Smart Homes und Assistive Technologien: Projekte im Studium

Was sind Smart Homes und Assistive Technologien?

Assistive Technologies, basierend auf zuverlässigen, eingebetteten Computersystemen, unterstützen Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen durch den Einsatz moderner Informationstechnologie. Geeignete Unterstützungstechnik erlaubt es auch, Menschen mit schweren Behinderungen ein hohes Maß an Autonomie im alltäglichen Leben zu erlangen. Ein integraler Kernaspekt von Assistive Technologies sind Smart Homes, also die intelligente Automatisierung des unmittelbaren Lebensumfelds von Menschen. Die Basistechnologie sind wiederum zuverlässige, eingebettete Computersysteme, die, entsprechend vernetzt eine optimale Unterstützung alltäglicher Aufgaben sowie eine Erhöhung der Lebensqualität bieten.

Smart Homes

Eine intelligente Automatisierung von Heizungs-, Licht-, oder Jalousiesteuerung ermöglicht eine Steigerung des Komforts im Smart Home. Bedarfsgerechte Unterstützung alltäglicher Aufgaben und eine Erhöhung der Lebensqualität wird durch Steuerung via Smartphone oder Tablet möglich.

Die Gebäudesteuerung der FH Technikum Wien ermöglicht eine Senkung der Betriebskosten und eine Steigerung der Energieeffizienz zum Umwelt- und Klimaschutz. Studierende lernen die Basistechnologie kennen und setzen eigene Ideen in Projekten um.

Wie sieht modernes Wohnen durch die Anwendung von Informationstechnologie in der Zukunft aus? Wie können Menschen mit speziellen Bedürfnissen mithilfe von technischen Hilfsmitteln unterstützt werden, um Alltagstätigkeiten auch alleine leichter bewältigen zu können? Antworten liefert der Vortrag von Mag. DI Friedrich Praus, fachlicher Koordinator des Schwerpunkts Smart Home & Assistive Technologies, bei den Wiener Technikgesprächen im Jahr 2013 an der FH Technikum Wien: 

Assistive Technologien

Sensoren, Aktuatoren und Mikroelektronische Systeme für die Unterstützung von Menschen mit Behinderungen erlauben sogar die Steuerung eines Helikopters.  Computer Vision (Head- & Eye Tracking), Bioelektrische Messung & Brain-Computer Interfaces, Umgebungssteuerung und Barrierefreies Spielzeug sind im Embedded ArT Demonstrationslabor verfügbar.