Aging Tissue – Effekte des Alterns in der Geweberegeneration

In dem von der Stadt Wien (MA23) geförderten Kompetenzteam für Forschung werden sich drei MitarbeiterInnen der FH Technikum Wien dem hochaktuellen Thema „ Effekte des Alterns in der Geweberegeneration“ widmen.

Das Hauptziel des Kompetenzteam für Forschung „AgingTissue“ liegt in der Fortführung und nachhaltigen Sicherung der aktiven Forschung und der damit eng verbundenen und qualitativ hochwertigen Lehre im Bereich Tissue Engineering an der FH Technikum Wien. Die in vorangegangenen Projekten aufgebaute Expertise im Bereich der mechanischen Zell-Stimulierung in 3D Konstrukten durch verschiedenste Bioreaktorsysteme soll in diesem Projekt um den Einflussfaktor „Alterung“ erweitert werden. Damit können die bereits etablierten Geweberegenerationsmodelle für Herz-/Skelettmuskel-, Nerven- und Knorpelgewebe genutzt werden, um altersassoziierte Erkrankungen und dabei involvierte Zellreaktionen und molekulare Mechanismen näher zu untersuchen. Die dabei künstlich durch Alterung beeinflussten Geweberegenerationsmodelle sollen in weiterer Folge verwendet werden, um potentielle „Anti-Aging“ Präparate in spezifischer 3D Umgebung zu testen.


Das Kompetenzteam wird die bisherigen Methoden zur Züchtung von gesundem bzw. auch krankem Gewebe in Bioreaktoren erweitern, um den Einflussfaktor Alterung in der Geweberegeneration abbilden zu können. Damit wird der produktive Forschungsschwerpunkts „Tissue Enigneering and Molecular Life Science Technologies“ der FHTW fortgeführt. Durch die enge Verzahnung von Forschung und Lehre wird die hohe Qualität und Aktualität der Lehre im Tissue Engineering Bereich aufrechterhalten und kann mit neu gewonnenem Know-how bereichert und weiterentwickelt werden. Im Mittelpunkt der Lehrtätigkeiten soll vorrangig die Einbindung aktueller Inhalte der Forschungsprojekte in die praktischen Laborübungen der Studierenden des Masterstudiengangs Tissue Engineering & Regenerative Medicine“ stehen. Die methodische Aufarbeitung dieser Inhalte soll mithilfe von angepassten Konzepten des Problembasierten Lernens mit Hilfe des Projektteams „Problembased Learning in Molecular Life Science Technologies und Technisches Umweltmanagement“ erfolgen. Das Themengebiet Alterung soll auch disziplinenübergreifend für andere Studiengänge des Departments Life Science Engineering aufbereitet und genutzt werden, da die Eingliederung der Forschungsergebnisse & der generellen Thematik für die Ausbildung in mehreren Fachbereichen/Studiengängen der FHTW relevant ist. Die aktive Forschungstätigkeit des Kompetenzteams in dem interdisziplinären Forschungsfeld Tissue Engineering unterstützt und fördert die Wahrnehmung der FHTW als möglicher Kooperationspartner bei nationalen und internationalen Forschungsprojekten. Die enge Koppelung und direkte Verbindung von Forschung und Lehre zum Thema Tissue Engineering und regenerative Medizin sichert außerdem den Stellenwert der FH Technikum Wien als Bildungseinrichtung für exzellente Studierende in diesem zukunftsträchtigen Bereich, um topaktuell ausgebildete Fachkräfte für Wiener Unternehmen auszubilden.

Zeitraum

März 2021 bis Februar 2024

Fördergeber

Stadt Wien

Department

Life Science Engineering

Forschungsschwerpunkt

Tissue Engineering & Molecular Life Science Technologies

Projektteam

Zupkovitz Gordin FHTW

Dr. Gordin Zupkovitz

Senior Lecturer/Researcher
+43 1 333 40 77 - 4509
anrufen E-Mail senden
Foto Szwarc

Dorota Szwarc, MSc

Junior Lecturer/Researcher
+43 1 333 40 77-5429
anrufen E-Mail senden
Carina Hromada FHTW

Carina Hromada, MSc

Junior Lecturer/Researcher
+43 1 333 40 77-8658
anrufen E-Mail senden
Anna Weihs

Anna Weihs, PhD

Competence Team SignalTissue
+43 1 333 40 77-5347
anrufen E-Mail senden