Mechatronik-Robotik: Berufsaussichten nach dem Studium

Mechatronik mit dem Schwerpunkt Robotik ist in den letzten Jahren in der Bedeutung besonders stark gestiegen. Praktisch alle Bereiche des wirtschaftlichen Lebens sind zum großen Teil direkt oder indirekt davon abhängig. Dementsprechend gut sind im Bereich Mechatronik die Berufsaussichten. Absolventinnen und Absolventen des Studienganges zeichnen sich dadurch aus, dass sie intelligente mechatronische Produkte z.B. in der Automobilindustrie oder in der mobilen Robotik entwickeln, Projekte in der Automatisierungstechnik managen oder als ProduktmanagerInnen bzw. MitarbeiterInnen in Entwicklungsabteilungen in der Medizintechnik oder der Pharmaindustrie tätig sind.

In welchen Kernbranchen kommen MechatronikerInnen zum Einsatz?

Herstellung von hydraulischen und pneumatischen Komponenten und Systemen

  • Herstellung von Pumpen und Kompressoren
  • Herstellung von Lagern, Getrieben, Zahnrädern und Antriebselementen
  • Herstellung von (sonstigen) nicht wirtschaftszweigspezifischen Maschinen
  • Herstellung von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen
  • Herstellung von Werkzeugmaschinen
  • Herstellung von Maschinen für sonstige bestimmte Wirtschaftszweige
  • Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen
  • Sonstiger Fahrzeugbau
  • Herstellung von Spielwaren
  • Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • Konstruktion, Planung und Optimierung mechatronischer Systeme
  • Maschinenbau: z. B. Optimierung von Fertigungsanlagen, Erprobung neuer Anlagen, Teile- und Anlagen-Konstruktion, Prototypenbau, Wartung und Instandhaltung
  • Robotik: z. B. Vernetzung von Roboterzellen, Optimierung von Automatisierungssystemen, Verbesserung von Produktionsprozessen, Mensch/Maschine-Schnittstelle, Service- und Industrierobotik
  • Elektronik: z. B. Regelungs- und Automatisierungstechnik, Vernetzung von Maschinen, Computersystemtechnik, Programmieren von Automaten und Robotern
  • Antriebstechnik
  • Technologiemanagement (Innovationsberatung)
  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • IT-Consultant
  • Maschinen Vertrieb: z. B. InvestitionsberaterIn, ProduktspezialistIn
  • Selbstständige(r); typischerweise als SystemintegratorIn

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • Entwicklung und Forschung: Ausarbeitung von Pflichtenheften und Spezifikationen, Produkt- und Systementwicklung (Hardware, Software), Komponenten-, Modul- und Integrationstest, Applikations- und Prototypenentwicklung
  • Prozessentwicklung: z. B. Planung und Entwicklung von Prozessen, Fertigungsvorbereitung, Statistische Versuchsplanung, Prüfplanung, Verfolgung auftretender Probleme bis zur Produktfreigabe, Prozessmanagement
  • Fertigung: z. B. Produktionsplanung, Produktionsleitung, Rationalisierung, Qualitätssicherung
  • Technische Betriebsleitung: z. B. Projektmanager, Produktion, Integrationsentwickler von mechatronischen Komponenten und Systemen, Systemsupport, Produktionssicherheit
  • Vertrieb und Marketing: z. B. Technisches Vertriebsmanagement, Ausarbeitung von Systemkonzepten nach Anforderungen von Kundinnen und Kunden, Entwicklung und Bearbeitung von Ausschreibungen
  • Produktmanagement
  • Kundendienst: z. B. Technical Support Engineer, Problemlösungen bei Kundinnen und Kunden
  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • Consulting: z. B. Planung und Durchführung von Dienstleistungen (Beratung, Schulung, Wartung, Service) im Mechatronik-Sektor