Sports Equipment Technology: Berufsaussichten für AbsolventInnen

SportgerätetechnikerInnen sind zu einer beruflichen Karriere in der Sportartikelindustrie sowie in verwandten Industriezweigen befähigt, insbesondere in der Fertigungstechnik, der Betreuung von Sportstätten und spezifischen technischen Einrichtungen des Hochleistungs- sports. Darüber hinaus können die Absolventinnen und Absolventen im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sein. Dementsprechend gut sind im Bereich Sports Equipment Technology die Berufsaussichten. 

In welchen Branchen und Sektoren kommen Absolventinnen und Absolventen zum Einsatz?

  • Biomechanische Messtechnik
  • Sportgeräte(bau)
  • Sport-, Freizeit- und Spielstätten
  • Sportveranstaltungen und Events
  • Sportbekleidung
  • Therapeutische Fitness/Wellness-Gerätetechnologie

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • MitarbeiterIn in den Bereichen Innovation, Forschung und Entwicklung von sport- und medizintechnikbezogenen Firmen und Einrichtungen
  • Technische/r MitarbeiterIn für Materialauswahl, Gerätedesign
  • Technische/r BeraterIn für Sportstättenbau
  • MesstechnikerIn in sport- und gesundheitsbezogenen Firmen und Einrichtungen
  • ProjektmanagerIn
  • Technische/r MitarbeiterIn in der Konstruktion und Fertigung

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • Mitarbeit im Produktionsablauf, sowie Aktualisierung der Produktionsanlagenbezüglich des Standes der Technik und Überwachung des Prozessablaufes
  • Erstellung von produktbezogenen Materialkonzepten und Erstellung, Umsetzung und Koordination von Designstudien und Beratung für Materialtechnik
  • Verantwortung  für technische Schulungen von VerkaufsleiterInnen, und FilialleiterInnen von SportartikelhändlerInnen und Sportartikelhandels- firmen, etc.
  • Umsetzung und Realisierung von Projekten im Bereich Forschung und Entwicklung im Bereich der Sportgerätetechnik und Biomechanik
  • Mitarbeit bei der Konzeption, der Werkstoffauswahl und des Anlagendesigns, bezogen auf die speziellen Anwendungen, Belastungen der Materialien in der Sportartikelindustrie und in verwandten Industriezweigen
  • Verantwortung für alle sicherheitstechnischen Fragen der Anlagen, Endkontrolle der Produktqualität bei der Auslieferung und der Testphase in der Sportartikelindustrie und in verwandten Industriezweigen
  • Fachliche Kompetenz im Bereich Beratung und Kundendienst für einschlägige Unternehmen. Schulungen von Angestellten in diesen Unternehmen durch Weitergabe von entsprechenden Produktinformationen
  • Beratung von Verantwortlichen in medizinischen Bereichen, Einschulung von medizinischem Personal, Demonstration von Anwendungstechniken bezüglich der Anwendung und des Einsatzes von beispielsweise physiotherapeutischen Gerätetechnologien