Informations- und Kommunikationssysteme: Bachelor-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Der Bachelor-Studiengang Informations- und Kommunikationssysteme bietet eine kompakte, praxisbezogene Ausbildung im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) auf dem neuesten technischen Stand. Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden und ist die ideale Ergänzung für Berufstätige, die ihre Perspektiven und Möglichkeiten erweitern möchten. Eine effiziente Studienorganisation sowie der Einsatz von Fernstudienelementen ermöglichen es, Beruf und Studium zeitlich ideal zu vereinen. Studierende lernen:

  • wie sie mit Mitteln der Informations- und Kommunikationstechnologien Unternehmen, öffentliche Organisationen bzw. Kunden von Unternehmen bei der Lösung konkreter Probleme im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützen bzw. diese Probleme selbst lösen.
  • fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologien, wie zum Beispiel Software Engineering, Entwicklungsmethoden und Werkzeuge, Informationssysteme, Informationsmanagement, Datenbanken, Netzwerke und deren Dienste, Embedded Systems, IT-Security im Rahmen der Produktentwicklung bzw. Systemintegration.
  • komplexe vernetzte technische Zusammenhänge zu verstehen und unvorhersehbare Probleme zu lösen.
  • technische Konzepte zu erstellen, die notwendigen Komponenten (Hardware, Software, Betriebssysteme, Middleware,…) auszuwählen und zu integrieren.
  • die Security und Zuverlässigkeit von Systemen zu testen, zu bewerten und zu verbessern.
  • komplexe Vorgänge im unternehmerischen Umfeld hinsichtlich wirtschaftlicher Aspekte sowie bezüglich Projekt-, Prozess- und Qualitätsmanagement zu analysieren, zu adaptieren und zu evaluieren.
  • basierend auf funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen IKT-Gesamtlösungen zu spezifizieren, zu implementieren, zu integrieren und zu testen und dabei aktuelle Standards, Normen, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte zu berücksichtigen.

Was mache ich damit später in der Praxis?

Für gut ausgebildete IKT-Expertinnen und Experten ergeben sich vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten quer durch die Branchen und Sektoren.

  • Absolventinnen und Absolventen arbeiten in den IKT-Kernsektoren, aber auch in Anwendungsbranchen wie Dienstleistungen, Banken und Versicherungen oder Gesundheitswesen.
  • Sie arbeiten beispielsweise als SystemarchitektIn, SoftwareentwicklerIn, DatenbankentwicklerIn oder Expertin und Experte für IT-Sicherheit.
  • Typische Aufgaben umfassen die Analyse von Anforderungen, das Erstellen von Spezifikationen, die Entwicklung von Softwarekomponenten oder die Durchführung von Systemtests.

→ Mehr dazu: Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen Informations- und Kommunikationssysteme

Wann erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung?

Zugangsvoraussetzung für den Bachelor-Studiengang Informations- und Kommunikationssysteme ist einer der folgenden Abschlüsse:

  • Reifeprüfung (HTL-, AHS- oder BHS-Matura),
  • Berufsreifeprüfung,
  • facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung oder
  • facheinschlägiger Lehr-, BMS- oder Werkmeisterabschluss mit Zusatzqualifikation (Studienberechtigungsprüfung oder Qualifikationsprüfung der FH Technikum Wien)

→ Mehr dazu: Zugangsvoraussetzungen für den Bachelor-Studiengang Informations- und Kommunikationssysteme

Welche weiterführenden Angebote bietet die FH Technikum Wien

Studiengangsleitung

Peter Balog

FH-Prof. DI Peter Balog

Studiengangsleitung
+43 1 333 40 77-265
anrufen E-Mail senden
Christian Kaufmann

DI (FH) Mag. DI Christian Kaufmann

Stv. Leitung Informations- und Kommunikationssysteme
+43 1 333 40 77-334
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Petra Huber

Petra Huber

Studiengangsassistenz
+43 1 333 40 77-265
anrufen E-Mail senden