Zwei FHTW-Projekte in der Transport Research Arena 2018

Digitalisierung, Automatisierung und Dekarbonisierung sind wichtige Trends, die unser Leben, Arbeiten und Nutzen von Mobilität und Verkehr in Zukunft drastisch verändern werden. Unter dem Motto "A digital Era for Transport" fand die Transport Research Arena 2018 (TRA 2018) vom 16. bis 19. April in Wien statt." Der Studiengang Verkehr und Umwelt war mit Full Paper und Poster zum multimodalen Abfahrtsmonitor vertreten. Dabei standen neben Usability-Aspekten vor allem die öffentlich zugänglichen Echtzeitdaten, sowie die Implementierung der Anwendung im Fokus des Papers.

F&E-Projekt GREISSER.PLUS

Die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs stellt für alle Menschen ein Grundbedürfnis dar. Besonders im ländlichen Raum ist die Versorgung mit diesen Gütern zunehmend schwierig. In einem kooperativen Verfahren arbeitet das Projektteam an neuen Lösungen zur Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum.

Seit März 2018 läuft die Testphase in der Kleinregion Schneebergland in welcher ein digitaler Marktplatz die Produkte unterschiedlicher regionaler ProduzentInnen zum Kauf anbietet.

Harald Wahl und Lukas Rohatsch stellten das F&E-Projekt GREISSLER.PLUS als Autoren von Full Paper und Poster bei der TRA 2018 vor.

Auf den Fotos: Harald Wahl und Lukas Rohatsch (Urheberin: Tanja Tomic)