Wissenschaft und Sport: ORF-TV-Dreh an der FHTW

Für einen Beitrag in der TV-Wissenschaftssendung „Mayrs Magazin“ drehte ein ORF-Team in den Sports-Engingeering-Labors der FH Technikum Wien und interviewte Life Science Engineering-Fakultätsleiter Anton Sabo.

Ein TV-Team des ORF stattete Anfang August der FH Technikum Wien einen Besuch für Dreharbeiten ab. Die Redaktion der Sendung „Mayrs Magazin“ widmete sich anlässlich der Bachvolleyball-Europameisterschaften in Wien von 11. bis 15. August der Frage, wie Wissenschaft dazu beitragen kann, die Leistungen von Sportlern zu verbessern.  Für den Beitrag wurde in den Sports-Engineering-Labors der FHTW sowie auf dem ÖVV-Beachvolleyballstützpunkt in Wien-Floridsdorf gedreht. Als Experte stand der Leiter der Fakultät Life Science Engineering Anton Sabo für Interviewfragen vor der Kamera und dem Drehteam beratend zur Seite.
 


Zwei U22-Nationalteamspieler*innen, Ronja Klinger und Laurenz Leitner, absolvierten für den Beitrag in den FHTW-Räumlichkeiten einige Tests mittels Kraftmessplatte im Boden, Druckmessensorik in einem speziellen Neopren-Socken und Eytracking-Brille. So wurde aufgezeigt, wie mithilfe der aufgenommenen Daten Bewegungsabläufe optimiert und Ableitungen für das Training gewonnen werden können. Otto Hofstätter und Willy Hendel vom Kompetenzfeld Sports Engineering, Biomechanics & Ergonomics sorgten bei den Dreharbeiten für den reibungslosen Einsatz der Messtechnik.

Die FH Technikum Wien erhält auf diese Weise eine tolle Plattform, um in einem breitenwirksamen TV-Wissenschaftsformat Kompetenz und Knowhow in diesem Fachgebiet demonstrieren zu können. Der Beitrag ist am 6.8. um 18.30 Uhr auf ORF 2 zu sehen und kann auch in der ORF-TVthek online abgerufen werden.