Master-Studium: FH Technikum Wien bildet ExpertInnen für Smart City aus

Im neu konzipierten Master-Studiengang Integrative Stadtentwicklung – Smart City bildet die FH Technikum Wien ExpertInnen rund um den vernetzten urbanen Raum der Zukunft aus. Die Schwerpunkte des viersemestrigen technischen Studiengangs liegen auf den Bereichen  Mobilität, Energie und IKT. Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden. Eine Bewerbung für das Studienjahr 2016/17 ist noch möglich.

„Um eine hohe Lebensqualität in unseren Städten auch in den nächsten Jahren aufrecht erhalten bzw. erhöhen zu können, wird es nötig sein, sich einigen Herausforderungen zu stellen“, sagt Studiengangsleiter Harald Wahl. „Darunter fallen etwa Ressourcen- und Umweltschonung, ein leistbares Angebot von effizienter Mobilität sowie eine intelligente Vernetzung interdisziplinärer Services. Der neue Master-Studiengang leistet mit der Fokussierung auf die Domänen Mobilität, Erneuerbare Energie sowie IKT hierfür einen wesentlichen Beitrag.“

Studierende setzen sich mit dem Verkehrswesen, der urbanen Energieversorgung und modernen Informations- und Kommunikationstechnologien auseinander. Projekt- und Prozessmanagement, Teamarbeit und Organisationsentwicklung stehen ebenso auf dem Studienplan. Die Absolventinnen und Absolventen sind damit perfekt ausgerüstet für neu entstehende berufliche Rollenbilder in Verwaltung, Wirtschaft und Forschung.

Informieren und bewerben

Alle Informationen zum Studiengang, Zugangsvoraussetzungen und die Bewerbungsmöglichkeit (für einen Studienstart im Oktober noch bis Ende September) finden sich auf der Website der FHTW: Master Integrative Stadtentwicklung – Smart City 

Auf Bachelor-Ebene befasst sich der bestehende Studiengang Verkehr und Umwelt mit vielen spannenden Themen rund um den Bereich Smart City.