Master-Lehrgang Health Tech Management

Ein Angebot der Technikum Wien Academy

Wie die gesamte Life Science Branche, wird auch die Medizintechnik wirtschaftlich, sozial und volkswirtschaftlich, immer wichtiger – eine Entwicklung, die durch die Pandemie beschleunigt wurde. Sich als Produzent von medizinischen Produkten im wirtschaftlichen Wettbewerb durchzusetzen ist allerdings genauso herausfordernd, wie es lukrativ sein kann. Dabei fehlt es häufig nicht an Ideen, sondern an Wissen diese nach gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Elementar für den Erfolg in diesem global umkämpften Wettbewerb sind profunde Kenntnisse über Digitalisierung, Innovation, aber auch Recht. Schließlich gibt es in der heutigen Zeit wenige Branchen, die durch den Technologiewandel einer so starken Veränderung unterliegen, wie die Medizintechnik. Das Ziel des Lehrgangs Health Tech Management ist es, Expert*innen auszubilden, die die Grundlagen für den Erfolg eines Medizinproduktes legen können – von der Entwicklung bis zur Markteinführung.

Die Kooperation der Technikum Academy mit dem österreichischen Marktführer zur Entwicklung, Zulassung und Qualitätsmanagement für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika, en.co.tec, macht den Master-Lehrgang Health Tech Management einzigartig und bietet eine ausgewogene Mischung aus akademischen und anwendungsspezifischen Lehrinhalten.

In vier Semestern erhalten Teilnehmer*innen umfassendes Wissen aus den Bereichen Regulatorische Anforderungen (MDR, IVDR), Qualitätsmanagement Methoden, Digital Health Solutions (User Experience und Big Data), Gesundheitssysteme und Business Development. Der Lehrgang ist perfekt auf Berufstätige abgestimmt und findet in 3 Unterrichtsblöcken à 4 Tage pro Semester statt.

Infos und Bewerbung auf academy.technikum-wien.at