Industrielle Elektronik: Master-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Industrielle Elektronik bietet eine vertiefende und spezialisierte Elektronik-Ausbildung für den Einsatz in der Industrie. Die Schwerpunkte liegen auf alternativen Energiesystemen, Leistungselektronik, Antriebstechnik, Elektromobilität und Stromversorgung sowie deren Regel- und Steuerungselektronik und Prozessautomatisierung. Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-Studiengänge Elektronik/Wirtschaft, Elektronik und anderer technischer FH- und Universitäts-Studiengänge. Studierende lernen:

  • elektrische und elektronische Systeme unter Berücksichtigung technischer und wirtschaftlicher Aspekte fertigungsgerecht zu konstruieren.
  • die betriebliche Fertigung elektronischer Bauteile, Apparate und Systeme zu planen und zu organisieren.
  • Problemstellungen aus dem Bereich der Elektronik, Elektrotechnik und Datenverarbeitung mit naturwissenschaftlichen Methoden zu lösen.
  • technische Konzepte unter Berücksichtigung von Normen und Vorschriften auszuarbeiten und zu dokumentieren.
  • Elektronische Schaltungen zu entwerfen, zu simulieren, zu berechnen, aufzubauen und zu vermessen.
  • Geräte und Anlagen zur Energieumformung und Energieverteilung zu entwerfen.
  • elektrische Antriebe und Steuerungen zu entwickeln.
  • die Qualität von Produkten und Systemen mit entsprechenden Methoden sicherzustellen.
  • in Projekten professionell mitzuarbeiten und Projekte zu leiten.
  • betriebliche Abläufe aus technischer Sicht unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Fragestellungen  zu planen und durchzuführen.

Fakten zum Studium/Lehrveranstaltungsplan

Was mache ich damit später in der Praxis?

Industrielle ElektronikerInnen sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt:

  • Mit ihren Kenntnissen sind sie perfekt für die Branchen Regelungs- und Automatisierungstechnik, Industrielle Elektronik, Sensorik, Antriebstechnik, Energieversorgung, oder Hochspannungstechnik ausgebildet.
  • Sie arbeiten beispielsweise als ElektronikentwicklerIn, ApplikationsingenieurIn, MesstechnikerIn, EnergietechnikerIn, MechatronikerIn für Elektromaschinenbau und Automatisierung, FertigungsingenieurIn oder als LeiterplattendesignerIn.
  • Typische Aufgaben umfassen u.a. die Entwicklung von elektronischen Geräten oder, Schaltkreisen, die  Organisation und Leitung von Instandhaltung und Reparatur bestehender elektronischer Systeme, oder die Entwicklung von Spezifikationen für die Produktion.

Berufsaussichten nach Abschluss des Master-Studiengangs Industrielle Elektronik

Wann erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung?

Zugangsvoraussetzung für diesen Master-Studiengang ist ein Bachelor- und/oder anderer akademischer Abschluss einer technischen Fachhochschule oder Universität im Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits.

Zugangsvoraussetzungen für den Master-Studiengang Industrielle Elektronik

Mein Studium ist vorbei, weiterbilden möchte ich mich aber trotzdem!

Auch nach dem Master-Abschluss begleitet die FH Technikum Wien ihre Absolventinnen und Absolventen durch den Zyklus des lebenslangen Lernens:

  • Werden Sie Mitglied des FH Technikum Wien Alumni Clubs und genießen Sie zahlreiche Vorteile und Events!
  • Die Technikum Wien Academy bietet allen Lernhungrigen ein breites Weiterbildungsangebot, das von eintägigen Seminaren bis hin zu postgradualen Master-Lehrgängen reicht.

Studiengangsleitung

Felix Himmelstoß

FH-Prof. DI Dr. Felix Himmelstoß

Studiengangsleitung
+43 1 333 40 77-229
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Maria Elgner

Maria Elgner

Studiengangsassistenz Bachelor Elektronik/Wirtschaft | Master Industrielle Elektronik
+43 1 333 40 77-263
anrufen E-Mail senden