Neu ab Wintersemester 2016: Master of Science für Einzelfertiger – Technikum Wien Academy und ife starten postgraduales Masterstudium

Zum Wintersemester 2016 startet die Technikum Wien Academy einen viersemestrigen Master-Lerhgang, der mit dem Master of Science (MSc) für Einzelfertiger abschließt. Das postgraduale Studium richtet sich an MitarbeiterInnen und Führungskräfte aus mittelständischen Industrieunternehmen, die mit kleinen Losgrößen fertigen. Berufsbegleitend macht sie der Studiengang fit für die komplexen Anforderungen der kundenspezifischen Einzelfertigung. Im Zentrum der interdisziplinären Lehre stehen alle Bereiche der Wertschöpfungskette, die Einzelfertiger sowohl projektbezogen als auch auftragsübergreifend zu steuern haben. Zusätzlich zur Vermittlung von erprobtem Grundlagenwissen nimmt das Curriculum Bezug auf die konkrete Arbeitssituation in den Betrieben der Studierenden: In allen vier Semestern besteht Gelegenheit, innerbetriebliche Fallbeispiele und Projektarbeiten zu thematisieren. So etwa die Frage, wie sich die Chancen von Industrie 4.0 im eigenen Unternehmen nutzen lassen. Antworten können sich die Studierenden unter anderem auch in der digitalen Fabrik der FH Technikum Wien erarbeiten. Mit seiner interaktiven Praxisausrichtung wendet sich das neue Studienangebot auch an MitarbeiterInnen von Serienfertigern, deren Unternehmensorganisation sich in die Richtung der Einzelfertigung entwickelt.

ife, das Netzwerk für Einzelfertiger, hat den Aufbau des Studiums angeregt und begleitet. Die Zusammenarbeit setzt sich im Rahmen der Lehre fort: Während die Lehrenden in erster Linie von der FH Technikum Wien kommen, steuert das ife weiterführendes Expertenwissen zu einzelnen Lehrveranstaltungen bei. Die Neu­vorstellung des interdisziplinären Studienangebots erfolgt auf den Impulstagen für Einzelfertiger, die das ife am 15. und 16. Juni 2016 im Kameha Grand Bonn ver­anstaltet. Die Impulstage sind das Spitzentreffen der Einzelfertiger Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Ausbildungslücke geschlossen

„Der Master of Science für Einzelfertiger ist das erste Angebot seiner Art im deutschsprachigen Raum. Unser vorrangiges Ziel ist es, das unternehmerische Denken und die organisatorischen Fähigkeiten von Praktikern berufsbegleitend zu stärken“, sagt Gabriele Költringer, die als Geschäftsführerin der Technikum Wien GmbH die Geschicke der Technikum Wien Academy leitet. An den Hochschulen dominiere noch immer die Sicht der lagerbezogenen Wiederholfertigung, pflichtet ihr ife-Geschäftsführer Michael Braetz bei und erläutert nicht zuletzt auch mit Blick auf seine eigenen Erfahrungen als Maschinen- und Anlagenbauer: „Bisher konnten wir uns die Besonderheiten der Einzelfertigung immer erst in der Praxis aneignen. Der Master of Science für Einzelfertiger schließt diese Lücke. Er gibt Absolventen das Rüstzeug, die organisatorischen, technischen und kaufmännischen Anforderun­gen unseres Projektgeschäfts zu verstehen und integriert zu lösen.“

Praxisbezogener Lehrplan

Das Curriculum des viersemestrigen Masterstudiums richtet sich an den zentralen Aufgabengebieten der Wertschöpfungskette von Einzelfertigern aus. Hierbei reicht der Lehrplan von Vertrieb über Engineering, Einkauf, Logistik, Fertigung, Montage, Inbetriebnahme und Abnahme bis zu den After-Sales-Themen Service, Wartung, Instandhaltung und Reengineering. Damit die Absolventen die Lebenszyklen ihrer langlebigen Wirtschaftsgüter und Kundenbeziehungen durchgängig steuern können, erhalten sie zusätzlich zu den fachbezogenen Lehrinhalten auch Kenntnisse in den Bereichen Projektmanagement und Kundenbeziehungsmanagement.

Ab dem dritten Semester stehen auch unternehmerische Lenkungsfähigkeiten auf dem Lehrplan. So zum Beispiel strategisches Management, Change Management, Teamentwicklung und Coaching. Um die Absolventen auf die abschließende Master­arbeit vorzubereiten, vermittelt das vierte Semester zusätzlich zu den Fachinhalten auch Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten. Die Präsenzzeit an der FH Technikum Wien beträgt dreimal vier Tage pro Semester.

Studienabschlüsse nach 2, 3 und 4 Semestern

Das neue Masterstudium bietet den eingeschriebenen Studierenden drei Möglichkeiten, einen Abschluss zu erwerben. Nach den ersten beiden Semestern erhalten die Studierenden ein Zertifikat, das den Erfolg ihrer Fachausbildung belegt. Nach drei Semestern folgt der Grad „Akademischer Einzelfertiger“. Nach dem vierten Semester und dem erfolgreichen Abschluss ihrer Master-Arbeit sind die Absolventen „Master of Science Einzelfertiger“. Alle Abschlüsse sind konform zum Bologna-Pro­zess und somit in allen Mitgliedsländern des Europäischen Hochschulraums gültig.

Einschreibung und Zulassung

Das Masterstudium für Einzelfertiger startet zum Wintersemester 2016. Im Regelfall reichen Bachelor-Abschlüsse in technik-/wirtschaftsbezogenen Studienfächern als Zulassungsvoraussetzung. Als berufsbegleitendes Studienangebot eignet sich der neue Master aber auch für erfahrene Berufstägige ohne Hochschulabschluss. Hier prüft die Technikum Wien Academy die Zulassung vor dem Hintergrund der einschlägigen Berufserfahrung des jeweiligen Bewerbers.

Weitere Informationen zu Studiengang, Bewerbung und Einschreibung

ife, Netzwerk für Einzelfertiger

Das ife ist die deutsche Interessengemeinschaft der Einzelfertiger, die im Kundenauftrag Maschinen, Anlagen und/oder Projekte fertigen, konstruktionsbegleitend mit wach­senden Stücklisten. Es ist eine branchenübergreifende Initiative von renommierten Einzelfertigern und spezialisierten Beratern. Das Netzwerk dient dem Austausch von Informationen und Lösungsansätzen bei praxisrelevanten Themen aus der Einzel­fertigung. Umgesetzt in Form von Diskussions- und Vortragsforen, Weiterbildungs­angeboten sowie individueller Beratung. Das ife steht auch für den Wissenstransfer zwischen Mitgliedsunternehmen und Spezialisten zum Ausbau der Wettbewerbs­fähigkeit auf globalen Märkten.
Weitere Informationen: www.ife-institut-einzelfertiger.de