Maschinenbau: Berufsaussichten nach dem Master-Studium

Der Kern des Master-Studiengangs Maschinenbau ist die Entwicklung und Konstruktion von Maschinen unter Anwendung moderner industrieüblicher Simulations-Softwaretools (als wesentlicher Kern der „Industrie 4.0“). Dementsprechend arbeiten AbsolventInnen in allen Bereichen der Entwicklung maschinenbaulicher Produkte, von der ersten Idee bis zum fertigen Konstruktions-Paket, das dann direkt gefertigt werden kann. Sie beschäftigen sich ebenfalls im Maschinen-„mid life cycle“ mit der technischen Konzeptionierung und Umsetzung von Service-, Adaptierungs- und Upgrade-Strategien und Projekten. Nach einigen Jahren Berufserfahrung sind oft leitende Positionen erreichbar.

Berufsbilder

In der Konzept- und Designphase
FachexpertInnen-Funktionen Management-Funktionen
  • Entwicklungsingenieur/-in
  • Entwurfskonstrukteur/-in
  • Forschungsingenieur/-in
  • Manager/-in für CAE (comp. aided engineer.)
  • Entwicklungsleiter/-in
  • Mechanical Designer/-in
  • Produktentwickler/-in
  • Programm- bzw. Produktmanager/-in
  • Projektingenieur/-in 
In der Konstruktions- und Auslegungsphase

FachexpertInnen-Funktionen

Management-Funktionen

  • Konstruktionsingenieur/-in
  • Simulationsingenieur/-in
  • Berechnungsingenieur/-in
  • Applikationsingenieur/-in
  • Kalibrationsingenieur/-in
  • FMEA Engineer
  • Teamleiter/-in / Abteilungsleiter/-in
  • im Bereich Entwicklung,
  • Konstruktion und Simulation
  • Projektleiter/-in
  • Anlagenplaner/-in
  • Anlagentechniker/in
  • Projektleiter/-in Anlagenbeschaffung
  • Projektleiter/-in Manufacturing Engineering
  • Betriebsingenieur/-in
  • Anlagenverantwortliche/r
  • Fertigungsleitung
  • Betriebsleiter/in