Neue Facebook-App der FH Technikum Wien macht Technik hörbar

Facebook-App: Gewinnspiel der FH Technikum Wien

Unter dem Motto "Technik kann sich hören lassen" startete am 27. Jänner die aktuelle Facebook-Kampagne der FH Technikum Wien. Sechs Wochen lang können Userinnen und User aus einer an das Studienangebot der FH angelehnten Auswahl von Sounds eigene "Technik-Tracks" mischen und zum Publikumsvoting einreichen. Zu gewinnen gibt es 10 Spotify-Premium-Jahresabos!

Vielfalt und Kreativität stehen im Mittelpunkt der neuen, in dieser Form bisher einzigartigen Facebook-App der FH Technikum Wien. So vielfältig wie das Studienangebot der größten rein technischen Fachhochschule Österreichs sind die zur Auswahl stehenden Sounds, aus denen kreative Köpfe ihren eigenen Technik-Track mischen können. Insgesamt stehen 22 Studiengangssounds, 3 Beats und 2 Bässe zur Verfügung. Außerdem gibt es vier Bonus-Sounds, die für Liken, Teilen, Einladen oder Votings vergeben werden. Und bei jedem Aufruf der App kommt zur Soundauswahl noch einer von 15 Überraschungssounds dazu.

Es können beliebig viele Tracks gemischt und zum Publikumsvoting eingereicht werden. Wie man einen Technik-Track mischt und zum Gewinnspiel einreicht, wird in einem Kurzvideo am Beginn der App erklärt. Tracks müssen eine Länge von mindestens 20 Sekunden und maximal zwei Minuten haben. Sie können individuell betitelt und mit einem Cover gestaltet werden. Alle Tracks können von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gevotet und geteilt werden. Eine Downloadmöglichkeit besteht nur bei den Tracks, die man selbst gemischt hat. Die zehn Tracks mit den meisten Votings gewinnen am Ende je ein Spotify-Premium-Jahresabo.

Die Facebook-Kampagne "Technik kann sich hören lassen" wurde von der Agentur Integra Performance (www.integraperformance.at) entwickelt und gemeinsam mit dem Tonstudio Cosmix Studios (www.cosmix.at) im Auftrag der FH Technikum Wien umgesetzt. Ziel der Kampagne ist es, insbesondere musikaffine Jugendliche anzusprechen und auf das kreative Potenzial von Technik und in weiterer Folge das technische Studienangebot der FH Technikum Wien aufmerksam zu machen.

Die Facebook-App ist unter http://apps.facebook.com/technik-track oder auf der Facebook-Seite der FH Technikum Wien http://facebook.com/fhtechnikumwienerreichbar. Sie wird mittels Facebook, Google-Display-Netzwerk und Spotify beworben.

Fachhochschule Technikum Wien

Mit bisher rund 6.800 AbsolventInnen und etwa 3.300 Studierenden ist die Fachhochschule Technikum Wien Österreichs größte rein technische FH. Das Studienangebot umfasst aktuell 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Acht Studiengänge werden in englischer Sprache abgehalten. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird an der FH Technikum Wien auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle. Der Bereich Forschung & Entwicklung an der FH Technikum Wien ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und konzentriert sich aktuell auf vier Schwerpunkte: eHealth, Embedded Systems, Erneuerbare Energie und Tissue Engineering. Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener Einrichtung Fachhochschulstatus. Seit 2012 ist sie Mitglied der European University Association (EUA). Sie ist ein Netzwerkpartner des FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.