Sportgerätetechnik-Studium: Master Sports Technology an der FH Technikum Wien

Egal ob Sportgerät oder sportliche Bewegung - beim interdisziplinären Master-Studiengang Sports Technology steht die Kombination von Sport und Technik im Fokus.

Eine Idee für ein neues Sportgerät soll umgesetzt oder ein bereits vorhandenes Sportgerät optimiert werden, ein bestimmter Bewegungsablauf hat Verbesserungspotential. Um diese und noch mehr Aufgabenstellungen rund um ein Sportgerät oder eine sportliche Bewegung bearbeiten zu können, sind verschiedene technische Kenntnisse notwendig, welche im Master-Studium Sports Technology angewandt vermittelt werden. Da Sports Technology ein internationales Themengebiet ist, wird das dritte und vierte Semester auf Englisch unterrichtet. In einer Lehrveranstaltung zu Beginn des dritten Semesters werden Englisch-Kenntnisse aufgefrischt und die für die weiteren Lehrveranstaltungen notwendigen Begriffe vermittelt. Darüber hinaus haben Studierende die Möglichkeit, sich für das Double Degree Program zu bewerben.

Vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria wird der Master Sports Equipment Technology in Sports Technology umbenannt und erhält einen weiterentwickelten Studienplan. 

Was lerne ich in diesem Studium?

  • die Eigenschaften von Sportgeräten in Labor- und Feldversuchen durch Auswahl geeigneter Sensorik messtechnisch zu erfassen und in weitere Folge die erfassten Daten zu analysieren und darzustellen
  • die für den Bewegungsablauf wichtigen biomechanische Parameter von Personen während der sportlichen Tätigkeit (Spitzen-, Freizeit- und Gesundheitssport) messtechnisch zu erfassen, zu analysieren und darzustellen
  • Labor- und Feldversuche zur Erfassung der Eigenschaften von Sportgeräten und biomechanische Parameter von Personen während der sportlichen Tätigkeit (Spitzen-, Freizeit- und Gesundheitssport)nach wissenschaftlichen Kriterien projektmäßig zu planen und durchzuführen
  • die Eigenschaften von Sportgeräten durch Adaptionen in der Konstruktion und/oder der für den Bau verwendeten Materialen zu verändern
  • Trainingsunterstützende Technologie (messtechnisch unterstützendes Monitoring, Feedbacksysteme) zu entwickeln und anzuwenden
  • den Bewegungsablauf bzw. das Training einer SpitzensportlerInnen sowie Freizeit- und GesundheitssportlerInnen durch den Einsatz von geeigneter Messtechnik zu analysieren und durch geeignete Feedbacksysteme zu gestalten und zu optimieren
  • ein Sportgerät bzw. dessen Teilkomponenten von der Idee bis zum Konzept (inklusive rechnerunterstützter Konstruktion, Finite-Element-Analyse und Materialauswahl) zu entwickeln
  • den wechselwirkenden Einfluss zwischen Sportgerät und SpitzensportlerInnen sowie Freizeit- und GesundheitssportlerInnen messtechnisch zu erfassen, zu analysieren, darzustellen und zu interpretieren
  • die Leistung von SpitzensportlerInnen sowie Freizeit- und GesundheitssportlerInnen durch Änderungen am Sportgerät und/oder an der sportlichen Technik zu optimieren

Wann erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung?

Zugangsvoraussetzung für diesen Master-Studiengang ist ein Bachelor- und/oder anderer akademischer Abschluss einer technischen Fachhochschule oder Universität im Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits.

Zugangsvoraussetzungen für den Master-Studiengang Sports Technology

Wer ist die Zielgruppe für diesen Master?

  • Bachelor-AbsolventInnen der FHTW: Human Factors and Sports Engineering, Biomedical Engineering, Mechatronik/Robotik, Maschinenbau
  • AbsolventInnen anderer Hochschulen: bspw. Sport- und Gesundheitstechnik, Physik und Sportwissenschaften, Sportmedizinische Technik, Sports Engineering, Medizintechnik

Studiengangsleitung

Markus Eckelt

DI (FH) Markus Eckelt, MSc

Studiengangsleitung
+43 1 333 40 77-376
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Bahar Kasiri

Mag. (FH) Bahar Kasiri

Studiengangsassistenz MSc Sports Technology
+43 1 333 40 77-361
anrufen E-Mail senden

Aktuelles

Sportpraktische Messwochen Fußball

Fußball: Mehr Halt fürs Sprunggelenk?

Beugen neue High-Cut-Fußballschuhe wirklich Verletzungen vor? Studierende aus dem Master Sports Equipment Technology führen Messungen durch. 

Sportpraktische Messwoche im Master Sports Equipment Technology

Anfang des 1. Semesters werden die Studierenden des Master-Studiengangs Sports Equipment Technology in Gruppen eingeteilt, um im Zuge einer Lehrveranstaltung zum Teil selbst gewählte Forschungsfragen zu bearbeiten. Im Labor wird alles für die Messungen vorbereitet, die dann in der Sportpraktischen Messwoche (eigene LV) durchgeführt werden sollen.

Life Science Engineering
Schüler Kevin mit den Projekt-Ermöglichern von Hans-Radl-Schule, Rotary Club, Stadt Wien und FH Technikum Wien.

Rollstuhlschaukel eingeweiht

Die SchülerInnen der Hans-Radl-Schule in Währing freuen sich über das an der FHTW entwickelte Spielgerät.

Life Science Engineering
Logo Rehabitation

Die „gamifizierte“ Reha-Session

Rehabilitation zuhause soll dank smarter Technologien möglichst einfach, angenehm und effizient werden: Das neue Projekt REHABitation stellt sich vor.