Erstmals studieren mehr als 1.000 Frauen an der FH Technikum Wien

Erfreulicher Semesterstart an der FH Technikum Wien, Österreichs Fachhochschule für Technik und Digitalisierung: Erstmals wurde die Schallmauer von 1.000 eingeschriebenen Studentinnen durchbrochen. Auch die „Chefetage“ wird immer mehr weiblich. Neben Gabriele Költringer als Mitglied der Doppelgeschäftsführung ist seit 1.September 2021 Sylvia Geyer die neue Rektorin der FH Technikum Wien. Darüber hinaus startet die Hochschule das neue Programm „WeCanTech“, mit dem gezielt Frauen in MINT-Studiengängen gefördert und ausgezeichnet werden.

 

Studentinnen: 1.000er-Marke erreicht

Mit dem Wintersemester 2021/22 sind erstmals mehr als 1.000 Studentinnen an der FH Technikum Wien inskribiert, exakt 1.127 Frauen - das sind rund 22 Prozent aller Studierenden an der Fachhochschule und an der Technikum Wien Academy, der hochschuleigenen Weiterbildungs- und Digitalisierungs-Akademie. Die FH Technikum Wien setzt seit Jahren auf Maßnahmen, um Frauen vermehrt an Technik und technische Studienrichtungen heranzuführen sowie Rahmenbedingungen zu gestalten, die speziell Studentinnen unterstützen. Ob sich Mädchen und junge Frauen für eine technische Ausbildung oder ein technisches Studium entscheiden, hängt auch davon ab, ob es entsprechende Vorbilder gibt. Deshalb wird jetzt das Programm „WeCanTech“ gestartet.

 

WeCanTech – Mentoring & Award

Die FH Technikum Wien betreibt seit 2006 verschiedene Initiativen für die Förderung von Studentinnen und Kollaboration mit Role Models aus der Wirtschaft. Das neue WeCanTech Mentoring-Programm ist ein weiteres starkes Instrument, um junge Frauen mit berufs- und branchenerfahrenen Kolleginnen zu verknüpfen. WeCanTech-Mentoring wird für zehn Studentinnen aus Master-Studiengängen nach dem ersten Studienjahr ausgeschrieben. Es gibt fünf Plätze für herausragende Leistungen und fünf weitere mit dem Schwerpunkt Vereinbarkeit von Kind(ern) und Studium. Die erste Ausschreibung findet im Herbst 2021 für das Studienjahr 2020/21 statt. Die Bewerbungen werden durch die Jury bestehend aus Gabriele Költringer, Sylvia Geyer und der verantwortlichen Equality Managerin Nicole Sagmeister gereiht. Die Mentees haben die Chance, mit erfolgreichen Technikerinnen aus namhaften Firmen der MINT-Industrie in Kontakt zu treten. Das Programm wird zwischen den Studentinnen und den Mentorinnen individuell gestaltet. Ziel ist der gegenseitige Erfahrungsaustausch zu Themen wie Karrieremöglichkeiten, Branchen-Know-how u.v.m., aber vor allem auch die Möglichkeit, persönliche Kontakte in den Unternehmen zu knüpfen.

 

Der WeCanTech Award ist eine Auszeichnung für zehn außergewöhnliche Studentinnen aus den Bachelor- und Masterstudiengängen der FH Technikum Wien. Auch hier werden herausragende Leistungen und die Vereinbarkeit von Kind(ern) und Studium als Grundlage herangezogen. „Mit diesem Award zeichnen wir hervorragende Studentinnen aus und holen sie als Role Model vor den Vorhang. Durch die Ehrung der Gewinnerinnen mit 1.000, - Euro zeigen wir, dass Frauen in unterschiedlichen technischen Bereichen erfolgreich studieren und dass Frauen ihren beruflichen Werdegang mit einer technischen Ausbildung optimal starten können. Damit wollen wir die Zahl weiblicher Studierender weiter erhöhen und Technik noch stärker als attraktive Ausbildung positionieren“, erklärt Gabriele Költringer. Der von der UNESCO ausgerufene „Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft“ am 11. Februar 2022 ist an der FH Technikum Wien Anlass für einen feierlichen Event für die Überreichung der Auszeichnungen, bei dem WeCanTech-Unterstützer*innen, WeCanTech-Mentorinnen und Managerinnen der Hochschule zusammentreffen werden.