Gesundheits- und Rehabilitationstechnik: Berufsaussichten nach dem Studium

Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine breite Übersicht über die Gebiete der Gesundheitstelematik und der Rehabilitationstechnik haben. Dies umfasst unter anderem die Bereiche Forschung und Entwicklung und das Qualitätsmanagement. Entwicklung beinhaltet all die damit verbundenen spezifischen Tätigkeiten, wie z.B. Analyse, Konzeption, Modellierung, Simulation, Entwurf, Implementierung, Integration, sowie Validierung, Verifikation und Test. Dementsprechend gut sind für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Gesundheits- und Rehabilitationstechnik die Berufsaussichten.

In welchen Branchen und Sektoren kommen Absolventinnen und Absolventen zum Einsatz?

  • Gesundheitstechnik – Gesundheitstelematik und Technik für die Prophylaxe
    • Mobilität im Alter (Koordinative Fähigkeiten - Sturzgefahr)
    • Gesundheitssystem (Kranken- / Unfallversicherung)
    • Gesundheitstelematik
    • Biomechanik & Ergonomie (Mensch-Arbeitsplatz / Trainingsgerät)
    • Sport in spezifischen Lebensphasen
    • Trainingsgerätetechnik – Prävention
  • Rehabilitationstechnik – Regeneration und ReLearning
    • Bewegungsanalyse, Messtechnik
    • Modellbildung & Simulation
    • Funktionelle Elektrostimulation
    • Trainingsgerätetechnik – Wiederaufbau nach Schlaganfall und Verletzungen
    • Medizintechnik, Robotik, Medizinprodukte
    • Sportrehabilitation
    • Neuropsychologie, Kognitionstraining
  • Rehabilitationstechnik – Technik für den permanenten Ersatz
    • Prothetik, Neuroprothetik (FES)
    • Modellbildung & Simulation
    • Kommunikationstechnik, Umweltsteuerung (Assistive and Alternative Communication), Barrierefreie Konzepte
    • Behindertensport
    • Gerätetechnik, Robotik, Medizinprodukte
    • Autonomie und Mobilität für alte und behinderte Menschen

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • Projektmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen, sowie in Forschung und Entwicklung
  • Qualitätsmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen, sowie in Forschung und Entwicklung
  • Forschung & Entwicklung
  • Produktmanagement in Rehabilitations- und Medizintechnik
  • Materialkonzeption und Gerätedesign in Prothetik, Trainingsgerätetechnik & Rehabilitationstechnik
  • Consulting in Gesundheits- & Sozialwesen sowie Rehabilitationstechnik
  • Vertrieb, Logistik, Marketing

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • ProjektmanagerInnen im Gesundheits- und Sozialwesen, sowie in der Forschung und Entwicklung
  • QualitätsmanagerInnen im Gesundheits- und Sozialwesen, sowie in der Forschung und Entwicklung
  • ProduktmanagerInnen in der Rehabilitationstechnik
  • Materialkonzeption und das Gerätedesign in der Prothetik
  • Entwicklung von High-Tech-Lösungen auf dem Gebiet der Gesundheitstelematik (z.B. eCard, eHealth)
  • Consultants im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Rehabilitationstechnik,
  • Entwicklung modernster Technik für Trainingsgeräte, Rehabilitation und Orthopädie
  • Methoden und Weiterentwicklung der klinischen Ganganalyse und deren High-Tech-Systemintegration
  • Medizinische Informatik für die Datenanalyse sowie die Implementierung von medizinischen Informationssystemen
  • Vertrieb, Logistik und Marketing
  • Forschung & Entwicklung