Master Wirtschaftsinformatik: Lehrveranstaltungen und Informationen zum Studium

Fakten zum Studium

  • Start: September
  • Kosten pro Semester: € 363,36 Studiengebbühr, € 75,- Kostenbeitrag für Zusatzleistungen, € 19,20 ÖH-Beitrag
  • Präsenzphasen: drei Abende pro Woche
  • Möglichkeit für ein Auslandssemester
  • Ab dem Studienjahr 2016/17 verlängert sich die Dauer dieses Master-Studiengangs von bisher 3 auf 4 Semester (vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria). 

Studienplan zum Download

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die aktuellen Lehrveranstaltungen des Studiengangs. Die Darstellung unterliegt laufenden Aktualisierungen und entspricht nicht zwangsläufig dem Studienplan für das nächste Studienjahr. Module, die sich über mehrere Semester erstrecken, werden jeweils mit der ECTS-Zahl für alle Semester angezeigt. Legende: 

  • kMod kumulatives Modul (jede LV besitzt eine eigene Prüfung)
  • iMod integratives Modul mit abschließender Modulprüfung
  • UE Übung
  • ILV Integrative Lehrveranstaltung
  • SE Seminar
  • LAB Laborstunden
  • TUT Tutorien 

1. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
IT-Management (MOD1.1)
German / iMod
5.00
-
IT Strategie und IT Controlling (ITSCbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

In diesem Kurs lernen Studenten die wichtigsten Disziplinen von IT Management kennen, unterteilt in Strategisches IT Management ("Direct"), das Managen von Veränderungen ("Change") und das Operative IT Management ("Operate"). Neben einem Überblick über die jeweils gängigsten Management-Methoden, wenden die Studenten die Theorie in einer praktischen Gruppenarbeit an, wo es von der Ausarbeitung einer IT-Strategie, der Ausgestaltung einer Enterprise Architektur bis hin zu einer Entscheidungsaufbereitung für eine Veränderung geht.

Methodik

Selbstudium auf Basis von kommentierten Folien Diskussion in der Präsenzzeit Selbst-Evaluierungs-Quiz Praktische Gruppenarbeit

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die wesentlichen Dispiplinen von IT Management zu beschreiben und von einander abzugrenzen
  • eine IT-Strategie auf Basis von best-practice Grundsätzen zu entwickeln
  • Enterprise Architecture Management in einem Unternehmen einzuführen und in alltäglichen bzw. aussergewöhnlichen Situationen gewinnbringend anzuwenden
  • eine Risiko und Sicherheits-Management Struktur in einem Unternehmen einzuführen
  • ein Performance Management Programm im Einklang mit der Geschäfts und IT - Strategie für ein Unternehmen auszugestalten, um Kosten und Mehrwert der IT transparent zu machen

Lehrinhalte

  • IT Management Überblick
  • Strategisches IT Management
  • Enterprise Architecture Management
  • Operatives IT Management
  • Managing Change
  • Managing Risk
  • IT Performance Management / IT Controlling

Vorkenntnisse

Studenten sollten bereits ein solides theoretisches und praktisches Wissen über IT Prozesse, Konzepte und Terminologien besitzen.

Literatur

  • Inge Hanschke: Strategisches Management der IT-Landschaft

Leistungsbeurteilung

  • Self-assessment Tests
  • Gruppenarbeit
  • Abschlussprüfung
Management 1 (MOD1.3)
German / kMod
5.00
-
IT-Projekt Management (PMI) (PMIbb)
German / ILV, FL
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Der Nachweis der PM-Qualifikation gewinnt zunehmend an Bedeutung.Diese Lehrveranstaltung behandelt Großteils den PMI Standard. Die Studierenden können nach Absolvierung dieser LV die PMI® Zertifizierung zum Certified Associate in Project Management (CAPM®) oder Project Management Professional (PMP®) durchführen. Diese Zertifizierungen stellen eine Bestätigung einer vorhandenen PM-Qualifikation dar.

Methodik

Präsentationen Gruppenarbeit SATs Datenbank & Glossar Einträge

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Die Übersicht der Prozesse und Wissensgebiete von PMI wiederzugeben und deren Zusammenhänge zu erläutern.
  • Die PMI Prozesse, deren Input- und Output-Faktoren, sowie die angewandten Methoden/ Techniken wiederzugeben.
  • Projektmanagementmethoden, welche den PMI Regelungen folgen, im Zuge von Projekten anzuwenden.

Lehrinhalte

  • Übersicht unterschiedlicher Projektmanagement-Standards
  • Project Management Framework
  • Initiating Process Group
  • Planning Process Group
  • Executing Process Group
  • Monitoring & Controlling Process Group
  • Closing Process Group

Vorkenntnisse

Kenntnisse zum Einsatz von Projektmanagement-Methoden erforderlich

Literatur

  • PMBOK Version 5 (2014): A Guide to the Project Management Body of Knowledge, PMBOK® Guide, 5th Edition.

Leistungsbeurteilung

  • 7 SATs
  • 1 Final Prüfung (online)
  • 4 Präsentationen
  • Datenbankeinträge
  • Glossareinträge
Mitarbeiterführung (MAFbb)
German / SE
2.00
1.50

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung gibt den Studierenden einen Überblick über den aktuellen Stand zum Thema Mitarbeiterführung sowohl hinsichtlich der Theorie als auch der Praxis. Ein wichtiger Teil der Lehrveranstaltung ist die eigene Reflexion der Studierenden zu ausgewählten Themenbereichen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Aufgaben und Instrumente von Führung (z. B. Delegation, Zielvereinbarung) zu benennen und zu erläutern.
  • klassische Führungsmodelle (z. B. Führungskontinuum, Reifegradmodell) zu erläutern auf Praxisbeispiele anzuwenden.
  • unterschiedliche Menschenbilder (z. B. McGregor) zu beschreiben und die Konsequenzen hinsichtlich der Führung von MitarbeiterInnen abzuleiten

Lehrinhalte

  • Führungsstile und Führungsinstrumente (z.B. MitarbeiterInnengespräch)
  • Motivation, Förderung und Entwicklung von MitarbeiterInnen
  • Führungsaufgaben vs. Fachaufgaben
  • Konsequenzen des „Nicht-Führens“
  • Rolle der Führungskraft bei Veränderungsprozessen

Vorkenntnisse

keine

Literatur

  • Blanchard, Kenneth H./Zigarmi, Patricia/Zigarmi, Drea (2009): Der MinutenManager: Führungsstile, 6. Auflage, Verlag Rowohlt, Reinbek bei Hamburg
  • Goleman, Daniel/Boyatzis, Richard/McKee, Annie (2012): Emotionale Führung, 7. Auflage, Ullstein Verlag, Berlin
  • Kasper, Helmut/Mayrhofer, Wolfgang (2009): Personalmanagement, Führung, Organisation, 4. Auflage, Verlag Linde, Wien
  • Malik, Fredmund (2006): Führen, Leisten, Leben. Wirksames Management für eine neue Zeit, 13. Auflage, Verlag Heyne, München
  • Wunderer, Rolf (2007): Führung und Zusammenarbeit, 7. Auflage, Verlag Luchterhand, Köln

Leistungsbeurteilung

  • Seminararbeit

Anmerkungen

keine

Spezialisierung 1 (MOD1.4)
German / iMod
5.00
-
Business Management (BMGbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse hinsichtlich internen und externen Rechnungswesen sowie der Planungsrechnung. Damit sind die Studierenden in der Lage kurz-, mittel- und langfristige, betriebliche Entscheidungen aus finanzwirtschaftlicher Sicht zu treffen.

Methodik

Vortrag, Übungen, Artikel

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Geschäftsfälle auf Konten zu verbuchen
  • den Jahresabschluss durchzuführen
  • den Break-Even-Point eines Fertigungsbetriebes zu berechnen
  • Budgetabweichungen einzelner Kostenstellen zu analysieren
  • das Produktionsprogramm eines Fertigungsbetriebes zu optimieren
  • statische und dynamische Investitionsrechenverfahren anzuwenden
  • zu vergleichen ob Leasing oder Kreditfinanzierung für ein Investitionsvorhaben günstiger ist
  • das Geschäftsjahr anhand von Kennzahlen zu bewerten

Lehrinhalte

  • Elemente und Funktionen der Finanzbuchhaltung, rechtliche Vorschriften, Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, Belegwesen, Konten, Doppelte Buchhaltung, Begriffe der Kostenrechnung, BÜB, Kostentypologien, Kostenrechnungssysteme, Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, statische und dynamische Investitionsrechenverfahren, Beteiligungs-, Kredit- und Selbstfinanzierung

Vorkenntnisse

Grundlagen des Rechnungswesens und der Finanzmathematik werden stark empfohlen.

Literatur

  • Bertl, Romuald/Deutsch, Eva/Hirschler, Klaus: Buchhaltungs und Bilanzierungshandbuch, jeweils aktuelle Auflage, Verlag Orac, Wien.
  • Olfert, Klaus: Kompakt-Training: Kostenrechnung, jeweils aktuelle Auflage, Friedrich Kiehl Verlag GmbH, Ludwigshafen.
  • Geyer, Alois / Hanke, Michael / Littich, Edith / Nettekoven, Michaela: Grundlagen der Finanzierung, jeweils aktuelle Auflage, Linde Verlag Wien Ges.m.b.H., Wien.
  • Thommen, Jean-Paul/Achleitner, Ann-Kristin: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, jeweils aktuelle Auflage, Springer Verlag, Berlin.

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung (100%)

Anmerkungen

Arbeiten Sie bitte bereits vor der ersten LV das Skriptum durch.

Consulting (CONbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00
SAP Grundlagen (SAPGbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00
Systems Engineering (MOD1.5)
German / iMod
5.00
-
Systems Engineering (SYEbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Systems Engineering ist nach dem International Council on Systems Engineering “ein interdisziplinärer Ansatz, der die Realisierung erfolgreicher Systeme ermöglicht.” Dieser Kurs gibt einen Überblick wie man mit Hilfe des Systems Engineerings ganz allgemein von einem erkannten Problem bzw. einer erkannten Chance zu einer Lösung kommen kann. Anhand eines Beispiel Problems und mit einem SysML Modellierungstool werden einige Schritte daraus auch praktisch geübt.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • • die grundlegenden Termini des Systems Engineering (System, Element, Beziehung, Systemgrenze, …) zu definieren
  • Probleme der realen Welt unter Verwendung der SE Terminologie zu beschreiben
  • • die rekursive und iterative Anwendung der Systems Engineering Prozesse über den Systemlebenszyklus zu beschreiben
  • • Kriterien für gute Requirements aufzuzählen und Requirements für ein Beispielsystem diesen Kriterien entsprechend in einem SysML Modelliertool zu erstellen
  • • Funktionen und Systemdesignblöcke für ein Beispielsystem in SysML Block Definition Diagrammen und Internal Block Diagramme zu erstellen und miteinander und mit den Requirements in Beziehung zu setzen

Lehrinhalte

  • Grundlegende Terminologie Systems Thinking
  • Überblick über Systems Engineering Prozesse
  • Requirements und der Requirement Definition Prozess
  • Die Functions-Based Systems Engineering Methode
  • Der Systems Engineering Life Cycle und Management
  • Measures of Effectiveness und Decision Gates
  • Verifikation und Validation

Vorkenntnisse

- Kenntnisse von Projektmanagement Prozessen - Erfahrung mit UML Modellierung

Literatur

  • • Martin, J. (2004): "The Seven Samurai of Systems Engineering: Dealing with the Complexity of 7 Interrelated Systems." Proceedings of the International Council on Systems Engineering (INCOSE) International Symposium, Toulouse, France, 2004. Available at: http://www.incose.org/wma/library/docs/seven_samurai-martin-paper-v040316a.pdf • NASA (2007): Systems Engineering Handbook, Revision 1. Washington, DC, USA: National Aeronautics and Space Administration (NASA). NASA/SP-2007-6105. Available at http://ntrs.nasa.gov, search for SP-2007-6105 Rev1 • Pyster, A., D. Olwell, N. Hutchison, S. Enck, J. Anthony, D. Henry, and A. Squires (eds). (2012): Guide to the Systems Engineering Body of Knowledge (SEBoK) version 1.0. Hoboken, NJ: The Trustees of the Stevens Institute of Technology ©2012. Available at: http://www.sebokwiki.org

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung

Anmerkungen

-

Wissenschaftliches Arbeiten 1 (MOD1.6)
German / iMod
5.00
-
Quantitative Methoden (Statistik) (QTMbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs vermittelt Methoden für die Planung, Durchführung und Auswertung von quantitativen Erhebungen (zB Umfragen, Firmendaten oder technischen Messungen). Neben Basismethoden der empirischen Sozialforschung werden gängige Analysemethoden der beschreibenden und schließenden Statistik vermittelt und mittels der Standardsoftware R geübt.

Methodik

Vortrag Hausübungen Computerübungen

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die wichtigsten Grundaufgaben der Statistik zu erklären und einer konkreten praktischen Aufgabe zuzuordnen;
  • eine empirische Untersuchung von der Forschungsfrage über deren Operationalisierung hin zur Datenerhebung und -auswertung zu planen;
  • erhobene Daten in R vorzuverarbeiten;
  • Daten in R zu beschreiben und zu visualisieren;
  • Intervall- und Punkschätzungen und Hypothesentests für kategoriale und metrische Merkmale durchzuführen;
  • Zusammenhänge zwischen zwei kategorialen Variablen zu testen;
  • Regressionsmodelle für metrische Variablen aufzustellen und zu prüfen;
  • einfache Zeitreihenanalysen durchzuführen;
  • mehrdimensionale Daten zu visualisieren und zu clustern;
  • Gruppenvergleiche durchzuführen;
  • die Ergebnisse in Form eines strukturierten Forschungsberichtes zusammenzufassen.

Lehrinhalte

  • Grundlagen der empirischen Sozialforschung (Untersuchungsplanung, Datenerhebung)
  • Datenmangement in R
  • Eine kategoriale Variable: absolute und relative Häufigkeiten, Balkendiagramme, Binomialtest, Chi-Quadrat-Test
  • Zwei kategoriale Variablen: Kontingenztabellen, gruppierte Balkendiagramme, Spineplot, Chi-Quadrat-Test auf Unabhängigkeit und Homogenität
  • Eine metrische Variable: Histogramm, Lage- und Streumaße, Boxplot, t-Test
  • Zwei metrische Variablen: Streudiagramm, Korrelationsrechnung, Regressionsrechnung
  • Zeitreihenanalyse: Zeitreihendiagramm, Anpassen von Regressionsmodellen, Zerlegung in Trend- und Saisonkomponenten, Kurzfristprognosen
  • Kategoriale und metrische Variablen: Ein- und zweifache Varianzanalyse mit Wechselwirkungen
  • Klassifikation mit Naive Bayes
  • Clustering mit k-Means

Vorkenntnisse

Wahrscheinlichkeitsrechnung & Angewandte Statistik (insbesondere Verteilungen, Konfidenzintervalle und t-Test)

Literatur

  • Skriptum, Folien
  • Musterberichte, Musterlösungen
  • Hatzinger/Hornik/Nagel: R – Einführung durch angewandte Statistik, Pearson Studium, 2011

Leistungsbeurteilung

  • 20% Hausübungen
  • 30% Computerübungen (in der Präsenzphase)
  • 50% Abschlussklausur (am Computer, Open Book)
eBusiness (MOD1.2)
German / iMod
5.00
-
eBusiness (EBUbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs bietet einen umfassenden Überblick über alle digital ermöglichten Transaktionen und Prozesse innerhalb einer Firma. In den letzten Jahren hat die digitale Revolution traditionelle Business Modelle sowie auch Konsumentenverhalten fundamental verändert. Innovative Technologien haben weitreichende Veränderungen in Organisationen möglich gemacht. Das Ziel dieses Kurses ist die Effekte von Technologie auf Organisationen und Konsumenten zu diskutieren.

Methodik

Dieser Kurs besteht aus einer Kombination von Vorlesung und Seminar. Jede Einheit wird mit einer Besprechung der Hausübungen beginnen. Daher ist die Fertigstellung der Hausübungen vor jeder Einheit essenziell. Außerdem besteht jede Einheit aus einer Präsentation des Lehrenden, die sich mit kurzen Themendiskussionen abwechselt. Diese Diskussionen sollen den Studenten helfen, die E-Business Konzepte gut zu verstehen. Überdies werden die Studenten sogenannte „Student Lectures“, bestehend aus Gruppenpräsentationen, abhalten, damit sie über das Expertenwissen über ein innovatives E-Business Thema erlangen. Die Literatur wird für jede Einheit online zur Verfügung gestellt. Die digitale Lernplattform Moodle wird zum interaktiven Austausch von Dokumenten, Informationen und möglichen Fragen genutzt.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Faktoren, die hinter erfolgreichen E-Business Modellen liegen zu bewerten und zu evaluieren
  • alle elektronisch-unterstützten B2C und B2B Geschäftsmodelle zu analysieren
  • den Einfluss von elektronischen Technologie Trends auf die Geschäftswelt sowie auf die Gesellschaft zu analysieren
  • die am besten passenden Online Marketing Methoden auszuwählen
  • eine Web Präsenz durch komplexe Web Analytics Werkzeuge zu evaluieren
  • theoretische Erkenntnisse anzuwenden um B2B Commerce effektiv zu managen
  • zu verstehen wie kommende Trends wie die Blockchain Technologie oder das Internet der Dinge E-Business verändern

Lehrinhalte

  • - Einführung ins eBusiness
  • - eBusiness Infrastruktur
  • - eEnvironment
  • - eBusiness Strategie
  • - SCM
  • - eProcurement
  • - eMarketing
  • - CRM
  • - Zielmärkte und Zielgruppe
  • - Anwendungsgebiete
  • - Relevante Geschäftsprozesse im Zielunternehmen
  • - Geschäftsmodelle für das Zielunternehmen
  • - Technische Umsetzung/ Best Practices

Vorkenntnisse

Keine

Literatur

  • Die Literatur wird vom Lektor zur Verfügung gestellt.

Leistungsbeurteilung

  • Individuelle Hausarbeit: 20% (5 Hausarbeiten zu je 4%)
  • Gruppenarbeit: 30%
  • Student Lecture: 20%
  • Individuelle schriftliche Prüfung: 30%; (30 Multiple-Choice Fragen)
  • Studenten müssen in jeder Leistungsbeurteilungskategorie mindestens die Hälfte aller Punkte erreichen.

2. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Datenmanagement (MOD2.1)
German / iMod
5.00
-
Data Warehouse und Business Intelligence (DWBIbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs führt in grundlegende Konzepte, Technologien und Methoden der Business Intelligence (BI) ein. Unter anderem wird ein Überblick über Analytics und Data Warehousing gegeben (Modellierung und Umsetzung einer DWH-Lösung). Zudem werden die Planung von BI-bezogenen Projekten, relevante Techniken der Datenmodellierung und -präsentation sowie ausgewählte Aspekte des Datenmanagements behandelt. Hinsichtlich praktischer Fertigkeiten lernen die Kursteilnehmer, wie ein ETL-Prozess zur Generierung eines Data Warehouses durchgeführt, ein OLAP-Würfel aufgesetzt und analysiert sowie Techniken des Data Minings eingesetzt werden. Im Kurs wird die Software MS SQL Server (Integretation Services, Analysis Services) verwendet.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einen Überblick über Business Intelligence und Data Warehousing zu geben
  • einen BI-bezogenen Geschäftsfall zu entwerfen und ein dazugehöriges Projekt zu planen
  • Anforderungen an eine BI Lösung für einen gegebenen Geschäftsfall abzuleiten
  • ein für einen BI-Ansatz notwendiges Datenmodell zu erstellen und einen Datensatz vorzubereiten
  • Datenquellen handzuhaben, die Qualität der Daten abzuschätzen und Daten aus Datenbanksystemen zu beziehen
  • wesentliche BI Operationen zu erklären, passende BI Werkzeuge auszuwählen und ausgewählte Methoden der Statistik auf Echtdaten anzuwenden
  • Grundlagen des Data Mining zu erklären und ausgewählte Techniken in der Praxis anzuwenden
  • selbständig ein komplettes DWH-Projekt (Planung, Implementierung, Berichte) auf Basis von Daten eines ERP-Systems umzusetzen
  • Ein multidimensionales Analysemodel (OLAP) praktisch umzusetzen und damit Daten auszuwerten

Lehrinhalte

  • Einführung zu Business Intelligence (BI) und Data Warehousing (DW)
  • Entwicklung von Geschäftsfällen und BI-bezogenen Projekten
  • Geschäftsmodell für und Anforderungen an Business Intelligence
  • Datenmodellierung
  • Datenmanagement (Datenquellen, Datenqualität und Datenbanken)
  • BI Operationen, Werkzeuge und (statistische) Methoden
  • Data Mining
  • Datenpräsentation (Scorecards, Dashboards)

Vorkenntnisse

Kenntnisse zu Datenmodellierung, Datenbanken, Projektmanagement und statistischer Methoden

Literatur

  • Haertzen, D. (2012): The Analytical Puzzle: Profitable Data Warehousing, Business Intelligence and Analytics. 1. Ausgabe. Technics Publications.
  • Folien/Slides
  • Kimball, R., Ross, M.: The Datawarehouse Toolkit (2nd Ed., Chapters 1-6)

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Geschäftsprozessmanagement (MOD2.2)
German / iMod
5.00
-
Geschäftsprozessmangement (GPMbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Diese LV hat die Aufgabe, ihnen die Methoden, Techniken und Konzepte des Geschäftsprozessmanagements zu vermitteln. Als AbsolventInnen der LV können sie die Aufgaben des Geschäftsprozessmanagements beschreiben und besitzen ein Rollenbild eines Prozessmanagers. Dies führt dazu, dass (betriebliche sowie IT basierende) Geschäftsprozesse als solche erkannt, abstrahiert, analysiert und optimiert (IT basierend) werden können. Sie sind in der Lage Modelle, Frameworks, weitere Rollen und Tools des Geschäftsprozessmanagements zu erläutern und deren Verwendung im Unternehmen zu diskutieren und zu konzipieren. Darüber hinaus hat die LV das Ziel, das Verhältnis des Geschäftsprozessmanagements zu anderen Managementdisziplinen zu klären und ihnen somit die Leistungsfähigkeit und auch die Notwendigkeit von integrierten Managementsystemen und deren Werkzeugen zu verdeutlichen. Dadurch sind sie nach Absolvierung der LV in der Lage, das Verhältnis des Geschäftsprozessmanagements zu anderen Managementdisziplinen zu bestimmen, die Grundlagen des Qualitätsmanagements darzustellen, Tools des Qualitäts- und Prozessmanagements zur kontinuierlichen Verbesserung anzuwenden und die Funktionsweise eines integrierten Managementsystems zu erklären.

Methodik

Integrierte Lehrveranstaltung, Inverted Classroom

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Aufgaben, sowie die organisatorischen, personellen und technischen Herausforderungen des Geschäftsprozessmanagements (GPM) in einem Unternehmen zu identifizieren und das Verhältnis des GPM zu anderen Managementdisziplinen zu erläutern.
  • einen Orientierungs- und Handlungsrahmen (Framework) zur prozessorientierten Ausrichtung eines Unternehmens in normativer, strategischer und operativer Ebene zu konzipieren, sowie daraus die notwendigen Aktivitäten zur Implementierung und das GPM-Produkt- und Serviceportfolio abzuleiten.
  • die wesentlichen Aspekte der strategischen und operativen Führung in Geschäftsprozessen (Grundprinzipien des GPM, Rollen & Gremien, Reifegrade und Erfolgsmessung und Kompetenzentwicklung) zu erklären und geeignete Modelle (z.B. Reifegradmodelle) und Werkzeuge zur organisatorischen Verankerung (Leistungsmessung mit KPI, Kompetenzentwicklung etc.) auszuwählen.
  • die notwendigen Rollen & Gremien des GPM bei Einführung und im laufenden Betrieb zu beschreiben und in eine Aufbauorganisation konzeptionell – auch im Verhältnis zu anderen Managementdisziplinen (Qualitäts-, Wissensmanagement, etc.) - zu integrieren.
  • die operativen Aktivitäten in der Konzeption, Implementierung & Einführung von Geschäftsprozessen zu beschreiben und die dazu notwendigen Werkzeuge in der Identifizierung, Analyse, Abbildung und Steuerung von Prozessen anzuwenden.
  • die wesentlichen Begriffe, Aufgaben und Herausforderungen des Qualitätsmanagements zu erläutern, sowie die Schnittstellen zu Geschäftsprozessmanagement zu identifizieren.
  • grundlegende Tools zur qualitätsorientierten Problemlösung und kontinuierlichen Verbesserung anzuwenden, sowie unter Einsatz von ganzheitlichen Methoden des Qualitätsmanagements in einer Organisation auf Basis von Standards (ISO 9001, EFQM, etc.) zu diskutieren.
  • einzelne Managementsysteme durch Harmonisierung und gemeinsame Zielsetzungen in Form eines integrierten Managementsystems und Unternehmenssteuerungsansatzes zu diskutieren.

Lehrinhalte

  • Grundlegende Konzepte des GPM (Framework, Leadership, Rollen und Gremien, Modellierung von GP, Tätigkeiten und Aufgaben des normativen, strategischen und operativen GPM)
  • GPM als Managementansatz und das Verhältnis zu anderen Managementansätzen
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements
  • Tools, Konzepte und Methoden des Qualitätsmanagements
  • GPM und QM als wesentliche Aspekte eines integrierten Ansatzes zur Unternehmenssteuerung

Vorkenntnisse

Grundlagen des Prozessmanagements, Grundlagen der Betriebswirtschaft, Grundlagen der Unternehmensorganisation und -führung , Grundwissen betriebliche Informationssysteme

Literatur

  • Platinus Consulting GmbH, 2015., Trainingsunterlagen - Geschäftsprozessmanagement Grundlagen basierend auf dem Certified Business Process Professional (CBPP) - Foundation Level.
  • Schmelzer,H.J.,Sesselmann,W. 2003, Geschäftsprozessmanagement in der Praxis; 3.Auflage, Carl Hanser Verlag.

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Management 2 (MOD2.3)
German / kMod
5.00
-
Unternehmenssteuerung (USTbb)
German / ILV, FL
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Diese Lehrveranstaltung gibt einen Einblick in Management Systeme und Instrumente sowie deren IT Unterstützung. Basierend auf theoretischen Aspekten werden praktische Beispiele durchgeführt.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die relevanten Aspekte von Corporate Positioning und Strategieentwicklung zu benennen und anzuwenden
  • die relevanten Aspekte von Corporate Planning, Management, Monitoring and Operational Management in unterschiedlichen Abteilungen kritisch zu diskutieren
  • relevante Management und Software Tools zu benutzen

Lehrinhalte

  • Corporate positioning
  • Strategieentwicklung
  • Corporate planning
  • Monitoring
  • Management
  • Operational management
  • Management Systems
  • Management Instrumente

Vorkenntnisse

Grundlagen der Betriebswirtschaft

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Verhandlungstechnik (VHTbb)
German / SE
2.00
1.50

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung bereitet die Studierenden auf Verhandlungsprozesse vor. Dabei steht der beratungs- und lösungsorientierte Ansatz im Vordergrund.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die Prinzipien und Phasen des lösungsorientierten Verhandlungsprozesses (z.B. Harvard Konzept) zu erläutern.
  • Einwände aus einer kundenorientierten Sichtweise (z. B. Bedarf, Motive, Nutzen) darzustellen und lösungsorientiert zu argumentieren.
  • einen Verhandlungsprozess in mehreren Schritten unter Anwendung vorgegebener Tools (z.B. Fragetechniken) zu konzipieren und in einem einfachen realitätsnahen Verhandlungsgespräch umzusetzen.

Lehrinhalte

  • Prinzipien des Verhandelns und Verkaufens
  • Harvard-Konzept
  • Psychologie der Überzeugung
  • Lösungsorientiertes Verhandlungsgespräch: Vorbereitung, Bedarf, Argumentation, Einwandbehandlung, Abschluss
  • Rollen im Verhandlungs- und Verkaufsprozess
  • Konflikte in Verhandlungs- und Verkaufssituationen

Literatur

  • Cialdini, Robert B. (2007): Die Psychologie des Überzeugens, Bern: Verlag Hans Huber
  • Fischer, Roger/Ury, William/Patton, Bruce (2009): Das Harvard Konzept, 23. Auflage, Frankfurt: Verlag Campus

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung (Note)

Anmerkungen

keine

Spezialisierung 2 (MOD2.4)
German / iMod
5.00
-
Systemintegration (MOD2.5)
German / iMod
5.00
-
Systemintegration (SYIbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

IT Applikationen existieren selten isoliert. Unabhängig davon ob eine Applikation in-house entwickelt wurde, von einem Anbieter gekauft oder bereits seit längerem im Unternehmen präsent ist, die Integration von System ist ein fortlaufendes Thema. Dieser Kurs bietet einen systematischen Ansatz um Integrationsprojekte zu planen und durchzuführen, beginnend mit einer umfassenden theoretischen Einführung über Schnittstellen, einen Überblick über Messaging und Integrationslogik bis hin zu einer Darstellung der wichtigsten Architektur-Stile und deren Verbindung zu System Integration.

Methodik

- Präsentation und Diskussion in der Präsenzzeit - Selbststudium und Self-Assessment - Gruppenarbeit - Rollenspiel

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • System Integration als Disziplin, spezielle Herausforderungen und typische Ansätze zu beschreiben
  • System-Schnittstellen strukturiert zu beschreiben
  • neue Schnittstellen auf Basis von Anforderugen zu designen
  • Messaging Systeme zu verstehen bzw deren Antwendung in einem SI Projekt zu beschreiben
  • Integrations- und Geschäftslogik abzugrenzen und eine System-Integrationslösung zu entwickeln
  • die wichtigsten Architektur-Stile zu positionieren und für Aufgabenstellungen die passenenden auszuwählen

Lehrinhalte

  • siehe Moodle Kurs

Vorkenntnisse

Gute Übersicht über IT MAnagement und Operationa Grundkenntnisse im Programmieren

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • siehe Moodle course
Wissenschaftliches Arbeiten 2 (MOD2.6)
German / iMod
5.00
-
Wiss. Arbeiten und Methoden des Wiss. Arbeitens (WAMbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Den Studierenden sollen Hilfestellungen und Methoden für die Erstellung ihrer Arbeiten geliefert werden. Die beinhaltet alles von Themenfindung, Strukturierung der Arbeit bis hin zur Erstellung der Arbeit und das Anwenden von wissenschaftlichen Methoden.

Methodik

Präsentation durch die Lektoren Präsentationen des Status durch die Studierenden Workshop

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • den Strukturaufbau einer wissenschaftlichen Arbeit (Proposal, Bachelor Arbeit, Master Arbeit, Extended Abstract), sowie deren relevanter Teile (Einleitung, Hauptteile, Diskussionsteil, Schluss, Abstract) zu beschreiben und anzuwenden.
  • wissenschaftliche Methoden zu unterscheiden, zu beschreiben sowie zielführend für ihre Arbeit einzusetzen.
  • im Besonderen qualitative Methoden und ingenieurswissenschaftliche Methoden zu beschreiben und zu verwenden.
  • die Methodenwahl argumentativ zu begründen

Lehrinhalte

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Wissenschaftliche Methoden
  • Struktur wissenschaftlicher Arbeiten
  • Literaturanalyse
  • Qualitative Methoden
  • Ingenieurswissenschaftliche Methoden

Vorkenntnisse

Erfahrungen aus der Verfassung der Bachelorarbeit

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung

3. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
IT Operations Management (MOD3.5)
German / iMod
5.00
-
IT Operations Management (ITOMbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Die Studierenden erlernen die grundlegenden Aspekte zum Betrieb von IT Hardware und Software kennen. Dies beinhaltet Themen rund um die täglichen Aufgaben des Managements von IT Komponenten

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • die notwendigen Teilaspekte im Operations Management zu benennen und zuzuordnen
  • basierend auf dem Teilgebiet Lösungen zu konstruieren
  • basierend auf den konstruierten Lösungen deren Auswirkungen auf den IT Betrieb abzuleiten und abzuschätzen

Lehrinhalte

  • - Beschaffung
  • - Kapazitäten
  • - Performanz
  • - Verfügbarkeit
  • von IT Komponenten

Vorkenntnisse

Lehrveranstaltungen der ersten beiden Semester

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
IT-Governance (MOD3.2)
German / iMod
5.00
-
IT-Governance (ITIL, Cobit) (ITGbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Im Gegensatz zur gängigen, eng gefassten Definition von IT Infrastruktur als technisches Rückgrat der IT Organisation, vermittelt dieser Kurs ein weiter gefasstes Verständnis von IT Infrastrukturmanagement. Im Fokus steht dabei das Zusammenspiel verschiedener Aspekte, die die Erbringung von IT Services im Sinne einer modernen Dienstleitungsorganisation ermöglicht: physische IT Assets ebenso wie Humanressourcen, Wissen, Fähigkeiten und Prozesse als verbindendes Element. Dabei werden Methoden des Prozessmanagements ebenso behandelt wie anerkannte Vorgehensweisen ('Best Practices') und internationale Standards. In weiterer Folge basiert der Inhalt dieser LV auf dem COBIT Foundation Course, der weltweit angeboten wird und von der APMG lizenziert ist. Der Kurs kann als Vorbereitung für die COBIT Foundation-Prüfung angesehen werden; wir weisen jedoch gesondert darauf hin, dass diese Prüfung gesondert abgelegt werden kann.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • einen Überblick über Frameworks und Standards zu geben und die grundlegende Notwendigkeit von Frameworks und Standards zu diskutieren
  • die Teile von ITIL zu benennen und an ein Beispiel anzuwenden
  • einen Überblick über Cobit inkl. der Key Features zu geben
  • die COBIT principles zu beschreiben und zu diskutieren
  • die COBIT Enablers zu beschreiben und zu diskutieren
  • einen Überblick über die Einführung die Bewertung von COBIT zu geben

Lehrinhalte

  • IT Prozessmanagement
  • IT Service Management
  • IT Standards und Frameworks
  • ITIL
  • Der Nutzen durch die Anwendung von COBIT 5
  • Die Architektur der COBIT 5 Produkte. Herausforderungen und Probleme von Unternehmen im Bezug auf IT.
  • Die fünf Prinzipien von COBIT für Governance und Management der Unternehmens-IT
  • Wie COBIT einen umfassenden Ansatz für Governance und Management im gesamten Unternehmen ermöglicht. (Der Enabler „Prozesse“ wird im Rahmen der Vertiefung detaillierter behandelt)
  • Die wesentlichen Konzepte des Process Capability Assessment und das COBIT 5 Process Assessment Model.

Vorkenntnisse

Grundlagen des IT Managements Grundlagen des Prozessmanagements

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Knowledge Management (MOD3.1)
German / iMod
5.00
-
Wissens- und Dokumentenmanagement (WDMbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Diese Lehrveranstaltung startet mit einem kurzen Überblick zu unterschiedlichen Wissensmanagementansätzen (wie bspw. jenem nach Probst et. al), sowie zu den anwendbaren Softwaresystemen in den unterschiedlichen Phasen/ Prozessen/ Bausteinen des Wissensmanagements. Im Anschluss daran eignen sich die Studierenden Möglichkeiten zur Wissensverbreitung in Unternehmen, unter Anwendung diverser eLearning Systeme an. Des Weiteren wird der gezielte Einsatz von Softwaresystemen zur Umsetzung des Dokumentenmanagements in Unternehmen von den Studierenden erlernt.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • unterschiedliche Wissensmanagementansätze zu beschreiben
  • ausgewählte eLearning Systeme zur Umsetzung von Fernlehrszenarien zur Wissensverbreitung anzuwenden.
  • unterschiedliche Softwaresysteme zur Umsetzung des Dokumentenmanagements in Unternehmen anzuwenden.

Lehrinhalte

  • Übersicht Wissensmanagementansätze
  • Überblick Softwaresysteme im Wissens- und Dokumentenmanagement
  • eLearning Systeme zur Wissensverbreitung im Unternehmen
  • Softwaresysteme zur Umsetzung des Dokumentenmanagements in Unternehmen

Vorkenntnisse

Keine

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Management 3 (MOD3.3)
German / kMod
5.00
-
Change Management (CMGbb)
German / SE
2.00
1.50

Kurzbeschreibung

Durch Projekte, neue Prozesse, Einführung neuer IT Systeme und vielem mehr ergeben sich Veränderungen im Unternehmen. Um Veränderungen auch nachhaltig im Unternehmen zu verankern sollten diese immer mit Hilfe von Methoden des Veränderungsmanagements begleitet werden.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Begriffe und Grundsätzliches zum Veränderungsmanagement zu erläutern
  • Grundsätze und Vorgehensmodelle für Veränderungsprozesse zu beschreiben
  • Widerstände zu identifizieren, zu benennen und damit umzugehen

Lehrinhalte

  • Grundlagen Change Management
  • Change Management Modelle und Prozesse
  • Kontext
  • Widerstände zu Change
  • Systemisches Denken

Vorkenntnisse

Management 1 und 2

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
IT Recht (ITRbb)
German / ILV, FL
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Einführung in das IT-Recht für Praktiker. Studierende sind danach in der Lage Entwürfe für IT-Verträge zur Vorlage bei Rechtsabteilungen bzw. Anwälten zu erstellen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • Vertragsentwürfe im Bereich Datenschutz, Telekom-Recht, Softwareschutz, Urheberrecht, E-Commerce Recht zu erstellen
  • grundlegende Themen des Vertragsrechts zu benennen

Lehrinhalte

  • Juristisches Arbeiten im Internet, Softwareschutz/ Urheberrecht, Vertragsrecht, IT-Verträge, Datenschutz, E-Commerce

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der IT und des IT-Projektmanagements sowie von ERP-Systemen

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung
Spezialisierung 3 (MOD3.4)
German / iMod
5.00
-
Big Data Analytics (BDAbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00
Wissenschaftliches Arbeiten 3 (MOD3.6)
German / iMod
5.00
-
AK der Wirtschaftsinformatik (Seminar) (AWIbb)
German / ILV, FL
5.00
3.00

Kurzbeschreibung

Die Studierenden bekommen die Möglichkeit ausgewählte Themenbereiche der Wirtschaftsinformatik strukturiert zu bearbeiten.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • neue und moderne Themen der Wirtschaftsinformatik zu benennen und im Fachgebiet einzuordnen
  • neue und moderne Themen der Wirtschaftsinformatik strukturiert zu bearbeiten und deren Einsatz im Unternehmen zu beschreibeno

Lehrinhalte

  • Ausgewählte Themenbereiche der Wirtschaftsinformatik wie zB. Customer Relationship Management, Big Data, Internet of Things

Vorkenntnisse

Semester 1 und 2, Master Wirtschaftsinformatik

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung

4. Semester

Bezeichnung ECTS
SWS
Master – Thesis (MOD4.1)
German / iMod
30.00
-
DiplomandInnenseminar (DPSbb)
German / ILV
3.00
2.00

Kurzbeschreibung

Die Studierenden haben die Möglichkeit, ihren momentanen Master Arbeits-Status zu präsentieren und Feedback zu bekommen. Dies soll dabei helfen, die Arbeit inhaltlich besser zu strukturieren und sie desweiteren auch auf die Präsentation der Master Arbeit im Zuge der Master Prüfung vorzubereiten. Desweiteren dient diese Lehrveranstaltung als Plattform für Diskussionen im Themenbereich wissenschaftliches Arbeiten und wissenschaftliches Schreiben.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • eine Präsentation zu einer Masterarbeit vorzubereiten und abzuhalten
  • eine Präsentation zur Masterarbeit erfolgreich zu verteidigen

Lehrinhalte

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Präsentieren und Verteidigen einer Arbeit

Vorkenntnisse

Erfahrungen aus der Verfassung und der Verteidigung der Bachelorarbeit

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung
Master's Thesis (MTHbb)
German / BE
27.00
18.00

Kurzbeschreibung

Ausgehend von realen Problemstellungen sollen die Studierenden im Zuge der Diplomarbeit ein Thema der Wirtschaftsinformatik weitgehend abstrahieren, und dieses dann mit Hilfe von wissenschaftlichen Fragestellungen bearbeiten und lösen. Ein weiterführender Proof-of-Concept (zB. die Anwendung in einem Unternehmen) rundet das Thema und damit die wissenschaftliche Arbeit ab.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage, ...

  • ein komplexes Thema der Wirtschaftsinformatik mit Hilfe von wissenschaftlichen Fragestellungen einzugrenzen
  • ein komplexes Thema der Wirtschaftsinformatik mit Hilfe von wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.
  • die erhaltene Lösung adäquat zu validieren und zu diskutieren

Lehrinhalte

  • Erstellung einer Masterarbeit

Vorkenntnisse

Semester 1-3, Wirtschaftinformatik Master

Literatur

  • siehe Moodle

Leistungsbeurteilung

  • LV-Immanente Leistungsbeurteilung und Abschlussprüfung