktioniert und was nicht, und dass Lernen bedeutet auch Fehler zu machen. Eindrucksvoller Veranstaltungsort, gutes Essen – einfach ein tolles Event!“  

Michael: „Von den Speakern über die Location bis zum Catering war die Exconf ein wirkliches Highlight. Interessante Einblicke in UX Praktiken boten die hochkarätige SpeakerInnen von AirBnb, Google und viele mehr. Zum Abschalten bot sich die Chillout Area mit ihren gemütlichen Sitzsäcken an, bevor es zum Abschluss um AI und deren Auswirkungen auf die Menschheit ging.  Eine Konferenz mit Gleichgesinnten zeigt, dass die Community und das Verständnis von UX in Unternehmen stetig wächst. Beides zeigt mir, dass mein Studium die richtige Wahl war.“