FH Technikum Wien Gebäude

Die FH Technikum Wien stellt sich vor

Die FH Technikum Wien ist Österreichs Fachhochschule für Technik und Digitalisierung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sie 15.000 Absolvent*innen hervorgebracht. Aktuell werden mehr als 4.500 Studierende in 28 Bachelor- und Master-Studiengängen zu Spitzenkräften für die Wirtschaft ausgebildet. Die Studiengänge werden in Tagesform oder Abendform angeboten. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle.

Der Bereich Forschung & Entwicklung an der FH Technikum Wien ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und konzentriert sich aktuell auf folgende Schwerpunkte:

  • Embedded Systems & Cyber-Physical Systems,
  • Renewable Urban Energy Systems,
  • Secure Services, eHealth & Mobility,
  • Tissue Engineering & Molecular Life Science Technologies
  • sowie Automation & Robotics.


In der Technikum Wien Academy sind die Weiterbildungsangebote der FH Technikum Wien gebündelt. Diese reichen vom eintägigen Seminar über die neuen Kurzstudien bis hin zu postgradualen Master-Lehrgängen.

Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener Einrichtung Fachhochschulstatus. Seit 2012 ist sie Mitglied der European University Association (EUA). Sie ist ein Netzwerkpartner des FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.

Verein FH Technikum Wien

Erhalter der FH Technikum Wien ist der gleichnamige Verein Fachhochschule Technikum Wien (Präsidium, Geschäftsführung). Der Verein trägt die wirtschaftliche und rechtliche Gesamtverantwortung für die Fachhochschule und ist für die strategische Weiterentwicklung ebenso verantwortlich wie für die operative Führung und die Bekanntmachung der Fachhochschule in der Öffentlichkeit.