Start me up Monday: New Business with Artificial Intelligence - u.a. am Beispiel Drone Applications

Montag, 18. November 2019
18: 00
FH Technikum Wien, Höchstädtplatz 6, F0.02

GründerInnen, InnovatorInnen, BeraterInnen und Führungspersonen müssen die technischen Möglichkeiten von Artificial Intelligence kennenlernen, um überhaupt neue und verbesserte Geschäftsmodelle nutzen zu können.

Bei diesem Start Me Up Monday diskutieren wir aktuelle Anwendungsbereiche von AI und zeigen Methodiken des „Digital Excellence Navigators“, die die Nutzung von AI in Unternehmen fördern sollen. Dabei wurden in einer Entwicklungskooperation über 40 Begrifflichkeiten und Anwendungsfelder von AI definiert und mit einem AI-Digital-Karten-Set verständlich beschrieben. Dieses Karten-Set wird im Rahmen des „Start me up-Mondays“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und auch gleich live ausprobiert. Fünf Karten-Sets werden vorort an interessierte Studierende verlost.

 

  • Einführung und Begrüßung, Thomas Faast (FH Technikum Wien)
  • AI in Drone Applications – Technology & Trends, Samira Hayat (Experienced Researcher in Drones & Swarm Algorithms)
  • Die fünf Schulen des maschinellen Lernens, Felix Mödritscher (FH Technikum Wien)
  • Digital Excellence Navigator® - Praxisbericht aus der Lehre, Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik der FH Technikum Wien und Christiana Neuwirth
  • Launch des neuen AI Digital-Karten-Sets im Digital Excellence Navigator, Udo Müller (Creative Process) & Marissa Florian (Hex.Solutions)
  • Moderierter Ideation-Jam „Kennenlernen des AI-Digital-Karten-Sets in einem realen Use Case“ mit Gewinnspiel, Digital Excellence Consultants
  • Vorstellung des Projekts AIAV (AI Anwenden und verstehen), Wilfried Wöber (Dienstleistungsrobotik FH Technikum Wien)

 

Samira Hayat Start me up Monday

Samira Hayat

Samira Hayat has been working in the field of multi-drone systems design for the past six years, with specific focus on coordination and communication. Currently, she is working on realizing her research ideas in the form of a company called Bellatrace GmbH, with the help of which she hopes to promote more futuristic drone applications.

 

 

Felix Mödritscher FHTW

Felix Mödritscher

Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Formalismen des maschinellen Lernens, die in der Literatur auch als Schulen der Künstlichen Intelligenz (KI) bezeichnet werden. Für diese – Konnektionisten, Symbolisten, Evolutionisten, Bayesianer und Analogisierer – werden die grundlegenden Arbeitsweisen sowie mögliche Einsatzgebiete skizziert. Die KI in Anwendung wird anhand ausgewählter Projekte an der FH Technikum Wien demonstriert.

Absolviert 2002 das Studium der Telematik (Dipl.-Ing.) und promoviert 2007 an der Technischen Universität Graz zum Thema „Adaptive E-Learning Systeme“ (Dr.techn.). Danach unter anderem als Lehrender an den Fachhochschulen Campus02 und Technikum Wien, Forscher in nationalen und internationalen Projekten (AdeLE, APOSDLE, iCAMP, ROLE, eLearning 3.0) und Learn@WU Systemmanager an der Wirtschaftsuniversität Wien tätig. Ab 2018 Kompetenzfeldleiter an der FH Technikum Wien. Aktuelle Lehr- und Forschungsgebiete umfassen High-Performance Computing Infrastrukturen, Machine Learning Algorithmen für Unternehmensszenarien und diverse Hardware-Plattformen, Teaching und Learning Analytics, Data Science und Business Intelligence.

 

 

 

Udo Müller

 

Udo Müller

Geschäftsführer der creative process Müller GmbH, begleitet seit 25 Jahren als Berater und Coach nationale und internationale Unternehmen in Transformationen und schwierigen Projekten. Er ist Experte in der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen, Gestaltung agiler Strukturen und in der Begleitung von Change- und Strategieprozessen. Entwickler des UBIT-Digitallotsen Lehrgang. www.creativeprocess.at

 

 

 

 

 

Marissa Florian Start me up Monday

 

Marissa Florian

Nach 4+ Jahren in der Start-up- und Gründerberatung mit über 100+ Projekten sowie Erfahrungen im Business Development und Projektmanagement kam die 32-jährige Betriebswirtin Anfang 2019 zum KI-Start-up Hex GmbH in Klagenfurt. Dort verantwortet sie als Chief Business Development Officer (CBDO) die Forschungsförderung und kümmert sich zusammen mit CEO DDr. Philipp Hungerländer (Prof. für mathematische Optimierung an der Alpen-Adria-Universität) um finanzielle und strategische Aufgabenstellungen. Entrepreneurship & Innovation sind ihre Leidenschaft, der sie auch als Co-Autorin des Digital-Karten-Sets zur Künstlichen Intelligenz nachgehen konnte.

 

 

 

Christiana Neuwirth Start me up Monday

 

Christiana Neuwirth

ist Prozess- und Change-Beraterin mit dem Schwerpunkt Innovationsmanagement. Mit langjähriger Erfahrung im Portfolio Management, in Digitalisierungsprojekten sowie im Customer

Relationship Management, setzt sie ihre hohe Expertise in der Beratung von Unternehmen erfolgreich ein. Durch ihre Lehraufträge an der FH Technikum Wien ist sie am technologischen Puls der Zeit. www.innovation-mngt.at

 

 

 

 

 

Thomas Broessler Start me up Monday

 

Thomas Broessler

initiiert und begleitet Transformationsprozesse in der Industrie und bei NGOs. Verschiedene Ausbildungen bei LIMAK, MZSG, MIT, BGN, ÖAGG. Er ist systemischer Organisationsberater und Coach, Digital Excellence Consultant und Professional Facilitator. https://www.exantis.at/

 

 

 

 

 

 

 


Wilfried Wöber

hat 2013 den Studiengang Mechatronik/Robotik abgeschlossen, war dann zwei Jahre in der Wissenschaft (Bereich AI in der Agrartechnik) und zwei Jahre in einem Start Up (AI für autonome Agragfahrzeuge). Seit Dezember 2017 ist er wieder an der FH Technikum Wien und ist für die Dienstleistungsrobotik im Kompetenzfeld Digital Manufacturing & Robotics verantwortlich. Ab März 2020 wird er die Projektleitung in AIAV übernehmen.

Das Projekt AIAV (AI Anwenden und verstehen) beschäftigt sich mit der Implementierung einer Wissensdrehscheibe im Kontext Artificial Intelligence. Ziel ist es eine Plattform zu schaffen, wo einerseits AI-Wissen verfügbar ist und andererseits AI-Anbieter und AI-Anwender sich vernetzen können.

 

Die Teilnahme ist kostenlos und steht Studierenden, MitarbeiterInnen und externen InteressentInnen gleichermaßen offen. Wir bitten aber um Voranmeldung.

Anmelden