FHTW Robotics Challenge 2018

Fakten im Überblick:

  • Robotik-Wettbewerb, offen für Studierende aller Bachelorstudien der FHTW
  • Aufgabe: Bau und Programmierung eines kleinen Rettungsroboters
  • freie Wahl der Plattform bzw. werden den Studierenden LEGO Mindstorms zur Verfügung gestellt
  • Open-Lab-Days zur Vorbereitung auf den Wettbewerb
  • Teams bestehen aus 2-5 Studierenden
  • Studierenden-Teams können sich mit einem kurzen Motivationsschreiben für die Teilnahme bewerben (Email mit dem Betreff [robotics challenge] an sabrina.rubenzer@technikum-wien.at)

Wichtige Termine:

  • 06.03.2018: Kick-Off und Informationsveranstaltung (15.00h – 16.00h)
  • RoboCupJunior Lab (B4.01)
  • 15.03.2018: Deadline Team-Bewerbung (Motivationsschreiben)
  • 19.03.2018: Bekanntgabe der für die Challenge akzeptierten Teams
  • 06.04.2018/ 20.04. / 04.05. / 18.05. / 25.05.: Open-Lab-Days (jeweils nachmittags)
  • RoboCupJunior Lab (B4.01)
  • 29.05.2018: Wettbewerb (09.00h – 16.00h), RoboCupJunior Lab (B4.01)

Dieses Sommersemester richtet die Fachhochschule Technikum Wien zum ersten Mal die „Robotics Challenge“ in Kooperation mit der Technischen Universität Graz aus. Mit diesem Wettbewerb will die FH mit dem Bereich Educational Robotics verstärkt den Bachelor Studierenden das umfangreiche und übergreifende Thema Robotik näher bringen. Dieser stark wachsende Bereich umfasst alle Schwerpunkte der FH und spricht somit alle Studierenden aus den Bachelorstudiengängen gleicher maßen an. Diverse Teams mit Beteiligung unterschiedlicher Studiengänge ist explizit erwünscht.

Ziel ist der Lückenschluß zwischen RoboCupJunior und den RoboCup Major Teams aus dem Master-Studiengängen.
Die Aufgabe besteht darin einen Rettungsroboter zu entwickeln, der in einem simulierten Katastrophenszenario autonom seine Umgebung erkundet und nach Überlebenden sucht. Dieses Szenario besteht aus einer ca. 2,50m x 1,30 m großen Wettkampfarena (dem sogenannten „Labyrinth“) sowie beheizten und farblich gekennzeichneten Objekten (welche überlebende Menschen simulieren sollen).

Studierende aller Bachelorstudien der FHTW können an der Robotics Challenge teilnehmen, wobei ein Team jeweils aus zwei bis fünf Studierenden besteht. Im Rahmen von speziellen Open-Lab-Days besteht für diese Teams die Möglichkeit, die Ressourcen des RoboCupJunior-Labors zu nützen und sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. Interessierte Studierende können sich mit einem kurzen Motivationsschreiben für die Teilnahme an der Challenge bewerben.
 

Regeln zum Download