28. November: OPEN DAY an der FH Technikum Wien

Haupteingang der FH Technikum Wien
  • Neu ab Herbst 2015: Bachelor-Studiengang Smart Homes und Assistive Technologien*
  • Infos über Lehrgänge zur Weiterbildung: App-Development, Web-Development, Social Media Management – dreisemestrige Fachausbildungen auf akademischem Nivea
  • Studienberatung und Führungen durch Speziallabors, u.a. Game Lab, Zellkultur-Labor, Verkehr und Umwelt-Labor, Usability-Labor, Biomedical Engineering-Labor, Embedded ArT-Labor

Am 28. November 2014 findet an der FH Technikum Wien der nächste OPEN DAY statt. SchülerInnen, MaturantInnen und Berufstätige sind herzlich eingeladen, sich über die vielfältigen Ausbildungsangebote an Österreichs größter rein technischer Fachhochschule zu informieren.

Neues FH-Studium Smart Homes und Assistive Technologien*

Vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria bietet die FH Technikum Wien ab Herbst 2015/16 erstmals ein Bachelor-Studium Smart Homes und Assistive Technologien* an. Es hat seinen Schwerpunkt auf intelligenter Wohnraumautomation in Kombination mit Unterstützungstechnologien (assistiven Technologien). Neben basistechnologischen Grundlagen in Elektronik und technischer Informatik werden Kernkompetenzen in den Bereichen Smart Homes sowie Assistive Technologien vermittelt. „Der Studiengang ist in dieser Form einzigartig in Österreich und bietet eine fundierte, gesamtheitliche Ausbildung. Es geht dabei um die Entwicklung und Integration von bedarfsgerechten, interoperablen Elektronikprodukten und IT-Lösungen. Ziel ist es, die Lebensqualität von Menschen in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld zu steigern“, sagt FH-Prof. Peter Balog, Leiter des Studiengangs. 

Assistive Technologien unterstützen Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie ältere Menschen. Sie erlauben ihnen, ein hohes Maß an Autonomie im täglichen Leben zu erlangen bzw. zu erhalten. Smart Homes, also das intelligent automatisierte, unmittelbare Lebensumfeld von Menschen, sind ein integraler Bestandteil von Assistiven Technologien. Die künftigen Absolventen des Studiengangs werden in der Lage sein, spezifische Produktlösungen in den Bereichen Smart Homes und Assistive Technologien zu entwickeln, in Betrieb zu nehmen, zu integrieren, zu betreiben und zu warten. Sie werden in unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern breit einsetzbar sein. Die Beschäftigungssituation wird von Experten lt. einer von der FH zuletzt beauftragten Bedarfsanalyse als sehr gut prognostiziert.

Interessierte können sich beim OPEN DAY über Zugangsvoraussetzungen, Bewerbung, Aufnahmeverfahren, Studium und Karriereaussichten näher informieren.www.technikum-wien.at/bsa

Lehrgänge zur Weiterbildung

Für alle, die eine kurze, berufsbezogene Aus- oder Weiterbildungsmöglichkeit auf akademischem Niveau anstreben, bietet die FH Technikum Wien aktuell drei akademische Lehrgänge: App-Development, Web-Development oder Social Media Management. Die Lehrgänge, die in dieser Form bisher einzigartig in Österreich sind, dauern drei Semester und bereiten optimal auf einen raschen Berufseinstieg vor. Das Lehrgangsangebot wendet sich an Maturanten oder Studienabbrecher ebenso wie an Personen mit Hochschulabschluss oder gleichwertiger, mindestens dreijähriger Berufserfahrung. Beratung und Informationen zu Ausbildungsinhalten, Berufsaussichten, Zugangsvoraussetzungen, Aufnahmeverfahren, Kosten und Anrechnungsmöglichkeiten für ein weiterführendes Bachelor-Studium gibt es ebenfalls beim OPEN DAY am 28. November. www.technikum-wien.at/studium

Technik studieren – Beratung und Erlebnis

SchülerInnen, MaturantInnen und Berufstätige können sich im Rahmen des OPEN DAY über das vielfältige technische Studien- und Weiterbildungsangebot sowie über Zugangsvoraussetzungen, Aufnahmeverfahren, Studienbeihilfe oder Auslandssemester informieren und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden beraten lassen. Darüber hinaus werden stündlich Führungen durch die zahlreichen Speziallabors der FH angeboten. In vier verschiedene Führungen durch insgesamt 10 Speziallabors werden zahlreiche Projekte, Methoden und Anwendungen vorgeführt und erklärt:

U.a. können Zellen im Lichtmikroskop beobachtet (Zellkultur-Labor) und Umweltschadstoffe durch Methoden der Ökotoxikologie untersucht werden (Ökotoxikologie und Mikroelektronik-Labor); es werden Hard- und Softwareprodukte auf ihre Usability getestet (Usability-Labor); der Master-Studiengang Game Engineering präsentiert Spieleprojekte (Game Lab); es wird gezeigt, wie modernes Wohnen durch Assistive Technologien künftig aussehen wird (Embedded ArT-Labor); und wie die „Stadt der Zukunft“ aussehen könnte (Verkehr und Umwelt-Labor).

Eine Übersicht über alle geöffneten Labors sowie alle Details zum Vortragsprogramm stehen unter www.technikum-wien.at/openday zur Verfügung. Der OPEN DAY findet am Freitag, 28. November 2014, 11.00 bis 19.00 Uhr an der FH Technikum Wien, Höchstädtplatz 6, 1200 Wien, statt.

Während der Veranstaltung wird Kinderbetreuung angeboten!

Fachhochschule Technikum Wien

Mit bisher mehr als 8.000 Absolventinnen und Absolventen sowie etwa 3.300 Studierenden ist die Fachhochschule Technikum Wien Österreichs größte rein technische FH. Das Studienangebot umfasst aktuell 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Acht Studiengänge werden in englischer Sprache abgehalten. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird an der FH Technikum Wien auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle. Der Bereich Forschung & Entwicklung an der FH Technikum Wien ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und konzentriert sich aktuell auf vier Schwerpunkte: eHealth, Embedded Systems, Erneuerbare Energie und Tissue Engineering. Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener Einrichtung Fachhochschulstatus. Seit 2012 ist sie Mitglied der European University Association (EUA). Sie ist ein Netzwerkpartner des FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.

*vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria