Wirtschaftsinformatik: Berufsaussichten nach dem Studium

Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs verfügen über eine fundierte Ausbildung in einer Querschnittsdisziplin aus Technik und Wirtschaft und Management. Am Arbeitsmarkt besteht ein großer Bedarf an WirtschaftsinformatikerInnen quer durch die Branchen. Dementsprechend vielfältig sind für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik die Berufsaussichten. Sie kommen bei IT-Dienstleistungsunternehmen ebenso zum Einsatz wie in der Unternehmensberatung, im Finanzdienstleistungs-Bereich und in Wirtschaftsprüfungskanzleien, wie auch in der Industrie, im Gesundheitswesen oder im öffentlichen Dienst. 

Welche Jobs und Funktionen üben WirtschaftsinformatikerInnen aus?

  • WirtschaftsinformatikerIn
  • ProjektmanagerIn
  • ProjektkoordinatorIn
  • EntwicklerIn
  • IT-KoordinatorIn
  • Business AnalystIn
  • SystemberaterIn
  • SystemdesignerIn
  • IT ArchitektIn
  • System ArchitektIn

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • Analyse, Planung, Entwicklung, Implementierung, Einführung, Organisation und Weiterentwicklung betrieblicher Informations- und Kommunikationssysteme
  • Bewertung, Vergleich bzw. Entwicklung und Einführung von Anwendungssoftware im betrieblichen und globalen Umfeld
  • Vertrieb von betrieblichen Informations- und Kommunikationssystemen im Bereich Hard- und Software (Lösungen für ERP-Enterprise Resource Planning, CRM Customer Relationship Management, Business Integration Broker Suites, Multiprojektmanagement, Data Warehousing, etc.)
  • Gesamtheitliches Projektmanagement  bei der Durchführung IT-lastiger Planungsvorhaben unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und unternehmens- spezifischer Gesichtspunkte
  • Technisches Projektmanagement
  • Systems Engineering und systemische Analyse im Bereich verteilter Unternehmensnetzwerke und Kommunikationsstrukturen
  • Planung, Gestaltung und Einführung von Systemen und Strategien
  • Identifikation und Erhebung von Anforderungen an Softwaresysteme
  • Identifikation, Modellierung und Optimierung von Geschäftsprozessen, Verfahren und Arbeitspraktiken
  • Identifikation und Bewertung von Ineffizienzen und Empfehlung von optimalen Systemfunktionen
  • Entwicklung von Spezifikationen für Softwaresysteme