Softwareentwicklung: Master-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Im berufsbegleitenden Master-Studiengang Softwareentwicklung vertiefen Studierende ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in modernste Methoden des Software Engineerings. Sie lernen Methoden der Softwaremessung, die Anwendung aktuellster Softwarerframeworks, fortgeschrittene Programmiertechniken, das Umgehen mit speziellen Anforderungen in Computergrafik und Multimedia, die Bedeutung des Softwarelifecyclemanagements und Methoden der Software-Qualitätssicherung.  Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen technischer FH- und Universitäts-Studiengänge mit einem Schwerpunkt in Informatik. 

Studierende lernen:

  • die Anforderungen für bestehende oder neue Softwareanwendungen und Betriebssysteme zu analysieren und zu evaluieren.
  • User Experience Engineering um benutzerInnengerechte Softwarelösungen zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen.
  • komplexe Softwarearchitekturen und -systeme zu spezifizieren, entwickeln, implentieren, einzuführen, zu warten und weiterentwickeln
  • IT Anwendungen zu bewerten, vergleichen, planen, entwerfen, implementieren und entwickeln.
  • Software-Tests zu planen, entwerfen und durchzuführen.
  • moderne, anwenderfreundliche Bedienkonzepte und BenutzerInnenschnittstellen zu analysieren, entwerfen, entwickeln, implementieren und testen
  • komplexe Sachverhalte und Prozesse (von Kunden) zu identifizieren, analysieren und modellieren.
  • in IT-Projekten mitzuarbeiten oder diese zu leiten und zu überwachen.

→ Mehr dazu: Fakten zum Studium/Lehrveranstaltungsplan

Was mache ich damit später in der Praxis?

SoftwareentwicklerInnen sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt:

  • Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten setzten sie u.a. in der Softwareindustrie, der Tele-kommunikationsbranche, IT-Beratung sowie bei Banken und Versicherungen ein.
  • Sie arbeiten beispielsweise als  SystemanalytikerIn,  System- oder SoftwaredesignerIn und -testerIn, ProgrammieranalytikerIn oder Usability Engineer.
  • Typische Aufgaben umfassen die Erweiterung oder Modifikation bestehender Systeme und Software zur Korrektur von Fehlern und Verbesserung der Arbeitsleistung oder die Erforschung und Entwicklung von Computersoftwaresystemen.

→ Mehr dazu: Berufsaussichten nach Abschluss des Master-Studiengangs Softwareentwicklung

Wann erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung?

Zugangsvoraussetzung für diesen Master-Studiengang ist ein Bachelor- und/oder anderer akademischer Abschluss einer technischen Fachhochschule oder Universität im Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits.                                                                                                                   

→ Mehr dazu: Zugangsvoraussetzungen für den Master-Studiengang Softwareentwicklung

Welche weiterführenden Angebote bietet die FH Technikum Wien?

Auch nach dem Master-Abschluss begleitet die FH Technikum Wien ihre Absolventinnen und Absolventen durch den Zyklus des lebenslangen Lernens. Der FH Technikum Wien Alumni Club bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Vorteile und die Technikum Wien Academy wartet mit einen breiten Weiterbildungsangebot auf, das von eintägigen Seminaren bis hin zu postgradualen Master-Lehrgängen reicht.

Studiengangsleitung

Robert Pucher

FH-Prof. DI Dr. Robert Pucher

Leitung BSc Informatik
+43 1 333 40 77-264
anrufen E-Mail senden
Thomas Mandl

DI Thomas Mandl

Stv. Studiengangsleitung Softwareentwicklung
+43 1 333 40 77-324
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Jutta Kofler

Mag. Jutta Kofler

Studiengangsassistenz Bachelor Informatik | Master Softwareentwicklung
+43 1 333 40 77-264
anrufen E-Mail senden

Aktuelles

Messecongress Graz, Saal 1 ©MCG, Krug

World Usability Congress Graz

Die FH Technikum Wien ist stolze Partnerin des World Usability Congress, der am 18. und 19.10. in Graz stattfindet.

Informatik & Wirtschaftsinformatik
Der Outlook CalDav Synchronizer im Einsatz.

Student entwickelt Open-Source-Lösung für Kalender-Wirrwarr

Gerhard Zehetbauer hat im Rahmen seiner Master Thesis im Studiengang Softwareentwicklung ein Plugin zur Outlook-Synchronisierung entwickelt, das mittlerweile mehr als 1000 Downloads pro Woche verzeichnet.