Elektronik und Wirtschaft: Bachelor-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Elektronik/Wirtschaft bietet eine konzentrierte Elektronik-Ausbildung mit Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Embedded Systems, Industrielle Elektronik, Telekommunikation oder Technologie-Management sowie einer verstärkten wirtschaftlichen Komponente. All das ermöglicht es den Absolventinnen und Absolventen, in weiteren Berufen tätig zu werden. 

BSc in 2 Jahren: Quereinstieg ins 3. Semester möglich

AbsolventInnen facheinschlägiger HTL-Ausbildungsrichtungen haben die Möglichkeit ins dritte Semester einzusteigen und das Bachelor-Studium Elektronik und Wirtschaft innerhalb von zwei Jahren zu absolvieren. Informationen zu den in Frage kommenden Fachrichtungen und dem Quereinstieg finden Sie hier: 

Welche Möglichkeiten zur Spezialisierung gibt es?

Die Vertiefung erfolgt ab dem 5. Semester in einem von vier Spezialgebieten:

  • Telekommunikation
  • Embedded Systems
  • Industrielle Elektronik
  • Technologie-Management

Studierende lernen:

  • naturwissenschaftliches Basiswissen.
  • elektronische Schaltungen zu entwerfen, zu simulieren, zu berechnen, aufzubauen und zu vermessen.
  • Probleme zu erkennen und technische Lösungen dafür zu finden.
  • innovative Geräte und Systeme zu entwickeln und fertigen.
  • wirtschaftliche und rechtliche Überlegungen in den Ablauf von Entwicklung, Fertigung und Vertrieb einzubringen.
  • Problemstellungen aus dem Bereich der Elektronik, Elektrotechnik und Datenverarbeitung mit naturwissenschaftlichen Methoden zu lösen.
  • mit systematischen Problemlösungstechniken zu arbeiten und technisch-wirtschaftliche Entscheidungsfindungen zu unterstützen.
  • elektrische und elektronische Systeme unter Berücksichtigung technischer und wirtschaftlicher Aspekte fertigungsgerecht zu konstruieren.
  • hardwarenahe Programme für Systeme zu erstellen.
  • die betriebliche Fertigung elektronischer Bauteile, Apparate und Systeme zu planen und zu organisieren.

Fakten zum Studium/Lehrveranstaltungsplan

Was erzählt eine Studierende aus dem Studiengang?

Was mache ich damit später in der Praxis?

Absolventinnen und Absolventen sind gefragte Fachleute in verschiedensten Berufsfeldern:

  • Sie kommen in Elektronik, Elektrotechnik und Mechatronik ebenso  zum Einsatz wie im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen oder der Unternehmensberatung.
  • Sie arbeiten beispielsweise als ApplikationsentwicklerInnen, Elektronik-EntwicklerInnen, MesstechnikerInnen oder NachrichtentechnikerInnen.
  • Typische Aufgaben umfassen die Entwicklung elektronischer Geräte oder Bauelemente, Instandhaltung und Reparatur elektronischer Systeme oder die Planung und Entwicklung von Kommunikationsnetzwerken.

Berufsaussichten für ElektronikerInnen

Welche Voraussetzungen muss ich für dieses Studium mitbringen?

Für ein Bachelor-Studium an der FH Technikum Wien sollten Sie ein gewisses technisches Interesse mitbringen und die Reifeprüfung abgeschlossen haben.

Alle Zugangsvoraussetzungen im Detail

Warm-Up Kurse: Für alle, die sich in manchen Fächern nicht (mehr) sattelfest fühlen, bieten wir Warm-Up Kurse an, die vor Beginn des Studiums kostenlos besucht werden können. Dieses Angebot gibt es exklusiv für bereits inskribierte Studierende.

Studieren ohne Matura: Sie möchten dieses Studium starten, haben aber keine Matura? Erfahren Sie alle Möglichkeiten, wie Sie trotzdem bei uns studieren können!

Quereinstieg: Für AbsolventInnen einer HTL besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, in ein höheres Semester einzusteigen oder sich Lehrveranstaltungen anrechnen zu lassen.

 

Es sind noch Fragen offen? Kontaktieren Sie unsere Studiengangsassistenz, wir helfen gerne weiter!

Jetzt meine Bewerbung starten!

Welche weiterführenden Angebote bietet die FH Technikum Wien?

Studiengangsleitung

Peter Rössler

FH-Prof. DI Dr. Peter Rössler

Studiengangsleitung
+43 1 333 40 77-296
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Karolina Riegler

Studiengangsassistenz
+43 1 333 40 77 - 328
anrufen E-Mail senden