Master Sports Equipment Technology: Lehrveranstaltungen und Informationen zum Studium

Fakten zum Studium

  • Sprache: 1./2. Semester: Deutsch,  3./4. Semester:Englisch
  • Start: September
  • Kosten pro Semester: € 363,36 Studiengebbühr, € 75,- Kostenbeitrag für Zusatzleistungen, € 19,20 ÖH-Beitrag (im Rahmen der sportpraktischen Messwoche fallen zusätzliche Kosten an)
  • Präsenzphasen: 21 Wochenstunden
  • 120 ECTS-Punkte
  • Möglichkeit für ein Auslandssemester
  • In den ersten beiden Semestern werden die Lehrveranstaltungen auf Deutsch abgehalten, im dritten und vierten Semester ist die Studiengangssprache Englisch.  

Studienplan zum Download

Modularer Studienplan für das Studienjahr 2016/17:

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die aktuellen Lehrveranstaltungen des Studiengangs. Die Darstellung unterliegt laufenden Aktualisierungen und entspricht nicht zwangsläufig dem Studienplan für das nächste Studienjahr. Module, die sich über mehrere Semester erstrecken, werden jeweils mit der ECTS-Zahl für alle Semester angezeigt. Legende: 

  • kMod kumulatives Modul (jede LV besitzt eine eigene Prüfung)
  • iMod integratives Modul mit abschließender Modulprüfung
  • UE Übung
  • ILV Integrative Lehrveranstaltung
  • SE Seminar
  • LAB Laborstunden
  • TUT Tutorien 

1. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Modul 1.1 Messtechnik und Bewegungswissenschaft (M 1.1)
German / kMod
7.50
-
Angewandte Biomechanik (ABM)
German / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Vertiefung der biomechanischen Kenntnisse und Biomechanik ausgewählter Sportarten

Methodik

VO- seminarartig Präsentationen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Körperschwerpunkt einer Person in beliebiger Körperhaltung anhand von unterschiedlichen anthropometrischen Modellen quasistatisch zu berechnen
  • Leistung, Antriebs- und innere Kräfte beim Rad- oder Rollstuhl fahren unter Einbeziehung aller Widerstände zu berechnen
  • aus Positionen von Oberflächenmarkern aus 3D-Bewegungsanalysedaten die Lage von Gelenkszentren im menschlichen Körper zu berechnen.

Lehrinhalte

  • KSP-Berechnung
  • Gelenksbiomechanik
  • Gleit-Roll-Index

Vorkenntnisse

- Physik - MBA - Werkstofftechnik - Elektrotechnik - Klassische Mechanik - Grundlagen der Biomechanik (Bachelorstudium)

Literatur

  • Klein, P., Sommerfeld, P.: Biomechanik der menschlichen Gelenke; Urban&Fischer, München, 2004 nhttp://www.anybodytech.com/652.0.html

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliches Kolloquium
Angewandte Informatik und Mikroelektronik (AIM)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Anwendungen der Strukturierten und Objektorientierten Programmierung zur numerischen Lösung von Differentialgleichungen im Umfeld der Sportgerätetechnik

Methodik

ImpulsvorträgeProjektspezifikationProjektpräsentation und Publikation

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Softwareapplikationen der Sportgerätetechnik im Rahmen von Kleingruppen-Projektarbeiten zu planen, entwickeln, testen und letztlich zu präsentieren.
  • Modelle von stark vereinfachten Szenarien der Sportgerätetechnik zu erstellen und mit numerischen Verfahren mittels MatLab zu lösen, analysieren und ggf. zu animieren.
  • einfache Android Applikationen zu entwickeln welche die geräte-internen Sensordaten auslesen und/oder über Bluetooth mit externen Geräten kommunizieren kann.
  • Programmcodes für einfache Mikrocontroller basierte Systeme zu entwickeln, um Daten von integrierten mikroelektronischen Sensoren zu erfassen, zu speichern und weiterzuleiten.

Lehrinhalte

  • Differentialgleichungen und Lösungsverfahren zur Simulation.

Vorkenntnisse

- Programmierung - Mathematik (Differentialgleichungen,...)

Literatur

  • Projektbezogene Internetseiten und Literatur.

Leistungsbeurteilung

  • Präsentation und Publikation.
Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse Labor (MBAL)
German / LAB
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Laborübung mit eigenverantwortlichem Anteil für ein eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten als Vorbereitung auf das Verfassen der Master ThesisEs werden verschiedene Methoden der Bewegungsanalyse im Sport kennengelernt und in Kleingruppen angewandt.

Methodik

Problemorientiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Kräfte und Momente mittels 3D Kraftmessplatte der Firma AMTI synchron zu einem 2D-Videoanalysesystem aufzuzeichnen,
  • Ganganalysenmittelsinfrarotgestu ̈tzter3DVideoanalyse(Vicon) durchzuführen und aus Markertrajektorien wesentliche Gangparameter (v, a, Winkel, Stand- und Schwungphasendauer) zu ermitteln, sowie aus 3D-Markertrajektorien und anthropometrischen Maßen die Lage von Gelenkszentren zu berechnen.
  • EMG Messungen mittels Delsys EMG System durchzuführen und die Daten hinsichtlich Zeit-Frequenz-Analyse auszuwerten.
  • die zur Beantwortung der Forschungsfrage relevanten Parameter aufzubereiten, darzustellen und zu interpretieren.
  • Messdaten aus Bewegungen einer Zeitnormalisierung zu unterziehen und diese mit grundlegenden statistischen Methoden auszuwerten.

Lehrinhalte

  • Vicon infrared motion analysis: Kennenlernen der Bewegungsanalyse-Software Vicon Nexus und der Infrarot-Kameras Vicon Bonita inkl. biomechanischer Berechungen
  • Kraftmessplatte / Peak Motus: Anwendung, Einsatz und Datenauswertung und -interpretation, Basler HIgh Speed kameras und Kraftmessplatte
  • High Speed Kamera: Anwendung, Analyse, bis 2000fps

Vorkenntnisse

- Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse- Anatomie- Biomechanik- Physik- Physiologie- Elektrotechnik

Literatur

  • Projektbezogene Literatur
  • Aktuelle Internetressourcen

Leistungsbeurteilung

  • LV-immanenter Prüfungscharakter
Modul 1.2 Bewegungsanalysen im Wintersport (M 1.2)
German / iMod
7.00
-
Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse Projekt 1 (MBAP1)
German / UE
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Mini-Projekte in Kleingruppen. In Vorbereitung auf die Sportpraktische Messwoche werden semesterumspannende Projektarbeiten durchgeführt. Diese sollen auch interdisziplinären Charakter haben und Anteile der Schwerpunktdisziplinen (Medizin, Sport, Technik) des Studienprogramms beinhalten. Ein Paper sowie eine Abschlusspräsentation der Projektarbeit mit ansschließender Diskussion beendet das Semester - Semesterumspannende Projektarbeit in Kleingruppen

Methodik

Problemorientiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • im Team und ggf. unter Einbezug von AkteurInnen aus Forschung und Praxis eine Fragestellung der messtechnischen Bewegungsanalyse im Sport eigenständig zu bearbeiten.
  • eine gemeinsame Vorgehensweise und ein Projektkonzept erarbeiten und umsetzen.
  • Beiträge aus verschiedenen Schwerpunktdisziplinen in die Projektarbeit einbringen, diese Beiträge reflektieren, gemeinsam eine Synthese erstellen, eine Gruppenarbeit verfassen und die Ergebnisse präsentieren.
  • Messtechnik bei Feldstudien im Winter einzusetzen.

Lehrinhalte

  • projektorientiert

Vorkenntnisse

- Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse - Anatomie - Biomechanik - Physik - Physiologie - Elektrotechnik

Literatur

  • Projektbezogene Literatur
  • Aktuelle Internetressourcenn

Leistungsbeurteilung

  • Statuspräsentationen
  • Abschlusspräsentation
  • Abschlussbericht
Sportpraktische Messwoche 1 (SPPMW 1)
German / SO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Woche werden Messaufgaben der LV Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse Projekt I im Feld bearbeitet.

Methodik

Problembasiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Aufwand und den Ablauf von Kleinprojekten zu messtechnisch unterstützten Feldstudien im Winter abzuschätzen und zu planen.
  • Messaufgaben zur Sammlung von repräsentativen Datensätzen zu verstehen, zu lösen und zielgerecht zu bearbeiten.
  • Sensorsignale zu bewerten, zu interpretieren, sinngemäß darzustellen und zu präsentieren.

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

Projektmanagement, Gruppenprozesse, Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse

Literatur

  • projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Immanenter, permanenter und praktischer Prüfungscharakter
Sportpraktische Übungen 1 (SPPUE 1)
German / SO
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Die Sportpraktischen Übungen finden im Rahmen der Sportpraktischen Messwoche statt. In dieser Woche werden Projekte aus der Lehre im Feld bearbeitet.

Methodik

Problembasiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den sicheren Umgang mit dem Sportgerät in optionalen Bereichen (Projekt abhängig) mit den Rahmenbedingungen der Bewegungsanalyse unter Beweis zu stellen.

Lehrinhalte

  • Videounterstützte Bewegungsanalysen von sportlichen Bewegungsabläufen vom Anfänger bis Wettkampfniveau im Bereich Wintersport
  • Anwendung der entsprechenden Messtechnik im Feld

Vorkenntnisse

SPW1, 2, 3, 4

Literatur

  • Kataloge der einzelnen Sportgerätehersteller bzw. deren Homepages:
  • www.head.com
  • www.atomic.com

Leistungsbeurteilung

  • Immanenter, permanenter und praktischer Prüfungscharakter.
Modul 1.3 Mechanik von Sportgeräten 1 (M 1.3)
German / kMod
7.00
-
Fluidmechanik I (FM I)
German / VO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Die Strömungsmechanik ist eine zentrale Disziplin der Ingenieurwissenschaften. Auch in vielen naturwissenschaftlichen Bereichen spielt sie eine wichtige Rolle. Studenten benötigen deshalb eine verständliche und kompakte Darstellung der Kernbereiche dieses Gebiets. Ziel des Kurses ist es, die grundlegenden Eigenschaften von strömenden Fluiden und die damit verbundenen Phänomene in kompakter Form zu erklären. Dabei werden sowohl vertraute Beschreibung mittels Differentialgleichungen wie auch die integrale Formulierung der Erhaltungsgleichungen verwendet, mit deren Hilfe ingenieurmäßige Näherungen berechnet werden können.

Methodik

Mehnen: Vortrag mit BeispielenNeuburger: Vortrag mit Beispielen, Theoriebezug

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Hydrostatische Berechnungen durchzuführen
  • Grundlegende hydrodynamische Berechnungen durchzuführen
  • Bewegung entlang von Strömfäden und Stromnlinien zu beschreiben
  • Low-Speed fluiddynamische Phänomene an Sportgeräten zu erläutern und ihre Auswirkungen abzuschätzen.

Lehrinhalte

  • Hydrostatik
  • Hydrodynamische Grundlagen
  • Bewegung entlang von Strömfäden und Stromnlinien

Vorkenntnisse

Mathematik

Literatur

  • Hendrik Kuhlmann ISBN: 978-3-8689-4253-8
  • Führer durch die Strömungslehre ISBN 978-3-8348-2315-1
  • Fluidmechanics and Hydraulics ISBN 978-0-07-161164-0
  • Strömungsmechanik für Ingenieure und Naturwissenschaftler ISBN 978-3-658-07785-3
  • Numerische Strömungsmechanik ISBN 978-3-658-03144-2
  • Molekulare Gasdynamik ISBN 978-3-662-31229-2

Leistungsbeurteilung

  • Mehnen: Hausaufgaben, Schriftliche Prüfung in der letzten VO; Neuburger: Schriftliche Prüfung in der letzten VO

Anmerkungen

Die Begriffe der Differential- und Integralrechnung müssen fundamental verstanden sein.

Mechanische Berechnungen im Sport I (MBIS I)
German / ILV
4.00
3.00

Kurzbeschreibung

Methoden zur Analyse der Strukturfestigkeit und der Bewegung sporttechnischer Systeme.

Methodik

In Kleingruppen von maximal 15 Personen wird die Theorie erarbeitet und mit Computer-Algebraprogrammen realisiert.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die für die Strukturfestigkeit von Sportgeräten entscheidenden Größen wie Flächenträgheitsmomente, Spannungen und Dehnungen sowohl in der Ebene als auch im Raum analytisch zu ermitteln.
  • die durch statische und dynamische Belastungen hervorgerufenen Verformungen von Sportgeräten mit verschiedenen analytischen Rechenverfahren abzuschätzen.
  • kinematische Kenngrößen von Bewegungsabläufen in Sportgeräten wie Momentanpol, Geschwindigkeit und Beschleunigung sowohl graphisch als auch analytisch zu bestimmen.
  • die in der Lehrveranstaltung besprochenen Rechenverfahren mit Hilfe des Computerprogrammes MathCAD umzusetzen.

Lehrinhalte

  • Schnittkräfte im Balken
  • Kenngrößen zur Beurteilung der Strukturfestigkeit
  • Ebene Kinematik
  • Kenngrößen der Dynamik

Vorkenntnisse

Mechanik Vorlesungen aus dem Bachelor Studium.

Literatur

  • Skriptum zur Lehrveranstaltung.

Leistungsbeurteilung

  • Schriftlich am Ende der Lehrveranstaltung.
Modul 1.4 Konstruktion & Simulation (M 1.4)
German / kMod
6.00
-
Computer Aided Product Engineering (CAPE)
German / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

CAPE: - Computerunterstützte Produktentwicklung - Werkstoffauswahl- Rapid Prototyping- Konstruieren mit Kunststoffen

Methodik

Medienunterstützter Frontalunterricht

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Kenntnis der einzelnen Phasen der Produktentwicklung und Werkzeugen zur Werkstoffauswahl
  • Richtiges Konstruieren von Kunststoffteilen und Übersicht über Rapid Protoyping-Verfahren

Lehrinhalte

  • Produktentwicklung allgemein
  • Werkstoffauswahl mit Hilfe von Werkstoffdatenbanken
  • Rapid-Prototyping- Methoden und Anlagen
  • Konstruieren m. Kunststoffen

Vorkenntnisse

Grundlagen Kunststofftechnik- Kenntnis Materialien - Verarbeitungsverfahren

Literatur

  • Konstruieren mit Faser-Kunststoffverbunden von H.Schürmann (2006), Springer Verlag
  • Konstruieren mit Kunststoffen von G.Erhard (2008), Carl Hanser Verlag
  • Mit Kunststoffen konstruieren von G.Ehrenstein (2007), Carl Hanser Verlag
  • Produktentwicklung mit Kunststoffen von T.Brinkmann (2010), Carl Hanser Verlag
  • Rapid Prototyping von A.Gebhard (2011), Carl Hanser Verlag

Leistungsbeurteilung

  • Schriftlicher Test am Ende des Semesters über gesamten Lehrinhalt.
FEM - Struktur- und Fertigungssimulation 1 (FEM 1)
German / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Es sollen die Grundlagen der FEM mit Hilfe des Programms Ansys (Strukturmechanik) und Moldflow (Spritzgusssimulation) gezeigt werden.Es werden gemeinsam Beispielen durchgerechnet. Am Ende muss der Student/die Studentin eine eigenständige Aufgabe lösen und einen Bericht verfassen.

Methodik

VortragGemeinsames Arbeiten am Computer

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • FEM Programms Ansys und FEM Simulationen anzuwenden.
  • Füllstudien, Kühlsimulationen und Verzugsrechnungen mit Moldflow durchzuführen.
  • zu beurteilen, wo FEM Methoden sinnvoll eingesetzt werden können.

Lehrinhalte

  • Grundlagen der FEM
  • Einführung in Ansys Workbanch und Moldflow
  • Durchführung von Berechnungsbeispielen
  • Lösen einer eigenständigen Dimensionierungsaufgabe
  • Füllstudie
  • Kühlsimulation und Verzugsrechnung

Vorkenntnisse

- Mechanik allgemein - Grundkenntnisse Spritzguss

Literatur

  • C. Gebhardt, Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench (2011):Hanser
  • J. Shoemaker: Moldflow Design Guide (2006): Hanser

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussprojekt mit Bericht

Anmerkungen

- Gruppe 1: Moldflow - Gruppe 2: Ansys

Fertigungstechnik im Sport (FIS)
German / VO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Diese Vorlesung behandelt die Grundlagen der Fertigungstechnik in Theorie und Praxis anhand allgemeiner und sportgerätepraktischer Beispiele.

Methodik

Integrierte Lehrveranstaltung:VortragÜbungDiskussionFallstudien

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die sechs Hauptgruppen der Fertigungstechnik erläutern
  • Waren aus verschiedenen Rohstoffen in unterschiedlicher Qualität und Losgrößen herzustellen; wie Gießen, Umformen, Trennen, fügen und Beschichten
  • bei ausgewählten praktischen Beispielen die geeigneten Fertigungstechniken zu nennen und zu verwenden.

Lehrinhalte

  • Urformen
  • Umformen
  • Trennen/Drehen/Fräsen
  • Schweißen

Vorkenntnisse

- Physik - Elektronik - Mechanische Technologie und Maschinenelemente - Werkstoffkunde

Literatur

  • Vorlesungsskript

Leistungsbeurteilung

  • LV-immanenter Prüfungscharakter
  • Abschlussprüfung
Modul 1.5 Management und Soziale Kompetenz 1 (M 1.5)
German / kMod
2.50
-
Kreativitätstechniken in der Sportgeräteentwicklung 1 (KIS1)
German / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Kreativitätstechniken bzw. -lösungen in Hinblick auf Problemstellungen und zur Ideenfindung.

Methodik

Den Nutzen von Kreativitätstechniken zu erkennen, zwischen den verschiedenen Kreativitätstechniken zu unterscheiden und einige Kreativitätstechniken unter Anleitung anzuwenden

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Nutzen von Kreativitätstechniken zu erkennenzwischen den verschiedenen Kreativitätstechniken zu unterscheiden, einige Kreativitätstechniken unter Anleitung anzuwenden.

Lehrinhalte

  • Analysen, Methoden und Techniken zur Ideenfindung bzw. zur Problemlösung
  • Konzeptentwicklungen & Lösungsvorschläge erarbeiten

Literatur

  • Artur, Hornung (2011): Kreativitätstechniken – Mehr Brainpower durch neue Ideen, Köln Buch und Zeit Verlagsgesellschaft
  • Artur, Hornung (2009): Kreativität im Team – Kommunikation & Kreativität, Köln Buch und Zeit Verlagsgesellschaft

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Abschlussprüfung
Motivation und Führungsverhalten (MUF)
German / ILV
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung gibt den Studierenden einen Überblick über den aktuellen Stand zum Thema Mitarbeiterführung sowohl hinsichtlich der Theorie als auch der Praxis. Ein wichtiger Teil der Lehrveranstaltung ist die eigene Reflexion der Studierenden zu ausgewählten Themenbereichen.

Methodik

Vorlesungsteil Übungsteil mit praktischem Training der Studierenden

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Aufgaben und Instrumente von Führung (z. B. MitarbeiterInnengespräch) zu erläutern und beispielhaft anzuwenden.
  • klassische Führungsmodelle (z. B. Führungskontinuum, Reifegradmodell) zu erläutern auf Praxisbeispiele anzuwenden.
  • unterschiedliche Menschenbilder (z. B. McGregor) zu beschreiben und die Konsequenzen hinsichtlich der Führung von MitarbeiterInnen abzuleiten.

Lehrinhalte

  • Führungsstile und Führungsinstrumente (z.B. MitarbeiterInnengespräch)
  • Motivation, Förderung und Entwicklung von MitarbeiterInnen
  • Führungsaufgaben vs. Fachaufgaben
  • Konsequenzen des „Nicht-Führens“
  • Rolle der Führungskraft bei Veränderungsprozessen

Literatur

  • Unterlagen zu Beginn der Lehrveranstaltung

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Prüfung
  • Trainingsleistung im Praxisteil

2. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Modul 2.1 Messtechnik und Bewegungswissenschaften (M 2.1)
German / kMod
5.50
-
Angewandte Informatik (AI)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Projektarbeit der Angewandten Informatik im Bereich der Messtechnik in der Sportgerätetechnik sowie der Modellbildung und Simulation

Methodik

Projektarbeit mit Kick-off, Gruppenmeetings und Abschlusspräsentation

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Projektthemen der angewandten Informatik im Bereich der Messtechnik in der Sportgerätetechnik durchzuführen
  • Softwareapplikationen der Sportgerätetechnik im Rahmen von Kleingruppen-Projektarbeiten zu planen, entwickeln, testen, dokumentieren und letztlich zu präsentieren.

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

Angewandte Informatik und Mikroelektronik

Literatur

  • projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Projektarbeit und Abschlusspräsentation
Angewandte Sportmedizin 1 (ASPM1)
German / VO
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Vertiefung der sportmedizinischen Kenntnisse (muskolösskeletares System, kardiopulmurnales System und kardiovaskuläres System), Verletzungsprävention für ausgebildete Sportarten. Bersprechung der häufigsten sportmedizinischen Erkrankungen.

Methodik

Vorlesung, Präsentationen, selbstständiges Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • sportmedizinische Themen vertieft wieder zu geben und zu interpretieren.

Lehrinhalte

  • Auswirkung von Belastung, Entlastung und Überlastung im muskulosskeletaren, kardiopulmurnären und kardiovaskulären Systemen

Vorkenntnisse

Anatomie und Biomechanik des menschlichen Körpers, Spezifische Krankheitsbilder des Muskuloskelettalsystems

Literatur

  • Unterlagen in PDF-Format im Downloadbereich

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliches Kolloquium
Prüfsysteme (PS)
German / VO,UE,LB
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Den Studierenden werden bestehend Prüfsysteme, und deren Komponenten, vorgestellt. Diese werden optimiert oder Neue entwickelt.

Methodik

Vorlesung, Praktisches Arbeiten im Labor und in Kleingruppen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • sich mit verschiedenen Problemen zum Thema Prüfen/Prüfsystem auseinandersetzen zu können
  • die Anforderungen an die Konstruktion eines Prüftisches zur realistischen Prüfung (außerhalb der Norm) eines Sportgerätes zu konzipieren.

Lehrinhalte

  • Es werden bestehende Prüfsysteme (inkl. zum Einsatz kommender Sensorik) sowohl theoretisch als auch praktisch vorgestellt, und deren Vor-/Nachteile, outcome und zu beachtende Sicherheitsmaßnahmen besprochen.Zusätzlich werden neue Prüfsysteme erarbeitet bzw. bestehende Prüfsysteme optimiert.

Vorkenntnisse

Grundlagen:- Elektrotechnik- Informatik- Physik- Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse

Literatur

  • Literatur aus den Grundlagenvorlesungen des Bachelorstudiums zu den einzelnen StoffgebietenZusätzlich:
  • Elektrische Meßtechnik, E. Schrüfer, Carl Hanser Verlag
  • Messtechnik, Rainer Parthier, Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH
  • Sensoren für die Prozess- und Fabrikautomation, Stefan Hesse, Gerhard Schnell, Vieweg + Teubner GWV Fachverlag GmbH
  • Physikalische Meßtechnik mit Sensoren, J. Niebuhr, G. Lindner, Oldenbourg Industrieverlag GmbH

Leistungsbeurteilung

  • Benotung der Ausarbeitung anhand definierter Anforderungen
Modul 2.2 Bewegungsanalysen im Sommersport (M 2.2)
German / iMod
6.00
-
Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse Projekt 2 (MBA2)
German / LAB
2.50
2.00

Kurzbeschreibung

In Vorbereitung auf die Sportpraktische Messwoche werden semesterumspannende Projektarbeiten in Kleingruppen durchgeführt. Diese sollen auch interdisziplinären Charakter haben und Anteile der Schwerpunktdisziplinen (Medizin, Sport, Technik) des Studienprogramms beinhalten. Ein Paper sowie eine Abschlusspräsentation der Projektarbeit mit anschließender Diskussion beendet das Semester

Methodik

Problemorientiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • im Team und ggf. unter Einbezug von AkteurInnen aus Forschung und Praxis eine Fragestellung der messtechnischen Bewegungsanalyse im Sport eigenständig zu bearbeiten.
  • eine gemeinsame Vorgehensweise und ein Projektkonzept erarbeiten und umsetzen.
  • Beiträge aus verschiedenen Schwerpunktdisziplinen in die Projektarbeit einbringen, diese Beiträge reflektieren, gemeinsam eine Synthese erstellen, eine Gruppenarbeit verfassen und die Ergebnisse präsentieren.
  • Messtechnik bei Feldstudien im Sommer einzusetzen.

Lehrinhalte

  • projektorientiert

Vorkenntnisse

- Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse - Anatomie - Biomechanik - Physik - Physiologie - Elektrotechnik - Informatik - Statistik

Literatur

  • Aktuelle projektbezogene wissenschaftliche Publikationen bzw. Internetseiten

Leistungsbeurteilung

  • LV-immanenter Prüfungscharakter
  • Statuspräsentationen
  • Abschlusspräsentation
  • Abschlussbericht
Sportpraktische Messwoche 2 (SMW2)
German / SO
2.50
2.00

Kurzbeschreibung

In dieser Woche werden Messaufgaben der LV Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse Projekt II  im Feld bearbeitet.

Methodik

Problembasiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Aufwand und den Ablauf von Kleinprojekten zu messtechnisch unterstützten Feldstudien im Sommer abzuschätzen und zu planen.
  • Messaufgaben zur Sammlung von repräsentativen Datensätzen zu verstehen, zu lösen und zielgerecht zu bearbeiten.
  • Sensorsignale zu bewerten, zu interpretieren, sinngemäß darzustellen und zu präsentieren.

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

Projektmanagement, Gruppenprozesse, Messtechnisch unterstützte Bewegungsanalyse

Literatur

  • Projekt bezogen

Leistungsbeurteilung

  • Immanenter, permanenter und praktischer Prüfungscharakter.
Sportpraktische Übungen 2 (SPUE2)
German / SO
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

In dieser Woche werden Projekte aus der Lehre im Feld bearbeitet.

Methodik

Problembasiertes Lernen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den sicheren Umgang mit dem Sportgerät in optionalen Bereichen (Projekt abhängig) mit den Rahmenbedingungen der Bewegungsanalyse unter Beweis zu stellen.

Lehrinhalte

  • Videounterstützte Bewegungsanalysen von sportlichen Bewegungsabläufen vom Anfänger bis Wettkampfniveau im Bereich Sommersport
  • Anwendung der entsprechenden Messtechnik im Feld

Vorkenntnisse

Projekt bezogen

Literatur

  • Kataloge der einzelnen Sportgerätehersteller bzw. deren Homepages
  • www.naish.com
  • www.KTM.com

Leistungsbeurteilung

  • Immanenter, permanenter und praktischer Prüfungscharakter.
Modul 2.3 Mechanik von Sportgeräten 2 (M 2.3)
German / kMod
3.00
-
Fluidmechanik II (FM2)
German / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Die Strömungsmechanik ist eine zentrale Disziplin der Ingenieurwissenschaften. Auch in vielen naturwissenschaftlichen Bereichen spielt sie eine wichtige Rolle. Studenten benötigen deshalb eine verständliche und kompakte Darstellung der Kernbereiche dieses Gebiets. Ziel des Kurses ist es, die grundlegenden Eigenschaften von strömenden Fluiden und die damit verbundenen Phänomene in kompakter Form zu erklären. Dabei werden sowohl vertraute Beschreibung mittels Differentialgleichungen wie auch die integrale Formulierung der Erhaltungsgleichungen verwendet, mit deren Hilfe ingenieurmäßige Näherungen berechnet werden können.

Methodik

Mehnen: Vortrag mit Beispielen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Viskose Strömungen, Strömungen mit und ohne Vortizität, sowie kompressible, reibungsfreie Strömungen mathematisch zu beschreiben
  • Fluiddynamik an Sportgeräten konstruktiv anzuwenden.

Lehrinhalte

  • Strömungen mit und ohne Vortizität
  • Kompressible, reibungsfreie Strömungen
  • Viskose Strömungen

Vorkenntnisse

Mathematik

Literatur

  • Hendrik Kuhlmann ISBN: 978-3-8689-4253-8
  • Führer durch die Strömungslehre ISBN 978-3-8348-2315-1
  • Aerodynamik der stumpfen Körper ISBN 978-3-8348-1462-3
  • Strömungsmechanik für Ingenieure und Naturwissenschaftler ISBN 978-3-658-07785-3
  • Numerische Strömungsmechanik ISBN 978-3-658-03144-2
  • Molekulare Gasdynamik ISBN 978-3-662-31229-2

Leistungsbeurteilung

  • Mehnen: Hausaufgaben und Exam am Ende des Semesters (letzte Stunde, beides muß positiv sein)

Anmerkungen

Die Begriffe der Differential- und Integralrechnung müssen fundamental verstanden sein.

Mechanische Berechnungen im Sport II (MBIS2)
German / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Methoden zur Analyse der Strukturfestigkeit und der Bewegung sporttechnischer Systeme.

Methodik

Erarbeiten der Theorie mit Unterstützung durch Computer-Algebraprogramme.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • statisch unbestimmbar gelagerte Systeme zu erkennen und den Einfluss von Änderungen der Struktur auf mechanische Kenngrößen wie Kontaktkräfte und Verformung rechnerisch zu analysieren.
  • die bei Stößen auftretende Kräfte und die durch Stöße verursachten Bewegungsänderungen von Sportgeräten zu bestimmen.
  • die in der Lehrveranstaltung besprochenen Rechenverfahren mit Hilfe des Computerprogrammes MathCAD umzusetzen.

Lehrinhalte

  • Kräfte und Verformungen von statisch unbestimmbar gelagerten Systemen
  • Dynamik des Stoßvorganges

Vorkenntnisse

- Mechanik Vorlesungen aus dem Bachelor Studium - Mechanische Berechnungen - im Sport I

Literatur

  • Skriptum zur Lehrveranstaltung, Moodle.

Leistungsbeurteilung

  • Schriftlich am Ende der Lehrveranstaltung
Modul 2.4 Produktion & Simulation (M 2.4)
German / kMod
4.00
-
Composites (COMP)
German / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Anwendungsmöglichkeiten, Entwicklung, Herstellung und Prüfung von Faserverbundbauteilenn

Methodik

Vorlesung, Übungsbeispiele, Anschauungsmaterial

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Materialien richtig auszuwählen
  • das passende Produktionsverfahren zu bestimmen
  • Prüfungen von Bauteilen auszuwählen

Lehrinhalte

  • Grundlagenkenntnisse in der Faserverbundtechnik;Überblick über Basismaterialien, Herstellverfahren und Prüfung von Bauteilen

Vorkenntnisse

AHS - Matura

Literatur

  • Batzer: Polymere Werkstoffe
  • Neitzel/Mitschang: Handbuch Verbundwerkstoffe
  • M. Reyne: Verbundwerkstofflösungen

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Prüfung nach Vorlesungsende
FEM Struktur- und Fertigungssimulation 2 (FEM2)
German / ILV
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Es sollen die Grundlagen der FEM mit Hilfe des Programms Ansys (Strukturmechanik) und Moldflow (Spritzgusssimulation) gezeigt werden.Es werden gemeinsam Beispielen durchgerechnet. Am Ende muss der Student/die Studentin eine eigenständige Aufgabe lösen und einen Bericht verfassen.

Methodik

VortragGemeinsames Arbeiten am Computer

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • FEM Programms Ansys und FEM Simulationen anzuwenden.
  • Füllstudien, Kühlsimulationen und Verzugsrechnungen mit Moldflow durchzuführen.
  • zu beurteilen, wo FEM Methoden sinnvoll eingesetzt werden können.

Lehrinhalte

  • Grundlagen der FEM
  • Einführung in Ansys Workbanch und Moldflow
  • Durchführung von Berechnungsbeispielen
  • Lösen einer eigenständigen Dimensionierungsaufgabe
  • Füllstudie
  • Kühlsimulation und Verzugsrechnung

Vorkenntnisse

- Mechanik allgemein - Grundkenntnisse Spritzguss

Literatur

  • C. Gebhardt, Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench (2011):Hanser
  • J. Shoemaker: Moldflow Design Guide (2006): Hanser

Leistungsbeurteilung

  • Projekt
  • Mitarbeit

Anmerkungen

- Gruppe 1: Moldflow - Gruppe 2: AnsysFür die Vorlesung besteht Anwesenheitspflicht.

Produktionstechnologie Workflow (PTW)
German / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Vorlesung werden in Kleingruppen Projekte zur Produktentwicklung bearbeitet. Schwerpunkte sind- Pflichtenheft- 3D CAD Bauteilkostruktion- FEM Simulation Strukturmechanik- FEM Simulation Fertigung (Spritzguss)- Kostenkalkulation

Methodik

Betreute Projektarbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einen Anforderungskatalog (Pflichtenheft) für ein Bauteil eines Sportgerätes zu erstellen.
  • das Design eines Bauteils auf seine Schwachstellen mittels FEM Analyse zu untersuchen.
  • eine Kostenkalkulation für einen Spritzgussteil erstellen.

Lehrinhalte

  • Die Studenten sollen die bisher im Studium erworbenen Kenntnisse zur Entwicklung von Sportgeräten zu marktfähigen Produkten umsetzen.Fachbereichsspezifisches Projekt mit folgenden Inhalten
  • Produktdesign
  • Rapid Prototyping
  • Festigkeitsanalyse, Bauteildimensionierung
  • Fertigungssimulation
  • Wirtschaftliche Kalkulation

Vorkenntnisse

3D CAD KonstruktionFEM Simulation im Bereich Strukturmechanik und Spritzgusssimulation

Literatur

  • C. Gebhardt, Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench (2011):Hanser
  • J. Shoemaker: Moldflow Design Guide (2006): Hanser

Leistungsbeurteilung

  • Abschließende Projektpräsentation mit Prüfungsgespräch in der Kleingruppe

Anmerkungen

Für die Vorlesung besteht Anwesenheitspflicht.

Modul 2.5 Design von Sportgeräten und Sportstätten 1 (M 2.5)
German / kMod
5.50
-
Kreativitätstechniken in der Sportgeräteentwicklung 2 (KIS2)
German / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Erarbeiten von Kreativitätslösungen in Lerngruppen von 4-5 Studierenden in Hinblick auf die Master Thesis

Methodik

Integrierte Lehrveranstaltung mit Workshopcharakter

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • zu bewerten welche Technik in Bezug auf eine bestimmte Problemstellung oder zur Ideenfindung angewendet werden kann
  • Problemstellungen anhand von verschiedenen Kreativitätstechniken im Team und individuell zu lösen.

Lehrinhalte

  • Erarbeiten von Lösungskompetenzen

Vorkenntnisse

Kreativitätstechniken aus der Sportgeräteentwicklung I

Literatur

  • Strikptum der Lehrveranstaltung "Kreativitätstechniken in der Sportgeräteentwicklung I"

Leistungsbeurteilung

  • Präsentation der Gruppenarbeiten
Sportstättenbau 1 (SSB1)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Einführung in die Thematik Sportstättenbau im Innen- und Außenbereich mit den Schwerpunkten Planungs-, Ausschreibungs- und Vergabeprozess Sporthalle, Sportboden, Sporthallenausbau, Sportplätze, Sportplatzbeläge, Stadienbau, Natur- und Kunstrasen-Spielflächen, bezogen auf planerische, gestalterische, ausführungstechnische- und prüftechnische Aspekte. Einführung in die Thematik „Prüftechnik“ für die Bewertung von Sportböden, -belägen und bei Ausbauelementen. Basis sind die in Österreich für diesen Themenkreis existierenden nationalen und internationalen Normen und Regulative, sowie anerkannte technische Regeln in Ausführung und Umsetzung, sowie Prüfung und Bewertung.

Methodik

Vortrag, Gastvortrag, Exkursion, praxisorientierte Projektarbeit

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • grundlegende Aspekte betreffend den Sportstättenbau im Bereich der Themenschwerpunkte der Vorlesung in technischer Hinsicht zu untersuchen und zu bewerten
  • eine technische Basis-Evaluierung (ohne der Verwendung von speziellen Messequipment) zu erstellen, in wieweit Anforderungen der geltenden Regulative für den Sportstättenbau, sowie für Sportbeläge, die im Rahmen der Vorlesung vorgestellt wurden, eingehalten werden.
  • eine Problemstellung bei Sportstätten und Sportbelägen in Zusammenhang mit Planung, Ausführung und Nutzung zu bearbeiten und zu lösen
  • allfällige Mängel bei Sportstätten und Sportbelägen zu erkennen und zu benennen mit dem Ziel Verbesserungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen zu diskutieren
  • eine Eingrenzung vorzunehmen, ob sicherheitstechnische oder gesundheitlich relevante Mängel bei Sportstätten und Sportbelägen bestehen

Lehrinhalte

  • Sporthallen
  • Sportböden Indoor
  • Sporthallenausbau Indoor (Basis-Geräte)
  • Sportplätze Outdoor für Ballspielarten und Leichtathletik
  • Naturrasen
  • Kunstrasen
  • Golfanlagen
  • Spezialsportanlagen (z.B. Stadion/Skatinganlagen)

Vorkenntnisse

- AHS-/BHS-Maturaniveau- Technische-Studienzweige- Allgemeine technische Grundkenntnisse im Bauwesen und Maschinenbau

Literatur

  • Fachliteratur zum Thema Sportstätten und Sportstättenbau, e.g. ÖISS-Bibliothek (www.oeiss.org), IAKS, ..
  • Fachspezifische ÖNORMEN, EN, ISO, DIN
  • Internationale Richtlinien & Regulative (e.g. FIFA, IAAF, FIH, FIBA, FIG ...)
  • Nationale Richtlinien & Regulative (ÖISS, Sportverbände, e.g. ÖLV, ÖBV, …)

Leistungsbeurteilung

  • Projektarbeit der StudentInnen in Gruppen in der 2. Semesterhälfte zu einer existierenden Sportanlage, gemeinsame Präsentation des Projekts zu Semesterende, ergänzende mündliche Prüfung zu den Inhalten der LV

Anmerkungen

Die LV behandelt ausgewählte grundlegende Aspekte des Sportstättenbaus über den gesamten Prozess von Planung, Ausführung und Nutzung und bietet mit den zur Verfügung gestellten umfangreichen Unterlagen ein Grundgerüst für eine allfällige persönliche Vertiefung der Studierenden

Visualization and Design 1 (VAD1)
German / ILV
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Einführung in die künstlerischen Grundlagen und Anwendungsgebiete von Art & Science Visualization - Einführung in aktuelle Standardsoftware- Visualisierungsprogramme: - ADOBE Photoshop und MAXON C4D

Methodik

Interaktive VorlesungÜbung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • wissenschaftliche Sachverhalte zu visualisieren.

Lehrinhalte

  • Workshop Modellieren
  • Workshop Material anlegen (inkl. Body Paint 3D)
  • Workshop Licht (inkl. Global Illumination)
  • Workshop Animation (inkl. MOCCA)
  • Workshop XPresso

Literatur

  • Königsmarck A. (2008). Cinema 4D 10. Grundlagen und Workshops für Profis. Addison-Weseley. München
  • MAXON (2009). Cinema 4D Release 14 Quickstart Handbuch
  • Sondermann H.(2009). Licht Schatten Raum C4D. Springer.Wien,NewYork

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung
Modul 2.6 Master's Thesis 1 (M 2.6)
German / kMod
6.00
-
Sports Engineering Project 1 (SEP1)
German / LAB
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Projekt zur Erarbeitung der Master Thesis im Bereich Sports Engineering.

Methodik

projektorientiertes Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eigenständig eine individuelle innovative Forschungsarbeit zu konzipieren und eine Teilaufgabe daraus zu bearbeiten.
  • ein Thema im Bereich Sports Engineering wissenschaftlich zu bearbeiten, insbesondere Thema und Problemstellung zu beschreiben, Ziele und Fragen zu formulieren, sowie geeignete Methoden zu recherchieren und auszuwählen
  • die Entwicklungen von Sportgeräten durchzuführen und zu begleiten

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

projektbezogen

Literatur

  • projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • immanent, Projektdokumentation, Statusberichte, Semesterabschlusspräsentation, Semesterabschlussbericht
Studiendesign und Projektierung (SDUP)
German / VO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Erarbeitung und Entwicklung eines wissenschaftlichen Studiendesigns und des dazu notwendigen Projektmanagements als Vorbereitung und Beginn der Master Theses. Erklärung verschiedener Methoden und Herangehensweisen an das wissenschaftliche Arbeiten.

Methodik

Präsentation des Lektors, Erläuterungen, Anforderungen und anschließend in Seminarform Präsentation der Studierenden ihrer geplanten Master Theses

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eine wissenschaftliche Arbeit zu planen und zu erstellen.
  • wissenschaftliche Methoden in dieser Arbeit anzuwenden.
  • wissenschaftliche Auswertung der Daten zu ermöglichen.
  • wissenschaftliche Antworten auf die Fragestellung zu liefern.

Lehrinhalte

  • Erstellung der Forschungsfrage und der Hypothese
  • Erstellung des Gesamtkonzeptes der Arbeit.
  • Konzeption der richtigen Methodik.
  • richtiges Messen oder Entwickeln.
  • Einsatz der richtigen Statistik bei der Datenaufbereitung.
  • korrekte Analyse und Interpretation.
  • Konklusion und Diskussion.

Vorkenntnisse

- MBA BST-3-6- MBA-MST-1- Biomechanik 1-4- Messtechnik- Informatik- Mechanik- Materialwissenschaften- Statistik, etc.

Literatur

  • Relevante Literatur aus den jeweiligen Lehrveranstaltungen der Vorkenntnisse
  • Prof. Dr. K. Wiemann (Universität Wuppertal 1998) Praktische Hinweise zur Anwendung statistischer Methoden bei einfach strukturierten bewegungs- und trainingswissenschaftlichen Experimenten

Leistungsbeurteilung

  • permanent durch Mitarbeit und Präsentation der Master Theses

Anmerkungen

Wissenserwerb zur Durchführung einer wissenschaftlichen Arbeit

3. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Modul 3.1 Wahlfachmodul (M 3.1)
English / kMod
6.00
-
Angewandtes Projektmanagement (Wahlfach) (WF APM)
English / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Von der Projektplanung über die Strukturierung, das Controlling und Projektdokumentation soll an laufenden Projekten Projektmanagement angewandt werden.

Methodik

Für eigenen Arbeits-/Interessensbereich relevante PM Methoden auswählen und anwenden.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • • in Teamarbeit oder Einzelarbeit ein studienrelevantes Projekt nach den formalen Anforderungen des Projektmanagements auf- und umzusetzen
  • ein Projekt in der Planung, Entwicklung und Ausführung zu organisierten, sachgerechte Entscheidungen zu steuern und zu überwachen
  • projektbezogene Arbeitsabläufe zu planen, zu koordinieren, sowie Daten dazu zu erfassen und zu dokumentieren.

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

Grundlagen Projektmanagement

Literatur

  • Moodle Plattform

Leistungsbeurteilung

  • immanent, schriftliche Abgaben, Nachweis Projektdurchführung
Ringvorlesung (Wahlfach) (WF RV)
English / VO
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieser LV werden Gastvortragende zu unterschiedlichsten aktuellen Themen der Sport Equipment Technology eingeladen.Sollte der Gastvortrag nicht ohnehin interaktiv gestaltet sein, wird es im Anschluss jedes Vortrages die Möglichkeit zur Diskussion geben.

Methodik

Gastvorträge, Diskussionsrunden

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einen Überblick über aktuelle Technologie- und/oder Forschungsthemen der Sportgerätetechnik zu geben.
  • innovative Praxisbeispiele und aktuelle Erkenntnisse der Sportgerätetechnik zu diskutieren.
  • zu den disziplinspezifischen und interdisziplinären Themen Fachgespräche zu führen.

Lehrinhalte

  • Praxisberichte unterschiedlichster Zugänge zur Sporttechnologie und dessen verwandten Fachgebieten.

Vorkenntnisse

- Technisches Basiswissen Physik, Mathematik, Biomechanik, Elektrotechnik.- Sportwissenschaft

Literatur

  • Themenbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Anwesenheit
Sportstättenbau (Wahlfach) (WF SSB)
English / UE
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Begleitung eines Neubaus bzw. einer Instandsetzung einer Sportanlage im Großraum Wien im Zeitraum der Übung. Erfassung der technischen Ausführung auf Basis der Vorlesungsinhalte Sportstättenbau I, Durchführung von spezifischen technischen Kontrollen während des Bauablaufes mit Dokumentation. Abschließende fachspezifische Untersuchungen und Messungen sowie Bewertungen nach Fertigstellung nach den spezifisch zutreffenden Normen und Richtlinien (ÖN, EN, ÖISS) mit Dokumentation von Leistungseigenschaften in Form eines technischen Berichtes

Methodik

Vorlesung, Exkursion (Kontrolltätigkeiten vor Ort), prüftechnische Bewertung und Technischer Bericht

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eine Sportanlage in ihrer Grundfunktionalität technisch zu bewerten, mit den Aspekten der Gebrauchstauglichkeit und technischen Sicherheit
  • Sportbeläge (Indoor / Outdoor) mit spezfisch anwendbaren Testmethoden zu untersuchen und zu bewerten und die Eignung in Bezug auf das geforderte Leistungsbild festzustellen

Lehrinhalte

  • Allgemeine Bau- und Ausführungstechnik von Sportanlagen und Sportbelägen
  • Einrichtungen im Sportstättenbau, Prüftechnik

Vorkenntnisse

- AHS-/BHS-Maturaniveau- Technische-Studienzweige- Allgemeine technische Grundkenntnisse im Bauwesen und Maschinenbau

Literatur

  • Fachliteratur zum Thema Sportstätten und Sportstättenbau, e.g. ÖISS-Bibliothek (www.oeiss.org), IAKS, ..
  • Fachspezifische ÖNORMEN, EN, ISO, DIN
  • Internationale Richtlinien & Regulative (e.g. FIFA, IAAF, FIH, FIBA, FIG ...)
  • Nationale Richtlinien & Regulative (ÖISS, Sportverbände, e.g. ÖLV, ÖBV, …)

Leistungsbeurteilung

  • Erarbeitung eines technischen Berichtes in der Gruppe
  • Gruppen- / Einzelpräsentation
  • ergänzende mündliche Prüfung

Anmerkungen

persönliches Interesse für die bautechnische Umsetzung einer Sportanlage / Sportstätte, Tätigkeit vor Ort, messtechnische Bewertung und eingehender technischer Bericht

Modul 3.2 Tribologie und Bionik im Sport (M 3.2)
English / kMod
5.00
-
Bionik (BIO)
English / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Funktionen biologischer Systeme als Vorbilder für technische Problemlösungen.

Methodik

Präsentation bekannter bionischer Analogiemodelle mittels Powerpoinntfolien

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • biologische „Modelle“ als Anregungen für technische Konstruktionen zu verwenden.

Lehrinhalte

  • Strukturen biologischer Tragwerke
  • Funktionen biologischer Oberflächen
  • Traktion von Tierfüssen
  • Widerstandsminimierung umströmter Körper

Literatur

  • ISBN 3-540-21890-4ISBN 3-540-22789-XISBN 3-8009-4125-2ISBN 3-421-05379-0ISBN 3-7728-1642-8

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Prüfung in der letzten VO
Oberflächentechnik (OTK)
English / VO
2.00
1.00

Kurzbeschreibung

Unterschiede zwischen Volums- und Oberflächeneigenschaften werden allgemein besprochen, im Speziellen wird auf Ihre Relevanz für den Sportgerätebau hingewiesen.

Methodik

Vorlesung Skriptum Kurzvideos Demos Handmuster

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Oberflächenbearbeitungsverfahren auszuwählen
  • Dekorierungsmöglichkeiten auszuwählen
  • Prüfverfahren anzuwenden

Lehrinhalte

  • Mechanische und chemische Beschaffenheit von Polymeroberflächen
  • Grenzschichten und ihre Energien
  • Angebot der Maschinenindustrie

Vorkenntnisse

Bachelor technischer Fachrichtung

Literatur

  • Batzer (1984): Polymere Werkstoffe, Georg Thieme Verlag
  • Domininghaus (1992): Die Kunststoffe und ihre Eigenschaften, VDI Verlag
  • Schreyer (1972): Konstruieren mit Kunststoffen, Carl Hanser Verlag

Leistungsbeurteilung

  • Schriftlicher Test nach Vorlesungsende
Tribologie in der Sportgerätetechnik (TSGT)
English / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Der Themenbereich der Tribologie umfasst:Reibung, Reibungsbeeinflussung, Verschleiss, Verschleissminimierung sowie die Beanspruchung im Kontaktgebiet von sich berührenden Körpern.

Methodik

Präsentation ausgewählter Beispiele aus der Tribologie,Tribometrie und Tribotechnik mittels Powerpointfolien.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Tribomodelle in/an existierenden Konstruktionen zu erläutern
  • Einflussparameter definierter Tribomodelle zu benennen

Lehrinhalte

  • Kontaktmechanik,Schmierungstheorien: hydrodynamische Schmierung,EHD, Rheologie der Schmiermittel, Tribometrie, Reibmodelle an Bremsen

Vorkenntnisse

Mechanik, Physik

Literatur

  • ISBN 978-3-8348-0017-6ISBN 978-3-540-88836-9ISBN 3-8169-1745-3ISBN 3-8169-1744-5ISBN 3-8169-2044-6

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Prüfung in der letzten VO
Modul 3.3 Design von Sportgeräten und Sportstätten 2 (M 3.3)
English / kMod
4.50
-
Sportstättenbau 2 (SSB2)
English / VO
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Einführung in die Thematik Sportstättenbau „Indoor“ und „Outdoor“ mit den Schwerpunkten Spielplätze im Freien, Stadienbau, Tennisbeläge (Tenne), Klettereinrichtungen (Halle), Spezialsportanlagen, bezogen auf planerische, gestalterische, ausführungstechnische- und prüftechnische Aspekte. Zusammenfassende Darstellung des Themas Sportstättenbau und Bewertung von Sportbelägen. Basis sind die in Österreich für diesen Themenkreis existierenden nationalen und internationalen Normen und Regulative, sowie anerkannte technische Regeln in Ausführung und Umsetzung, sowie Prüfung und Bewertung.

Methodik

Vortrag, Gastvortrag, Exkursion

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • grundlegende Aspekte betreffend den Sportstättenbau im Bereich der Themenschwerpunkte der Vorlesung in technischer Hinsicht zu untersuchen und zu bewerten
  • eine technische Basis-Evaluierung (ohne der Verwendung von
  • speziellen Messequipment) zu erstellen, in wieweit Anforderungen der geltenden Regulative für den Sportstättenbau, sowie für Sportbeläge, die im Rahmen der Vorlesung vorgestellt wurden, eingehalten werden.
  • eine Problemstellung bei Sportstätten und Sportbelägen in Zusammenhang mit Planung, Ausführung und Nutzung zu bearbeiten und zu lösen
  • allfällige Mängel bei Sportstätten und Sportbelägen zu erkennen und zu benennen mit dem Ziel Verbesserungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen zu diskutieren
  • eine Eingrenzung vorzunehmen, ob sicherheitstechnische oder gesundheitlich relevante Mängel bei Sportstätten und Sportbelägen bestehen

Lehrinhalte

  • Spielplätze im Freien
  • Stadien
  • Tennis-Tennenbeläge
  • Spezial-Sportanlagen
  • Klettereinrichtungen (Halle)

Vorkenntnisse

- AHS-/BHS-Maturaniveau- Technische-Studienzweige- Allgemeine technische Grundkenntnisse im Bauwesen und Maschinenbau

Literatur

  • Fachliteratur zum Thema Sportstätten und Sportstättenbau, e.g. ÖISS-Bibliothek (www.oeiss.org), IAKS, ..
  • Fachspezifische ÖNORMEN, EN, ISO, DIN
  • Internationale Richtlinien & Regulative (e.g. FIFA, IAAF, FIH, FIBA, FIG ...)
  • Nationale Richtlinien & Regulative (ÖISS, Sportverbände, e.g. ÖLV, ÖBV, …)

Leistungsbeurteilung

  • Mündliche Prüfung zu den Inhalten der LV

Anmerkungen

Die LV behandelt ausgewählte grundlegende Aspekte des Sportstättenbaus über den gesamten Prozess von Planung, Ausführung und Nutzung und bietet mit den zur Verfügung gestellten umfangreichen Unterlagen ein Grundgerüst für eine allfällige persönliche Vertiefung der Studierenden.

Visualization and Design 2 (VUD 2)
English / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Erweiterte Grundlagen zu Anwendungsgebieten von Art & Science Visualization- Fortgeschrittenes Anwenden aktueller Standardsoftware- Visualisierungsprogramme: - MAXON C4D

Methodik

Interaktive Vorlesung Übung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • verfügbare Methoden zur Art & Science Visualisierung zu erläutern.
  • Methoden zur Art & Science Visualisierung anwendungsspezifisch auszuwählen.
  • wissenschaftliche Sachverhalte mittels aktueller Standardsoftware-Visualisierungsprogramme zu visualisieren.

Lehrinhalte

  • Workshop fortgeschrittenes Modellieren
  • Workshop Material anlegen
  • Workshop Licht (inkl. Global Illumination)
  • Workshop Animation (inkl. MOCCA)
  • Workshop XPresso

Vorkenntnisse

Visualization und Design I

Literatur

  • Königsmarck A. (2008). Cinema 4D 10. Grundlagen und Workshops für Profis. Addison-Weseley. München
  • MAXON (2009). Cinema 4D Release 14 Quickstart Handbuch
  • Sondermann H.(2009). Licht Schatten Raum C4D. Springer.Wien,NewYork

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Modul 3.4 Bewegungswissenschaften Vertiefung (M 3.4)
English / kMod
2.50
-
Angewandte Sportmedizin 2 (ASPM 2)
German / VO
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Sportartspezifische Verletzungsmuster & deren Prävention - Anwendung von Orthesen - Sportmedizinische Interpretation von messtechnisch unterstützten Bewegungsanalysesystemen anhand klinischer Beispiele

Methodik

Vorlesung- Seminararbeit & Präsentation- Praktische Übungen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Präventionsprogramme für ausgewählte Sportarten zu erläutern
  • messtechnische Ergebnisse von ausgewählten klinischen Beispielen zu interpretieren

Lehrinhalte

  • Darstellung der häufigsten sportmedizinischen Erkrankungen und deren Prävention durch technische Hilfsmittel und messtechnische Analysen.

Vorkenntnisse

- Funktionelle Anatomie und Biomechanik des menschnlichen Körpers - Sportartspezifische Verletzungsmuster und häufige Erkrankungen des Bewegungsapparates

Leistungsbeurteilung

  • Laufende Beurteilung durch Mitarbeitskontrolle
  • Beurteilung der verpflichtenden Aufgaben
Biomechanische Mehrkörpersimulation (BMS)
English / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Einführung in die biomechanische Mehrkörpersimulation und invers-dynamische Analyse von Bewegungen in Theorie und Praxis. Die Studierenden lernen den Umgang mit unterschiedlichen Mehrkörpersimulationsprogrammen für biomechanische Fragestellungen und erhalten Informationen zu den verwendeten Algorithmen.

Methodik

LV mit immanentem Prüfungscharakter und Abschlussprüfung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einfache Modelle (Segmente, Gelenke, Driver) in der Software AnyBody zu entwickeln und verschiedene Muskelmodelle in den Modellen zu implementieren und Ergebnisse zu analysieren.
  • Bewegungen von Anybody-Modellen anhand von C3D Daten zu treiben.

Lehrinhalte

  • Anybody Software

Vorkenntnisse

Biomechanik

Literatur

  • Delp SL, Anderson FC, Arnold AS, Loan P, Habib A, John CT, Guendelman E, Thelen DG (in press). OpenSim: Open-source Software to Create and Analyze Dynamic Simulations of Movement. IEEE Transactions on Biomedical Engineering. (2007)
  • Rasmussen, J., Damsgaard, M. & Voigt, M. (2001): Muscle recruitment by the min/max criterion - a comparative numerical study. Journal of Biomechanics, vol. 34, no. 3, pp. 409-415.
  • Rasmussen, J., Damsgaard, M., Christensen, S.T., Surma, E. (2002): Design optimization with respect to ergonomic properties. Structural and Multidisciplinary Optimization, 24, pp. 89-97
  • Feng Gao, Michael Damsgaard, John Rasmussen & Søren Tørholm Christensen (2002): Calculating Muscle Line-of-action for Musculo-skeletal Modeling. Biological Cybernetics, 87, no. 3, pp 199-210.
  • The AnyBody™ Modeling System, AnyBody™ Tutorials, Version 5.1.0, September 2011, abrufbar von: http://www.anybodytech.com/fileadmin/AnyBody/Docs/Tutorials/main/main.html
  • OpenSim Documents, abrufbar von: https://simtk.org/docman/?group_id=91

Leistungsbeurteilung

  • mündliche Abschlussprüfung
Modul 3.5 Management und Soziale Kompetenz 2 (M 3.5)
English / kMod
6.00
-
Operative Unternehmensführung (OUF)
English / VO
1.00
1.00

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen der Operativen Unternehmensführung im Gegensatz zur strategischen Unternehmensführung. Unteranderem werden verfügbare Instrumente zur Planung behandelt und in Gruppenarbeit ein Businessplan zu einem Use-Case erstellt.

Methodik

- Vorlesung- Selbststudium mit Eintrittsprüfung zur Lehrveranstaltung- Gruppenpräsentationen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Ansätze der Betriebswirtschaft zu erläutern.
  • vernetzte Konzepte mit Hilfe einer Checkliste anwendungsspezifisch auszuwählen.
  • Zusammenhänge zwischen einzelnen Instrumenten sowie Gestaltungsmöglichkeiten realer Planungsprozesse wieder zu geben.
  • in Gruppenarbeit einen Businessplan zu erstellen und zu argumentieren.

Lehrinhalte

  • Siehe Kurzbeschreibung

Vorkenntnisse

Abgeschlossene BAC - Ausbildung

Literatur

  • Thommen/Achleitner (2003): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Gabler, Wiesbaden

Leistungsbeurteilung

  • Schriftliche Prüfung
  • Gruppenausarbeitungen und Präsentationen
Produktmanagement im Sport (PMS)
English / VO
2.50
2.00

Kurzbeschreibung

Kennenlernen von Grundaufgaben des Produktmanagements, seinen Funktionen und Maßnahmen in der Produktentwicklung unter verschiedenen innerbetrieblichen, nationalen und internationalen Marktbedingungen

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Gruppendiskussion

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Grundaufgaben des Produktmanagements zu erläutern
  • die Positionierung und Organisation inner- und außerbetrieblicher Aufgaben zu definieren
  • Prozesse zur Ideenfindung, Innovation bzw. Produktentwicklung zu erläutern
  • relevante Methoden des Produktmanagements (wie bspw. Produktmarketing) zu beschreiben.

Lehrinhalte

  • Grundaufgaben des Produktmanagement und Positionierung in der Organisation
  • Innerbetriebliche Aufgaben des PM
  • Ausserbetriebliche Aufgaben des PM
  • Entwicklung neuer Produkte starten - Antreiber neuer Ideen
  • Erfolg neuer Produktentwicklungen - wie man eine Floprate von 85% vermeidet und mit neuen Produkten die Massen inspiriert
  • Design und Innovationsprozesse verstehen inhärente Werte und Herausforderungen während des Prozesses
  • Ausgewählte Werkzeuge zur Unterstützung des Entwicklungsprozesses
  • Positionierung des Marktführers und der Mitbewerber
  • Prioritäten im Marketingmix
  • Denkansätze und Vorgehensweisen von Marktführern
  • Angriffs- vor Verteidigungsmarketing
  • Maktgrenzen neu gestalten
  • Von der Idee zum Produkt
  • Projekt Management
  • Geschäftsfall
  • Rechtlicher Zugang und Verantwortung

Vorkenntnisse

BAC Sportgerätetechnik oder vergleichbares.

Literatur

  • Robert G. Cooper: 2011, Winning at new products
  • Ulrich/Eppinger: 2011, Product Design and Development, 5th ed
  • Wappis/Jung: 2010, Taschenbuch Null-Fehler-Management, 3.Auflage
  • Positioning - Al Ries & Jack Trout - ISBN 0 - 07 -137358 - 6
  • Angriffsmarketing schlägt Defensivmarketing - Joachim Kath
  • Der Blaue Ozean als Strategie - W.Cham Kim & Renee Mouborgne
  • Cooper/Kleinschmidt: Success factors in product development - what distinguishes a follower from a leader

Leistungsbeurteilung

  • Lehrveranstaltungsimmanent und schriftliche Abschlussprüfung
Wirtschaft und Recht (WIR)
English / VO
2.50
2.00

Kurzbeschreibung

Teil 1: Vermittlung von Kenntnissen im Immaterialgüterrecht Teil 2: Grundzüge der Bilanzierung (inkl. Grundzügen von Kosten- und Leistungsrechnung)

Methodik

Vortrag, Referate und Diskussion

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Grundstrukturen des Immaterialgüterrechts (z.B. Patentrecht) darzustellen und zu erläutern
  • einfache Schritte zum Schutz geistigen Eigentums zu beschreiben
  • eine einfache Analyse eines Jahresabschlusses durchzuführen und Kennzahlen zu errechnen
  • den Bilanzansatz von Halb- und Fertigerzeugnissen nach unterschiedlichen bilanziellen und steuerlichen Vorschriften aufgrund von einfachen Parametern zu erstellen
  • die Grundzüge der Kostenrechnung anzuwenden und den Verkaufspreis von Produkten zu ermitteln

Lehrinhalte

  • Grundzüge des Immaterialgüterrechts (insbesondere Patentrecht) mit europäischem Fokus
  • Bilanzielle Wertansätze von Halb- und Fertigerzeugnissen sowie Durchführung von Preiskalkulationen
  • Analyse von Jahresabschlüssen samt Berechnung einfacher Kennzahlen

Vorkenntnisse

Kenntnisse der europäischen/internationalen Rechtssysteme

Literatur

  • Europäisches Patentamt, patent teaching kit – protect your ideas (http://www.epo.org/learning-events/materials/kit/download.html, 11.9.2014)
  • Fritz, S.C. / Grünbeck, E.K. / Hijazi, A. (2015): Key to the European Patent Convention, Verlag Grünbeck
  • Haedicke, M. / Timmann, H. (2013): Patent Law, A Handbook on European and German Patent Law, Beck, C H
  • International Financial Reporting Standards (IFRS) 2015, Wiley-VCH

Leistungsbeurteilung

  • Abschlussprüfung
Modul 3.6 Master's Thesis (M 3.6)
English / kMod
6.00
-
Sports Engineering Project II (SEP II)
English / LAB
6.00
4.00

Kurzbeschreibung

Projekt zur Erarbeitung der Master Thesis im Bereich Sports Engineering.

Methodik

projektorientiertes Arbeiten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eine Forschungs- oder/und Entwicklungsarbeit eigenständig zu konzipieren.
  • Methoden zur Bearbeitung eines F&E-Projektes auszuwählen
  • Methoden zur Beantwortung gestellter Forschungsfragen anzuwenden.
  • Messdaten aufzubereiten, statistisch auszuwerten und zu interpretieren.

Lehrinhalte

  • projektbezogen

Vorkenntnisse

projektbezogen

Literatur

  • projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • immanent
  • Projektdokumentation
  • Statusberichte
  • Semesterabschlusspräsentation
  • Semesterabschlussbericht

4. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Modul 4.1 Master's Thesis 3 (M 4.1)
English / kMod
25.50
-
DiplomandInnenseminar (DIS)
English / SE
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung werden individuelle Termine mit den BetreuerInnen der Master Thesis vereinbart. Diese dienen der Besprechung der Statusberichte zum Fortschritt der Master Thesis.

Methodik

Dokumentation und Verfassen der Master Thesis durch BetreuerIn begleitet.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • ein Diplomprojekt samt Bericht durchzuführen.

Lehrinhalte

  • Projektbezogen

Vorkenntnisse

Projektorientiert im Bereich Sports Engineering and Biomechanics.

Literatur

  • Projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Beurteilung der Master Thesis.
Master's Thesis (MT)
English / SO
24.00
1.00

Kurzbeschreibung

Finalisieren des Master Thesis Projekts und Verfassen der Thesis.

Methodik

Feedbackunterstützes Verfassen der Master Thesis.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • wissenschaftliche Themen der Sportgerätetechnik selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten.
  • ein durchgeführtes Projekt entsprechend wissenschaftlich aufzubereiten und zu verschriftlichen.

Lehrinhalte

  • Akademische Betreuung

Vorkenntnisse

Projektorientiert im Bereich Sports Engineering and Biomechanics.

Literatur

  • Projektbezogen

Leistungsbeurteilung

  • Approbation der Masterarbeit

Anmerkungen

Die Masterarbeiten sollen bevorzugt in englischer Sprache abgefasst werden.

Modul 4.2 Management und Soziale Kompetenz 3 (M 4.2)
English / kMod
4.50
-
Argumentationstechnik (ATK)
English / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung vermittelt den Studierenden Grundlagen zu situationsgerechten und zielgruppenspezifischen Argumentationstechniken in Theorie und Praxis.

Methodik

- Theorieinput durch den Lektor- Praktische Übungen mit Feedback durch den Lektor und Studierende

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Komplexität einer Aussage und die Wortwahl zielgruppenspezifisch (nach dem Wissen und den Erwartungen) zu steuern.
  • Kundengespräche für komplexe Argumentationserfordernisse vorzubereiten, durchzuführen und Sachinhalte entsprechend zu argumentieren.

Lehrinhalte

  • Theorie der Argumentation
  • Faire und unfaire Argumentationstechniken
  • Zielgruppenspezifische Merkmale der Argumentation
  • Konflikte in Argumentations- und Verhandlungssituationen

Literatur

  • Roger Fisher/William Ury (2012): getting to yes, London: Random House Business Books
  • Unterlagen zu Beginn der Lehrveranstaltung

Leistungsbeurteilung

  • Praktische Durchführung durch StudentInnen
  • Theorieprüfung
Intensive English (IEN)
English / SE
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs soll helfen, die Teilnehmer für das Erledigen der Masterarbeits Präsentation und Zusammenfassung vorzubereiten.

Methodik

Mix aus theoretischen und praktischen Teilen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • sich das wissenschaftliche Verfassen von Texten anzueignen
  • einen raffinierten Abstract zu schreiben
  • umfassende Argumente, bekräftigt durch Behauptungen und unterstützdenden Beweisen, zu produzieren.

Lehrinhalte

  • Bewertung von Präsentationstechniken
  • Masterarbeit Präsentation der Praxis
  • Schreiben eines technischen Abstracts

Vorkenntnisse

MST 1

Literatur

  • Siehe Skript

Leistungsbeurteilung

  • Benotung der Präsentation und des Abstracts.
Strategische Unternehmensführung (SUF)
English / ILV
1.50
1.00

Kurzbeschreibung

Die StudentInnen lernen an Hand einer Projektaufgabenstellung verschiedene Elemente der Unternehmensführung zu vernetzen.

Methodik

Hintergrundinformation durch die LektorenPraktische Erarbeitung des Projektes in KleingruppenPräsentation und Diskussion mit Feedback durch Studierende und LektorInnen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • ein strukturiertes Businesskonzept zu verfassen,
  • eine Break-Even-Analyse bzw. Deckungsbeitragsrechnung durchzuführen,
  • einen Finanzplan zu erstellen,
  • einen Marketingplan inkl. Mediastreuplan zu entwickeln,
  • eine Projektdefinition festzulegen

Lehrinhalte

  • Kreativitätstechniken zur Produktentwicklung
  • Produktionsentwicklung
  • Marktentwicklung, Marketingkonzeption
  • Kundenentwicklung
  • Vernetzung der Fachdisziplinen
  • Projektmanagement
  • Wirtschaftsrecht
  • Strategische Planungsansätzen

Vorkenntnisse

- Grundlagen Marketing - BWL - Kostenrechnung und Buchhaltung - Produktmanagement - Grundlagen Recht

Literatur

  • Skripten

Leistungsbeurteilung

  • Projekterarbeitung
  • Präsentation