IndustrieRoboter@Work

Donnerstag, 09. November 2017
FH Technikum Wien, Höchstädtplatz 6, 1200 Wien

Factory Magazin und FH Technikum Wien laden am 9. November 2017 zur ersten Hersteller-unabhängigen Konferenz zum Thema Industrierobotik.

Das Zusammenwirken zwischen Mensch und Maschine, künstlich intelligente Systeme und digitalisierte Fertigungsprozesse sind die treibenden Themen in der industriellen Produktion. Welche wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und letztlich auch politischen Folgen sich aus den Entwicklungen in den Bereichen der Automatisierung und der Robotik ergeben, erfahren die Teilnehmer der IndustrieRoboter@Work am 9. November an der FH Technikum Wien.

Top-Speaker aus österreichischen und internationalen Anwender- und Herstellerbetrieben, der Wissenschaft und der Politik diskutieren mit dem Publikum die Herausforderungen, Chancen und die Notwendigkeit des Einsatzes von Robotern und künstlich intelligenten Systemen in der industriellen Produktion. Prof. (FH) Dr. mont. Corinna Engelhard-Nowitzki und FH-Prof. DI Dr. Erich Markl von der FH Technikum geben Einblick in die Digitale Fabrik der Fachhochschule. Renommierte Unternehmen, wie Siemens, Pilz, SMC und Universal Robots präsentieren ihre neuesten Projekte im Ausstellerbereich. Zum Abschluss gibt es „das Duell“ zwischen Dr. Wolfgang Zitz von Magna Steyr und dem Gewerkschafter Dr. René Schindler zum Thema Maschinensteuer.

Die IndustrieRoboter@Work greift in ihrer ersten Ausgabe die drängenden Fragen der Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion auf und versucht Forschung und Industrie, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen und neue Perspektiven auf die Industrierobotik zu ermöglichen.

IndustrieRoboter@Work 2017