Verkehr und Umwelt: Berufsaussichten für AbsolventInnen

Dieser Studiengang ist eine interdisziplinäre technische Ausbildung im zukunftsträchtigen Bereich Verkehr und Mobilität. Dementsprechend gut sind für Absolventinnen und Absolventen des Studiums Verkehr und Umwelt die Berufsaussichten. Ihre Tätigkeitsfelder erstrecken sich von der Forschung und Technologieentwicklung über die Technologie- integration in neue Dienste bis hin zur Dienstleistung und dem Betrieb sowie der Wartung im Umfeld intelligenter Transport- und Mobilitätssysteme.

In welchen Branchen und Sektoren kommen Absolventinnen und Absolventen zum Einsatz?

  • Dienstleistungsunternehmen für Transport, Verkehr und Umwelt
  • InfrastrukturherstellerIn und -betreiberIn
  • Software und Hardware (EntwicklerInnen von Services, Komponenten und Systeme)
  • Öffentliche Verwaltung und Regionalverwaltungen
  • -Verkehrsleit- und Informationszentralen für Straße, Schiene, Luft und Schifffahrt
  • Fahrzeugindustrie und Fahrzeugkomponentenindustrie
  • Unternehmen des öffentlichen Verkehrs und Unternehmen des Nahverkehrs
  • Umwelt- und Ziviltechnikbüros

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • ProjektmitarbeiterIn
  • Hard- und SoftwareentwicklerIn
  • EntwicklerIn von Telematikanwendungen
  • ForschungsmitarbeiterIn
  • MitarbeiterIn in Planungs- und Beratungsteams
  • MitarbeiterIn in Umwelttechnikunternehmen
  • VertriebsmitarbeiterIn

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • Design und Umsetzung von Telematiksystemen und -diensten (Komponenten, Hard- und Software)
  • Softwareentwicklung u.a. zur Unterstützung von Verkehr- und Umweltanwendungen
  • Entwicklung von Webanwendungen und Apps für mobile Endgeräte
  • Unterstützung bei der Erstellung von Umweltverträglichkeitsprüfungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Verkehrsmodellen und Mobilitätslösungskonzepten unter Einbindung von Umweltaspekten
  • Gestaltung von Systemen unter Berücksichtigung von ökologischen und ökonomischen Randbedingungen
  • Entwicklung von Mobilitätsservices unter Einbeziehung von NutzerInnen- und Diversitätsaspekten
  • Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten