FH Technikum Wien ist familienfreundliche Hochschule!

Verleihung des Gütesiegels Hochschule und Familie an die FHTW im November 2014
Verleihung des Gütesiegels Hochschule und Familie an die FHTW im November 2014
  • Feierliche Zertifikatsverleihung durch Frau Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin am 13. November im Odeon Theater
  • Auszeichnung mit dem staatlichen Gütezeichen nach erfolgreicher Teilnahme am Audit hochschuleundfamilie im März 2014
  • Bessere Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie durch gezielte Maßnahmen für einen familienfreundlichen Hochschulalltag

Die Fachhochschule Technikum Wien wurde heuer als familienfreundliche Hochschule mit dem staatlichen Gütezeichen hochschuleundfamilie ausgezeichnet. Gestern Abend fand im Odeon Theater die feierliche Zertifikatsverleihung durch Frau Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin statt.

FH-Prof. DI Dr. Fritz Schmöllebeck, Rektor der FH Technikum Wien, und Nicole Sagmeister, Beauftragte für Gender Mainstreaming an der FH Technikum Wien, nahmen gemeinsam das Zertifikat entgegen. "Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Lehre und Forschung werden immer von Menschen für Menschen gestaltet. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dafür bestmögliche, familienfreundliche Bedingungen zu schaffen – sowohl für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch für unsere Studierenden", sagte Fritz Schmöllebeck  bei der Zertifikatsverleihung.

Maßnahmen für einen familienfreundlichen Hochschulalltag

Die FH Technikum Wien hat im Studienjahr 2013/14 erfolgreich am Audithochschuleundfamilie teilgenommen und wurde im März 2014 zertifiziert. Als Arbeitgeber und Bildungseinrichtung hat sie eine gesellschaftliche Verantwortung und Vorbildfunktion, wenn es darum geht, die Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie zu verbessern. Im Rahmen des Audits wurden gezielt Maßnahmen zur Realisierung eines familienfreundlichen Hochschulalltags in den kommenden drei Jahren entwickelt, wie z.B.:

  • Aufnahme das Themas „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in die Studiengangsentwicklung
  • Weiterer Ausbau des Blended-Learning-Angebots für (berufsbegleitend) Studierende
  • Sensibilisierung für und das Sichtbarmachen von Väterkarenz in Lehre, Forschung und Verwaltung
  • „Baby-Wochen“ für Studenten und Mitarbeiter, die Väter geworden sind
  • Aufnahme des Themas „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in Mitarbeitergespräche und Mitarbeiterbefragungen
  • Aktive Informationen zu Pflege, Pflegekarenz und Pflegeteilzeit
  • Kinderbetreuung an schulfreien Arbeitstagen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende während des Studienbetriebs

Vorhandene Maßnahmen erheben, neue Strategien und Ziele entwickeln

Das Audit hochschuleundfamilie ist ein speziell für Hochschulen entwickeltes Instrument, um eine familienbewusste Hochschulkultur zu fördern und einen familienfreundlichen Hochschulalltag zu realisieren. Im Rahmen des Audits werden in einem hochschulinternen Prozess vorhandene familienbewusste Maßnahmen erhoben und neue Strategien und Ziele entwickelt. Das Audit ist ein Prozess, der sich über mehrere Jahre erstreckt. Er wird von externen Auditorinnen und Auditoren begleitet und von Zertifizierungsstellen geprüft.

Fachhochschule Technikum Wien

Mit bisher mehr als 8.000 Absolventinnen und Absolventen sowie knapp 3.800 Studierenden ist die Fachhochschule Technikum Wien Österreichs größte rein technische FH. Das Studienangebot umfasst aktuell 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Acht Studiengänge werden in englischer Sprache abgehalten. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird an der FH Technikum Wien auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle. Der Bereich Forschung & Entwicklung an der FH Technikum Wien ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und konzentriert sich aktuell auf vier Schwerpunkte: eHealth, Embedded Systems, Erneuerbare Energie und Tissue Engineering. Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener Einrichtung Fachhochschulstatus. Seit 2012 ist sie Mitglied der European University Association (EUA). Sie ist ein Netzwerkpartner des FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.