Informatik-Studium: Voraussetzungen für die Bewerbung

Die Zugangsvoraussetzung zum Bachelor-Studiengang Informatik ist die allgemeine Universitätsreife oder eine einschlägige berufliche Qualifikation. Die allgemeine Universitätsreife ist durch eine der folgenden Urkunden nachzuweisen:

  • österreichisches Reifezeugnis,
  • Zeugnis über die Berufsreifeprüfung,
  • für den jeweiligen Fachhochschul-Studiengang in Frage kommendes Studienberechtigungszeugnis,
  • ausländisches Zeugnis, das einem dieser österreichischen Zeugnisse auf Grund einer völkerrechtlichen Vereinbarung oder auf Grund einer Nostrifizierung oder auf Grund der Entscheidung der Studiengangsleitung des inländischen Fachhochschul-Studienganges im Einzelfall gleichwertig ist,
  • Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

 

Als in Frage kommende Studienberechtigungsprüfungen gelten jene, die die folgende Kombination an Prüfungsfächern aufweisen:

  • Aufsatz über ein allgemeines Thema (A)
  • Mathematik 3 (M3 oder höher)
  • Lebende Fremdsprache Englisch 1 (F1 oder höher)
  • Wahlfach (WF)

 

Für weitere Infos zum Thema Studienberechtigungsprüfung und den einzelnen Studienrichtungsgruppen wenden Sie sich bitte an unsere Studienberatung.

Ich verfüge über keine dieser Urkunden, aber habe Berufserfahrung. Erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen?

Die Abschlüsse in den folgenden Lehrberufsgruppen bzw. an den folgenden Berufsbildenden Mittleren Schulen (BMS) gelten als Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen im Rahmen der einschlägigen beruflichen Qualifikation:

Art Bezeichnung
Lehrberufsgruppe Büro / Handel / Finanzen
  Elektrotechnik / Elektronik
 

Informatik / EDV / Kommunikationstechnik

BMS (mind. 3 Jahre)

Elektronik und Technische Informatik

 

Informatik und Elektronische Datenverarbeitung

 

Informationstechnologie

 

Wirtschaftsingenieurwesen

 

Wer über einen dieser Abschlüsse verfügt, hat u.a. die Möglichkeit, eine Qualifikationsprüfung  an der FH Technikum Wien abzulegen und kann damit für das Informatik-Studium die Voraussetzungen erwerben. Die Qualifikationsprüfung an der FH Technikum Wien ist keine allgemein gültige Studienberechtigungsprüfung. Man erwirbt damit lediglich die Qualifikation für einen bestimmten Studiengang der FH Technikum Wien. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass man sich zuerst um Aufnahme im gewünschten Studiengang bewirbt.

Welche Voraussetzungen muss ich als BewerberIn aus dem Ausland erfüllen?

Wenn die Inhalte und Anforderungen ausländischer Zeugnisse nicht gleichwertig mit einer österreichischen Reifeprüfung sind, schreibt die Studiengangsleitung eine Ergänzungprüfung vor. Diese ist für die Herstellung der Gleichwertigkeit mit einer inländischen Reifeprüfung notwendig und muss vor der Zulassung abgelegt werden.

 

Für die Absolvierung eines Studienganges benötigt man mindestens Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 (siehe “Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen”). Diese Kenntnisse müssen durch ein entsprechendes Zertifikat nachgewiesen werden. BewerberInnen mit einem Schul- oder Hochschulabschluss in der geforderten Sprache benötigen keinen Nachweis bzw. Zertifikat.

 

Im Einzelfall entscheidet die Studiengangsleitung über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen.