Spieleentwicklungs-Projekte aus dem Master-Studiengang Game Engineering und Simulation

Louie & LOOP

Louie & LOOP ist ein klassischer 2D sidescrolling Platformer, verfeinert durch vielschichtige Puzzleelemente mithilfe einer kniffligen Teleportationsmechanik.

Bei dem Protagonisten handelt es sich um den Abenteurer "Louie", der sich gemeinsam mit seinem Roboteraffen-Sidekick "LOOP" durch unterschiedliche Level kämpfen muss. Der Spieler hat dabei zu jeder Zeit die Möglichkeit, das "Local Object Oriented Portal" zu aktivieren, um sich und andere Gegenstände so von einem Bildschirmrand zum Gegenüberliegenden zu teleportieren.

Programming: Martin Teufner, László Garab, Oliver Hörner, Ajun Simorg Jöller

Artist: Melody Schröder

Engine: Unity

BroSquad

BroSquad ist ein local co-op tactical top down shooter. Schnapp dir einen Kumpel, wählt Heroes aus und versucht gemeinsam die knüppelharten Levels zu schaffen.

Entwickler: Ivan Lazarov, Michael Mroz, Nikolaus Sperat, Bernhard Schuller

Engine: Unity
 

Smash Runner

Smash Runner ist ein Local-Multiplayer-Action-Game, in dem sich 2 bis 4 Spieler in jedem Level um ein bestimmtes Item streiten. Jedes Level hat sein eigenes Item, welches spezielle Fähigkeiten mit sich bringt. Als Charaktere stehen Failman und Sailormoon in mehreren Farben zur Verfügung.

Ziel ist es, das Item von seinen Kontrahenten zu stehlen, indem die mächtige Charge-Attacke eingesetzt wird, und die Kraft des Items zu nutzen, um sich zu verteidigen. Wer nicht in Bewegung bleibt, fliegt aus dem Spielrand. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Projektteam: Johannes Pöhn, Andreas Unterbrunner

Engine: Unity3D

Brawler's Workshop

Brawler's Workshop is a action loaded, fast paced 4 player brawler. 

Use a variety of powerups, weapons and special skills to obliterate your opponents. Explore 2 exciting levels each with their own game modes and hazards. Up to four players can join the fight in the brawlers workshop on local multiplayer.

EntwicklerInnen: Thomas Fabian, Maria Schimkowitsch, Martin Staudinger, Philipp Wanko

Engine: Unreal Engine 4

Musik: Florian Bach, Christoph Steigenberger

Tied Together

Tied Together ist ein Coop-Jump-n-Run in dem zwei Spieler mittels Gummiband verbunden sind und sich gegenseitig durch die Spielwelt schleudern. Bei den Spielfiguren handelt es sich um eine Karotte und einen Sellerie, welche wie bei Suppengemüse üblich zusammengebunden sind. Gemeinsam muss man in mehreren Levels Hindernisse bewältigen, um aus dem Supermarkt zu entkommen.

Entwickler: Thomas Bedrnik, Lukas Branigan, Johannes Dünstinger, Christian Pichler, Jürgen Wurzer

Art: Sophie Dutzler

Sound:  Jacob Greenmount

Engine: Unity 

eXtermination

eXtermination ist ein 4X-Strategiespiel im Weltraum, welches vorzugsweise auf dem Tablet gespielt wird. Die Kernmechanik des Spiels ist der Aufbau und die Expansion eines intergalaktischen Reiches. Wesentliche Rollen spielen zudem der Handel zwischen den Sonnensystemen sowie die Verteidigung gegen ein Drohnenkollektiv.

EntwicklerInnen: Simon Dobersberger, Julia Simon, Stefan Jandl, Christian Ondracek, Lukas Oberbichler
Engine: Unity3D

Journey Through Sound

Journey Through Sound ist ein One Song Runner für Android-Tablets, in dem der Spieler einen Motorradfahrer durch eine von Musik beeinflusste Landschaft manövriert. Dabei kann er seine eigene Songauswahl laden und spielen. Ziel des Spiels ist es, Hindernissen auszuweichen, Noten zu sammeln und einen möglichst hohen Score aufzustellen. Neben einer sich dynamisch verändernden Landschaft und wechselnden Lichtverhältnissen beeinflusst die Musik sowohl Streckengenerierung als auch Hindernissplatzierung.

Entwickler: Lennard Maurer, Dieter Eck,  Ioannis Bellmore, Lukas Rosenberger, Oliver Bisztyga
Engine: Unity3D

CarRPG

CarRPG ist ein Mix aus Autorenn-Action à la GTA und klassischem Rollenspiel-Inventar wie in Diablo. Der Spieler erkundet dabei eine post-apokalyptische Wüste, die an die Mad Max-Reihe erinnert. Er erhält durch das Besiegen von Gegnern und das Erfüllen von Aufgaben neue Items, mit denen er sein Auto aufrüstet und so für neue Herausforderungen gewappnet wird. Mit genügend finanziellen Mitteln können neue Autos oder stärkere Waffen wie Maschinengewehre und Raketenwerfer gekauft werden. Jedes Auto hat ein einzigartiges Fahrverhalten, sowie Panzerung und Inventargröße. Individualisierungen wie Waffen, Motoren und Panzerung benötigen unterschiedlich große Inventarslots, wodurch nicht alle Items mit jedem Auto kompatibel sind.

Entwickler: Andreas Hofmann, Adrian Kresnik, Markus Petz, Johannes Scharl, Andreas Sehr

Art: Mathias Juvan, Abbas Saleh

Engine: Unity

Sam's Garden

Sam's Garden ist ein Echtzeitstrategiespiel mit  Rollenspiel-Elementen, dessen Ziel es ist, eine Pflanzenart so lange wie möglich am leben zu halten und durch verschiedene prozedural generierte Level zu steuern. Dabei stellen Terrain und Fauna die Spielerinnen und Spieler laufend vor neue Herausforderungen. Mit über 30 unterschiedlichen Skills gilt es Aussehen, Fortpflanzungsart und Spezialisierung der Pflanzen anzupassen und so das Überleben der Spezies zu sichern. Vom dornenverschießenden Pilz über fleischfressende Moose bis hin zu früchtetragenden Farnen sind alle erdenklichen Kombinationen möglich und sorgen für viel Spiel- und Kombinationsspaß.

EntwicklerInnen (FH-intern): Michael Brunner, Maria Hejlek, Michael Imre,

Christoph Kappler, Daniel Mahlberg, Marc Tautschnig

Teammitglieder (extern, Artists): Lucas Czernohorsky, Tommie Folz, Marlen Jachek, Eva Karl-Rückert, Nina Plazotta, Samuel Maenle

Engine: Unity 3D

Videomusik: "Master of the Feast" von Kevin MacLeod 

Parallels

Parallels ist ein Shoot'em up, in dem die eigene Energie in Schüsse umgewandelt wird. Um die Energie wieder aufzuladen, müssen gegnerischen Schüsse mit dem Schild aufgesammelt werden. Dieses kann nur kurze Zeit verwendet werden und teleportiert den Spieler, bei Ablauf der Zeit, auf die jeweils andere Seite. Allerdings lädt es sich auch automatisch wieder auf und kann so immer wieder verwendet werden.

EntwicklerInnen: Andrea Diwald, Dominik Digles, Kristian Ljubek
Engine: Unity

Musik: www.affordableaudio4everyone.com

Aquatic Space

Aquatic Space ist ein Serious Game (Game for Health) mit dem Ziel, die Beziehung zwischen Eltern und deren Kindern (8 bis 13 Jahre) zu verbessern. Das Spiel ist für Android & iOS verfügbar und kann sowohl auf Tablets als auch auf Smartphones gespielt werden. Die Aufgabe der Kinder im Spiel ist es, einen Avatar durch verschiedene Levels zu lenken und sich dabei die oft wechselnden Regeln zu merken und anzuwenden. Die Regeln treten immer im Doppelpack auf und sind seitenbezogen (links bzw. rechts), wodurch neben der Merkfähigkeit auch die Zuordnungsfähigkeit des Kindes trainiert wird. Die Aufgabe der Eltern im Spiel ist es, Versuche und Erfolge des Kindes zu belohnen und den Spielfortschritt sowie das Verhalten des Kindes zu fördern. Dazu lehrt das Spiel den Eltern positive Interaktionsmuster und vermittelt neue Bewältigungsstrategien zum richtigen Umgang mit ihrem Kind.

Entwickler: David Pertiller, Clemens F. Scharfen, Dominik Nussbaumer, Jürgen Konrad
Psychologinnen: Diana Czernin-Morzin, Cornelia Mautner

Art: Christian Hübl

Engine: Unity

Musik: Jason Shaw

Corennity: Silent Dragon into the Sun

Corennity ist ein 3D-Action-Rail-Shooter, der auf die Starfox-Serie aufsetzt. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Corennity, einem drachenförmigen Raumschiff mit zwei unterschiedlichen Modi. Dabei ist es dem Schiff möglich, sich in kritischen Situationen für eine defensive oder offensive Spielvariante zu entscheiden.  Im Defensiv-Modus kann Corennity Barrikaden sowie Gegner-Schüssen schnell ausweichen. Für das Exekutieren von Gegnern muss die Corennity in den Offensive-Modus wechseln. Dabei stehen viele äußerst mächtige Waffen zur Verfügung. Um das Spiel zu absolvieren, muss der Spieler durch Levels gefüllt mit Action, gewaltigen Endbossen, tückischen Hindernissen und zahlreichen Gegnern navigieren.

Entwickler: "Big Bang Productions": Maciej Czok, Alex Hörlesberger, Patrick Schwarz, Stefan Toller

Engine: Unity3D

Jaynar

Es handelt sich hierbei um ein MOBA-Game (Multiplayer Online Battle Arena Game), dass mit Capture The Flag und Jump'n'Run-Elementen vermischt wurde, sprich "DotA2 trifft Capture the Flag".

Team: Christian Kovacs, Raphael Radl, Nikolaus Pöttler

Engine: Unity3D

Clash of Elements

Clash of Elements ist ein Multiplayer Action Platformer, in dem bis zu vier Spieler gegeneinander antreten können. Jeder Spieler steuert einen Avatar, der drei verschiedene Elementtypen annehmen kann: Feuer, Wasser und Erde. Dabei stehen allen Spielern dieselben Möglichkeiten zur Verfügung. Die Herausforderung besteht darin, stets das richtige Element zu wählen, denn in guter, alter Stein-Schere-Papier-Manier gibt es zu jedem Element einen Counterpart. Wasser löscht Feuer, Feuer verbrennt Erde und Erde absorbiert Wasser. Der Wechsel des Elements der Spieler findet immer simultan in einem fixen Intervall statt. Bis zum Ende dieses Intervalls müssen die Spieler mit ihrer Wahl leben. Doch nicht nur von den Spielern geht eine Gefahr aus. Mit Gift und tödlichen Walzen kann auch die Umgebung für ein frühes Ableben sorgen. Ziel des Spiels ist es, entweder im "Time"-Modus in einer bestimmten Zeit möglichst oft die anderen Spieler zu besiegen oder im "Stock" -Modus der letzte Überlebende zu sein.

Entwickler: Thomas Prochazka, Simon Schmid, Klaus Wickenhauser, Patrick Mannsberger
Engine: Unity

WunderPipe

Bei WunderPipe handelt es sich um ein Jump'n'Run-Spiel, in dem der Spieler sich über Hindernisse hinweg durch eine röhrenförmige Welt bewegt, um an sein Ziel zu gelangen. Dabei ist es vor allem diese Form der Welt, die das Spiel einzigartig macht. Sie verschafft eine ungewohnte Optik, wodurch man als Spieler teilweise auf den Kopf gestellt denken muss. 

Das zu erreichende Ziel entspricht einer Zeitmaschine aus den Händen des Erfinders Petit Tac, eine lebendige Taschenuhr, welche den Protagonisten des Spiels darstellt. Die vielen Hindernisse auf den Weg zur Zeitmaschine stellen Petit Tac vor eine herausfordernde Aufgabe. Um es in die Bestenliste zu schaffen, sollte dieser Weg in geringer Zeit passiert werden. Dabei helfen die in der Welt verstreuten Energiekugeln, die Petit Tac dazu nutzt, um seine Zeitmaschine aufzufüllen.

EntwicklerInnen: Nicole Grieder, Ivo Havranek, Gordon Köfner, Markus Wagner
Engine: Unity

Gravity Slaughter

Gravity Slaughter ist ein First Person Multiplayer Shooter, bei dem die Geschosse den Gegner nicht direkt töten können, sondern explodieren und ihn dadurch in eine gewünschte Richtung schleudern. Falls ein Spieler mit den Stacheln, welche überall im Level angebracht sind, kollidiert, stirbt er. Unterstützt werden die Spieler durch diverse Power-Ups, die u.a. die Möglichkeit bieten die eigene Geschwindigkeit zu erhöhen, die Explosionskraft der Munition zu steigern oder das Level komplett umzudrehen, um unachtsame Spieler in ihr Verderben zu schicken.
 
Entwickler: Dino Valic, Thomas Hacker, Karl Hofer, Josef Kaufmann
Art: Emre Switzer (Models, extern)
Sound: Daniel Pazderka (extern)

Skyway

Skyway ist ein Vehicular-Combat-Game, in dem man ein Vehikel steuert und Waffen verwendet. Ziel des Spiels ist es, durch Waffeneinsatz die Vehikel der Mitspieler zu zerstören, ohne dabei von der Strecke abzukommen. Eine Besonderheit ist, dass nur ein bestimmter Bereich der Strecke befahrbar ist, welcher sich mit konstanter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung bewegt. Durch diese Eigenschaft findet das Spielgeschehen nicht wie bei einem Racing-Game auf der gesamten Strecke statt, sondern eben nur in diesem befahrbaren Bereich. Das hält die gegnerischen Vehikel immer in Sichtweite. Als Waffen kommen Energiebälle zum Einsatz, welche die Standard-Bewaffnung eines jeden Vehikels darstellen, sowie Minen und Impulse, die als Pickups auf der Strecke aufgesammelt werden können, zum Einsatz. Sobald von einem/einer SpielerIn das Punktelimit durch das Zerstören gegnerischer Vehikel erreicht wurde, endet das Spiel. Für das gemeinsame Spielen stehen ein Splitscreen-Mode für bis zu vier Spieler sowie ein LAN- und Internet-Multiplayer-Mode zur Verfügung. Diese Modi können auch nach Belieben gemischt werden. Wir sehen uns auf dem Skyway!


Entwickler: Bernhard Bieder, Armin Kubat, Wolfgang Jäger, Georg Strof 
Engine: Unity

Schein

Das Spiel Schein wurde nach der Präsentation mit dem „Award of Excellence 2012“ des Master-Studiengangs Game Engineering und Simulation ausgezeichnet. Das Spiel ist ein Puzzle-Jump'n'Run für eineN SpielerIn, in dem man in die Rolle eines jungen Mannes schlüpft, der sich auf das Abenteuer seines Lebens begibt. Begleitet von einem freundlichen Irrlicht, bewegt er sich durch einen gefährlichen Sumpf. Die Macht des Irrlichts nützt er dabei, um die Umgebung in verschiedene Farben zu tauchen und somit neue Dimensionen sichtbar zu machen. Dadurch bieten sich nicht nur neue Interaktionsmöglichkeiten mit Objekten und Gefahren, sondern auch die Chance neue Wege zu finden. Auf der Reise durch den Sumpf trifft der/die SpielerIn auf uralte Geschöpfe deren Vernichtung ihm neue Fähigkeiten gewährt, die wiederum Einfluss auf die Spielweise haben.

EntwicklerInnen: Benda Michael, Pölzlbauer Sabine, Reisenegger Kilian, Schäfer Philipp
Art: Schürz Philipp (extern)
Sound: Förster Florian (extern)

Brainville

Brainville ist ein Zombie-Echzeit-Strategiespiel, in dem Zombies vom/von der SpielerIn rekrutiert und kontrolliert werden. Ziel des Spiels ist es, die Menschen im Heimat-Bezirk zu „ernten“, um daraus Zombies für die eigene Armee zu bauen und die Gegner zu besiegen. Damit die Ressourcen nicht ausgehen und man sich zum gegnerischen Heimat-Bezirk vorarbeiten kann, muss man weitere Bezirke mit der eigenen Zombiehorde einnehmen. Diese steuert man indirekt, indem man sie mit „Brainmarks“ (quasi Gehirnflüssigkeit, die die Zombies lieben) an eine beliebige Position lockt. Neben den dummen Standard-Zombies gibt es noch Spezial-Zombies, welche durch ihre Einflüsse (z.B. Zombies stärker oder resistenter machen) taktische Möglichkeiten in die Massenkämpfe bringen. Der „Garbage-Zombie“ etwa (welcher in einem Müllcontainer herumfährt) schützt Zombies die in seinem Umkreis sind. Wurde der gegnerische Heimat-Bezirk eingenommen oder der eigene verloren, ist das Spiel zu Ende.

Colorit

ColorIt ist ein Echtzeit-Taktik-Spiel. Das Ziel ist es, die Welt zu bemalen, um die auf der Karte verteilten Punkte zu erobern und gegen die Farben anderer SpielerInnen zu verteidigen. Zwei bis vier SpielerInnen können in diesem „Domination“- basiertem Spiel auf einem PC gegeneinander spielen und teilen sich dabei in guter alter Konsolenmanier einen Bildschirm. Die Engine für das Spiel wurde dabei von den Studenten selbst entwickelt.

Entwickler: Alexander Hofstädter, Georg Jobst, Martin Nieratschker, Paul Vonbank, Thomas Redel

Lucky Leprechauns

Lucky Leprechauns ist ein Netzwerk-Multiplayer Spiel, bei dem jeder Spieler einen Leprechaun im 3rd Person Modus steuert. Nach dem Prinzip "jeder gegen jeden" müssen die Spieler ein frei umherlaufendes Glücksschwein jagen und um den Besitz von sog. Magic Mushrooms kämpfen, um letzten Endes einen Topf voll Gold zu gewinnen. Dabei können neben drei jederzeit verfügbaren Attacken auch sieben unterschiedliche Arten von Items aufgesammelt und eingesetzt werden, um sich einen Vorteil gegenüber seinen Gegner zu verschaffen.

Entwickler: Bernd Steinberger, Alexander Osou

Blast from the Past

Blast from the Past ist dem Genre 1st-Person Shooter zuzuordnen. Das Spiel unterstützt Netzwerk-Multiplayer und erlaubt SpielerInnen sich von verschiedenen PCs aus in der Spielwelt zu bewegen, bzw. andere Spieler anzugreifen. Ein besonderes Feature, sogenannte Mem-Copies, machen das Gameplay anspruchsvoll. Eine Mem-Copy erlaubt einem/einer SpielerIn jederzeit während des Spiels zu einem früheren Aufenthaltsort zurückzuspringen. Weiters ist für jeden Ort, für den eine Mem-Copy erzeugt wurde, eine Kamera verfügbar, über die der/die SpielerIn, der/die die Mem-Copy erzeugte, jederzeit andere SpielerInnen beobachten kann, die sich an diesem Ort aufhalten. Das Zurückspringen an diese Orte eröffnet interessante strategische Aspekte im Netzwerk-Multiplayer Modus des Spiels.
Engine: Gamebryo Lightspeed

Elements

Elements ist ein Spiel, das Elemente eines 2D-Jump&Run und eines Rollenspiels geschickt vereint. Vier grundlegende Elemente können kombiniert werden, um die Fähigkeiten des/der Spielers/Spielerin auszubauen und so in einer umfangreichen und detailliert modellierten Welt gegen diverse Bösewichte bestehen zu können.
Engine: Gamebryo Lightspeed

Metamorpher

Metamorpher ist ein 2D-Jump&Run Spiel, in dem einE SpielerIn für seinen/ihre ProtagonistInnen verschiedene Fähigkeiten zur Auswahl hat. Der/die SpielerIn kann sich in verschiedene Zustandsformen verwandeln (daher der Name des Spiels). Ein besonderes Feature des Spiels ist die Integration von realistischer Physik, durch die die zahlreichen Levels sehr abwechslungsreich gestaltet werden konnten. Durch geschickten Einsatz der verschiedenen Fähigkeiten können diverse verschiedene physikalische Eigenschaften von Gegenständen genützt, verändert, oder umgangen werden. Insgesamt stehen mehr als 30 Levels zur Verfügung.

Entwicklerteam: Fabian Bartok, Thomas Mondel, Alexander Scheumbauer, Christian Widermann

Engine: Gamebryo Lightspeed

Reinvention

Reinvention ist ein Hexagon-basiertes Stragiespiel, in dem die SpielerInnen versuchen, mit Zivilisten, Wissenschaftlern, Soldaten und Politikern Gebiete auf verschiedene Arten zu erobern. Das Spiel unterstützt vollständig einen Multiplayer-Netzwerk-Modus, wodurch beliebig viele SpielerInnen an dem Spiel teilnehmen können. Die teils sehr umfangreichen Berechnung für die einzelnen in der Welt vorhandenen Einheiten und Auswirkungen von Spieleraktionen werden stets für alle am Spiel beteiligten SpielerInnen berechnet und auf allen teilnehmenden PCs aktualisiert.

Engine: Gamebryo Lightspeed